Sonntag, 10. Januar 2016

AVANTEK Infrarot Thermomenter

Bei Kleinkindern Fieber messen geht völlig problemlos. Sobald sie älter werden, wird es kompliziert. Die Rektalmessung habe ich immer angewandt, da mir diese am genauesten war. Aber erklärt das mal 8 jährigen Kindern. Sie sind der Meinung, in ihrem Alter wäre die Achselhöhle doch passender. Natürlich wollen sie die Messung im Verdachtsfall dann selber durchführen, was schon den ersten Streit auslöst. Das Ergebnis spricht dann natürlich für sich, wenn solche Sätze kommen wie "32,9 ° C - stimmt Mama, ich habe Fieber".....
Um dem ein Ende zu setzen, nutzen wir nun ein Infrarot Thermometer von Avantek.


Dieses Gerät ermöglicht eine schnelle Messung ohne jeglichen Körperkontakt. Es wird einfach in einem Abstand von 5-15 cm von der Stirn entfernt positioniert. Nachdem man mit einem Fingerdruck die Messung ausgelöst hat, kann man bereits nach einer Sekunde das Ergebnis vom Display ablesen.


Folgende Merkmale weist das Avantek auf! Es misst nicht nur die Körpertemperatur des Menschen, sondern auch von Objekten. Dazu muss nur auf den dafür vorgesehenen Knopf gedrückt werden. Es können 32 Messwerte gespeichert werden, was einen Krankheitsverlauf leichter erkennen lässt.


Bei Bedarf kann ein Fieberton aktiviert werden, der ab 38,0 °C ertönt. Das Display ist grün unterlegt und die Zahlen schön groß dargestellt. Sodass auch Nutzer mit Sehschwächen keine Probleme haben beim Ablesen.


Das Gerät hat eine Größe von 21 x 12,6 x 6 cm und besteht aus robustem PVC. Gehalten in den Farben weiß/lila. Es wird betrieben mit 2 AA Batterien. Es ist mit seinen knapp 260 g schön leicht und liegt gut in der Hand. Etwas schade ist, dass im Lieferumfang keine Aufbewahrungsbox enthalten ist, was die Langlebigkeit des Gerätes erhöhen würde.


Gegenüber einer Rektalmessung hat das Infrarot-Thermometer eine Genauigkeit, die max. um 0,4 °C vom tatsächlichen Wert abweicht. Mich hat das Gerät überzeugt - aus mehreren Gründen. Zum einem, weil es praktisch ist. Zum anderen, weil ich auch nachts Kontrollmessungen bei den Kindern im Krankheitsfall vornehmen kann, ohne sie wecken zu müssen.

Das Gerät kostet ca. 33,00 Euro und ist bei Amazon erhältlich. In meinen Augen ein super Preis/Leistungsverhältnis.
Fazit: Schnell, unkompliziert und praktisch, ob Single oder Familie. Ich hoffe trotzdem, dass wir es nicht zu oft brauchen werden, toi, toi,toi - bisher sind wir gut durch den Winter gekommen.

PS: Und da das Gerät in den Augen der Kinder so "cool" ist, weiß ich nun auch die Temperaturen unseres Katers, des Badewassers und des Joghurts aus dem Kühlschrank ;-)



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Claybox. Bitte beachtet, dass es sich allein um Meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                    Beitrag enthält Werbung

Kommentare:

  1. das finde ich super, wenn ich daran denke, dass wir früher noch die fieberglasthermometer hatten...
    liebe grüße zum sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kenne ich auch noch aus meiner Kindheit, lang ist es her...

      Löschen
  2. Toller Bericht liebe Romy würde ich auch gerne testen. Hast du einen Lonk zum Produkt? Bei Googel finde ich es nicht

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Vorstellung, so was hätte ich mir gewünscht als meine Tochter noch klein war, denn es gab jedes Mal Theater.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Zeiten und die Technik ändern sich, wer weiß wie das in 10 Jahren aussieht.

      Löschen
  4. gute erfindung!
    und auch von mir der wunsch dass ihr es so selten wie nur möglich brauchen werdet!
    zauberhafter haarreif :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke das ist lieb. Meine Tochter trägt diesen Haarreif sehr gern mit dem Blümchen;-)

      Löschen
  5. Also rektal geht gar nicht, grins. Ich hatte das für meine Tochter auch, als sie kleiner war. Nun nutzt es meine Freundin für ihr Kleinkind. Es ist auch genauer als ein Ohrmessgerät. Jedem gerade mit Kleinkind zu empfehlen. Liebste Grüße zum Sonntag Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht nur für Kinder, mein Mann und ich nutzen es auch. Musste den doppelten Kommi wieder löschen, hast du deine Einstellungen mal geprüft?

      Löschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Das wäre was für meine Nichte und Neffen ;-) Da kann das Fieber schnell gemessen werden. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja geht wirklich schnell und der Preis ist auch top.

      Löschen
  8. Hallo Romy,
    das nenne ich sinnvoll und eine Verbesserung, gab es ja damals bei meiner Maus nicht. Gott das hört sich jetzt an als wäre ich schon ne Oma oder so GG
    Und was die eine Temperatur hat denn nun die Katze?
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, manches ändert sich mit der Zeit wirklich zum positven. Und das so schnell, dass man wirklich denkt, man wäre schon uralt. Also unser Kater Bello hat einen Wert von 38,8 °C - alles im Normbereich ;-)

      Löschen
  9. Hallo Romy,

    das Thermometer finde ich für die ganze Familie gut, ganz besonders für Kinder und ältere Menschen, weil ich fand es früher immer schrecklich mit dem Quecksilber Thermometern zu messen, daher ist das eine sehr gute Lösung !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Das liest sich sehr gut. Bin momentan auf der Suche, mein Ohrthermometer hat meine Schwiegertochter stiebitzt und da die Kleinen ja doch sehr oft bei uns sind, wollte ich wieder eines besorgen. Werde mir nun erst mal das von dir vorgestellte anschauen.
    Viele Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht entspricht es ja deinen Vorstellungen und preislich kann man auch nicht meckern.

      Löschen
  11. Mir denken auch noch allzugut diese Quecksilber Dinger und vor allem der Platz wo die Dinger platziert wurden um Temperatur zu messen :-))))) Nö, da finde ich dein Produkt schon besser ! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die waren ja auch so empfindlich, wir durften sie als Kinder garnicht anfassen.

      Löschen
  12. Hallo Romy,
    das Thermometer finde ich klasse und muss es meiner Nichte, genauer gesagt ihrer Mama auch schenken.
    Danke für die Vorstellung!

    LG, Alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön wenn ich dir bei der Auswahl behilflich sein konnte.

      Löschen
  13. Klasse Thermometer, wir hatten die Ohrmessgeräte und davor auch diese Fieberglasthermometer. Aber das hier ist ja richtig toll!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohrthermometer hatte ich nie probiert, da mich die garnicht interessiert hatten.

      Löschen
  14. Ein praktisches Gerät, vor allem auch, wenn man kleine Kinder hat. Und wenn man wissen will, ob der Kater Fieber hat:-)
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. witzig....nee, ist aber auch gut, wenn es Objekte messen kann. Zum Beispiel wenn man Fleisch kauft, ob die Kühlung noch gut ist, wenn man zu Hause ankommt.

      Löschen
  15. Ich glaube, das gehört definitiv in unseren Haushalt - meine beiden Kleinen haben gerade Fieber und es ist wirklich nicht einfach, genaue Werte bei den beiden zu bekommen....

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
  16. Wir haben auch ein Stirnthermometer zum Anlegen an die Stirn.
    Klar, rektal zu messen ist am besten, doch das möchte ich nur ungern meinen Jungs zumuten. Ich hatte es selbst gehasst als Kind.
    Grüße MArie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Kinder hat es damals nicht weiter gestört...aber jetzt beim älter werden, sehen sie es anders.

      Löschen
  17. super das werde ich gleich bestellen da ich wieder Omi werde das können sie gut gebrauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glückwunsch zum neuen Enkel, dass ist wirklich ein praktisches Geschenk zur Geburt.

      Löschen
  18. mhm das bringt mich auf die Idee eines für mich für Arbeit zu besorgen...wie oft ich da Fieber messen muss.......
    LiebeGRüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, in dieser Branche wäre es wirklich mehr als praktisch...

      Löschen
  19. Hallo, selbst haben wir seit 5 Jahren eins, zum Ohren reinstecken. Meines Erachtens haben wir es zum Glück erst zwei oder drei mal benutzt. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da sind deiner Kinder aber wirklich gern gesund, respekt :-)

      Löschen
  20. Ja, Stirnthermometer messen zuverlässig und haben keine Nachfolgekosten wie Ohrthermometer.
    Wichtig ist dabei:
    - Nicht während des Stillens messen
    - Im Anfangsstadium der Erkrankung kann die Haut wegen des gefäßverengenden Effekts kalt sein, deshalb nach einer Weile noch mal nachmessen
    - Die Stirn sollte frei von Schweiß sein

    Lg, Elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, danke für die Info´s. Das wußte ich garnicht. Wieder was gelernt.

      Löschen
  21. Das ist bestimmt richtig praktisch :)

    AntwortenLöschen