Donnerstag, 22. Dezember 2016

Weihnachtsgrüße

Nun ist schon der 22. Dezember und Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Geschenke sind verpackt. Auch ich sehne nun langsam den Heiligabend herbei um die leuchtenden Augen meiner Kinder zu sehen, wenn sich ihre Wünsche erfüllen.


Nun wünsche ich euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Familien, geniesst die besinnliche Zeit. Und denkt daran, wenn ihr ein Geschenk bekommt was nicht wirklich euren Vorstellungen entspricht, seit nicht enttäuscht. Denn in Wirklichkeit ist es die Gabe der Zuneigung, es kommt von Herzen.

Ich verabschiede mich nun in meine weihnachtliche Bloggerpause und verbringe die Zeit mit meinen Lieben.
Habt einen tollen Jahreswechsel und schraubt die guten Vorsätze nicht all zu hoch, meist wird daraus eh nix ;-)

Wir hören und lesen uns wieder Anfang Januar 2017. Es gibt dann hier wieder Produktbewertungen von Artikeln die neu auf dem Markt sind, auch der Gartenexot geht in eine neue Runde...ihr könnt gespannt sein!


 𝑀𝑒𝓇𝓇𝓎 𝒞𝒽𝓇𝒾𝓈𝓉𝓂𝒶𝓈 𝒶𝓃𝒹  a 𝒽𝒶𝓅𝓅𝓎     𝓃𝑒𝓌 𝒴𝑒𝒶𝓇



Sonntag, 18. Dezember 2016

Miro Glamlight Parfum

*Beitrag enthält Werbung*
Wenn es um Weihnachtsgeschenke geht, stehen Düfte ganz oben. Sehr gern wird Parfum verschenkt. Ich freue mich auch jedesmal wieder, wenn ein schöner Flakon unter dem Weihnachtsbaum liegt. Vielleicht ist der ein oder andere von euch noch auf der Suche nach einem passenden Duft. Evtl. ist dieser hier, genau der Richtige. Er heißt Glamlight und ist von der Marke Miro.


Das feminine Duftwasser kommt in einem schmalen Glasflakon daher. Das Parfum hat einen leichten lavendelartigen Farbton, den man auch in der Umverpackung wieder erkennen kann. Dadurch wirkt das Glas leicht gefärbt.
Die Duftkreation erinnert an den Orient. Die Nuancen sind optimal aufeinander abgestimmt, sinnlich und elegant zugleich. Die Kopfnote besteht aus Kaffee und Bergamotte, was eine gewisse Frische bringt. Die Herznote aus arabischem Jasmin und Orangenblüten sorgen für einen fruchtigen Touch. Vanille, Moschus, Sandelholz und Patschuli bilden die Basis, die den Duft am Ende den sinnlichen Charme geben.


Die Wahrnehmung des Duftes über den Tag verteilt ist mittelmäßig. Was ich aber nicht als negativ einstufen würde, da ich Parfum mehrmals täglich auftrage. Ich mag es eben etwas leichter als zu stark. Ich denke, für viele ist dies der passende Duft, da er völlig zeitlos ist, er passt zu jedem Alter.

Der Glasflakon enthält 50 ml und kostet knapp 12,00 Euro. Erhältlich in verschiedenen Parfumerien oder online. Die Marke Miro produziert ihre Artikel in Deutschland. Zur Auswahl stehen viel weitere Duftnoten, auch für den Mann.
Fazit:  Gute Düfte müssen nicht teuer sein. Das Parfum soll gefallen, schließlich steht nach der Nutzung nicht am Handgelenk oder unter den Ohrläppchen irgendein berühmter Name, Oder????

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Agentur kjero in Kooperation mit dem Maxim Vertrieb. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                            Beitrag enthält Werbung


Mittwoch, 14. Dezember 2016

t: by tetesept Cremeduschen

*Beitrag enthält Werbung*
Letztes Jahr hatte ich doch die Schaumbäder von tetesept getestet und war begeistert. Hier könnt ihr den Post von damals nochmal nachlesen. Komischerweise, genau 12 Monate später präsentiere ich euch die neuen Cremeduschen der Marke. Was für ein Zufall, oder?


Die Duschprodukte kommen in Standtuben daher. Liebevoll im Detail designt. Jede Sorte begrüßt einen bei der Nutzung mit dem Wort "Hallo". Probiert habe ich zwei Sorten, zum einem Kirschblüte-Reismilch und zum anderem Limette-Ingwer.


Hallo Streichelhaut  Kirschblüte-Reismilch riecht sinnlich blumig. Der Reismilch-Extrakt spendet der Haut 24 Stunden Feuchtigkeit. Die weiße milchige Konsistenz fühlt sich toll auf der Haut an, es schäumt mäßig. Der nicht zu süße Duft macht diese Duschcreme familientauglich.


Hallo Sonnenschein Limette-Ingwer überzeugt dagegen mit einem zitronenartigen Frischekick. Der Ingwer belebt Körper und Geist. Die Konsistenz ist glasklar, auch hier entsteht kein übertriebener Schaum. Der herbe Duft ist noch lange nach dem Duschen wahrnehmbar und eher was für die männliche Gattung. Diese Sorte ist vegan.

Die Duschen sind wie alle Produkte der Marke tetesept ohne Silikone, Mineralöle und Paraffinen. Leider enthalten sie aber Palmöl, irgendwie ist das Zeug überall drin. Es fällt mir immer schwerer, Produkte ohne Palmöl zu finden, sei es bei Kosmetika oder Lebensmitteln.

In einer Standtube sind 200 ml enthalten zum Preis von ca. 4,50 Euro. Erhältlich in Supermärkten und Drogerien. Das Sortiment umfasst noch zwei weitere Sorten, und zwar Hallo Glückstag Blutorange-Minze und Hallo Schönheit Granatapfel-Magnolie. Diese werde ich bei Gelegenheit auch noch testen.
Fazit: Die Duschen sind schon sehr ansprechend, aber auch ein wenig teuer. Für mich eher was zum verschenken. Kennt ihr die neuen Sorten schon???

Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei  und bedingungslos von der Rossmann Drogerie. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.

                                                                                        Beitrag enthält Werbung


Sonntag, 11. Dezember 2016

Aukey LED Lichterkette

*Beitrag enthält Werbung*
Bei uns laufen die letzten Vorbereitungen für Weihnachten. Das Einzige was noch fehlt ist der Weihnachtsbaum. Die Dekokugeln habe ich bereits herausgesucht, nur die Lichterkette hat keine Lust mehr und sich verabschiedet. Naja, sie hat 10 Jahre gute Dienste geleistet, da will ich nicht meckern. Und da ja alles moderner wird, haben wir nun eine LED Lichterkette von Aukey.


Zuerst überraschte mich ihre Leichtigkeit, zarter 10 Meter Kupferdraht mit eingebauten bunten Mini-LED´s, 100 Stück an der Zahl. Das eigentliche Highlight ist der Farbwechsel, der sehr schön zur Geltung kommt. Blau, weiß, orange, rosa, gelb und rot wechseln sich ab. Mit der Infrarot-Fernbedienung kann man je nach Geschmack Helligkeit und die Länge des Farbwechsels einstellen.


Das Netzteil ist mit gut einem Meter lang genug um eine Steckdose zu erreichen. Der Empfänger für die Fernbedienung ist klein und unscheinbar, sodass er nicht gleich ins Auge fällt. Das Steckerteil an der Lichterkette ist mit Gummi extra verstärkt, damit nicht so schnell ein Kabelbruch entstehen kann.
Die winzigen LED´s sehen aus wie kleine Glasperlen, man muss schon genau hinschauen um sie zu erkennen, wenn die Lichterkette nicht in Gebrauch ist.


Mir gefällt das, denn so ist das Augenmerk beim geschmückten Weihnachtsbaum am Tage mehr auf die Kugeln gerichtet. Die Fernbedienung ist einfach zu bedienen. Es gibt 10 verschiedene Helligkeitsstufen und
wie bereits gesagt kann man selber festlegen, wie schnell sich die Farben ändern sollen.
Ein kleines Manko gibt es trotzdem, es ist leider nicht möglich sich für eine Farbe zu entscheiden.


Die Lichterkette ist wasserdicht, sodass sie auch für Dekorationen im Außenbereich bestens geeignet ist, zum Beispiel an der Hauswand oder als Partykette im Sommer auf der Terasse.

Preislich liegt sie bei ca. 18,00 Euro und ist über amazon bestellbar. Der Hersteller gewährt eine 24 Monats-Garantie.
Fazit: Eine praktische Lichterkette mit dem gewissen Extra,für sehr viele Einsatzmöglichkeiten. Besonders positiv ist, dass sie platzsparend zusammen gerollt aufbewahrt werden kann.

PS: Ich hätte sie euch gern am Weihnachtsbaum präsentiert, aber dieser wird bei uns traditionell erst am Morgen des Heiligen Abend aufgestellt und geschmückt.



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma aukey direkt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                                     Beitrag enthält Werbung


Mittwoch, 7. Dezember 2016

Fit mit Schritt

*Beitrag enthält Werbung*
Das man sich täglich bewegen soll, um gesund zu bleiben ist selbsterklärend. Doch die heutige Gesellschaft ist träge geworden. Hightech wie Smartphone und Computer verleiten zur Bequemlichkeit, meist kommt dann noch ein berufliche Tätigkeit im Sitzen dazu. Notwendige Übel wie Einkaufen erledige wir mit dem Auto....die Liste ist lang.
Aber wie kann man das ändern? Ganz einfach, mit der Motivation durch einen Schrittzähler. Den Selbsttest habe ich mit dem Bestmann Schrittzähler gemacht.


Vorab muss ich aber sagen, dass auch ich einem Bürojob habe, der mich den größten Teil der Arbeitszeit an den Schreibtisch fesselt. Um so neugieriger war ich, was ich denn tatsächlich am Tage laufe. Sportwissenschafter haben herausgefunden, dass man nicht unbedingt einer Sportart nachgehen muss um gesund und fit zu bleiben. Es reicht völlig aus, wenn man täglich zwischen 6 und 10 Tausend Schritte macht, um das Risiko von Bluthochdruck, Diabetes, Herzinfakt und Schlaganfall zu reduzieren. Auch der Rückenmuskulatur tut die laufende Bewegung sehr gut.


Der Bestmann Schrittzähler ist sehr einfach in der Anwendung. Bevor man loslegen kann, sind einige Einstellungen nötig. Zuerst misst man seine durchschnittliche Schrittlänge  und gibt sie ein (die Bedienung dafür findet man auf der Rückseite des Gerätes). Dann folgt die Gewichtsangabe *schummeln bringt nix* :-) . Danach stellt man Uhrzeit und das gewünschte Tagesziel ein. Am linken Rand, des sehr gut gegliedertem Display, ist eine Skala zu sehen, die einem zeigt, wie viel man von seinem gestecktem Pensum schon erfüllt hat. Des weiterem verfügt das Gerät über eine Streckenangabe in km oder Meile, verbrauchte Kalorien und speichert die Schrittzahlen der letzten 7 Tage ab.


Der Schrittzähler ist handlich klein, leicht und flach. Er findet unauffällig Platz in der Hosentasche. Aufgrund des eingebauten  3D-Sensor ist es sogar möglich, das Gerät in den Rucksack oder die Handtasche zu stecken. Auch dort werden die Schritte fehlerfrei gezählt, und Erschütterungen erkannt.

Das Gerät ist batteriebetrieben. Ein nötiger Wechsel wird im Display angezeigt. Das Gerät kostet aktuell um die 20 Euro. Ihr könnt es auf amazon erwerben. In meinen Augen ein fairer Preis.
Fazit: Dank Kinder und Hund bewegen ich mich doch mehr als ich dachte. Ich komme an einem normalen Tag auf eine Menge von ca. 8000 Schritte. Trotzdem habe ich den Schrittzähler immer in der Tasche, denn er erinnert mich regelmäßig daran, in Bewegung zu bleiben. Was haltet ihr von solchen Geräten????


Ich erhielt das oben gezeigte Produkt kostenfrei und bedingungslos von der Vorwärts GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                        Beitrag enthält Werbung



Sonntag, 4. Dezember 2016

Schmerzfreie Zähne

*Beitrag enthält Werbung*
Zahngesundheit ist für mich ein sehr wichtiges Thema. Ich gehe zweimal im Jahr zum Zahnarzt und gönne mir aller 12 Monate eine professionelle Zahnreinigung. Mach eigentlich alles Notwendige um meine Zähne gesund zu halten. Und wie danken sie es mir? Sie sind, so lange ich denken kann - schmerzempfindlich.
Ob heißer Kaffee oder ein leckerer Eisbecher, sie müssen sich immer bemerkbar machen, das nervt schon oft. Natürlich habe ich in den letzten Jahren eine unzählige Menge an Zahncreme´s probiert, die aber nicht wirklich das Problem lösten.


Nun bekam die neue Elmex Sensitive Professional Zahnbürste mit integriertem Schmerzstift die Chance, zu zeigen was sie kann. Das besondere daran ist, dass die Bürste mit sehr weichen Borsten ausgestattet ist. Der Stift enthält ein schmerzlinderndes Gel.


Zuerst putzt man seine Zähne wie gewohnt, gründlich 3 Minuten lang. Logischerweise nutzen schmerzgeplagte Menschen dazu eine passende Zahncreme. Danach behandelt man die empfindlichen Stellen mit dem Stift. Einfach die gewünschte Menge Schmerzgel, 2xtäglich, auf den Zahn geben und sanft einmassieren. Die Dosierung ist sehr leicht, da man einfach durch einen Drehmechanismus das Gel entnimmt.


Nach der Einwirkzeit von 1 Minute ist ein Abspülen nicht notwendig. Der Geschmack ist recht angenehm, eine leichte Pfefferminznote. Die Zähne sind sofort schmerzfrei. Der Stift kann praktisch im Inneren der Zahnbürste verstaut werden. Oder mit dem extra Deckel verschlossen werden, um ihn in der Hadtasche zu verstauen. Der Wirkstoff Arginin verschließt die Reizleiterkanäle der Zähne. Arginin ist eine Aminosäure und nicht schädlich für den Körper. Bei regelmäßiger Anwendung kommt es einer Versiegelung der Kanäle gleich.


Leider sieht es bei den anderen Inhaltsstoffen nicht so rosig aus. Als bedenklich einzustufen ist der künstliche Süssstoff Sodium Saccharin. Bei diesen Stoffen gehen bei Forschern ja die Meinungen sehr weit auseinander, ob es gut oder schlecht für den menschlichen Organismus ist.
Leider findet sich auf der Zutatenliste auch ein Stoff, der mal wieder ein NoGo ist. Glycol! Dabei handelt es sich um ein Lösungsmittel. Dieses steht in Verdacht hormonverändernd zu wirken. Es kommt zu Entwicklungstoxizität bei Kindern und Föten. Wenn man bedenkt, dass oft Schwangere Probleme im Zahnbereich haben, darf so ein Stoff nicht in Zahnpflegeprodukte zu finden sein. Auch keinerlei Hinweis ala" Für Schwangere nicht geeignet" findet man auf der Verpackung, das enttäuscht sehr, denn die Wirkung ist gut.

Die Zahnbürste inkl. Schmerzstift kostet im Handel aktuell um die 15 Euro. Zu finden bei allen gängigen Drogerien. Eine Kaufempfehlung kann ich aufgrund der Zusammensetzung nicht aussprechen für dieses Produkt.
Fazit: Evtl. für den ein oder anderen interessant - der nicht so den Blick auf die Inhaltsstoffe richtet. Ich werde mich weiter mit meinen Zähnen rumärgern und beim nächsten Eisbecher an die Decke gehen. Was soll´s........

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma CP GABA GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                   Beitrag enthält Werbung



Mittwoch, 30. November 2016

Romantischer Duft

Ich geb es zu, dass ich sehr gern in Schnäppchenläden stöbere. Meist kaufe ich dort Schulbedarf, wie Füllerpatronen oder Hefter. Aber ab und an finde ich dort auch eine richtige Perle. Sie wie mein aktueller Weichspüler. Die goldfarbene Flasche mit diesem tollen Blumendesign fiel mir sofort ins Auge, sodass ich den Schnuppertest machte. Es handelt sich um einen Weichspüler der weniger bekannten Marke Vir.


Angepriesen wird ein romantischer Duft - unter dem Namen steht Luxus-Parfum. Er ist cremeweiß und schimmert ein wenig silbern. Die enthaltenen Parfumkapseln sollen für einen langanhaltenden Duft sorgen.
Ich würde den Duft als zart blumig beschreiben mit einem Hauch Vanille. Nach dem Waschen riecht die Wäsche auch sehr danach. Nach einigen Tagen kann man noch immer eine zarte Vanillenote wahrnehmen.


Für Bettsachen, Handtücher und Pullover einfach der perfekte Duft. Aufgrund des hohen Parfumanteil´s evtl. für sensible Menschen nicht geeignet. Aber da haben wir keinerlei Probleme. Alle Inhaltsstoffe liegen im vertretbarem Rahmen.

Für mich besonders erfreulich als Vielwascher ist das Preis/Leistungsverhältnis. In einer Flasche ist 1 Liter enthalten, ausreichend für 28 Waschladungen. Und das Beste, ich habe pro Flasche gerade mal einen Euro bezahlt :-)

Angeboten wird der Vir Weichspüler in 6 verschiedenen Duftvarianten. Nicht in jedem Schnäppchenmarkt sind alle Sorten verfügbar, da in solchen Einkaufsstätten ständig das Sortiment wechselt. Aber, von dieser Marke gibt es auch Waschmittel, was ich als nächstes probieren werde.

Fazit: Bei Weichspüler zählt für mich allein der Duft, denn wir wollen uns in unseren Sachen wohlfühlen.
Wie steht ihr dazu, muss es immer ein Markenprodukt sein bzw. eine bestimmte Variante???

Sonntag, 27. November 2016

Die Walnuss

Heute kommt nun der letzte Post zur diesjährigen Gartenaktion. Wahrscheinlich habt ihr euch schon den Kopf zerbrochen, was denn im November noch geerntet werden kann, aber da gibt es wirklich noch etwas.
Und zwar, die Walnuss, diese reift erst im Herbst und fällt im vorletzten Monat des Jahres von den Bäumen.
Natürlich gibt es auch darüber viele spannende Details, die ich für euch zusammen getragen habe.


Nüsse gehören zu den Steinfrüchten, dieser Begriff kommt aufgrund der sehr harten Schale zustande.

Es gibt richtige Nusswälder, unter anderem in Kirgistan, im Tianshan-Gebirge.

Im Mittelalter waren die Früchte für die Menschen uninteressant, man hatte es eher auf das hochwertige Nussbaumholz für Möbel und Fussböden abgesehen.

Ein 100 Jahre alter Nussbaum kann einen Ertrag von 32 kg Nüssen pro Jahr erwirtschaften.

In Serbien und Bosnien stellt man aus unreifen grünen Früchten leckeren Nusslikör her.

Die Walnuss hat unter allen Nüssen den höchsten Anteil an Omega3 Fettsäuren, diese sind enorm wichtig für die Herzgesundheit.

Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass diese Nüsse einen natürlichen Schutz gegen Diabetes Typ2 bieten. Es liegen sogar Beweise dafür vor, dass die das Wachstum von Prostatakrebs bremsen.

Die Walnuss steht als Symbol für Fruchtbarkeit, weil man in der Fruchtform eine Art "kleines Gehirn" erkennen kann.

Schenkt man nach altem Glauben, dem Brautpaar bei der Eheschließung einige Walnüsse, hält die Ehe ewig.


Bin mal gespannt, wer von Euch diesesmal alle Fakten kannte.

Wie ihr mich kennt, werfen wir ja nix weg. Bei uns wird jede Nuss gebraucht. Zuerst essen wir uns satt daran, dann backen wir Kuchen. Und die Restmengen verfüttern wir an die Vögel im Winter. Da wird dann jeden Tag eine Handvoll geknackt und ins selbstgebaute Vogelhaus getan. Die Tiere nehmen sie dankbar an und man findet am Folgetag nicht einen einizigen Krümel mehr vor.




Mittwoch, 23. November 2016

Mini Quadcopter von Aukey

*Beitrag enthält Werbung*
Nun, da es mit großen Schritten auf Weihnachten zugeht, beginnt die Jagd nach passenden Geschenken. Wer für den Sohn noch nicht richtig fündig geworden ist, für den hab ich vielleicht heute genau das Richtige. Ein ferngesteuerter Mini Quadcopter von Aukey.


Der Quadcopter hat eine Größe von 6 x 6 cm und ist nur 2,5 cm hoch. Das ist wirklich klein, aber in dem Gerät steckt richtig Power. Aufgrund des Gewichtes von knapp 15 g erhebt sie sich wahnsinnig schnell in die Lüfte. Durch 4 Rotorblättern fliegt sie sehr genau und hält ihre angesteuerte Bahn sicher ein.


Aufgrund des Auto-Start-Knopfes haben es Kinder besonders leicht, sie in Bewegung zu setzen. Sie startet dann direkt nach oben.  Die Fernbedienung liegt perfekt in der Hand und ist sehr gut verarbeitet. Die Steuerung erfolgt mit dem Daumen nach links oder rechts bzw. hoch und runter. Wenn man dann den Dreh raus hat, kann man das Ganze ein wenig schneller gestalten, denn es gibt 3 verschiedene Geschwindigkeitsstufen.


Nach knapp 20 Minuten Ladezeit über USB-Kabel (im Lieferumgang enthalten) kann man gute 7 Minuten Spielspaß erleben. Ein besonderes Highlight ist die Beleuchtung der kleinen Drohne. Sobald die Rotorblätter sich bewegen, leuchten darunter rote und blaue Punkte auf.


Die Stabilität des Gerätes überzeugt auf ganzer Linie, denn der Quadcopter steckt so einiges weg. Abstürze und Kollisionen mit Wänden oder Möbeln machem ihm nix aus. Sollte doch eins der Rotorblätter mal Schaden nehmen ist dies auch kein Problem, denn es sind Ersatzblätter enthalten. Um einen bessere Vorstellung der Größe zu erhalten habe ich sie nochmal als Foto festgehalten und auf meine Handfläche gestellt.


Für Anfänger ein wirklich tolles Einsteigerprodukt. Einen kleinen Punktabzug gibt es dennoch. Aufgrund seiner Leichtigkeit kann der Quadcopter nur in Räumen genutzt werden. Für den Outdoor-Bereich ist dieses Spielzeug nicht geeignet.

Aktuell bekommt ihr die Aukey Minidrohne zum Preis von knapp 30 Euro bei  amazon.
Fazit: Ein wirklich tolles Gerät zu einem günstigen Preis. Mein Sohn bekommt sie aber irgendwie nur selten in die Finger, da mein Mann richtig Gefallen daran gefunden hat. Wahrscheinlich wird es nicht bei einem Qhadcopter bleiben :-) Wäre das nicht das perfekte Geschenk für den Nachwuchs zu Weihnachten?



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma aukey direkt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                              Beitrag enthält Werbung




       

Sonntag, 20. November 2016

Estarer Sporttasche

*Beitrag enthält Werbung*
Wir gehen in unserer Freizeit sehr gern schwimmen, im Sommer ins Freibad oder an den See. In den Wintermonaten besuchen wir regelmäßig die Schwimmbäder. Bei 4 Personen brauchen wir demnach natürlich auch immer eine große Sporttasche, um Handtücher und Co. zu transportieren.
Aktuell haben wir eine Tasche von Estarer in Gebrauch, die ich euch sehr gern vorstellen möchte.


Estarer ist eine europäische Marke, die Taschen und Rucksäcke herstellt und vertreibt. Gegründet wurde die Firma im Jahre 2011. Das Sortiment ist vielfältig, vom Rucksack bis zum Kulturbeutel ist alles zu haben.
Da wir eine neue Sporttasche brauchten, fiel die Wahl auf ein schwarzes Modell mit hellblauen Absätzen.
Besonders ansprechend fand ich, das sie mehr als platzsparend ist, wenn es um die Aufbewahrung geht. Sie ähnelt im ersten Moment einem quadratischem Beutel (37x30 cm), der sehr unscheinbar daher kommt. Wenn man aber den Reißverschluß erst einmal gelöst hat, kommt ein wahres Raumwunder zum Vorschein.


Die 620 g entpuppen sich zu einer Reise/Sporttasche mit einem Volumen von 83 Litern. Die Maße der Tasche sind nun 70x37x36 cm. Der Stauraum ist ausreichend für Sport oder kleine Wochenendausflüge.
Das Material ist Nylon, wasser- und schmutzabweisend. Leicht aber trotzdem wahnsinnig robust.


Die Reißverschlüsse sind sauber verarbeitet und mit einer Doppelnaht eingenäht, das bringt nochmals Stabilität. An den Seiten, sowie an einer Front befinden sich zusätzliche Taschen für Kleinteile. Die schöne hellblaue Farbe bringt kleine Akzente in die die ansonsten schwarze Tasche. Ein Schultergurt ist im Lieferumfang enthalten.


Wir sind mehr als begeistert von dieser Sporttasche. Riesen Stauraum und wenig Platzbedarf bei Nichtnutzung. Zur besseren Vorstellung habe ich sie wieder zusammen gefaltet und einen Kugelschreiber darauf gelegt, damit man es optisch erkennen kann, wie wenig Platz sie braucht.


Auch preislich ist die Tasche wirklich sehr familienfreundlich. Aktuell kostet sie bei amazon knapp 27,00 Euro. Der Normalpreis liegt sonst bei 47,00 Euro, was ich aber auch noch völlig fair finde. Neben Schwarz als Hauptfarbe gibt es sie noch in Hellblau mit schwarzen Akzenten.
Fazit: Für uns der optimale Begleiter im Sportbereich. Vielleicht auch die passende Tasche für Leute, die viel fliegen. Sie passt gefaltet super ins Handgepäck und steht dann für ungewollte Shoppingtouren im Ausland zur Verfügung;-) Gefällt sie Euch????



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Estarer. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                                         Beitrag enthält Werbung.


Mittwoch, 16. November 2016

Batiste Trockenshampoo

*Beitrag enthält Werbung*
Kennt ihr Batiste Trockenshampoo???? Ok, blöde Frage :-) Die Produkte für die schnelle Haarwäsche zwischendurch sind ja gerade in aller Munde und man sieht sie überall im Netz. Auch ich habe mich von dem Hype darum anstecken lassen und sie ausprobiert. Ja ich weiß, typisch Frau....


Neu ist die Erfindung der Trockenshampoo´s nicht. Ich habe das noch in Erinnerung aus DDR-Zeiten, bereits damals konnte man so etwas käuflich erwerben. Aber sie waren nicht so ausgereift, man hatte immer einen weißen Schimmer auf den Haaren und sah leicht ergraut aus :-(
Batiste hat das System verbessert und sogar noch Farbe ins Spiel gebracht.
Angewendet wird das sogenannte Shampoo-Spray im trockenem Haar. Man schüttelt die Dose kräftig und sprüht das Haar in einer Entfernung von 30 cm gleichmäßig ein. Vor allem am Haaransatz.


Danach einmassieren und einige Minuten warten. Das Trockenshampoo absorbiert Talg und Fett und frischt die Haare auf. Nach der Einwirkzeit werden die Haare durchgebürstet und fühlen sich sauber und griffig an.
Auch ein wenig frisches Volumen bekommt man, eben wie frisch gewaschen.
Die Variante für mittelbraunes/brünettes Haar enthält dunkle Farbpigmente, die zusätzlich den Haaransatz farblich auffrischen.


Die Sorte für helles/blondes Haar bringt einen schönen Schimmer ins Haar und frischt es auf. Auch passend um in dunkleren Haaren Akzente zu setzen. Das frisieren nach der Anwendung funktioniert bei beiden sehr gut.
Dufttechnisch gefallen mir die Batiste Trockenshampoo´s ebenfalls, das Haar richtig leicht cremig, fruchtig.

Inhaltsstofftechnisch hab ich diesesmal auch nix zu meckern. Soweit ist alles im grünen Bereich, wenn man die Treibgase der Sprayflasche außer Acht lässt.

In einer Flasche sind 200 ml enthalten zum Preis von knapp 5 Euro. Erhällich in vielen Drogerien. Insgesamt gibt es 11 verschiedene Varianten.
Fazit: Für einen spontanen Kinobesuch oder wenn sich kurzfristig Besuch angkündigt, ein richtig guter kleiner SOS-Helfer, wenn man knapp an Zeit ist. Was haltet ihr davon????

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Rossmann Drogerie. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                                  Beitrag enthält Werbung



Sonntag, 13. November 2016

Pilze

Eins vorweg, sie sind nicht aus unserem Garten ;-) Ich hab es zwar schon öfters versucht durch Sporenverteilung, selbst welche zu ziehen, aber das gelingt mir nicht. Also begeben wir uns in den Herbstmonaten in die Wälder rund um unsere kleine Stadt. Bewaffnet mit Spankörben, Picknickkorb und guter Laune tigern wir regelmäßig an den Wochenenden durch die Mischwälder im Salzlandkreis.
Pilze sind nicht nur schmack- und nahhaft, nein - auch mega interessant. So habe ich einige spannende Fakten für euch zusammen getragen.


Pilze sind keine Pflanzen - wenn man es genauer nimmt, sind es Lebewesen und zählen zu den Tieren.

Es gibt eine eigene Wissenschaft dazu, diese nennt sich Mykologie.

Der größte Pilz der Welt gehört zu einer Hallimaschart und wächst in den USA. Sein Sporennetz ist 8,8 km² groß. Er wird auf ein Alter von gut 2400 Jahre geschätzt.

Grob gesehen ist der Pilz ein Lebensretter der Menschen, denn durch ihn wurde das Penicillin erfunden.

Giftpilze waren im Mittelalter eine sehr günstige Art, die ungeliebte Verwandschaft loszuwerden, ohne Spuren zu hinterlassen ;-)

In China werden sie seit Jahrtausenden als Heilmittel verwendet. Sogar Krebs wird dort mit Pilzen therapiert. Erfolge sind nachlesbar. Hier in den Industrieländern findet dies aber leider keine Anerkennung oder Forscherdrang.

Wenn Pilze kreisförmig stehen, nennt man das einen Hexenring. Betritt man diesen, kommt das Unglück über einen.

Der Fliegenpilz ist bekanntlich giftig. In Japan allerdings, wird er als Spezialität gehandelt und ist eine Delikatesse. Das Geheimnis liegt in der Zubereitung.

Der Genuss selbst gesammelter Waldpilze sollte sich in Grenzen halten, denn noch heute sind einige Arten stark kontaminiert durch die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986.


Ich denke, auch diesmal konnte ich den ein oder anderen von Euch mit den Informationen überraschen.

Pilze sammeln ist für uns reinste Entspannung. Was ich von meinen Eltern darüber gelernt habe gebe ich nun an meine Kinder weiter. Und mit ihren Adleraugen sind ihre Körbe meist schneller voll als meiner:-(

Wie sieht es bei euch aus? Landet da nur der Champignion´s aus dem Supermarkt auf dem Teller oder auch mal ein tolles selbstgefundenes Exemplar des Steinpilzes?



Mittwoch, 9. November 2016

Compo Bio-Leimring

Was haben wir für einen großen Kirschbaum im Garten. Er hing dieses Jahr auch voll mit leckeren Kirschen, so groß wie 1-Euro-Stücken. Uns lief das Wasser im Munde zusammen. Aber dann mussten wir feststellen, dass alle Früchte voller Maden waren :-( und haben sie den Vögeln überlassen. Da ich kein Freund von chemischen Insektenvernichtern bin, kam nun der Bio Raupen-Leimring von Compo zum Einsatz. Schließlich möchte ich das Obst ja selber essen.


Laut Hersteller ist dieser Leimring ein effektiver Gegner gegen Raupen, Ameisen und Co.
Er wird in den Herbstmonaten an den Stamm der Obstbäume befestigt und stellt eine natürliche Barriere dar. So haben die Schädlinge keine Chance, den Baum zu erklimmen und ihren Nachwuchs abzulegen.
In einer Höhe von etwa 60 bis 80 cm bringt man das beleimte grüne Papierband am Stamm an und fixiert es zusätzlich mit Band. Logischerweise mit der Klebefläche nach aussen.


An sich ging das Anbringen sehr schnell, nur muss man bei der beleimten Fläche ganz schön aufpassen, sonst hat man den Kleber an den Fingern. Was natürlich nervte, da er mit Seife und Wasser nicht wirklich wieder abging. Da half nur Nagellack-Entferner ;-)


Aufgrund der grünen Farbe fällt er nicht sehr auf und fügt sich dem Gesamtanblick des Garten ein. Der Leim ist völlig geruchslos. Wie ihr seht hat sich unser Kirschbaum damals im Wuchs geteilt und hat nun 3 Hauptstämme. Was aber weiter kein Problem ist, da es dieses Bio-Leimband in den Längen 3 und 5 Meter gibt und man es nach Bedarf zuschneidet. Da wir von der Packung noch etwas übrig hatten, haben wir vorsorglich auch unserem Pfirsichbäumchen einen grünen Gürtel verpasst:-) Denn dieser steht direkt neben dem Kirschbaum und könnte dann für die Frostspanner, Ameisen und Raupen interessant werden. Insekten sind ja bekanntlich flexibel.


Ob der Compo Leinring was bringt, wird das nächste Gartenjahr zeigen, daher kann diesesmal nur eine Wertung für Anbringung und ersten Effekt (die ersten Plagegeister hat es nämlich schon erwischt) erfolgen. Demnach wird es noch einen weiteren Bericht geben, wenn nächstes Jahr die Kirschernte ansteht.

Der Leimring mit 3 Metern Länge schlägt mit ca. 8,00 Euro zu Buche, 5 Meter kosten knapp 10 Euro. Weitere Informationen findet ihr direkt beim Hersteller .
Fazit: Wenn es funktioniert,  freu ich mich. Wenn nicht, freuen sich wieder die Vögel :-( Aber ich bleibe auch nächstes Jahr meinen Prinzipien treu, das mir keine chemischen Mittel ins Haus bzw. den Garten kommen.
Oder habt ihr irgendwelche anderen Tipps für mich auf Lager???


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Compo GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt. 


                                                                      Beitrag enthält Werbung

Update vom 17.11.2016 -  Das Team von Compo hat mich nach Veröffentlichung des Berichtes nochmal kontaktiert und super beraten. Anscheinend hatte ich dieses Jahr das Problem mit der Krischfruchtfliege, daher der hohe Madenbefall der Früchte. Leider wirkt der Bio-Leimring gegen diesen Schädling nicht, da er nicht über den Stamm den Baum erklimmt sondern über den Luftweg. Mir wurde für diesen Fall die BIO Kirschfruchtfliegen-Falle empfohlen. Natürlich werde ich mir dieses Produkt genauer anschauen und dann evtl. nachrüsten. Ist doch Schade um die Früchte. Aber, ein Gutes hat es - es zeigt den wahnsinnig tollen Kundenservice der Firma Compo.


Sonntag, 6. November 2016

Wollies Trocknerbälle

Regen, Regen, Regen.... und das fast jeden Tag. Da bekomme ich nicht nur Depressionen sondern auch Probleme mit dem Trocknen meiner Wäsche. Damit ich nicht überall Wäscheständer stehen habe, nutze ich in den Wintermonaten dann meinen Trockner. Und damit ich trotz Nutzung Strom spare, habe ich jetzt Trocknerbälle aus Schafswolle von Wollies für mich entdeckt.


Einige Berichte hatte ich in den letzten Monaten gelesen, was meine Neugierde natürlich noch steigerte.
Also zogen kurzerhand vier "Wollies" bei mir ein und konnten zeigen, was sie wirklich leisten. Zuerst war ich doch etwas über ihre Größe erstaunt, sie ähneln Tennisbällen.


Sie bestehen komplett aus Schafswolle aus Neuseeland. Die Anwendung ist denkbar einfach. Man wäscht seine Wäsche wie gewohnt und gibt die Bälle anstelle von Tüchern dann zu der nassen Wäsche in den Trockner.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Wäsche ist traumhaft weich und riecht nur nach frischem Waschmittel, denn die Trocknerbälle sind völlig geruchsneutral. Auch konnte ich feststellen, dass sich die Trocknerzeit verkürzt.


Alles in allem ein super Produkt, was sich besonders für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut eignet. Man spart nicht nur Strom sondern weiteres Geld, was man für Weichspüler und Trocknertücher ausgeben würde. Und es entsteht kein Müll.

Erhältlich sind die Bälle im 4-er Pack für aktuell knapp 14 Euro hier. Klingt im ersten Moment sehr viel, aber sie sind unendlich lange nutzbar ohne zu fusseln und ihre Form zu verlieren.
Fazit: So wie es die Überschrift schon sagt, ich finde die Trocknerbälle einfach genial. Irgendwie schade, dass ich sie jetzt erst für mich entdeckt habe. Nutzt ihr so etwas auch, evtl. die Vorgänger aus Kunststoff???


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Bero Media UG.  Bitte beachtet, dass es sich allein im meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                          Beitrag enthält Werbung