Sonntag, 11. September 2016

Superfood - Gojibeere

Unsere Ernährung hat sich in den letzten 10 Jahren sehr stark verändert. Viele achten wieder vermehrt auf gesunde Nahrung und greifen zu sogenannter Superfood. Darunter versteht man Lebensmittel mit besonderem Nährwert, z.B. sehr hoher Vitamingehalt. Das bekannteste Beispiel dafür ist die Gojibeere.
Bereits seit tausenden von Jahren ist sie aufgrund ihrer hochwertigen Zusammensetzung in China ein Bestandteil der Ernährung.


Auch in Deutschland hat sich regelrecht ein Fangemeinde im die Gesundheitsbeere gebildet. Sie ist der Star für die Immunstärkung. Die perfekte Mischung an Nährstoffen, Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren.
Bereits 10-30 g decken den Tagesbedarf an Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen.
Verkauft wird sie hierzulande meist in getrockneter Form. Praktisch, denn so kann man sie pur naschen oder Müsli und Co. verfeinern. Der Geschmack ist fruchtig intensiv.


Anbieter gibt es bereits viele und der Markt wird immer größer. Besonders gute und hochwertige Qualität sollte bei der Kaufentscheidung ganz oben stehen. Mir persönlich ist sehr wichtig, dass die Beeren direkt aus China stammen und rückstandskontrolliert sind.

Deshalb kaufe ich meine Goji-Beeren hier. Qualität und Preis stimmen, denn für 200 g getrocknete Beeren zahle ich faire 5,57 €. Auch andere Superfood-Beeren werden zu angenehmen Preisen angeboten. Ein kleiner aber feiner Shop.
Fazit: Es kommt nicht immer auf die Bekanntheit der Marke oder des Shop´s an, es zählt doch in erster Linie die Qualität. Und die überzeugt hier einfach. Wie steht ihr zum Thema Superfood? Nutzt ihr es, oder ist das in euren Augen nur ein Trend?


Das oben gezeigte Produkt wurden mir kostenfrei und bedingungslos von der Firma Superfood-Descounter zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                              Beitrag enthält Werbung




Kommentare:

  1. Auch wenn ich den Begriff Superfood nicht unbedingt mag, so esse ich doch gerne Goji-Beeren und auch andere der sogenannten Superfoods.
    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch immer Gojibeeren im Haus. Allerdings nehme ich sie jetzt nicht fürs Müsli, da es noch genügend frische Früchte gibt. Bei mir kommen sie in meine selbst gebackenen Kekse. Da spare ich Zucker und sie schmecken einfach köstlich.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kekse klingen auch interessant, würde das Rezept gern nehmen.

      Löschen
  3. Ab und an verwenden wir auch mal Superfood
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ind die Kategorie fallen ja so einige Lebensmittel, sodass man Auswahl hat.

      Löschen
  4. Das habe bisher noch nicht probiert. Aber ich könnte sie mir lecker im Müsli gut vorstellen. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist wirklich lecker, kommt bei uns morgens auf den Tisch.

      Löschen
  5. Ja bei Superfood greifen wir durchaus öfter mal zu. Diese Beeren haben wir uns mittlerweile selber geplanzt, weil es uns am einfachsten erschien :) und oh Wunder so wachsen und wachsen.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben auch eine Pflanze im Garten, leider hat sie bisher noch keine Früchte getragen.

      Löschen
  6. Huhu Romy,

    von der Beere habe ich schon einiges gehört. Zu Superfood greife ich eher weniger, das liegt aber momentan wohl auch daran, dass ich unter der Woche aufgrund einer Ernährungsumstellung gänzlich auf jegliches Obst verzichte.

    Liebe Sonntagsgrüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, eine Ernährung ohne Obst kann ich mir garnicht vorstellen.

      Löschen
  7. Hallo Romy
    Gojibeeren sind wirklich vielseitig einsetzbar und ich mag sie gerne beim Backen
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Romy,

    Gojibeeren sind super ;) und ich mag sie, verwende sich auch sehr oft. LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. werde mir die anderen Sorten auch mal genauer anschauen.

      Löschen
  9. Ich mag die Beerchen auch sehr gern und versuche regelmäßig welche zu essen. Am liebsten mische ich sie unter mein Müsli :)
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schade ist, dass man sie kaum als Firschware bekommt.

      Löschen
  10. Ja die geht derzeit wohl rum, sehr nervig. Es wird langsam, war auch heute schon wieder arbeiten, kann ja nicht ewig krank sein :D

    Ich bin ja auch ein Fan von Superfood, so liebe ich z. B. Chia und Quinoa total <3 Bin sehr froh beides ausprobiert zu haben, so lecker und sättigend. Gojibeeren mag ich hin und wieder auch ganz gerne =) Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie sagt man so schön "Probieren geht über studieren".

      Löschen
  11. Antworten
    1. danke für deinen Kommi, auch wenn ich ihn nicht verstehe ;-)

      Löschen
  12. Guten Morgen Romy, ich muss gestehen, ich esse eher heimische Früchte, dass was es eben gerade gibt. Und ich versuche pro Tag oder wenigstens aller zwei Tage eine Avocado zu essen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Avocado komme ich irgendwie garnicht ran, ist eben Geschmackssache.

      Löschen
  13. Hallo Romy,
    der Preis ist schon hoch, doch ich gestehe, dass ich Goji Beeren sehr oft zu Hause habe. Und dann wird sparsam das Müsli dekoriert!

    :-)

    Liebe Grüße,
    Alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es zu günstig ist, zweifle ich meist an der Qualität. Aber hier sind die Beeren auch schön groß.

      Löschen
  14. Superfood nutze ich nicht, weil das würde ja meine ganze ungesunde Ernährung versauen. ;P

    Spaß beiseite. Ich denke mal, dass wenn man regelmäßig auf eine ausgewogene Ernährung achtet, so etwas nicht unbedingt notwendig ist. Meine jedoch iwo gelesen zu haben, dass diese Superfood-Sachen viel im vegetarischen und veganen Bereich verwendet werden.

    @Off-Topic:
    Vor ein paar Jahren hatte ich mal so ein Delinero-Abo abgeschlossen. Da bekam man dann jeden Monat eine Futterbox. :B

    Einmal waren auch getrocknete Cranberry aus Schweden dabei. Dort werden sie viel verwendet, weil deren Winter ja länger und härter sind, als unsere. Die Dinger stecken auch voller Energie und Vitamine. So als Tipp zum mixen evtl.

    Habe die aber noch nicht probiert. Sind ewig haltbar und gehören daher zu meiner Notreserve (wie u.a. eine asiatische Curry-Dosen-Suppe an die ich mich nicht rantraue). Notreserve-Sachen stehen immer ganz hinten im Küchenregal. Falls jemand Scheibenwelt-Romane kennt, Sachen die zur Notreserve kommen wären dort z.B. das Zwergenbrot. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hui, dass nenne ich doch mal einen ausführlichen Kommi ;-)

      Löschen
  15. Ich finde auch dass die Qualität und nicht der Name oder die Marke überzeugen sollte ;-) tolles Review! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider lassen wir uns aber oft genug von bekannten Marken beeinflussen.

      Löschen
  16. Ich habe diese Beeren auch mal probiert, aber mir schmecken sie leider nicht so gut. Meine Mutter liebt sie aber und sehr gesund sollen sie ja auch sein. Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sehr gesund...enthält wahnsinnig viele Vitamine. Aber es schmeckt eben nicht immer jeden alles.

      Löschen