Sonntag, 17. April 2016

Fit Fleckensalz

Nun sind die Temperaturen wieder angenehm, sodass wir die meiste Zeit draussen an der frischen Luft verbringen. Dementsprechend sieht die Kleidung dann auch bei den Kindern aus. Man muss ja auch unbedingt am Baumhaus weiter arbeiten, wenn es drei Stunden vorher in Strömen geregnet hat ;-)
Beim letzten Schlendern durch die Abteilung mit den Waschmitteln, fand ich das Fleckensalz von fit im Regal. Da ich die Marke noch aus meiner Kindheit kennen, als waschechter Ostdeutscher, landete dieses Produkt natürlich in meinem Einkaufswagen.


In der peppigen rosa-blauen Faltschachtel befinden sich 20 kleine Tüten. Jeweils für eine Anwendung gedacht. Aufgrund des enthaltenen Aktivsauerstoff´s soll eine porentiefe Reinheit bereits ab 30 Grad erzielt werden. Da muss ich aber dazu sagen, dass ich stets mit 60 Grad wasche um alle Keime und Bakterien zu neutralisieren.


Die Dosierung ist denkbar einfach, man gibt einen Beutel Pulver zum Waschmittel in die Dosierkammer des Hauptwaschganges. Wenn ihr Flüssigwaschmittel verwendet, könnt ihr das Fleckensalz auch direkt in die Dosiertrommel geben. Empfindliche Materialien wie Wolle und Seide sollten allerdings nicht damit behandelt werden.


Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, Grasflecken, Ketchup und Schlamm wurden restlos entfernt.
Sogar ein großer Tintenfleck auf dem türkisfarbenem Pullover meiner Tochter ist weg ohne einen Schatten zu hinterlassen.
Alle Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar, was ich sehr gut finde. Allerdings entsteht doch durch die Einzelportionierung mehr Müll.

Eine Packung mit 20 Tütchen a 25 g kostet aktuell 1,99 Euro. Was ich als ein sehr gutes Preis/Leistungsverhätnis sehe. Erhältlich in gut sortierten Supermärkten.
Fazit: Effektiv und günstig, was will man mehr? Und somit bleibe ich in nächster Zeit auch ein wenig entspannten, wenn die Kinderkleidung mal wieder aussieht wie "Sau" :-)



Kommentare:

  1. Ich wusste gar nicht das es von Fit auch Fleckensalz gibt. Kenne es nur als Spülmittel. Hört sich aber gut an ;-) LG und schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt so einige Produkte von Fit, unter anderem auch Allzweckreiniger oder Badreiniger.

      Löschen
  2. du wäschst alles bei 60° - ich bin entsetzt!
    die fit-marke gehört ja zu henkel jetzt - und die nutzen die marke um ihr miesestes spülmittel den ossis anzudrehen - einmal gekauft aus (n)ostalgie - nie wieder. riesenverbrauch bei minimaler wirkung. fleckensalz brauch ich nicht - hartnäckiges wird vor dem waschen mit gallseife eingerieben - brauchts aber seeehhhr selten. ich hab zwar keine kinder - aber war mal selber eins - und wir hatten "räuberklamotten" - wenn da die gras/teer/obstflecke beim waschen nicht rausgingen war es wurscht.
    ausserdem ist dreck gesund :-)
    sorry dass ich dir hier so den wind aus den segeln nehmen muss....
    xxxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da kannst du ruhig entsetzt sein. Ich weiß, dass man erst mit 60 Grad alle Bakterien und Viren abtötet. Und das steht bei mir an erster Stelle. Mein Mann ist MS-krank. Jeder Infekt ob Grippe oder Magen-Darm kann einen Krankheitsschub auslösen und das versuchen wir zu vermeiden. Wir möchten, dass er so lange wie nur möglich ein normales selbständiges Leben führen kann...

      Löschen
    2. ok. - wenn besondere umstände ein erhöhtes mass an hygiene fordern.... dann drücke ich hier mal alle verfügbaren daumen dass es deinem noch lange möglich sein möge ein selbstständiges leben zu führen! xxxxxx

      Löschen
    3. danke, das ist lieb. Ich habe deinen Standpunkt natürlich auch verstanden ;-)

      Löschen
  3. Hallo Romy,
    hört sich super an. Glaubst funktioniert das auch bei alten Flecken auch?
    Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kommt drauf an, was du unter "alt" verstehst. Ich wasche die Wäsche ja auch nicht gleich. Da liegen schon manchmal 7 Tage dazwischen. Versuch es einfach.

      Löschen
    2. Ich habe zB ein Shirt meiner Tochter, aus dem ging ein Fleck nie ganz raus und ist noch sichtbar. Es ist schon Monate alt

      Löschen
    3. ich würde das Flecksalz dann zu einer Paste verrühren und direkt auf den Fleck geben und in den Stoff einarbeiten. Und dann nach kurzer Einwirkzeit normal waschen...

      Löschen
  4. Echt, du hast sogar Ketchup herausbekommen? Ist mir bis jetzt noch nicht gelungen. Toll, dass fit das anbietet - kenne ich natürlich auch. Das muss ich mir holen, da bei uns Ketchup ständig irgendwo auf den Klamotten zu finden ist.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Ketchup wurde restlos entfernt. Und auch bei uns geht da immer viel daneben und landet auf Shirt und Hose ;-)

      Löschen
  5. Das hört sich ja sehr gut an. Danach werde ich mal Ausschau halten. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. drück dir die Daumen, dass du fündig wirst.

      Löschen
  6. Hallo Romy,

    das hört sich gut an ;) da kann ich mir das auch mal näher anschauen - Danke für die Vorstellung !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja mit der Marke Fit verbinde ich auch meine Kindheit, kenne und verwnede es heute auch noch
    schönen Sonntag
    lg Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unsere Kindheit war doch toll damals, oder?????

      Löschen
  8. Guter Tipp, das kannte ich noch gar nicht! Ich verzweifle teilweise an den Flecken, die meine drei Kids ständig produzieren... :-)

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich sag mir immer "Es sind eben Kinder" :-)

      Löschen
  9. Ich schwöre auf das Fit Fleckensalz. Jedesmal wenn ich in der alten Heimat bin, fülle ich meinen Vorrat damit wieder auf. In NRW habe ich es nämlich leider noch nirgends entdeckt. Deswegen muss ich immer auf Vorrat kaufen oder auf ein Ostpaket hoffen. :-)

    Es lässt sich super dosieren, macht keine Kleckerei und die Wäsche wird super sauber und riecht auch nicht so streng.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, du hast Recht. Es riecht wirklich nicht so extrem. Auf den Geruch bin ich oben im Bericht garnicht eingegangen.

      Löschen
  10. Das kenne ich noch gar nicht? Der Preis ist wirklich in Ordnung.
    Ich habe auch immer eine typisch grüne Flasche Fit zuhause! :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab es auch eher durch Zufall entdeckt. Und den Kauf wirklich nicht bereut.

      Löschen
  11. Das kenne ich noch gar nicht.
    Muss ich auch mal kaufen.

    Lg Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gibt es anscheinend aber nicht überall. Drück dir die Daumen, dass du fündig wirst.

      Löschen
  12. Fit schreibt selber: Mit fit Fleckensalz lassen sich nur Synthetikfasern behandeln. Wolle, Wollmischgewebe, Seide oder andere Naturfasern werden durch die Behandlung mit fit Fleckensalz beschädigt. Meint ihr ihr kann es trotzdem bei Baumwolle anwenden? bin jetzt unsicher. Mfg Legomännel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also ich nutze es für fast alles, außer Seide und Angorawolle. Baumwolle ist robust, von daher dürfte es keine Probleme geben.

      Löschen
    2. Danke für deine schnelle Antwort. Die Antwort von FIT selber lautete so:vielen Dank für Ihre Anfrage an uns zum Thema Fleckensalz.



      Grundsätzlich sollte es keine Bedenken beim Einsatz von „fit Fleckensalz“ auch auf Baumwolle geben.



      Produkte von denen nur der Gebrauch auf Synthetikfasern empfohlen wird können Enzyme enthalten. Diese sind, wie vielleicht bekannt, in der Lage Naturstoffe, wie z.B. Schmutz (Fette usw.) aber auch Baumwolle, zu spalten. Somit kann es zu irreparablen Schäden an Wäsche kommen.



      Bei der Anwendung wird empfohlen die Wäsche mit einer pastösen Lösung aus Fleckensalz und Wasser nur einzuweichen. Von einer starken mechanischen Einwirkung, wie dem heftigen Verreiben des Flecks wird eher abgeraten. Bitte verwenden Sie auch eher weniger eingefärbte Kleidungsstücke, da diese auf Grund der Bleiche nach der Wäsche stark aufgehellt erscheinen würde.



      Ich hoffe Ihnen einigermaßen weitergeholfen zu haben und stehe für weitere Fragen oder Anmerkungen gern zur Verfügung.



      Beste Grüße



      Matthias Dießner

      Das ist so... wischiwaschi, dass frau sich ja doch selbst entscheiden muss! Dann werd ich mich mal trauen. MfG

      Löschen
    3. Wischi-Waschi trifft es genau. Wenn man das gelesen hat, ist man genau so schlau wie vorher. Da ist "einfach probieren" wirklich das Sinnvollste. Immerhin habe sie dir aber geantwortet ;-)

      Löschen