Sonntag, 12. Januar 2014

Vorschläge Gartenexot 2014


Meine eingefleischten Leser wissen ja, dass ich jedes Jahr in meinem Garten einen Pflanzenexot habe. Letztes Jahr war es eine Baumtomate, 2012 die Physalis und 2011 die Diätkartoffel Topinambur (sie schmeckte scheußlich).Dieses Jahr fehlt mir irgendwie die Idee. Ich weiß nicht, ob es an dem aktuellen trostlosen Anblick meiner ruhenden Anbaufläche liegt. Mir will einfach nix einfallen, dabei juckt es mir schon in den Fingern. Schließlich steht das Frühjahr schon fast vor der Tür.
Und bis jetzt hat es mir auch immer sehr viel Spaß gemacht, sich um eine ganz besondere Pflanze zu kümmern um dann am Ende mit den Früchten belohnt zu werden. Auch wenn Besuch kommt, ist es immer wieder toll, wenn da solche Sätze wie "Oh, was ist das denn?" oder " Wußte garnicht, dass man das auch selber anbauen kann" fallen.

Und an genau dieser Stelle kommt ihr ins Spiel. Was soll es diesmal sein? Inspiriert mich. Ob Obst oder Gemüse, dass ist mir eigentlich egal. Die einzige Bedingung an euren Vorschlag ist, daß das Gewächs einjährig ist.

So, dann lasst mal eure grauen Zellen arbeiten und schreibt mir via Kommentar fleissig eure Tipps.

PS. Kürbis steht nicht zur Wahl, da hatte ich letztes Jahr 4 Pflanzen gemacht, die am Ende den halben Garten überwuchert hatten und ich habe allen Ernstes 60 Früchte in allen Formen und Farben geerntet, die ich am Ende fast alle verschenkt habe :-(  da wir sowas nicht essen und nur zur Herbstdekoration und Halloween nutzen.

Kommentare:

  1. was hältst du hier von ?
    http://www.samenshop24.de/Tomate-Chocolate-Cherry-Sperli
    Die hören sich soo lecker an !

    Eine neue dunkelrote Liebhabersorte mit einem sehr aromatischen Geschmack.
    Bildet ca. 6 ? 8 Früchte mit einem Ø von 2,5 cm pro Rispe. Sehr ertragreich mit
    60 - 65 Früchte pro Kilo. Für den Anbau im Gewächshaus und im Freiland geeignet.
    Ideal u.a. für Säfte, Suppen und Salate zu verwenden.
    Sonnig und windgeschützt. Lockerer, humoser, nährstoffreicher
    und leicht erwärmbarer Boden. Hoher Wasserbedarf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tomaten gehen bei uns immer, evtl. gut fürs Gewächshaus..

      Löschen
  2. Beim Gärtner Poetschke (Versand) habe ich einige ausgefallene Gemüsesorten gesehen: Flower-Sprout- ein neues Kohlgemüse, Flügel-Bohne Typhoon-eine Bohne wie Spargel und Spinat, Gurke Lemon- eine amerikanische Gurke so gelb wie eine Zitrone, die Schoko Tomate Bombonera- eine schwarze Tomate und Zuccini Piccolo-kleine runde gestreifte Zuccini sowie eine gelb gestreifte Zucchini, Siesta F1.

    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lemongurke hatten wir schonmal, die war richtig lecker...

      Löschen
  3. Ich liebe ja Produkte von Baldur und wurde seit Jahren noch nie enttäuscht. Diese Rarität reizt mich persönlich ja auch...

    http://www.baldur-garten.de/produkt/Gurkensamen/10029/Samen/Gemuesesamen/Gurkensamen/Gurke+Lemon/detail.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Baldur hab ich auch schon viel bestellt. Tolle Qualität und immer super Ertrag.

      Löschen
  4. Hallochen, wie wäre es mit einer sogenannten Melonenbirne? Sie schmeckt hervorragend und man kann sie frisch oder im Obstsalat essen. Vom Geschmack her ist ein Zwischending von einer süßen Birne und einer Honigmelone. Sie wird gern buschig und bis zu einem Meter hoch. Vom Ertrag her ist sie recht unterschiedlich. Im letzten Sommer hab ich nur wenige geerntet, aber 2 Jahre zuvor dafür fast 4kg. Sie sieht grün mit lila Streifen aus. Geerntet wird sie ab Ende August. Wir hatten sie im Topf auf unserer Terasse an der Hauswand stehen.
    Lg helli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Idee, mal sehen was die Kinder dazu sagen...

      Löschen
  5. Ich noch einmal, sie wird dann gelblich und dann kann sie gegessen werden. Mit dem überwintern hatte ich allerdings noch kein Glück.
    Lg helli

    AntwortenLöschen
  6. Das fällt mir die Goji- Beere ein.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon haben wir einen winterharten Strauch, bis jetzt hat er leider noch keine Früchte getragen :-(

      Löschen
  7. Huhu, also wir testen dieses Jahr die Physalis, wie hat das denn bei dir geklappt? Ich finde die weißen Erdbeeren ganz spannend, hast du die schon gesehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Physalis ist vollkommen anspruchslos. Wird ca. 150 cm hoch, man erntet aber ziemlich spät, erst im Sept./Oktober. Sie mag einen sonnigen Platz.

      Löschen
    2. Coole Sache, da bin ich aber gespannt!!!

      Löschen
  8. Guten Morgen,

    also mit dem Topinambur gebe ich dir recht...als Gratin gehts grad noch so...schlimm ist, das Zeug wirste kaum wieder los...Also wir wäre es mal mit ner Kiwi? Ja, das geht auch bei uns. Sogar hier auf der schwäbischen Alb...sieht als Rankpflanze tolla aus, und ist mal was anderes...LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, die kommt wirklich immer wieder, sogar auf dem Rasen.. Aber Kiwi klingt richtig gut....

      Löschen
  9. Ganz ehrlich??? ich würde Gras einsäen... Du hast das ganze Jahr über eine schöne grüne Fläche, die Kids können spielen, dein Mann ist einmal die Woche beschäftigt und das Beste.... du musst im Herbst nicht stundenlang in der Küche stehen und die Ernte verarbeiten ;-)

    Hab dich lieb...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süße, bei 2000 qm Grundstück haben wir natürlich auch Rasenflächen. Keine Angst, meine Mann hat genug zum mähen :-)

      Löschen
  10. ich bin da leider überfragt,ich ernte nur ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Hey meine liebe, ich kann dir da nur Baldur empfehlen die haben so viele außergewöhnliche Sachen, bin schon gespannt für was du dich dieses Jahr entscheidest, glg Desiree

    AntwortenLöschen
  12. wir selbst wollen in diesem Jahr einmal Rosenkohl probieren, im letzten Jahr hatten wir Bohnen - ist zwar kein Exot, aber wenn der schießt leicht zu verarbeiten.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten auch schon öfters mal Rosenkohl. Aber leider jedesmal von der weißen Fliege befallen und am Ende gar keine Ernte :-(

      Löschen
  13. Da bin Ich ja mal gespannt, für was du dich entscheidest. Ich bin was das betrifft auch recht einfallslos.

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja, ich mag es auch gerne im Sommer im Garten zu werkeln.
    Mir fällt da ein, dass die Nachbarin meiner Eltern Artischocken im Garten hat, ich wusste bis dahin auch nicht, dass man die hier im Garten anbauen kann.
    Vielleicht wächst die bei dir ja auch?

    AntwortenLöschen
  15. Wenn ich sowas hätte dann würde ich Möhren und Radieschen anpflanzen :-)

    AntwortenLöschen
  16. In unserem Garten ist leider zu wenig Platz für Nutzbeete. Deshalb beschränken wir uns meist auf Tomaten, Zucchini, Mangold, Erdbeeren und ein paar Kräuter.

    AntwortenLöschen