Sonntag, 22. Dezember 2013

Festtagsgrüsse


Nun stehen die Festtage kurz bevor und die letzten Vorbereitungen für Weihnachten und den Jahreswechsel laufen. Das Jahr 2013 war für viele von uns eines der Schwersten. Einige von uns hatten harte Schicksalsschläge erlitten oder mit schwerwiegenden Krankheiten und anderen Problemen zu kämpfen. Auch wenn man denkt, das WorldWideWeb sei in der heutigen Zeit sehr anonym, so ist es doch bei unserer großen Bloggerfamilie anders. In schlimmen Situationen merkt man den Zusammenhalt, wenn Mitgefühl und aufbauende Worte niedergeschrieben werden, die dem betroffenen Blogger zeigen, dass er nicht alleine da steht. Das wollte ich unbedingt an dieser Stelle einfach mal erwähnen:-)

Ich wünsche all meinen Lesern und Ihren Angehörigen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Nutzt die besinnliche Zeit um dankbar zu sein, für das was Ihr habt.
Noch ein kleiner Rat für das Jahr 2014, all die Wünsche und Ziele die ihr euch setzt, dürft ihr niemals aus den Augen verlieren, so stressig der Alltag auch manchmal sein wird, ihr könnt es schaffen und eure Träume realisieren.


Nun verabschiede ich  mich und werde meine bloggerfreie Zeit (wie jedes Jahr) bis nach Neujahr genießen. Und dann heißt es, frisch erholt und gut genährt wieder ran an die Tasten :-)


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Naturals Balsamico Chips


Was darf bei einem tollen Film im Fernsehen oder DVD nicht fehlen???? Richtig, eine Schüssel Kartoffelchips. Von Lorenz Naturals gibt es jetzt eine neue Variante - "Balsamico". Diese Sorte durften wir ausgiebig testen.
Wie jeder weiß, handelt es sich bei Balsamico um einen hochwertigen Essig, der demnach säuerlich schmeckt. Die Neugierde war groß, da es doch sehr von den gängigen Varianten abweicht die man sonst im Handel findet.
Und naja, wie soll ich es ausdrücken???HHHHHMMMM. Ich umschreibe es mal mit den Worten "Unser Geschmack ist es definitiv nicht"
Es schmeckt extrem bzw. penetrant sauer. Wir hatten nach mehreren Griffen in die Tüte bereits genug. Die Kinder haben garnicht erst gekostet, die waren nicht mal von dem anregenden würzigen Duft angetan.

Da die Chipse sehr dünn sind (werden mit Schale in Sonnenblumenöl geröstet) sind leider auch sehr wenige Kartoffelscheiben intakt. Die meisten waren zerbrochen, was auch nicht gerade appetitlich aussieht.

In einer Packung sind 110 g enthalten zum Preis von ca. 1,45 €. Also meiner Meinung nach, stimmt das Preis-Leistungsverhältnis nicht wirklich.

Fazit: Produkt leider nach unserem Geschmack durch gefallen. Da bleiben wir lieber bei dem Klassiker Paprika, da kann man nicht all zu viel falsch machen.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Neue Gesichtspflege Serie von CD


Am Samstag habe ich mit meinen Freundinnen einen Beautyabend eingelegt, naja man könnte eher sagen, einen Beautymarathon. Ich wurde von der Firma Paart ausgewählt, die neue Gesichtspflegeserie von CD ausgiebig mit meinen Mädels zu testen. Das Paket war dann auch wirklich prall gefühlt inkl. einer Musik-CD die dann im Hintergrund lief.
Das Besondere an der neuen Pflegeserie ist, dass sie auch für sehr empfindliche Haut geeignet ist. Hauptbestandteil ist der Extrakt der Wasserlilie, dieser hat die Eigenschaft, den Wirkstoff Hyaluron effektiver in die Haut zu bringen. Sie fühlt sich nach der Anwendung sehr glatt an und versorgt sie den ganzen Tag mit Feuchtigkeit. Der sinnliche Duft erinnert an pure Frische. Natürlich darf bei so einem Mädelsabend ein leckeres Glas Sekt nicht fehlen und dann ging es auch schon los.


Zuerst wurde die Gesichtshaut mit dem milden Reinigungsschaum gereinigt. Bei diesem Produkt waren sich alle einig. Einfach perfekt, der Schaum ist weich und die Dosierung durch den Pumpspender auch mit nassen Händen einfach. Danach wurde wahlweise die 24 Stunden Feuchtigkeitspflege oder die Intensiv-Aufbaucreme fleißig aufgetragen. Um alle Produkte testen zu können, lag diesem Riesen Paket natürlich auch das passende Gesichtswasser bei. Und als Finish gab es dann natürlich noch eine Intensiv-Augencreme. Alle Cremes ziehen schnell ein und hinterlassen keinen Fettfilm und sind somit auch sehr gut als Make-Up Unterlage geeignet.

Besonders betonen möchte ich hier noch den bekannten Werbeslogan " An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD " , dem kann ich nur zustimmen, denn keins der Produkte enthält Mineralöle, Silikone, Parabene, Farbstoffe.

Zum Preis der jeweiligen Ausführung kann ich leider keine Aussage machen, da ich sie im Handel noch nicht gesehen hab.

Testergebnis: Alle waren sehr überrascht von der Qualität und der Pflegewirkung der Produkte. Gerade deshalb, weil dieser Hersteller bis jetzt nicht wirklich im Einkaufswagen landete. Aber das wird sich in Zukunft wohl ändern.

Fazit: So ein Mädelsabend ist doch immer wieder was Schönes und er wird nie langweilig wenn es ums Thema Beauty geht. Am Ende waren 3 Flaschen Sekt geleert. Mit Ausnahme von mir, ich darf ja derzeit keinen Alkohol trinken, naja eigentlich war ich den ganzen Abend eher ein stiller Beobachter (was aber auch Spaß machte), ihr wisst ja warum. Jedenfalls war es am Ende so laut, dass mein Mann uns ins Bad verbannte um in Ruhe seine DVD schauen zu können:-):-):-)

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Theramed 2in1 Atem-Frisch


Zahncreme ist gleich Zahncreme???? Nein, ich denke nicht. Es gibt in der jetztigen Zeit so eine wahnsinnig große Auswahl an Produkten für die Zahnpflege, dass man leicht den Überblick verliert.
Zusätzlich zur Zahncreme wende ich regelmäßig Mundwasser an für frischen Atem. Bei Theramed 2in1 habe ich beide Produkte in einem. Das ist sehr praktisch und vor allem platzsparend.
Die Sorte Atem-Frisch ist die perfekte Lösung. Eine Fluoridzahncreme inkl. Mundspülung. Das Frischegefühl hält sehr lange an und der Mundgeruch durch z.B. Essen bleibt aus.
Die kleine Flasche liegt sehr gut in der Hand und die Dosierung ist einfach und hygienisch.

In einer Flasche sind 75 ml enthalten zum Preis von ca. 2,00 Euro. Wenn es nach mir ginge, könnte die Packung um einiges größer sein, denn der Inhalt hält bei einer Familie mit Kindern nicht wirklich lange.

Apropo Kinder, sie haben Sie auch probiert, empfinden sie aber für zu scharf. Was den Hersteller interessieren dürfte, um evtl. ein passendes Produkt für Kids zu entwickeln.

Fazit: Jeder möchte schöne und gesunde Zähne haben, da es in der heutigen Zeit ein Merkmal ist, auf das die Öffentlichkeit achtet. Und ich denke, die Produktlinie von Theramed 2in1 trägt dazu bei, ein strahlendes Lächeln zu präsentieren.

Sonntag, 8. Dezember 2013

Beyond Horizon Energydrink


Es gibt ab und an mal die etwas anderen Produkttests bzw. Mitwirkungsprojekte. Da kommt ein Hersteller und sagt " Hey, wir brauchen ein neues Produkt, seit kreativ und lasst eure persönliche Note einfließen." Im Sommer suchte eine Produktionsfirma für Energydrinks eine neue Geschmacksrichtung. Ich habe meine Idee auch eingereicht, gut sie hat es nicht ins Finale geschafft, aber es macht einfach Spaß, ein Teil von was ganz großen zu werden/sein.
Die Gewinnersorte war nach einer Abstimmungsphase Kokosmilch mit Matetee. Leider lies sich diese nicht umsetzen, da sich die zwei Komponenten nicht verbanden. Also kam der zweitplatzierte Vorschlag "Minze trifft Zitrone und Holunder" zum Zuge. Die, die am meisten am Projekt mitwirkte, haben dann auch das Getränk zum probieren erhalten.
Die Dosen sehen sehr edel aus in Ihrem Grün, sie gefallen mir sehr gut. Leider wird sie so nicht bleiben, da es auch den Punkt, Verpackungsdesign gab. Wenn die Entwickungsabteilung gute Arbeit leistet (ich schätze mal, dass Ihre Köpfe qualmen) wird es eine dreieckige Dose sein, da dieses Modell die meisten Stimmen bekam.

Wann und wo das Produkt Beyond Horizon auf den Markt kommt kann ich euch leider nicht sagen, da so eine komplette Produktsabwicklung doch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Aber wenn das Getränk dann irgendwann mal in den Regalen steht, kann ich stolz sagen, ohne mich würde es dieses Produkt nicht geben. Ok, klingt ein wenig übertrieben, aber der Kern stimmt ja :-):-):-)


Mittwoch, 4. Dezember 2013

Gewinnauslosung Beautypaket


Wie versprochen, ist der erste Post nach meinem Krankenhausaufenthalt die Auslosung des Beautypakets, was eigentlich am 28.11.2013 geplant war. Da es nun schon eine Weile her ist, könnt ihr hier nochmal den tollen Inhalt bestaunen. Über die rege Teilnahme habe ich mich sehr gefreut und habe aufgrund der Kommentare gemerkt, dass die zusammen gestellte Mischung doch sehr ansprechend ist.


Damit es auch mit rechten Dingen zuging, wurde jeder Teilnehmer auf einem kleinen Zettel notiert und fein säuberlich zusammen gefaltet. Meine kleine Tochter Lara-Elaine hat dann die Glücksfee gespielt und aus der Kristallschale den Gewinner gezogen.



Aber nun Schluss der langen Worte, ich möchte Euch nicht weiter auf die Folter spannen, es hat sich ja nun schon alles zeitlich so verzögert, dass es leider kein Nikolauspaket mehr wird. Hier nun der Name der Gewinnerin:



Monika Andres, ich gratuliere dir von ganzen Herzen zu diesem tollen Beautypaket. Du bekommst zeitnah noch eine Mail von mir, damit du mir deine Adresse übermitteln kannst, wohin das Paket gehen soll.
Ich wünsche dir sehr viel Freude damit. Natürlich bin ich über einen kleinen Post auf deinem Blog oder deiner Website nicht böse :-)

Für alle anderen heißt es, nicht traurig sein, denn irgendwie macht es sehr viel Spaß, anderen eine Freude zu bereiten. Ich denke, ich werde in naher Zukunft das nächste Gewinnspiel veranstalten. Und dann heißt es bald wieder "Auf ein Neues".

Samstag, 30. November 2013

Es geht bergauf

Nachdem ich nun in die Uniklinik nach Halle verlegt wurde und weitere Untersuchungen durchgeführt wurden, geht es langsam bergauf. Das MRT hat ergeben, das die Herzleistung bei 70 % liegt und ein erneuter Herzultraschall hat bestätigt, dass das Wasser im Herzen langsam zurück geht. Vom Allgemeinzustand geht es mir auch besser nur das Engegefühl in der Brust, aufgrund des vergrößerten Herzens, ist noch immer sehr schmerzhaft.
Laut Aussage der Ärzte wird die Heilung noch einige Monate dauern, wo ich dann arbeitsunfähig sein werde.
Dann kann ich euch auch wieder mit tollen Testberichten erfreuen und dann endlich gleich nach der Entlassung die ausstehende Gewinnspielauslosung vornehmen, hab ja dann genug Zeit:-):-):-)

An dieser Stelle bedanke ich mich für die sehr, sehr vielen aufmunternden und mitfühlenden Worte eurerseits.

Fazit: Wir Frauen sind hart im nehmen so nach dem Motto "Unkraut vergeht nicht"

Samstag, 23. November 2013

Update Krankheit

Nach mehr als einer Woche möchte ich mal ein kurzes Lebenszeichen von mir geben. In erster Linie bedanke ich mich für die viele mitfühlenden Worte und Genesungswünsche. Aber nun zum aktuellen Stand der Dinge. Ich habe eine Herzmuskelentzündung aufgrund eines nicht richtig auskurierten Infektes. Im Herzen hat sich Wasser angesammelt und die eine Herzklappe arbeitet nicht mehr richtig Ich liege weiterhin im Krankenhaus mit strengster Bettruhe. Erhalte hochdosierte Medikamente in der Hoffnung, dass alles wieder gut wird. Sollte dies nicht der Fall sein, werde ich wohl auf die Liste für ein Spenderherz kommen. Da kann ich nur sagen bzw. hoffen, dass das Jahr 2014 besser wird 🍀

Freitag, 15. November 2013

Krank

Liebe Leser,

ich möchte euch hiermit in Kenntnis setzen, dass ich mich in stationäre Behandlung begebe. Es geht mir von Tag zu Tag körperlich schlechter und nun ist der Punkt erreicht, wo ich Hilfe brauche. Ich hoffe auf Eurer Verständnis, dass es in nächster Zeit hier erst einmal etwas ruhiger wird. Aber die Gesundheit geht vor.

Auch die geplante Gewinnauslosung muss ich dadurch auf später verschieben. Ich hoffe ihr seit mir nicht all zu böse.

LG
Romy

Mittwoch, 13. November 2013

Gastrolux Pfannentest


Bei Küchen-Utensilien hab ich mit meinen Bewerbungen meist kein Glück. Um so größer war die Freude als die Zusagenmail für den großen Gastrolux-Pfannentest kam. Erhalten habe ich eine Gusspfanne die mit BiotanPlus beschichtet ist. Dazu einen passenden Glasdeckel und einen Silikonwender.Als erstes war ich von dem Gewicht sehr überrascht, sie ist sehr schwer, was ich als gewöhnungsbedürftig empfinde. Dadurch hat sie aber einen sicheren Stand auf dem glatten Ceranfeld des Herdes.


Da wir sehr gern Gehacktesklößchen auch Frikadelle genannt essen, hatte ich auch gleich das passende Testobjekt gefunden. Die Pfanne ist sehr eben gehalten, sodass sich wirklich im gesamten Boden das Bratöl gleichmäßig verteilt. Ich konnte auch feststellen, dass die Erhitzung des Öl`s schneller ging als bei meinen herkömmlichen Pfannen. Der Glasdeckel ist mit einem Entlüftungsknopf versehen, der energie - und vitaminschonend wirkt.


Auf dem Bild kann man schön erkennen, dass das Gebratene schön gleichmäßig durchgart. Die BiotanPlus ist eine erneuerbare Oberflächenbeschichtung. Das heißt, wenn nach Jahren die Antihaftbeschichtung durch den Gebrauch nicht mehr umfangreich vorhanden ist, kann sie einfach durch die Firma Gastrolux ausgetauscht werden. Das ist völlig neu und preiswerter als ein Neukauf.

Und trotz allem Lobes muss ich nochmal auf das kleine Manko vom Anfang meines Berichtes zurück kommen. Durch das Gewicht der Pfanne und dem guten Kilo Schweinehack zzgl. den robusten Glasdeckel schaffte ich es leider nicht, das fertige Gericht vom Herd zu nehmen. Es war mir einfach zu schwer.

Diese vorgestellte 28er Gussbratpfanne mit einer Höhe von 7 cm kostet 115,50 €. Klingt im ersten Moment schon ein wenig teuer, aber Qualität hat nunmal ihren Preis. Natürlich gibt es auch alle anderen Standardgrößen. Beziehen könnt ihr sie über Gastrolux-shop .

Fazit: Ich fand den großen Pfannentest 2013 richtig toll und werde evtl. in nächster Zeit doch die ein oder andere Pfanne durch ein neues Produkt von Gastrolux ersetzen.


Freitag, 8. November 2013

Burgruine Arnstein



Es gibt Orte, die einen immer wieder magisch anziehen. So auch bei mir. Ich habe durch Zufall vor ca. 10 Jahren die Burgruine Arnstein am Rande des Harzes entdeckt, die fast kaum in der Literatur zu finden ist.
Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und liegt imposant auf einer kleinen Bergerhöhung. Ich kann nicht genau sagen, wiso sie mich so fasziniert, aber 2 mal im Jahre besuche ich Sie allein ohne Familie. Im Frühjar wenn die Natur zum Leben erwacht und im Herbst, wenn die Blätter sich bunt färben. Denn dann hat man einen atemberaubenden Anblick auf die schlafende Burgruine.






Ich setze mich dann in die alten Gemäuer, lasse die Architektur auf mich wirken und hören dem Wind zu, der durch die Ritzen pfeift. Es ist einfach traumhaft, keine Menschenseele ist da oben. Man ist ganz allein und spürt förmlich die Vergangenheit. Jedesmal entdecke ich was neues, wenn ich durch die Geschosse wandere und mir das Leben vor knapp 1000 Jahren vorstelle, oder im Kellergeschoß mich durch die Dunkelheit taste. Irgendwann schrecke ich dann aus meinen Gedanken auf und merke, dass ich wieder 3 Stunden dort verbracht habe.



Seit einigen Jahren versuchen die umliegenden Gemeinden, das Bauwerk vor weiterem Verfall zu retten. Mit Spenden und anderen Zuwendungen werden Sanierungen auf dem Weg gebracht. Es ist bereits eine neue Wendeltreppe vorhanden, sodass man ohne weitere Probleme in die zweite Etage kommt.

Und auch Hollywood ist so begeistert, dass hier einige Szenen des Films " Black Death" mit Sean Bean gedreht wurden.


Fazit: Ich weiß wirklich nicht was es ist, dass ich nun auch euch davon erzähle bzw. Sie euch unbedingt zeigen wollte. Vielleicht habe ich in einem meiner früheren Leben dort gewohnt und war eine Adlige ;-)




Mittwoch, 6. November 2013

Palmolive antibakteriell


Das nasskalte Wetter lässt die Erkältungsviren wieder aufleben. An Grippe möchte ich garnicht denken. Gerade jetzt ist Handhygiene wieder besonders wichtig. Passend zur Jahreszeit hat Palmolive ihre antibakterielle flüssige Seife auf den Markt gebracht. Sie verspricht 99 % Entfernung aller Bakterien mit einer Anwendung. Praktisch im Pumpspender mit einem dezenten Duft. Diesen kann ich euch leider nicht beschreiben, da ich ihn nicht wirklich in Worte fassen kann. Nicht zu aufdringlich aber trotzdem frisch.
Die desinfizierende Wirkung wird mit 5 Stunden angegeben, was gut klingt und Sicherheit gibt, denn wirklich nachprüfen kann man das natürlich nicht.

In einer Flasche sind 250 ml zum Preis von ca. 2,40 Euro. Bereits gesehen im Drogeriemarkt.

Bei der Ergiebigkeit halte ich mich mit Meinung neutral. Wir sind 4 Personen und bei mehrmaliger täglicher Anwendung, reiche ich knapp 1 Woche (wenn überhaupt) mit einer Flasche. Da gibt es definitiv auf dem Markt günstiger Produkte.
Und ein weiterer Mängelpunkt kommt noch dazu. Die Plastikflasche ist sehr schmal gehalten, dadurch hat sie einen schlechten Halt auf dem Waschbeckenrand. Wenn die Kinder es benutzen kommt sie ins Rutschen oder kippt um und landet regelmäßig im Becken. Was mich dann wieder tierisch nervt.
Dies ist verbesserungswürdig, evtl. durch einen schmalen Gummiring im Boden, in etwa so wie bei einem Küchen Messbecher.

Ergebnis: Testen ja, kaufen nein. Wie schützt ihr Euch und eure Familie in der jetzigen Jahreszeit gegen Krankmacher???


Sonntag, 3. November 2013

Halloween 2013


Dieses Jahr haben wir Halloween mal zu Hause verbracht. Eigentlich gehen wir immer zur Gruselnacht in den Zoo, dass ist schon Tradition seit die Kinder laufen können. Leider fiel dieses Jahr die Veranstaltung aufgrund der Hochwasserkatastrophe aus. Da auch nicht wirklich eine Alternative angeboten wurde, haben wir es uns Daheim gemütlich gemacht. Ein paar Tage zuvor wurden 4 Kürbisse ausgehöhlt und mit Gesichtern versehen. So eine Schweinerei sage ich Euch, die Kids waren wie die Wilden und die ganze Küche hat geklebt. Das Putzen im Anschluss hat viel länger gedauert und blieb natürlich an mir hängen ;-)
Dann haben wir sie auf der Treppe angeordnet und es war ein toller Blickfang und der 31.Oktober konnte kommen. Eine Riesen Schüssel mit Süßigkeiten wurde bereit gestellt und dann hieß es an diesem Tage nach Einbruch der Dunkelheit, warten auf die Geister, Gespenster und Hexen.
Die Kinder waren aufgeregt und saßen voller Anspannung auf der Couch und lauschten, wann denn die Türklingel sich melden würden.
Und dann ging es Schlag auf Schlag, die Kostüme der Besucher waren toll anzusehen und ein Augenschmaus. Alle Süßigkeiten waren rucki zucki verteilt und wir haben uns entschlossen, nächstes Mal die alte Tradition zu brechen und auch verkleidet zusammen von Tür zu Tür zu gehen und zu fragen " Süßes, oder es gibt Saures".

Frage: Wie war euer Halloweenfest? Wart ihr Geber oder Nehmer ????

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Aldo Vandini Pflegeprodukte


Jetzt wo die Heizungen wieder angemacht werden, braucht unsere Haut besonders viel Pflege. Die warme Luft trocknet sie zusätzlich aus und sie verliert ihre Geschmeidigkeit. Im Sommer tut uns die Sonnencreme gut und im Herbst/Winter ist es dann die Feuchtigkeitscreme. Diese kommt dann meist als Lotion daher und riecht nach Blumen. Aber mal ehrlich, auch wenn sie immer exotischer klingen, muss denn jede Frau nach einer Blumenwiese riechen? Ich denke nicht...
Die Marke "Aldo Vandini" setzt auf ganz andere Aromen. Wir kennen sie hauptsächlich aus der Küche.
Zimt, Kardamon, Ingwer  - das sind nur einige Duftnoten, die zum Einsatz kommen.
Die reichhaltige Body Butter der aktuellen Produktreihe Sensual verleiht samtweiche Haut und langanhaltende Feuchtigkeit. Der Duft hält sehr lange an und es erinnert an den Orient. Diese Kombination ist für alle Hauttypen geeignet. Es gibt auch noch Handcreme, Peeling, Duschcreme, etc. mit diesem einzigartigen Dufterlebnis.

Der Tiegel ist formschön gehalten und mit Glitzer versehen. Auch die Symbole darauf wirken sehr orientalisch. Inhaltlich sind es 200 ml zum Preis von ca. 10 Euro.

Fazit: Ich denke Hautpflege ist auch eine Sache der Nase. Und wenn mir gesagt wird, du riechst anders, außergewöhnlich aber sehr gut, dann weiß ich, dass ich mit meiner Aldo Vandini Wahl alles richtig gemacht habe.

Heute zum Schluss noch eine kleines Beauty 1 & 1. Bodybutter unterscheidet sich zu normaler Lotion in der Reichhaltigkeit der Pflegestoffe und dem Fettgehalt. Und gibt der Haut somit viel mehr Feuchtigkeit und versorgt sie damit anhaltender.



Samstag, 26. Oktober 2013

Mein erstes Gewinnspiel


Seit über 2 Jahren haltet ihr mir und meinem Blog die Treue. Es ist nun an der Zeit sich dafür mal zu bedanken. Und das geht natürlich am besten mit einem Geschenk :-) Ich habe sehr lange überlegt, was ich verlosen könnte. Und nachdem ich mir meine Leserliste genauer angesehen habe, war die Entscheidung gefallen..
Bei über 95 % weiblicher Leser, kommt nur ein Beautypaket in Frage. Was nicht heißen soll, dass die Männer ausgeschlossen sind. Sollte auf einen von Ihnen das Los fallen, kann er es ja an seine Frau/Freundin/Geliebte/Mitbewohnerin/Putzfrau :-) weiter verschenken.
So, kommen wir zum Inhalt. Ich habe Produkte ausgesucht, die mich sehr begeistern bzw. die ich selber liebend gern anwende. Ich werde sie einfach mal aufzählen.

1. Kibio Ki-Tonic Body Öl 100 ml Sprayflasche
2. Mangostan 24 Stunden Anti-Aging Creme 50 ml Tiegel
3. Neutrogena Fußcreme 100 ml Tube
4. Neutrogena Handcreme 75 ml Tube
5. Manhattan Supersize Mascara schwarz 12 ml
5. MaxFactor Lipfinitiy Farbenummer 300
6. Manhattan Pro Shine Klarlack 11 ml
7. Aldo Vandini Handcremeprobe

Ich denke, es ist eine ausgewogene Mischung. Natürlich handelt es sich bei all den Produkten um unbenutzte Neuware. Das Gewinnerpaket hat einen Wert von ca. 90,00 Euro.
Um teilnehmen zu können, müssen folgende Punkte erfüllt sein bzw. werden. Ihr solltet Leser von meinem Blog sein, nennt mir bitte den Namen unter dem ihr mir folgt. Des weiterem benötige ich eure Mailadresse um den Gewinner dann kontaktieren zu können. Und der 3. und letzte Punkt ist, beantwortet meine Frage " Was war euer teuerster Gewinn den ihr je bekommen habt(bei mir war es eine Waschmaschine)????"

Das Gewinnspiel endet am 27. November 2013. Am Tag darauf wird eins meiner Kinder den Glücklichen ermitteln damit das Paket sich zeitnah auf den Weg machen kann und vielleicht pünktlich zum Nikolaus in Empfang genommen werden kann.

Ich denke die Aufgabenstellung ist nicht schwer und hoffe nun auf eine rege Teilnahme.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Neue Weintrauben


Das der Garten meine Wellnessoase ist, wisst ihr ja. Ich freue mich immer wieder, wenn alles schön blüht und reichlich Ernte bringt. Jetzt im Herbst ist ja nicht mehr all zu viel zu tun, das man sich an Neupflanzungen wagt. Vor einigen Jahren hatte ich mir mal ein paar Weintrauben gepflanzt, halbschattig. Naja, irgendwie haben sie immer schön viel Blattwerk getragen, aber nie Früchte. Im diesem Frühjahr hab ich sie dann umgesetzt, sodass sie den ganzen Tag Sonnen haben konnten. Habe mir noch die Mühe gamacht und sehr viele Holzstreben an der Hauswand befestigt, damit die Ranken genug Halt finden  Ich hoffte auf einen enormen Unterschied. Das Ende vom Lied war, das unsere Hündin Lexi sie komplett abgefressen hat und sich keiner Schuld bewusst war :-(

Nun habe ich mir trotz allem nochmal welche gekauft. 3 verschiedene Sorte, je eine Rosafarbene, Blaue und Gelbe. Alle kernlos und veredelt, so das Schädlinge keine Chance haben. Und damit auch der Hund nicht mehr knabbern kann, haben wir noch einen Holzschutz entworfen. Nicht gerade schick aber hilfreich :-)
Jetzt kann ich nur noch hoffen dass sie anwachsen und im nächsten Frühjahr kräftig treiben und ich dann endlich in 2-3 Jahren die ersten eigenen Weitrauben ernten kann.

Fazit: Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Sollte ich dann aber wieder kein Glück haben, gebe ich auf und versuche mich an Himbeeren ;-)

Sonntag, 20. Oktober 2013

Xlim Aktiv - Diätprogramm



Lebensmittel und Süßigkeiten testen ist ja ganz schön, aber irgendwie bleiben die Erinnerungen an jeden noch so kleinen Keks bei mir auf den Hüften :-( Also wurde es Zeit, ein Diätprodukt die Chance zu geben, zu zeigen was es kann. Bei der Onlineapotheke mycare bekam ich die Möglichkeit, das Xlim Starterpaket zu testen. Es besteht aus 3 Komponenten, die alle aufeinander abgestimmt sind und somit optimal bei der Gewichtsreduktion helfen sollen. Stoffwechselaktivierungskapseln, Shakemahlzeit und ein Heißgetränk.
Um nach einer fleißigen Einnahme von 4 Wochen ein Ergebnis zu sehen, hab ich mich am Anfang des Tests natürlich gewogen. So, für alle die schlecht sehen können, wirds jetzt schwer :-):-):-) Bei einer Größe von 1,70 m zeigte die Waage 73 Kilogramm. Hi,Hi,Hi. Spaß bei Seite, dann ging es los.


Am Morgen nahm ich eine der Kapseln um meinen Stoffwechsel auf Trab zu bringen, was logischerweise mehr Energie verbrennt. Die Shakemahlzeit, ein Pulver mit Vanillegeschmack, soll dann 1 - 3 normale Essensrationen ersetzen. Es ist leicht in der Anwendung, es wird einfach in fettarme Milch eingerührt und es schmeckt sehr angenehm.
Die ersten 2 Tage hab ich auch eisern alle Mahlzeiten ersetzt und musste mir eingestehen, dass dies garnicht geht. Irgendwie hatte ich trotzdem Hunger und merkte wie meine Laune kippte und ich zur Zicke mutierte. Also hab ich mir meinen eigenen Plan erstellt und nur noch das Abendessen durch einen Shake ersetzt. Ich denke, dass war clever, wenn der Hunger dann nach 2-3 Stunden einsetzte, bin ich einfach zu Bett gegangen. 
Das Heißgetränk ist als Hungerstiller gedacht. Es schmeckt nach einer würzigen Gemüsebrühe. Die man dann zwischendurch mal trinken kann. 
Der eine Monat ( so lange reicht das Starterpaket auch) verging eigentlich sehr schnell, und dennoch ist es sehr hart, wenn man sieht, wie der Rest der Familie schlemmt und keinerlei Mitleid zeigte :-(und man eisern bleiben muss, gerade wenn abends warm gegessen wird. 
Aber die Entbehrungen haben sich gelohnt. Nach Abschluss des Tests hab ich mich erneut gewogen. Und auch die Schlechtseher werden es jetzt ohne genaueres Hinsehen entziffern können :-) Die Waage zeigt 69 Kilogramm an. Nach Adam Riese macht das einen Gewichtsverlust von 4 Kilogramm, womit ich nicht gerechnet hatte.

Das oben genannte Xlim Aktiv Starterpaket besteht aus 30 Kapseln, Shakemahlzeit (25 Portionen) und dem Heißgetränk (21 Portionen) und kostet aktuell 62,89 Euro. Und ist bei der mycare Apotheke
erhältlich. Für eine zeitlich begrenzte Diät, zum Beispiel wenn der Sommer naht, ist der Preis denke ich mal in Ordnung.

Fazit: Wenn man abnehmen möchte, sind solche Produkte doch sehr sinnvoll, da sie einen unterstützen und helfen können sein Ziel zu erreichen. Ich muss mir aber eingestehen, wenn es um leckeres Essen geht, dass ich doch meinen inneren Schweinehund sehr lieb habe ;-) Und wenn man den Medien Glauben schenken darf, ist die Frauenfigur mit Kurven an den richtigen Stellen wieder im Kommen, oder hab ich das nur geträumt??????



Mittwoch, 16. Oktober 2013

Ongo Kit


Ich hab mir im Esszimmer meine persönliche Bloggerecke eingerichtet. Mit Schreibtisch, Laptop, Kalender, etc. Zum Sitzen nutzte ich bis vor kurzem einen Stuhl vom Esstisch. Logischerweise ist das auf Dauer nicht wirklich bequem und es schadet eher meinem Rücken. Einen Bürostuhl wollte ich aber auch nicht kaufen, da er nicht ins Bild vom Zimmer passen würde.

Die Lösung für mein Problem ist der Ongo Kit. Ein sogenannter Hocker, der für wirklich jeden geeignet ist, ob Kind oder Erwachsener. Seine Standfläche ist rund, somit bewegt sich das Sitzgerät bei jeder noch so kleinen Bewegung. Die somit sehr große Bewegungsfreiheit steigert die Konzentration und ich trainiere täglich meine Balancefähigkeit. Die Säule in der Mitte ist flexibel verlängerbar und somit optimal für jede Körpergröße geeignet. Man setzt einfach mehrere Höhenelemente zu je 8 cm Länge ein. Vom Design kommt er eher futuristisch daher, ist aber super bequem. Er wiegt gerade mal 3 Kilo und kann mit einem Gewicht von max. 120 Kilogramm (und nein soviel wiege ich nicht :-) belastet werden.
Und er ist natürlich absolut platzsparend. Wenn ich fertig bin mit meinen Onlinetätigkeiten, schiebe ich ihn einfach unter den Schreibtisch. Am Nachmittag erwische ich die Kinder dabei, wie sie damit spielen oder besser gesagt ihr Gleichgewicht schulen.

Zum Preis, naja er klingt wahrscheinlich erstmal ziemlich hoch. Der reine Hocker kostet 99,00 Euro. Die Höhenelemente (2 Stück) schlagen nochmals mit 19,00 Euro zu Buche. Wer extrem groß ist muß natürlich mehr Höhenstufen zukaufen.

Meiner Meinung nach ist der Preis aber fair, die Qualität stimmt, es gibt 3 Jahre Herstellergarantie und er ist sehr flexibel. Wenn ich ihn nicht brauche, kann eins der Kinder ihn benutzen z.b. für die Hausaufgaben. Ich verkleinere ihn dann einfach auf die geforderte Größe.

Wie oder wo schreibt ihr eure Posts? Das würde mich wirklich mal interessieren.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Mein Gewinn Teil 2


Zur Zeit kann ich mich garnicht beschweren, Fortuna mag mich. Bei einem Facebook Gewinnspiel von Hormocenta habe ich ein Gesichtspflegeset gewonnen. Und da ich die Marke noch nie probiert hab, freute mich das Riesen Paket natürlich sehr. Bin ja nun Mitte 30 und da kann man nicht genug Creme im Haus haben um die Falten in Schach zu halten :-)
Die Firma Hormocenta gibt es bereits seit über 50 Jahre und ich muss ehrlich gestehen, dass ich immer dachte, dort gibt es nur Pflegeprodukte für ältere Damen. Weil ich die Cremedosen immer bei meiner Mutter oder Oma im Bad hab stehen sehen. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Denn die enthaltenen Inhaltsstoffe wie Vitamin A und E, Provitamin B5 und hochwertige Pflanzenöle pflegen optimal die anspruchsvolle Haut in jedem Alter.
Ich werde nun jedes der Produkte einzeln ausführlich testen und wenn ich zufrieden bin, ist ein Nachkauf natürlich nicht ausgeschlossen. Und hab somit auch schon die erste Idee für die Weihnachtsgeschenke an die weiblichen Mitglieder der Familie. Ich bedanke mich an dieser Stelle nochmals recht herzlich für diesen tollen Gewinn.

Fazit: Glück im Spiel, Pech in der Liebe!. Nein, Quatsch :-) Ich sollte vielleicht mal mein Glück bei den teuren Sachen probieren, denn so ein neues Auto hat auch was...

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Mein Gewinn Teil 1


Als Hobbyblogger lese und kommentiere ich sehr gern andere Webseiten. Hab da auch schon meine Favoriten gefunden, die ich regelmäßig besuche. Auf den ein oder anderen Blog finden ab und an mal Gewinnspiele statt, wo ich dann logischerweise auch daran teilnehme.
Bei Susanne lese ich besonders oft und gern, da sie auch eine Zwillingsmama ist und uns somit einiges verbindet.
Ihr Blog ist genauso wie meiner, eine Mischung aus Produkttests und der tägliche Wahnsinn mit Mehrlingen:-)
Sie hatte vor kurzem ein kleines Gewinnspiel veranstaltet, bei dem man ein Balea Men Set gewinnen konnte. Und das Los ist auf mich gefallen. Natürlich hab ich das liebevoll gepackte Paket meinem Mann überreicht.
Aber Susanne hatte auch für mich noch eine Kleinigkeit mit reingelegt, was mir wieder zeigte, wie tief die Verbundenheit zwischen uns Bloggern doch ist.

Ich bin nun am überlegen für meine treuen Leser auch mal ein Gewinnspiel zu veranstalten. Vielleicht kann ich so einem von Euch eine Freude bereiten.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Unsere Pilzausbeute 2013


Der Herbst zeigt sich von seiner besten Seite mit viel Sonnenschein und blauen Himmel. Auch zu dieser Jahreszeit gibt es sehr viele Freizeitaktivitäten im Freien. Wir lassen Drachen steigen, schwingen uns aufs Fahrrad oder schnappen uns einen Korb und gehen in den Wald.
Pilze sammeln gehört seit meiner Kindheit zu einem schönen Herbstnachmittag einfach dazu. Irgendwie habe ich die Tradition unbewusst beibehalten und bin nun regelmäßig mit den Kindern im Wald. Sie freuen sich jedesmal drauf und schließen Wetten ab, wer wohl den ersten Pilz findet. Sie wissen bereits mit 6 Jahren welche essbar sind und welche giftig.
Letztes Wochenende haben wir uns mal wieder in den Tiefen des Waldes begeben, natürlich inkl. eines lecker gefühlten Picknickkorbes :-) , und die Suche war erfolgreich. 2 Körbe voll mit leckeren Speisepilzen waren nach Stunden das tolle Ergebnis.
Man schlägt ja auch zwei Fliegen mit einer Klappe. Man geniest die Natur und die frische gesunde Luft und hat am Abend ein leckeres Essen auf dem Tisch. Viele der gefundenen Pilze trockne ich aber auch und verarbeite sie zu Pulver,  zum verfeinern von Soßen oder Fleischgerichten.

Fazit: Es macht einfach Spaß, abseits der Zivilisation einige Stunden abzuschalten und nur das Vogelgezwitscher zu lauschen und die tanzenden Blätter im Wind zu beobachten.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Sachsen Quelle Fruit & Water


Sachsen Quelle hatte auf Facebook zu einer Testaktion aufgerufen. In diesem Projekt sollte die beliebteste Sorte der neuen Fruit-Water Reihe ermittelt werden. Es standen 3 Geschmacksrichtungen zur Auswahl, Brombeere, Himbeere und Pfirsich-Mango.
Über einen Zeitraum von 4 Wochen wurden regelmäßig Tester gesucht, natürlich hab ich mich auch immer wieder fleißig beworben. Aber leider ohne Erfolg, denn mein Favorit war von Anfang an, auch ohne Verkostung, Brombeere.
Nach dem der Geschmackssieger ermittelt wurde, dass Rennen hat Pfirsich-Mango gemacht, wurde unter allen Testern und Bewerbern Preise verlost.
Und was soll ich sagen, da hatte ich dann Glück. Habe 12 Flaschen a 1,5 Liter der Siegersorte gewonnen.
Wie sie schmeckt???? Da kann ich nur die Meinung meiner Kinder wiedergeben "Lecker", da ich selber allergisch auf Pfirsiche reagieren :-(:-(:-(

Es handelt sich um ein Kalorienarmes Getränk, das bei 100 ml gerade mal 14,6 kcal hat. Somit der perfekte Durstlöscher für die Schule.

Habt ihr die neuen Sorten aus dem Herzen Sachsens schon im Handel gesehen oder hattet ihr das Glück eines der begehrten Testpakete zu erhalten???

Sonntag, 29. September 2013

Garnier Blogger Academy


Ich hab es geschafft :-) Garnier hatte für ihre neu ins Leben gerufene Academy Blogger gesucht, die exklusiv vorab neue Produkte testen, bevor sie für die breite Masse in den Regalen liegen.
Ich hatte mich, wie sehr viele andere mit meinem kleinen Blog beworben und eigentlich keine große Hoffnung gehabt, in diesen ausgewählten Kreis aufgenommen zu werden.
ABER,JIPPI - es kam eine Mail mit dem tollen Satz "Wir haben Deinen Blog geprüft und können Dir herzlich zu Deiner Basis-Mitgliedschaft in unserer Academy gratulieren!"
Ich konnte es kaum glauben, die Freude war groß.
Ein paar Tage später erhielt ich dann mein Willkommensgeschenk. Eine Flasche Fructis Wunder-Öl Hitzeschutz & Pflege. Da ich meine Haare aber nicht föne, sondern an der Luft trocknen lasse, benutze ich es als Glanzfinish und es verleiht verführerische Geschmeidigkeit. Es fühlt sich traumhaft weich an und lässt sich leichter stylen.

Nun bin ich mal gespannt, welche Aktionen in der nächsten Zeit auf mich zukommen und werde natürlich hier in regelmäßigen Abständen darüber informieren, was sich an der Garnier Front so tut.

Hattet ihr euch auch beworben und wer hatte Glück???


Mittwoch, 25. September 2013

Power durch Turbo Neuron


Nun gehen die Kinder seit gut 3 Wochen in die Schule und ich muss zugeben, dass sich für mich das Hamsterrad als berufstätige Mutter noch schneller dreht als zu Kitazeiten. Neben all den anderen Dingen die täglich auf dem Plan stehen, sind nun schultypischen Aufgaben noch dazu gekommen. Ich merke an so manchen Tagen, dass ich gegen Nachmittag bereits müde und antriebslos bin. Da kam der Produkttest von www.turboneuron.com gerade Recht. Es handelt sich hierbei um Kapseln die rein natürliche Inhaltsstoffe haben. Diese sollen bewirken, dass man energiegeladener und ausgeglichener durch den Tag geht.

Hauptbestandteil (36,3 %) ist der Cordyceps-Pilz, der in der chinesischen Medizin bereits seit Jahrtausenden zum Heilen und als Energiespender eingesetzt wird. Gepaart mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen verspricht das Mittel den ganzen Tag von Müdigkeit und Leistungseinschränkungen verschont zu bleiben.
Der Test lief wie folgt ab, 7 Tage je eine Kapsel, dann 3 (ich wählte 7) Tage Pause und anschließend nochmal eine siebentägige Einnahme, damit man die Veränderungen richtig spüren konnte.
Das Ergebnis! Einfach erstaunlich, bereits ca. 30 Minuten nach der Einnahme merkte ich die Wirkung, ich war relaxter und fühlte den täglichen Zeitdruck nicht mehr so stark. Sogar bei unvorhergesehenen Ereignissen war ich gelassener und gleichbleibend konzentriert
In der Einnahmefreien Zeit blieb diese Wirkung aus. Somit hatte ich den Beweis, dass die Sogenannte "blaue PowerKapsel" wirklich funktioniert und es kein Einbildungs-Effekt war.
Ein kleines Manko habe ich aber trotzdem. Auf der Packung findet man nur die Verzehrempfehlung, Inhaltsstoffe und die Nährwertangaben. Einen Beipackzettel sucht  man vergebens. Gut, es soll keine Nebenwirkungen haben, da es ja reine Naturstoffe sind. Trotzdem habe ich leichte Bedenken, in wie weit sich die Turbowirkung evtl. zum Beispiel auf erhöhten Blutdruck auswirken könnte. Dies ist verbesserungswürdig.

So, nun kommen wir zum Preis. Eine Monatspackung mit 30 Kapseln kostet 39,95 €. Bei Mehrabnahme wird dann ein Staffelung angeboten. Turbo Neuron ist nicht im freien Handel erhältlich sondern muss direkt beim Hersteller bezogen werden. 

Fazit: Jeden Tag werde ich dieses Wundermittel nicht nehmen, auch wenn es verführerisch ist. Ich denke, an besonders stressigen Tagen, wo noch Elternabende oder Arzttermine anstehen, werde ich mir diesen kleinen Helfer gönnen.

Sonntag, 22. September 2013

Keinohrhasen und Zweiohrküken Kekse


Am 26. September startet ein toller 3-D Animationsfilm im Kino für die ganze Familie. "Keinohrhasen und Zweiohrküken" ist die Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuchs von Klaus Baumgart und Til Schweiger. Passend zur Premiere kommen von der Hans Freitag GmbH leckere Mürbeteigplätzchen auf den Markt. Mit feinem Buttergeschmack, Schokolade und den Gesichtsmotiven der Hauptfiguren sehen sie richtig niedlich aus und sprechen meine zwei Krümelmonster natürlich sehr an.

Größentechnisch haben sie einen Durchmesser von ca. 4 Zentimeter, wirklich optimal für Kinder, naja eigentlich für alle. Sie verschwinden auch bei uns Erwachsenen gleich im Mund :-)Sie sind nicht zu süss und der feine Buttergeschmack wird gleich wahr genommen. In einer Packung sind 125 g enthalten und sie werden ca. 0,99 € kosten und pünktlich zum Filmstart am kommenden Donnerstag in den Regalen liegen.Wenn ich ehrlich sein soll, für uns als 4-köpfige Familie hätten die niedlich gestaltenen Beutel um einiges größer sein können.


Fazit: Die Idee finde ich wirklich sehr schön, bei anlaufenden Kinderfilmen passende Knabbereien auf den Markt zu bringen. Eigentlich bin ich auch nur durch die Kekse auf diesen Film aufmerksam geworden und werde ihn mir nun mit meinen Kindern gemeinsam im Kino anschauen, inkl. der Kekse natürlich :-)

An dieser Stelle bedanke ich mich bei der Firma Verdener Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag für die Übersendung der Testprodukte.



Mittwoch, 18. September 2013

DanKlorix Hygienereiniger


Es gibt seit Jahren oder Jahrzehnten Produkte auf dem Markt, die irgendwie spurlos an mir vorbei gingen. Dies ist auch der Fall bei Danklorix. Erst durch einen Produkttest bin ich auf diesen Hygienereiniger aufmerksam geworden. Er verspricht Reinheit im ganzen Haus und Beseitigung aller Bakterien, Keime und Viren. Er ist so vielseitig einsetzbar, das er eigentlich unersetzlich ist. Getestet habe ich die Ausführungen "Original" und "Lavendelfrische".
Sehr praktisch bei diesem Test war, dass eine Broschüre beilag, die sage und schreibe 133 Anwendungstipps enthielt. Man kann es unter anderem in der Küche, im Bad oder im Außenbereich anwenden. Sogar zum Wäsche waschen ist es geeignet.
Grundlage bzw. Basis für diese Reinigungsleistung ist Chlor. In wie weit es desinfiziert kann ich natürlich nicht sagen, dafür bräuchte ich ein Mikroskop und diverse Petrischalen, und diese findet man kaum in einem herkömmlichen Haushalt:-)
Bei der Sorte mit Lavendelfrische konnte ich den ausgewiesenen Duft leider nicht wahrnehmen, da hatte ich mir mehr versprochen. Man nimmt reinen Chlorgeruch wahr, der aber nach der Anwendung schnell verfliegt.
Die Dosierung ist einfach aber nicht wirklich sparsam. Auf 10 Liter Wasser soll man 1/4 des Flascheninhalts
nehmen.Da würde schon allein eine Flasche nicht ausreichen bei uns, wenn ich das ganze Haus (140 m² ) wischen würden, denn ich nehme ja mehrmals frisches Wasser.

Eine Flasche mit 750 ml Inhalt kostet je nach Einkaufsstätte um die 2,75 Euro, was ich definitiv bei der Ergiebigkeit als zu teuer empfinde.

Fazit: Probieren ja, kaufen ?  evtl. für das Bad. Wer von Euch durfte auch testen und werdet ihr Danklorix weiter benutzen????


Sonntag, 15. September 2013

Unser Freibad nach der Flut



Wie schwer unsere kleine Stadt Alsleben vom Hochwasser im Juni getroffen wurde, hatte ich euch ja erzählt. Wer sich die erschreckenden Bilder noch mal in Erinnerung rufen möchte, schaut bitte hier und hier .
Das von uns allen heißgeliebte Freibad direkt an der Saale war total überflutet wurden, dass die Schäden am Becken und an der ganzen Filteranlage so enorm waren, das man schon fast von einem Totalschaden reden konnte. An eine tolle Badesaison war so natürlich nicht zu denken, man traute sich kaum auf das kommende Jahr zu setzen.
Aber der Betreiber, ein Förderverein aus unserem Ort, hat den Kopf nicht hängen lassen und gesagt, "Gemeinsam schaffen wir das". Und was soll ich sagen "Es wurde geschafft" !!!
Im Juli fand trotz allem das jährliche Schwimmbadfest statt. Bei 30 Grad im Schatten und keinem Tropfen Wasser im ruinierten Becken. Das Fest war sehr gut besucht und es wurden viele Spenden eingenommen, die der Sanierung zu Gute kommen sollten. Das bestätigte, wie sehr es uns allen am Herzen liegt. Sogar die Bewohner des Altenheims in Alsleben haben Gelder gesammelt für die Rettung des Freibades. Und das ist für mich eine ganz besondere Leistung, wenn ältere gebrechliche Menschen, die selber auf Hilfe im Alltag angewiesen sind, sich dafür einsetzen, eine Freizeitanlage für die Kinder zu erhalten.
Aber die allergrößte Unterstützung kam von der Mitteldeutschen Zeitung. Diese spendete die sagenhafte Summe in Höhe von 100.000,00 Euro zweckgebunden für das Freibad an die Verwaltungsgemeinschaft.


Ohne diese Wahnsinnssumme wäre es nicht möglich gewesen, knapp 10 Wochen nach dieser verheerenden Hochwasser-Katastrophe das Freibad in neuem Glanz präsentieren zu können. Alle Kinder waren dazu eingeladen, das frisch sanierte Becken (leer) in Badesachen zu stürmen. Und sehr, sehr viele Familien kamen der Aufforderung nach, wir natürlich auch und zeigten somit unseren Dank an die zahllosen Spender und Helfer.

Fazit: Ich weiß nicht ob ein Dankeschön für soviel "Geben" reicht. Aber es zeigt, dass man in der Gemeinschaft stark ist und alles schaffen kann. Und wir werden uns im Jahre 2014 durch viele Freibadbesuche natürlich dafür revanchieren.




Mittwoch, 11. September 2013

Dontodent Zahncremes


Das ich gern bei der dm-Drogerie einkaufe ist ja nun kein Geheimnis mehr. Wenn nicht jedesmal die Kids dabei wären und drängeln, dass ich fertig werden soll,würde ich da ewig stöbern und viel mehr Produkte in den Einkaufswagen legen:-) In den letzten Monaten habe ich mein Augenmerk auf die Eigenmarken gelegt, da diese bei unabhängigen Tests sehr gut abschneiden.
Bei der Zahnhygiene habe ich früher eigentlich immer zu Markenhaften Produkten gegriffen, wahrscheinlich durch die Werbung geprägt, aber genau weiß ich das nicht. Aber auch in diesem Segment gibt es preisbewusste Alternativen und die Auswahl ist groß. Da ist für jedes Bedürfnis was dabei. Aktuell, naja eigentlich schon seit einigen Monaten benutzen wir die Zahncremes von Dontodent. Natürlich müssen es dann auch mehrere Sorten sein um jeden gerecht zu werden.
Zum einen die Ausführung "Sensitive Whitening" für meinen Mann - da er sehr empfindliche Zähne hat.
Dann die "Cherry mint" für die Kids - denn die blutrote Farbe und der tolle Geschmack gefällt ihnen und hält den Spaß am Zähneputzen weiterhin hoch :-)
Und für mich die "Brillant weiss" . weil ich es einfach als Schönheitsideal ansehe, ein strahlend weißes Lächeln zu haben.
Natürlich bieten alle Sorten bei regelmäßiger Anwendung einen Schutz vor Karies, Plaque und Zahnstein.

Und die Preise sind wirklich mehr als kundenfreundlich. Abhängig vom Tubeninhalt sind sie schon ab 0,65 Euro zu haben.

Die Qualität scheint zu stimmen, auch bei diesem sehr günstigen Preis, denn unsere Routineuntersuchung beim Zahnarzt vor knapp 3 Wochen war ohne Befund.

Frage! Was kommt bei euch täglich auf die Zahnbürste und wie zufrieden seit ihr mit eurer derzeitigen Zahncreme????




Sonntag, 8. September 2013

Güteklassen bei Obst/Gemüse


Heute möchte ich mal Eure Meinung zu einem Thema hören, was mich zur Zeit wieder tierisch aufregt. Die Güteklassen bei Obst und Gemüse. Ein Bekannter, der Landwirt ist, hat mir einen Riesen Korb Blumenkohl gebracht, weil er diesen nicht verkaufen kann. Das Gemüse entspreche nicht den Normen der Güteklassen. Wo ich mich ehrlich gesagt an den Kopf fasse und frage, wo in aller Welt liegt das Problem? Bereits im Jahre 2009 wurden die Vermarktungsnormen für alle gängigen Obst- und Gemüsesorten abgeschafft. Es war groß in den Medien zu sehen und zu lesen und wurde als Sensation angepriesen, dass nun endlich auch krumme Gurken in den Regalen liegen dürfen. Und nun frage ich Euch, wo sind diese Gurken oder die zweibeinige Möhre und nicht zu vergessen, der zu klein geratene Apfel???? Also ich finde sie nicht im Handel, komisch oder?
Meiner Meinung nach, sind die Güteklasse längst überholt aus vielerlei Gründen. Da wäre zum Beispiel der demografische Wandel. Die ältere Generation hat doch ganz andere Ansprüche, da ist die über 80 jährige Omi die lieber kleine Äpfel kaufen würde, weil er bei ihrer Ernährung völlig ausreichen würde. Oder der Single, der sich einen Blumenkohlauflauf zubereiten möchte, dafür aber einen viel zu großen Kohlkopf kaufen muss, weil der Markt für seine Bedürfnisse kein Angebot bietet und er dann im Endeffekt die Hälfte entsorgt.
Auf der anderen Seite stehen die Bauern, die wahnsinnig viel des geernteten Obst und Gemüse wegwerfen müssen, weil es nicht der 3 Güteklassen inkl. Toleranzgrenzen entspricht und somit sehr hohe Verluste in Kauf nehmen müssen.
Meine Familie und ich bauen selber so einiges im Garten an und ich sehe mit eigenen Augen, was es für Ernteunterschiede gibt, was ja auch logisch ist, die Natur kann man nunmal nicht wirklich beeinflussen. Da gibt es die Megatomate und eine herzförmige Kartoffel! Und? Ist doch völlig egal, Hauptsache der Geschmack stimmt!!!
So, jetzt hab ich mir das alles mal von der Seele geschrieben und stelle nun folgende Frage an Euch liebe Leser.
Sehe ich das alles falsch oder kam von dem ein oder anderen von Euch ein zustimmendes Nicken, während ihr diesen Bericht gelesen habt?

Fazit: Ich finde es erschreckend, das aufgrund der Güteklassen soviel Obst und Gemüse auf dem Müll landet, wo am anderen Ende der Welt die Menschen verhungern.


Mittwoch, 4. September 2013

Dr. Beckmann Farb&Schmutzfänger


Früher hat man ja bekanntlich die ganze Wäsche vor dem reinigen sortiert. Weiß, Schwarz und bunt. OK, viele machen das wahrscheinlich heute noch. Ich hab einen 4-Personen-Haushalt und wirklich keine Lust mich stundenlang mit der Wäsche zu beschäftigen.
Eine große Hilfe ist mir da, die Farb&Schmutzfängertücher von Dr. Beckmann. Somit hab ich nur noch helle und dunkle Waschladungen.
Die Anwendung ist denkbar einfach. Bei jeder Wäsche tue ich ein Tuch mit in die Waschtrommel. Dieses fängt jeglichen Schmutz und ausblutende Farbe auf. Ist manchmal schon erschreckend wie bunt oder grau das Tuch nach der Anwendung ist. Und es wird einfach über den Hausmüll entsorgt.


Wie das geht? Kann ich euch ehrlich gesagt nicht erklären, nur das es funktioniert.
Es kommt in der Hitze des Gefechts schon mal vor, das eine rote Kindersocke zwischen die hellen Sachen gerät, aber es gibt kein böses Erwachen am Ende. Die weiße Wäsche ist immernoch weiss. Aber das Farbfängertuch von Dr. Beckmann blutrot.

In einer Packung sind 24 bzw. 40 Stück enthalten zum Preis von ca. 2,09 bzw. 3,85 Euro. Und käuflich zu erwerben in jeder guten Drogerie. Es gibt sogar ein Tuch was mehrfach benutzt werden kann, also sprich Mehrweg, dies habe ich aber noch nicht getestet.

Fazit: So ein kleines feines Tuch unterstützt mich bei meinen täglichen Kampf mit Bergen von Wäsche. Ich spare Zeit, Wasser, Waschpulver, Energie und meine ganze Wäsche behält ihre strahlenden frischen Farben.

Sonntag, 1. September 2013

Die Einschulung der Zwillinge


Nun ist es endlich vollbracht. Gestern hatten meine Kinder nun die lang ersehnte Einschulung und der nächste Lebensabschnitt beginnt. Die Schule. Es war ein sehr aufregender Tag, der komischerweiser, ohne Probleme verlaufen ist, und das ist bei uns selten. Dafür waren die 2 Wochen davor der reinste Stress. Man sucht die passende Garderobe, vor allem ein Machtkampf mit meiner Tochter. Dann alle Schulsachen besorgen die auf der Liste standen, und sie war verdammt lang :-). Sitzplanung für das anschließende Essen, wo man dann merkt, dass man irgendwie zu wenig Besteck hat:-(
Ganz zu Schweigen von meiner Person, angeblich mache ich schon Tage vorher alle wahnsinnig und verbreite nur Hektik. Am Abend vor dem großen Tag fällt mir dann noch ein, dass ich ja eigentlich meine schulterlangen glatten Haare gelockt tragen wollte. Also fix noch Papilotten reingedreht und damit dann ins Bett. Die Kopfschmerzen für den feierlichen Tag waren somit vorprogrammiert.
Aber es gibt auch sehr schöne Momente bei diesen ganzen Vorbereitungen. Wenn man merkt, dass man nicht alleine da steht. Ganz liebe Freunde haben die Zuckertüten für die Kinder organisiert/gefüllt und eine tolle Einschulungstorte anfertigen lassen :-) Vielen lieben Dank dafür. Und das Bild spricht ja eindeutig für sich. War wirklich zu schade, sie anschneiden zu müssen.


Als die Kinder bei der Feierstunde aufgerufen wurden und ihre Ernennungsurkunde in Empfang nahmen, hatte ich dann doch feuchte Augen und fragte mich, wo sind nur die letzten 6,5 Jahre geblieben.
Aber der Anflug von Traurigkeit  war schnell wieder vergessen, als ich das Leuchten in ihren Augen sah, als sie die vielen Geschenke von der Familie und den Freunden bekamen und sich so sehr freuten.
Es war ein wunderschöner Tag und wird uns ein Leben lang im Gedächtnis bleiben und wurde natürlich auch bildlich festgehalten.
Nun schauen wir gespannt auf die kommenden ersten Wochen, in wie weit die Freude auf die Schule bestehen bleibt.

An dieser Stelle bedanke ich mich, auch im Namen meiner Kinder, bei allen Verwandten, Bekannten, Freunden und Nachbarn für die zahlreichen Geschenke und Geldzuwendungen.

Ich bitte all meine Leser bei der Bildauswahl um Verständnis, da ich dem Blogger-Kodex folge und keine Kinderfotos im Internet veröffentliche oder verbreite zur Wahrung der Privatsphäre und zum Schutz der Kinder.


Mittwoch, 28. August 2013

Radtour an der Saale


Das Freibadwetter gehört ja nun der Vergangenheit an. Die Tage sind nicht mehr ganz so warm, aber perfekt für andere sportliche Betätigungen. Wir schwingen uns sehr gern auf`s Fahrrad und radeln an der Saale entlang. Diesmal hab ich die Kamera eingepackt, damit ich Euch mal ein paar schöne Stationen unserer Tour präsentieren kann. Auf dem ersten Foto seht ihr meine Engel unter einer Riesenbrücke der A 14. Ich fand die Optik wahnsinnig schön. Man kann super die Dimensionen des Bauwerkes erkennen.


Nach einigen Kilometern hat man einen schönen Blick auf das ehemalige Schloß von Plötzkau, was ich natürlich auch bildlich festhalten wollte. Man kann es auch besichtigen, wer sich für das Geschichtliche interessiert.


Eine weitere Pause legen wir im schattigen Auenwald ein, an einem idyllisch gelegenen kleinen Teich. Man geniesst die frische Waldluft und lässt für ein paar Minuten mal die Seele baumeln.Und ja, ihr seht richtig, dass riesen Proviantpaket auf meinem Rad muss natürich mit und von mir transportiert werden. Schließlich ist Essen und Trinken zwischendurch ein weiteres Highlight der Tour. Da gibt es Obst, Kekse, Müsliriegel und Fruchtschorle, etc. kalt gehalten mit Kühlakkus. Da fällt die Tasche schon mal etwas größer aus :-)



Ich hätte natürlich auch noch viele andere Sachen fotografieren können, muss aber zugeben, dass ich nicht immer daran gedacht habe. Nachdem wir wieder daheim waren, standen stolze 26,4 Kilometer auf dem Tacho und wir waren recht erstaunt. Denn von den Kindern kam nicht einmal der berühmte Satz "Ich kann nicht mehr". Somit haben wir alles richtig gemacht und einen tollen Nachmittag verbracht. Gut, am nächsten Tag hat man dann doch den ein oder anderen Muskel gespürt (wo ich nicht mal wußte, dass ich ihn besitze) , aber das war es mir wert :-)

Fazit: Seine Freizeit mit der Familie an der frischen Luft zu verbringen ist einfach unbezahlbar. Wie sieht es bei Euch aus, fahrt ihr auch gerne Rad?




Sonntag, 25. August 2013

Balea Rasiergel


Wenn ich im Sommer kurze bunte Röcke trage, achte ich darauf, dass meine Beine rasiert sind. Das gleiche gilt natürlich für die Achseln, damit ärmellose Oberteile zum Einsatz kommen können. Meist benutze ich zur Nass-Rasur einem Rasierschaum
Aber in der warmen Jahreszeit greife ich sehr gern zu den Rasiergelen von Balea. Schon allein die Duftkombinationen der Sorten "Caribbean Dream" mit Cocos-Duft und "Buttermilk Lemmon" lassen Urlaubsfeeling aufkommen. Beide Gele sind für empfindliche Haut geeignet, dies kann ich auch bestätigen, da ich sehr leicht zu Hautiritationen unter den Achseln neige.
Die Rasiergele haben beim Auftragen die Farbe der Dosen, was ich sehr schön finde, es muss ja nicht immer langweiliges Weiß sein:-) Beim verteilen entsteht ein cremiger Film, der meine Haut optimal auf die Rasur vorbereitet und während dessen mit Feuchtigkeit versorgt.

In einer Dose sind 150 ml enthalten zum Preis von ca. 1,15 Euro. Da kann ich nur sagen, mehr als günstig und sehr ergiebig.

Fazit: Die Eigenmarken der Drogerien können mit der Qualität von Markenprodukten mithalten. Und es gibt immer mal wieder neue Editions, da macht das ausprobieren besonders viel Spaß :-)

Mittwoch, 21. August 2013

Baumtomate - Die Ernte


Wie versprochen folgt nun der dritte und letzte Post über meinen diesjährigen Gartenexot. Die Ernte der Früchte meiner Baumtomate. Nach monatelangem Hegen und Pflegen hat sie nun eine stattliche Größe von knapp 2 Metern erreicht. Aus den vielen kleinen Blüten sind leckere ovale Tomaten geworden.
Musste mich aber mit dem fotografieren der tollen roten Leckereien beeilen, weil meine Kinder sie direkt beim vorbei gehen abpflücken und vernaschen.
Geschmacklich ist kein großer Unterschied zu den herkömmlichen Sorten zu erkennen. Aber sie haben mehr Fruchtfleisch und sehr weiche Kerne und eben ihre Form sticht ins Auge. Somit für alle gängigen Gerichte, wie Salat, Tomatensoße und Pizza geeignet.


Leider hat sich bis jetzt der Stamm nicht verhölzert wie bei einem Baum, woher sich ihr Name herleitet. Dies wird auch kaum noch geschehen, da der Herbst ja schon in den Startlöchern steht. Somit werde ich wohl kein Glück haben, sie überwintern zu können, damit sie nächstes Jahr neu treibt, was ja eigentlich geplant war.
Aber egal, man kann nicht alles haben. Sie hat uns sehr viele und schmackhafte Früchte geschenkt, wir haben unseren Hunger auf gesunde Tomaten stillen können. Und was will man mehr???

Fazit: Bin mal wieder rundum mit meinem grünen Daumen zufrieden. Und da ich jedes Jahr einen Exot im Garten haben (immer im Wechsel Obst/Gemüse) ist die Wahl für die nächste Saison auch schon gefallen. Ich versuche mich an Kiwis :-):-):-)

Sonntag, 18. August 2013

Ich hab gewonnen!!!


Ich teste nun seit Jahren, und immer noch voller Begeisterung, Produkte auf ihre Eigenschaften und gebe eventuell Verbesserungstipps an die Hersteller weiter. Und trotzdem ärgert es mich, wenn für den ein oder anderen Artikel meine Bewerbung abgelehnt wird. Besonders traurig war ich in der Vergangenheit, wenn eine Testaktion für das Wake-up Light von Philips startete und ich nicht unter den Ausgewählten war. Denn irgendwie hat es mich bereits seit Markteinführung sehr gereizt. Aber der Preis von ca. 130,00 Euro hat mich dann doch immer wieder abgeschreckt.
Und mal ehrlich, die Aussage, relaxter mit sanften Licht geweckt zu werden, was sogar klinisch erwiesen ist, klingt doch wirklich sehr verführerisch. Und dann noch das auswählbare Vogelgezwischter ist schon mehr als ansprechend...
So und nun eigentlich der wichtigste Satz zu diesem futuristischen Wecker "ICH HAB EINEN GEWONNEN"  
Kreisch*freu*jippi* - anders kann ich es nicht benennen. Mir fehlen immernoch die Worte :-)

Mein Tag beginnt immer so gegen 5.50 Uhr mit einen schrillen furchtbaren Ton. Der Zufolge hat, dass ich wie von einer Terantel gestochen hochspringe, weil ich Angst habe, dass ich nochmal einnicke, wenn ich noch ein paar Minuten liegen bleiben würde. Da bin ich jetzt wirklich mal gespannt, wie stark die Veränderung sein wird.

So, und zum Schluß noch eine kleine Farce. Ich hab die nächsten 2 Wochen Urlaub und brauche in dieser Zeit keinen Wecker :-(:-(:-(

Mittwoch, 14. August 2013

Mr. Muscle Allzweckreiniger


Hm, naja, also Putzen gehört nun nicht wirklich zu meinen Hobbys. Ich sehe es eher als lästiges Übel, was regelmäßig erledigt werden muss. Da ich mir keine Haushaltshilfe leisten kann, ja echt traurig, probiere ich auch in diesem Segment immer mal wieder was neues aus, in der Hoffnung, den perfekten Allzweckreiniger zu finden, der alles reinigt in kürzester Zeit. Aktuell benutze ich die Produktreihe von Mr. Muscle. Ok, schon allein der Name macht neugierig auf den Inhalt und lässt auf eine starke Wirkung schließen. Als Sprayflaschen gibt es Glasreiniger, Küchenreiniger und Badreiniger. Wo ich aber ehrlich gesagt zugeben muss, keinen Unterschied zu herkömmlichen Anbietern erkennen zu können. Der Bad- wie auch Küchenreiniger wirkt antikbakteriell, was für mich ein wichtiges Kriterium ist, was wiederum als Pluspunkt gesehen werden kann.
So, was mich aber richtig begeistert hat, ist der Allzweckreiniger in Kapselform. Abgepackt zu 12 Kapseln a 4 ml in einer kleinen platzsparenden Dose.


Das obere und untere Bild sollen euch zeigen wie wahnsinnig klein sie sind. Dies ist nur möglich, da es sich um ein Konzentrat handelt, was 10 mal so hoch ist wie ein normaler Reiniger. Die Anwendung ist sehr einfach. Eine Kapsel auf 4 Liter warmes Wasser, kurz warten bis sich die Folie aufgelöst hat, und die Putzorgie kann beginnen.


 Ich finde sie Klasse, auch die angebotenen Duftrichtungen wie "Frühlingsfreude", "Quelle der Frische" und "Frische Minze" überzeugen mich. Nicht zu aufdringlich und trotzdem langanhaltend. 
Besonders positiv und erwähnenswert finde ich, dass die Dosen eine Kindersicherung an der Klappöffnung haben, sodass nix passieren kann.

Tja bei der Preisangabe folgen diesesmal nur drei Große ???, da ich die Produkte noch nicht im Handel gesehen habe. Ich denke 2-3 Wochen noch, dann findet man sie gut sichtbar in den Regalen.

Fazit: Die einfache und leichte Handhabung hat mich überzeugt, und trotzdem werde ich nun keinen Putzfimmel entwickeln ;-)