Sonntag, 22. Mai 2016

Horsit Biodünger

Ob Gemüse, Blumen oder Hecken - oft hat man das Problem im heimischen Garten, dass der Boden nicht optimal ist. Entweder ist die Erde ausgelaugt über die Jahre des Gemüseanbau´s oder die fertig gekaufte Blumenerde hat nicht die gewünschte Qualität. Ein Dünger kann dort meist Abhilfe schaffen. Besonders wertvoll für die Pflanzen und umweltfreundlich sind organische Dünger. Wir nutzen aktuell ein Produkt das aus Pferdemist besteht mit dem Namen Horsit.


Wie Pferdemist entsteht muss ich ja nun an dieser Stelle nicht erklären ;-) Der Dung wird schonend bei 82 Grad getrocknet und in eine Pelletform gepresst. Somit bleiben die wichtigen Mineralstoffe und die Zellulose erhalten.
Die Pellets quellen bei Berührung mit Wasser bis auf das 3 fache ihrer eigentlichen Größe auf. Dadurch lockern sie den Boden auf, was eine gleichmäßige Belüftung der Pflanzenwurzeln garantiert. Auch als Wasserspender eignen sie sich optimal, was den Giesaufwand wiederum reduziert. Somit sind die Pflanzen rundum versorgt und können prima gedeihen.


Wer jetzt denkt, igitt ist das ecklig, täuscht sich. Denn die Pellets sind völlig geruchlos. Auch nach dem ersten Kontak mit Wasser, nimmt man keinerlei Düfte wahr. Die Anwendung ist einfach. Die Dosierung ist auf der Verpackung super erklärt. Entweder streut man die Pellets nah am Stengel der Blumen/Pflanzen oder arbeitet sie leicht in den Boden ein. Das war´s schon. Der Dünger hat eine Langzeitwirkung von 6 Monaten.

Ich habe meine selbstgezogenen Tomatenpflanzen damit behandelt und das Bild spricht für sich. Kräftig, große gesunde Pflanzen, die sogar schon die ersten Blüten zeigen. Auch meine Salatgurken haben einen großen Wachstumsschub hingelegt und die ersten Fruchtkörper sind deutlich sichtbar.




Ich bin vollkommen zufrieden und kann diesen Dünger jedem Hobbygärtner empfehlen. Angeboten wird er von verschiedenen Herstellern. Preislich liegen 5 kg/l in etwa bei 15 Euro. Zu finden unter anderem in guten Gartencentern oder im Inet.
Fazit: Meine Pflanzen sehen wirklich super aus, und das nicht nur im Gewächshaus. Auch draussen im Freiland haben alle eine Portion bekommen. Nun kann ich mich beruhigt zurücklehnen und die Ernte abwarten  ;-)

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Agentur Club der Produkttester. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                       Beitrag enthält Werbung

Kommentare:

  1. hey, gerade erst habe ich mich über meine pflanzen geärgert, die so gar nicht gut aussehen. danke also für den tipp!
    liebe sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben früher Pferdemist vom Reiterhof geholt. Damit sind die Erdbeeren und Tomaten richtig gut geworden. Toll das es so einen Dünger auch zu kaufen gibt ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Pellets sind wahnsinnig praktisch und sauber zu lagern, dass ist ein enormer Vorteilzu frischem Pferdemist ;-)

      Löschen
  3. Wow das sieht doch schon wunderbar aus, wir haben unseren eigenen Dünger, da wir ja unsere Pferde direkt hier am Haus haben und da ich weiss was sie zu futtern bekommen, weiß ich auch das wir dies auch bedenkenlos als Dünger nehmen können:-)
    Schönen Restsonntag
    lg Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast du es ja wirklich perfekt, immer Dünger vor Ort.

      Löschen
  4. Das erinnertich an Elefantendung, damit haben sie Papier in Sri Lanka gemacht und riecht auch nach nichts. Finde es toll, dass es das zu kaufen gibt mit Pferdedung und natürlich ist meist immer das Beste
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. machen die da wirklich Papier daraus??? Das muss ich mir mal genauer anschauen, klingt interessant.

      Löschen
    2. Ja, habe es bei einen meiner Berichte dabei. Kalender, Notizbücher, da wird alles damit gemacht.

      Löschen
    3. oh, da schau ich doch gleich mal auf deinen Blog vorbei.

      Löschen
  5. Hallo Romy, danke fuer den Tipp! Nicht jeder Garten hat eigenen Further, deshalb lese ich gerade deinen Beitrag!

    Danke und Grüsse,
    Alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetz hab ich mal eine Frage, was ist ein Further???? Mußte einen deiner Kommis löschen, erschien doppelt.

      Löschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Romy, danke für deinen Tipp
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  8. Schade das wir keinen Garten haben, aber wenn, dann würde ich sofort diesen Dünger holen, weil es bei Dir sehr gut aussieht ! Vielen Dank für den Tipp, aber ich weiß schon an wem ich das weiter geben kann :) LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, bin wirklich sehr begeistert von den diesjährigen Tomaten und Gurken. Meckern wäre da fehl am Platze...

      Löschen
  9. perfekt für einen kleinen stadt/reihenhausgarten oder topfkultur!!!
    bio ist super und wassersparen auch!!!
    hier draussen auf´m land braucht man das natürlich nicht - die "terra preta" alá bahnwärterin - die selbergemachte komposterde - ist das fruchtbarste was ich je gesehen habe und hält auch prima das wasser - braucht aber eben platz für 3 grosse haufen......
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist eben immer eine Frage, wie viel Platz hat man...da hast du Recht.

      Löschen
  10. Hey meine Liebe,

    diesen Dünger hatte ich auch schon im Einsatz und war sehr zufrieden. Er bringt definitiv ein gutes Ergebnis :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich sehr, dass er auch dich begeistern konnte.

      Löschen
  11. Wir haben die Pferde unseres Nachbarn, die den Dünger liefern. Wäre ja auch total daneben,wenn wir Bio Gewächshäuser haben und dann die chemische Keule verwenden. Aber toller Tipp für alle, die den Dünger kaufen müssen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei uns kommt auch keine Chemiekeule zum Einsatz...Unser Obst und Gemüse ist rein Bio ;-)

      Löschen