Mittwoch, 14. Mai 2014

Definition von Glück


Jeder kennt das Sprichwort: "Alles Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde" . Aber was ist Glück eigentlich ????? Ich konnte vor ein paar Tagen nachts nicht schlafen. Und wie jeder andere wahrscheinlich auch, setze ich mich dann vor den Fernsehen und zappe durch die Programme. Bin dann bei einer Reportage hängen geblieben mit dem Titel "Die Definition von Glück". Es kamen Menschen verschiedener Altersschichten zu Wort, und sagten, was für Sie Glück wäre. Die Antworten waren ganz ähnlich, z.B. keine finanziellen Probleme haben, Gesundheit, beruflicher Erfolg, ein Haus, evtl. Reisen oder ein schönes Auto. Was mich wunderte war, das keiner der Befragten den Wunsch äußerte, jemanden zu haben, bei dem er sich geborgen fühlt. Der ihm das Gefühl gibt - gebraucht, geschätzt und geliebt zu werden. 
Ich fand es ein wenig erschreckend, dass in der heutigen Zeit, kaum noch Wert auf das zwischenmenschliche Miteinander gelegt wird. Und Geld ganz, ganz weit oben steht. Das beste Beispiel dafür war die Aussage einer Frau, sie ist Mutter von 3 Kindern. Sie beantwortete die Frage nach Glück mit den Worten: Ich habe einen tollen Job, eine schöne Wohnung, verdiene gut und kümmere mich aufopfernd und meine Kinder, damit es ihnen an nichts fehlt und ich ihnen alles kaufen kann. Kein Satz fiel über Sie persönlich. Was sie sich wünscht oder möchte. Ob eine Person vorhanden ist, mit der Sie reden, fühlen und körperliche Kontakt austauschen kann. Der sie in schweren Situationen auffängt und Sie unterstützt bzw. wieder aufbaut. Wo sie weiß, dass da jemand ist der an sie denkt und sich um sie sorgt.
Das Emotionale und die Gefühlswelt blieben irgendwie während der ganzen Sendung völlig auf der Strecke.

Ich habe sehr, sehr lange über diesen Fernsehbeitrag nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, das "Glück" anscheinend relativ sein muss. Und das Zuwendung und Liebe nicht mehr an erster Stelle stehen in unserer Gesellschaft. Sondern Materielles in der modernen Zeit mehr zählt.

Am Ende, bin ich irgendwann auf der Couch eingeschlafen und am nächsten Morgen mit Wahnsinns Verspannungen wieder aufgewacht :-(:-(:-(

Deshalb die heutige Frage an meine Leser! Was ist für euch Glück oder was braucht ihr um glücklich zu sein ???

Ich beende diesen Post mit dem bekannten Zitat von dem Schweizer Schriftsteller und Nobelpreisträger Carl Spitteler: "Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden" - den das ist meine Definition von Glück...





Kommentare:

  1. Ich habe in letzter Zeit ganz ähnliche Beobachtungen gemacht wie du, die Menschen kümmern sich größtenteils um sich selber und wenn jemand ehrliches Interesse an ihren Problemen etc, zeigt überfordert sie das, weil sie es nicht mehr gewohnt sind. Schade eigentlich, wenn wir alle respektvoller miteinander umgehen würden, dann wäre es doch für alle schöner und einfacher.

    Ich sehe es wie du: was hilft mir ein tolles Auto, viel Geld und tolle Reisen, wenn ich diese Ereignisse mit niemandem teilen kann, hab ich auch nichts von.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es teilweise wirklich erschreckend welche Antworten du da in der Reportage gesehen hast!!!
    Mein Mann und natürlich auch Bentley bedeutet für mich einfach alles!!! Ich habe das Glück, einen wundervollen Partner an meiner Seite zu haben, durch Höhen und Tiefen mit Ihm gehen zu können... Und uns natürlich alles anvertrauen!!! Aber natürlich gehören auch die wahren Freunde dazu, mit denen man viel Zeit verbringt, Sorgen, Ängste und Freude teilt!!! So eine wundervolle Familie (Eltern, Geschwister etc.) zu haben ist ebenfalls Glück, aber auch die Gesundheit finde ich sehr wichtig... Ach ich könnte ganz viel aufzählen... ;o) Schlusswort: Glücklich sein ist einfach unbezahlbar...!!!

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich ist Geld heutzutage ein wichtiges Gut, vor allem wenn du Krank bist und die notwendigen Therapien Unmengen von Geld verschlucken :( Aber mein Glück ist ganz klar unangefochten mein Mann, der es seit Jahren mit mir aushält und wir haben schon sehr viele schlechte Zeiten hinter uns gebracht. Glück bedeutet für mich natürlich auch meine 2 Hunde, die ich gegen kein Geld der Welt eintauschen würde. Das allergrößte Glück wäre für mich allerdings gesund und damit frei zu sein. Ich glaube Freiheit in allen Lebenslagen ist das wichtigste Gut auf dieser Welt, das man als Mensch besitzen kann.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. In der heutigen Gesellschaft zählen anscheinend nur noch Geld, Karriere und Leistung. Dabei bleiben die Menschen auf der Strecke, insbesondere die Alten und Kranken. Gesundheit ist wichtig, damit man sein Glück genießen kann, aber auch kranke und pflegebedürftige Menschen können glücklich sein, wenn man ihnen ein liebes nettes Wort gönnt. Aber genau dafür haben die Pfleger keine Zeit, weil das Geld sowie der Gewinn für die Träger der Heime oder Kliniken wichtiger ist und deshalb am Personal gespart wird.
    Mein persönliches Glück ist meine Familie.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es ebenfalls erschreckend welche Antworten du da in der Reportage gesehen hast! aber leider haben in der heutigen Zeit die meissten wirklich die grössten Ängste vor Armut und Krankheit, da geraten die wirklich wichtigen Dinge oft in den Hintergrund.

    AntwortenLöschen
  6. Ich brauche ... wie du ja schon sagtest ... meine Familie & Freunde um Glücklich zu sein :)
    Geld kann verschwinden
    Autos gehen kaputt
    und Reisen ... naja machen für 2 Wochen glücklich :D
    VLG Nicky

    AntwortenLöschen
  7. Was ist Glück?....ich finde , eine schwierige Frage.
    Für mich bedeutet Glück vor allem Gesundheit, Geborgenheit und Zufriedenheit. Ich habe auch einen wunderbaren Partner, mit dem ich schon viele Jahre verheiratet bin. Auch wir haben schwierige Zeiten durchlebt, aber immer gewusst wir können uns aufeinander verlassen und der andere ist für einen da. Familie, die zueinander hält, ist glaube ich nicht so selbstverständlich in der heutigen Zeit......Rücksicht nehmen, nicht nur an sich denken, was unentgeldlich tun, sich für andere einsetzen, Toleranz und Akzeptanz....alles Sachen, die heute nicht mehr so selbstverständlich sind und wenn man Freunde / einen Partner hat, die all dies vereinen - dann kann man sich doch glücklich schätzen...
    lg helli

    AntwortenLöschen
  8. Für mich ist Glück meine Familie zu haben - bei mir steht das zwischen menschliche ganz oben, denn ich bin der Meinung, nur wenn man sich in diesem Bereich absolut glücklich fühlt, wird sich alles andere schon richten.
    Mir ist aber auch in den letzten Jahren aufgefallen, das die meisten Menschen immer materialistischer werden und dies an erste Stelle setzten. Schade eigentlich.

    liebe Grüße

    Anita

    AntwortenLöschen
  9. Glück ist für mich wenn ich morgens aufstehe und 6 Augen strahlen sehe. ich bin davon immer noch fasziniert und es macht täglich glücklich. Meine Frau und ich haben immer was uns beide verbindet nciht nur die Liebe jetzt hier von damals und ich hoffe auch immer in der Zukunft sondern auch das größte Glück drei Kinder zu haben

    AntwortenLöschen
  10. Glück IST für mich meine Familie und wie du am Anfang schreibst das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde , trifft bei uns ja zu.
    Leider ist es heute das Miteinander nicht mehr so wie es früher war , einige Freunde denken dann wirklich nur an sich , leider
    Ich drück dich mal ganz lieb
    Lg Leane

    AntwortenLöschen
  11. Für mich ist Glück meine Familie zu haben komme sehr gut mit meinem Mann klar ♥ Was hoffentlich so bleibt ! Meine Vanessa ärgert mich als ,ist unser Sonnenschein .

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube, dass die Empfindung von Glück individuell ist.
    Glück zu haben bedeutet für mich .... glücklich zu sein ;-)
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  13. Schön, das ihr das alle so seht wie ich und das liebe Menschen das Wichtigste sind. Wie es aussieht sind wir alle eine Ausnahme ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Glück, Glück ist unbezahlbar und ich beziehe es vorwiegend auf meine Familie und mein Umfeld, besonders Mann und Kinder. Wir haben ein Dach über dem Kopf und alle ein geregeltes Leben. Das ist für mich Glück (einerseits) und nicht selbstverständlich. Noch viel glücklicher bin ich aber über den Umstand, dass wir körperlich fit sind, wenn auch der Kleine eine Blutgerinnungsstörung hat, aber sie schränkt uns nur mäßig ein und es gibt bedeutend schlechtere gesundheitliche Beeinträchtigungen. Ich denke, Glück ist auch immer das, was man persönlich draus macht. Jeder ist also seines Glückes selbst Schmied - sagt man ja auch und in vielen Fällen lässt sich auch ein wenig nachhelfen. Fühlt sich eine Freundin unglücklich und braucht mal ein Ohr, bin ich gerne für sie da.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  15. Glück ist für mich gesund zu sein,mein Kind aufwachsen sehen zu dürfen,Liebe zu erhalten und zu geben.
    Geben statt nehmen,
    Lächeln schenken,Ruhe geniessen zu dürfen
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Danke, freut mich das dir meine Mischung gefällt =) Ja is echt furchtbar :D Aber ich finde es ausnahmsweise sogar mal ok, nachdem ich ja nun 3 Wochen lang nicht dort war musste das heute einfach mal wieder sein :D Und Zettel hat ich gar keinen dabei, bin einfach so rein um zu schauen und dann habe ich gefunden was ich wollte hehe.
    Das Geld ganz weit oben steht finde ich auch wirklich traurig und auch erschreckend. Aber so is das heutzutage leider. Dein Text is auf jeden Fall super =) Zum Glück gibt es noch Menschen wie uns für die Familie & Co wichtiger is. Lg

    AntwortenLöschen
  17. Hi Romy,
    vielen Dank für deinen denkanstoßenden Artikel!
    Da hast du schon Recht, die meisten denken vermutlich gleich an Haus, Auto und Beruf.
    Wenn ich so über mein Leben nachdenke, ist das schönste an meinem Leben, dass ich meine Familie und meinen Freund habe, den ich bald heiraten werde.
    Natürlich bin ich auch irgendwann über ein schönes Haus glücklich, aber meine Familie und mein Freund sind mir das wichtigste!

    Liebe Grüße
    Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
  18. Huhu,

    ein sehr interessanter Post von dir, der zum Nachdenken anregt.

    Ich muss immer an den Spruch denken:

    Wir brauchen nur wenig, um glücklich zu sein,
    aber wir steigern unsere Bedingungen ins Endlose
    und beklagen unser Unglück.

    Genauso ist es! Natürlich ist Glück relativ, aber ich denke, Glück ist mit nichts zu bezahlen und ist auch nichts Materielles für mich. Meine Familie bedeutet das größte Glück für mich!

    Liebe Grüße - Tati

    AntwortenLöschen