Mittwoch, 16. April 2014

Rexona Compressed Deospray



Diesmal war ich Mittester für das neue Rexona Compressed Deospray. Becca war so lieb und hat mir von ihrem Testpaket was abgegeben, da ich leider mit meiner Bewerbung kein Glück hatte.
Das besondere an den neuen Deos ist, dass die Sprayflasche um einiges kleiner ist. Inhaltlich sind es 75 ml gegenüber 150 ml herkömmlichen Sprays. Die Ergiebigkeit soll gleich sein. Durch den neuen Sprühkopf wird viel weniger Treibgas benötigt und trotzdem die gleiche Wirkung erzielt.
Durch den ganzen Optimierungsvorgang wird die Umwelt geschont. Weniger CO² und weniger Verpackung.


Ich hab euch mal ein Vergleichsbild erstellt, auf dem man das schön sehen kann. In den nächsten Wochen, werde alle erhältlichen Duftsorten auf die neue Version umgestellt. Leider musste ich nach genaueren Hinsehen auf die Inhaltsstoffe feststellen, dass auch diese Deos wieder mit Aluminiumchlorid  versehen sind. Dieses Salz verhindert zwar enorm die Schweißproduktion, steht aber immer wieder in der Kritik, gesundheitsgefährdend zu sein. Gerade auf frisch rasierter Haut, habe ich große Bedenken, in wie weit ich mir hiermit was Gutes tue. Denn es gibt Hinweise darauf, dass Aluminium bei der Entstehung von Brustkrebs und Alzheimer beteiligt sein könnte.

Fazit: Getestet ja, kaufen nein. Ich werde bei meinem aluminiumverbindungsfreiem Deo bleiben.


Trotz dem nicht all zu Gutem Testergebnis bedanke ich mich nochmals ganz herzlich bei Becca für ihre Großzügigkeit:-)

Update vom 17.04.14: Hier noch ein interessanter Artikel dazu aus einer Zeitschrift aus Österreich mit einer Liste von alufreien Deo`s.



Kommentare:

  1. Hi, ich finde die compressed Deos richtig klasse ;-) Das mit dem Inhaltsstoff wusste ich nicht. Aber vielleicht sind es nur Hinweise und entsprechen nicht den Tatsachen. Ich würde mir die neue Form kaufen. LG

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Aluminium habe ich auch schon gehört, da kann man richtig viel lesen im I-net drüber. Ich nutze aktuel den Alverde Deoroller Minze-Bergamotte, der ist richtig gut und ohne diese Salze. LG Delia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tip, Delia - da muss ich beim nächsten Einkauf mal Ausschau halten..

      Löschen
  3. Ja manchmal lohnt sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe, denn die Rache kommt irgendwann

    AntwortenLöschen
  4. Diese Aluminiumverbindungen sind in letzter Zeit in aller Munde, ich bin da noch sehr unschlüssig. Irgendwie bekomme ich da schon Bauchschmerzen. Die waren sogar in einem Lippenpflegestift (Naturprodukt).

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WAS!!!! Sogar in Lippenpflege, da kann man nur mit dem Kopf schütteln...

      Löschen
  5. Ich durfte die 3 Deos auch testen aber von dem Wirkversprechen, dass sie 48 Stunden halten, wurde ich, wie immer, sehr enttäuscht. kein Deo hat jemals nur annähernd so lange gehalten. Der Duft gefällt mir sehr gut und die kleinere Verpackungsgröße auch.

    Und ein zuverlässiges Deo zu finden, was ohne diese Salze auskommt, ist ja wirklich nicht einfach. Die sind ja überall drin.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gestern zum ersten Mal Reklame für dieses neue Deo gesehen. Ich mag die Zusatzstoffe auch nicht, doch die sind wirklich fast überall drin.

    Danke für deinen ausführlichen Test!

    LG, Alex.

    AntwortenLöschen
  7. Rexona taugt bei mir gar nichts, hatte ich früher in "Groß". Dove und Duschdas waren bei dem Originaltest ja auch dabei, die würden mich eher interessieren. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ich durfte die Deos auch testen !!!Danke für deinen ausführlichen Test!

    AntwortenLöschen
  9. ja das mit dem aluminium... ich weiss wie schädlich das ist und ich nutze immer noch welches mit dem inhaltsstoff :( weils einfach gut wirkt. eigentlich gar nicht gut. hm. gglg

    AntwortenLöschen
  10. ... ich nutze auch nur noch Deos ohne Aluminiumsalze!
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  11. Diese Aluminiumverbindungen sind in letzter Zeit in aller Munde, ich muss aber gestehen das ich bei mir persönlich bisher nie so sehr auf die Inhaltsstoffe geachtet habe,denn dann würde ich wahrscheinlich nicht nur auf viele Kosmetika sondern auch auf Lebensmittel usw weiter verzichten müssen. Finde es aber klasse von dir, das du einen mal darauf aufmerksam machst.

    AntwortenLöschen
  12. Ich konnte leider auch nicht mittesten. Obwohl ich nun widerum froh bin, denn Aluminiumsalze kommen bei mir auch nicht mehr auf die Haut. Ich bevorzuge da SebaMed oder CD Produkte, die halten auch frisch und den Schweissgeruch fern, ganz ohne Alu... Trotzdem danke für deinen Bericht, weniger Verpackung und Treibstoffgase ist ja auch schon viel wert...

    AntwortenLöschen
  13. Finee es echt super, dass die Flaschen jetzt kleiner geworden sind. Ich verwende Rexona auch ab und zu. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  14. Ich durfte die neuen Rexona Deo Sprays auch testen und finde sie wirklich spitze. Schade nur,dass auch in ihnen Aluminium Salze stecken.:-(

    LG Lu

    AntwortenLöschen
  15. Romy muss ziemlich blond sein wenn sie nicht merkt, daß hier eine Preiserhöhung um 100% stattgefunden hat. 1/2 Menge, gemäß Aufdruck identische Inhaltsstoffe, aber gleicher Preis wie bei der doppelten Menge. Über den pseudo-technischen Versuch von Rexona das zu erklären, kann ich als Ingenieur nur müde lächeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, ist es mir egal, ob es teurer geworden ist. Wie ich oben schon schrieb, enthält es Aluminium, und wird deswegen nicht in meinem Einkaufskorb landen. Denn, meine Gesundheit ist mir wichtige als irgendein Verkaufspreis...

      Löschen