Mittwoch, 26. Oktober 2016

Physalis - Die Andenbeere

Wahrscheinlich habt ihr schon mit Spannung darauf gewartet, was als Nächstes in der Rubrik "Interessante Fakten über Obst und Gemüse" kommt. Und diesesmal ist es die Physalis, auch Andenbeere genannt.
Den ein oder anderen wird es sicherlich verwundern, aber dieser Exot gedeiht prächtig in unseren Längengraden. Es ist ein anspruchsloser Busch, der einjährig ist und bei uns gern als Lückenbüßer genutzt wird, wenn noch Leerstand an den Beeträndern ist. Praktisch ist, dass die Früchte erst Mitte Oktober reif sind, wenn alles andere längst aufgegessen ist :-)


So, dann legen wir mal los mit den spannenden Fakten über die Physalis :-)

Die Physalis ist ein Nachtschattengewächs und kommt hauptsächlich in Amerika vor. Dort wachsen die meisten der 90 verschiedenen Arten, wobei die wenigsten essbar sind.

Die Bezeichnung Physalis stammt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie Blase. Daher auch der umgangssprachliche Name Blasenbeere.

Das erste malerische Bild, dass eine Andenbeere zeigt, stammt aus dem Jahre 512 nach Christus.

Die Blätter der Pflanze werden in Afrika als Pflasterersatz genutzt. Aufgrund ihrer Zusammensetzung, sind sie eine optimale Wundauflage.

Der Vitamin C Gehalt ist um einiges höher als bei Zitronen und war deshalb im Mittealter immer an Bord von Schiffen bei längeren Reisen.

Angeblich helfen die Früchte gegen Blasensteine und wirken harntreibend.

In Mexiko und Peru zerdrückt die Frau jeden Tag eine Beere mit der flachen Hand über 7 Tage, um so eine Fehlgeburt einzuleiten, damit die bestehende Schwangerschaft unterbrochen wird.


Das war´s mal wieder, nun geniesse ich meine leckeren Andenbeeren und bin gespannt, was ihr zu meinen ausgewählten Fakten sagt.

Danach mache ich mich an die Foto´s und Berichte der allerletzten 2 Sorten, die ich noch anzubieten habe. Also - bleibt neugierig :-)




Kommentare:

  1. Hallochen, sehr interessante Fakten hast du zusammen getragen. Einiges war mir bekannt, anderes nicht.
    Die Physialis hatte ich auch schon mehrmals auf der Terasse und war immer sehr zufrieden. Schmecken tun sie auch prima.
    Lg helli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, als Kübelpflanze eignen sie sich auch.

      Löschen
  2. Interessante Fakten! Bisher habe ich die Beeren einfach nur gegessen :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schmecken ja auch richtig klasse und enthalten viele Vitamine.

      Löschen
  3. hätte nicht gedacht dass sie hier wächst! man lernt nicht aus! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, völlig unkompliziert. Brauchen auch nicht zu viel Wasser. Sehr pflegeleicht.

      Löschen
  4. Hallo,
    interessanter Bericht. Was für ein Zufall ich habe die Physalis das erste Mal dieses Jahr in meinem Garen.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe, dass du eine gute Ernte hast, wir sind zufrieden.

      Löschen
  5. Interessante Fakten!

    Wünsche dir einen schönen Tag :)

    Lg Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. find ich auch, dir auch eine tolle Restwoche.

      Löschen
  6. Hallo Romy
    Sehr interessant. Und hilft es den Frauen?!
    Ich bekomme sie immer zum Cocktail und mir schmecken sie
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gute Frage. Hab noch keine Frau getroffen, die so etwas gemacht hat.

      Löschen
  7. Super Fakten und ein schöner Bericht, wei9t du, ob die Andenbeere auch im Topf gezogen werden kann, würde es gerne im nächsten Jahr versuchen,
    mir schmecken sie
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke schon, dass sie auch für Töpfe und Kübel gehen, denn sie haben kein zu starkes Wurzelwerk.

      Löschen
  8. ICh kenne die Physalis zwar schon ewig, aber probiert hab ich die kleinen Früchte noch nie, erinnert mich halt einfach immer zu sehr an Blumen :D Aber mein Schatz mag die recht gerne.
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solltest du aber mal probieren, du verpasst was :-)

      Löschen
  9. Romy, das ist ja eine famose Info, dass der auch hier so gut gedeiht. Da muss ich die Familie bequatschen, dass ich so einen möchten
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Samen bekommst du in jeden Baumarkt günstig.

      Löschen
  10. Hallo Romy,

    ich liebe Physalis, verzehre sie ab und zu mal :) Klasse, mal ein wenig Hintergrundwissen zu erfahren, weil alles schaut man auch nicht immer nach !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind ja auch lecker und vor allem durch ihren Vitamingehalt sehr gesund.

      Löschen
  11. Wir lieben Physalis.
    Unsere Beeren sind leider auf dem Balkon vor zwei Jahren nicht gekommen sodass wir die Jahre danach keine hatten.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich ziehe sie immer im warmen vor, da hat man bessere Chancen.

      Löschen
  12. Ich liebe diese Dinger. Total lecker!

    AntwortenLöschen