Sonntag, 9. Oktober 2016

Vitamin D3 von Vitabay

Jeder weiß, wie wichtig Vitamine für den Körper sind. Gerade für Kinder im Wachstum unverzichtbar. Meist ist es  recht leicht, seinen Bedarf zu decken, man greift einfach zu frischem Obst und Gemüse. Ganz anders sieht es da bei Vitamin D3 aus. Denn eigentlich handelt es sich hierbei um ein körpereigenes Hormon. Dieses wird aber nur bei ausreichend UV-Bestrahlung gebildet. Durch die lange dunkle Winterzeit und das ständige Aufhalten in geschlossenen Räumen kommt es häufig zum Vitamin D3 Mangel. Dieser schädigt auf Dauer zum Beispiel die Knochen oder Zähne.


Um dies bei meinen Kindern vorzubeugen, erhalten sie über die Wintermonate eine zusätzliche Dosis Vitamin D3 in Tablettenform von Vitabay Kids. Praktisch an diesem Kinderprodukt ist, dass die Tabletten sehr klein sind und sogar gelutscht werden können - da die meisten Kinder ja ein Drama daraus machen, wenn sie etwas runter schlucken sollen ;-)


Eine Tablette beinhaltet 1.000 iE (entspricht 25 mcg) und wird einmal täglich eingenommen. Die Dosis wird auch von Gesundheitsexperten für Kinder empfohlen. Der Geschmack ist leicht minzig, angenehm. So kommt es zu keiner Ablehnung durch die Kinder.
Gewonnen wird das Vitamin D3 aus Flechten und ist vegan. Die leichte Süße stammt von Stevia.


Natürlich gibt es das Produkt auch für Erwachsenen mit einer höheren Dosis. Seit Jahren besteht der Verdacht, dass Vitamin D Mangel Osteoporose und Multiple Sklerose auslösen kann. Und da wir bereits einen Krankheitsfall von MS in der Familie haben, möchte ich nicht, dass irgendwann mal meine Kinder die selbe Diagnose erhalten.

In einer Packung sind 240 Tabletten enthalten zum Preis von ca. 17,00 Euro. Erhältlich hier. Preislich ist das sehr ansprechend, da man mit einer Packung in etwa 8 Monate reicht (bei einem Kind).
Fazit: Die einen sind für Nahrungsergänzungsmittel, die anderen dagegen. Aber bei manchen Sachen gibt es bei mir einfach keine Diskussionen. Und was meine Kinder als Säuglinge von der Kinderärztin verschrieben bekommen haben, kann jetzt knapp 10 Jahre später nicht schädlich sein. seht ihr es auch so???


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos vom "Club der Produkttester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                              Beitrag enthält Werbung

Kommentare:

  1. Hey, interessantes Produkt! Danke für den Bericht. Ab und zu benutze ich auch Nahrungsergänzungsmittel.

    Liebe Grüße, Anna <3

    annax1303.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in mnachen Fällen sind diese Produkte wirklich sinnvoll.

      Löschen
  2. D3 nehme ich immer in der dunkleren Jahreszeit.
    Ich bin ja ein Fan von Nahrungsergänzungsmitteln, da wir uns etwas speziell ernähren (müssen).
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viele Vegetarier und Veganer nehmen Zusatzprodukte, kenne einige.

      Löschen
  3. D3 soll ja immer gut im Herbst/Winter sein, weil dann die Sonne weniger scheint. Habe ich noch nicht probiert. Ich nehme regelmäßig Zink um mein Immunsystem zu stärken. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zink hatte ich auch schon, hab es aber magentechnisch nicht so gut vertragen.

      Löschen
  4. Interessantes Produkt und tolle Review!
    Ich freue mich, wenn du auch bei mir vorbei schaust.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  5. Vitamin D3 ist wirklich wichtig, mein Freund hatte ein Mangel und bekam deshalb auch Tabletten.

    Ganz liebe Grüße
    Natalia von www.meintagebuchundich.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe, dass er ihn dadurch ausgleichen konnte.

      Löschen
  6. Ich nehme Vitamin D täglich. 5000 i.U., dazu Vitamin K2, das ja unbedingt kombiniert werden sollte. Bei mir wurde leider vor 10 Jahren MS diagnostiziert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein Mann lebt nun schon 12 Jahre mit der Diagnose, es ist nicht immer leicht, aber wir schaffen das. Ich hoffe, dass du einen einigermaßen schubfreies Leben hast.

      Löschen
  7. Ich finde solche Nahrungsergänzungsmittel bei Mängel praktisch, auch wenn ich keine je bräuchte, oder meine Tochter.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. woher willst du das so genau wissen? Oft deckt ja nur ein Arztbesuch den Mangel auf.

      Löschen
  8. wir wurden, ob sommer oder winter, einfach von mutti aus der wohnung gescheucht - da brauchte es keine nahrungsergänzungsmittel - selbst bei bedecktem winterhimmel reicht die UV-intensität draussen für die gesundheit :-)
    wir waren selten krank, in der schule grassierten auch keine heftigen grippeviren wie heute - weil fast alle kinder viel an der frischen luft waren und sich dort intensiv bewegten (stärkt die knochen besser als alle pillen!). einzig ein angefrorener zeh war mal zu beklagen als ich bei -15° stundenlang in zu kleinen skistiefeln (wachstumsschub) die hänge runtergebraust bin :-)
    und ärzte sind auch nur opfer der pharmaindustrie.......
    total dagegen - gerade bei kindern.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Kindheit war so wie deine. Aber wie du schon sagt, die Kids bringen so viele Krankheiten aus der Schule mit. Und meine spielen draussen bei Wind und Wetter. Aber eine MS Diagnose reicht uns vollkommen. Und da Vitamin D Mangel damit in Zusammenhang gebracht wird, möchte ich kein Risiko eingehen...

      Löschen
  9. Klingt nicht schlecht, muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber denke daran, dass Erwachsenen eine andere Dosis brauchen.

      Löschen
  10. Neuerdings nehme ich auch Vitamin K2. Ich finde, das muss Jeder für sich entscheiden.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, das muss jeder selber wissen, ob er etwas zusätzliches braucht oder nicht.

      Löschen
  11. Bin nicht so der Fan von Nahrunhsergänzungsmitteln, aber das sollte jeder für sich entscheiden
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie bei allem anderen gibt es Befürwörter und Gegner.

      Löschen
  12. Hallo Romy,

    bei Nahrungsergänzung kann man sich streiten, vor allem bei Vitaminen, die man auch durch die Ernährung aufnehmen kann.

    ABER Vitamin D bekommen wir auf normalem Wege in ausreichender Menge eben nicht in unseren Breiten. Daher sollte das jeder ernsthaft in Erwägung ziehen! Ich selbst habe eine schwere Krankheit und erhalte über Rezept sehr hoch dosiertes Vitamin D. Auch meine Kids bekommen kleine Mengen, da Vitamin D Mangel ganz klar in Verdacht steht, schwere Krankheiten wie MS auslösen zu können.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau der gleichen Meinung bin ich auch. Wünsch dir für die Zukunft alles Gute.

      Löschen