Sonntag, 30. April 2017

Elena Falk Fußcreme

* Beitrag enthält Werbung*
Anfang April hatte ich euch doch die Marke Elena Falk vorgestellt bzw. das erste Produkt der Pflegeserie.
Das ich von dieser Handcreme begeistert war, könnt ihr hier noch mal nachlesen. Da ich den Anbieter vorher nicht kannte, hatte ich mich dazu entschieden, die Produkte einzeln vorzustellen. Heute gibt es nun meine Testeinschätzung zur Fußcreme.


Entgegen der schlanken Tubenform der Handcreme, kommt die Fußcreme eher globig daher. Was im ersten Moment unbeholfen wirkt, aber doch praktisch ist. Aufgrund der sehr breiten gedrungenen Form, hat der hygienische Pumpspender einen stabilen Stand. Somit kann man problemlos die Creme mit einer Hand entnehmen.
Die Creme enthält 5 % Urea (Harnstoff), dieser bindet die zugeführte Feuchtigkeit in der Haut. Des weiteren wurde Glycerin der Creme beigemischt, die die Haut elastisch hält und auch einen Teil der Feuchtigkeit in den Zellen bindet.


Pfirsichöl und Lanolil weichen bei der Anwendung die Haut auf, sodass die beiden Hauptbestandteile leichter und tiefer ins Gewebe einziehen können. Die Creme ist weiß und eher flüssig, ähnlich einer Lotion. Dies ist aber nicht nachteilig, da so die Einarbeitung in die Haut leichter fällt. Ein Fettfilm entsteht nicht.
Der Duft der Fußcreme ist auch hier wieder ein Traum, ein federleichter Hauch aus Pfirsich und Blüten. Irgendwie ein Hauch von Sommer :-)
Nach gut 14 Tage Anwendung, hat sich meine Haut an den Fersen deutlich verbessert, die Hornhaut ist so gut wie verschwunden. Die Füße sind weich und wirken gepflegt.

Der Pumpspender beinhaltet 250 ml und kostet ca. 8,00 Euro. Erhältlich bei Duftolia.
Die Creme ist sehr ergiebig, sodass der Preis völlig gerechtfertigt ist. Nach Anbruch ist die Creme 12 Monate haltbar.

Fazit: Auch das zweite Produkt dieser Marke überzeugte auf ganzer Linie. Sodass ich es schon etwas schade finde, dass die Marke recht unbekannt ist. Als letztes wende ich mich nun der Hautcreme für Ellenbogen und Schienbeinen zu. Darüber berichte ich dann natürlich auch noch ;-)


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Fairmex Group. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                                                        Beitrag enthält Werbung

Mittwoch, 26. April 2017

Gartenexot 2017 - 1. Update

Ich hatte euch ja Ende Februar den diesjährigen Gartenexoten vorgestellt, die Wassermelone. Kurz danach machte ich mich voller Eifer an die Anzucht. Optimal hierfür eignen sich Kokostabletten. Sie bringen die nötigen Nährstoffe mit um die kleinen Pflänzchen gedeihen zu lassen.
Ich entschied mich für 6 Pflanzen, da genug Platz ist, wenn es an der Zeit ist, in´s Freiland umzuziehen.
Nun ja, ich hab dann alles ausgesät und regelmäßig gegossen. Und das nun über fast 8 Wochen!
Auf dem Bild könnt ihr den aktuellen Stand sehen.


Und? Was seht ihr??? Nichts!! Richtig, denn da ist nix. Nicht ein mickriger Keimling.
Ich hoffe mal, dass es damit zu tun hat, dass es einfach noch zu kalt ist. Unser Gewächshaus ist nicht beheizt und bisher hat sich der Frühling noch nicht blicken lassen.
Nun soll es aber bedeutend wärmer werden, sodass ich immer noch die Hoffnung habe, dass sich dann etwas tut.

Der Anfang ist somit mega enttäuschend, was mich aber noch mehr anspornt, euch im Herbst eine Ernte präsentieren zu können ;-)

Ich hoffe, dass das 2. Update ein wenig erfreulicher ausfallen wird und freue mich, wenn ihr die Gartenexot-Reihe weiter mit Interesse verfolgt.



Sonntag, 23. April 2017

Pantene Pro-V Glatt & Seidig

* Beitrag enthält Werbung*
Zu der Marke Pantene Pro-V aus dem Hause Procter & Gamble muss man ja eigentlich nicht viel sagen. Die Haarpflegeprodukte sind sehr bekannt und bei vielen Konsumenten beliebt. Nun wurden alle Pflegeserien überarbeitet und laut Aussage des Herstellers verbessert. Ausprobiert habe ich das Shampoo und die Spülung der Variante Glatt&Seidig.


Optisch kommen Shampoo und Spülung in dem typischen weißen Flaschen daher, die man seit Jahren kennt.
Das Etikett ist in gläzenden Gold/Grün gehalten, darauf steht Glatt &Seidig, Geschmeidigkeit und Frizz-Kontrolle. Vom Duft her, ist sich die Marke auch treu geblieben, es riecht sehr intensiv nach Aprikose und Honig. Shampoo und Spülung sind beide perlweiss und haben eine cremeartige Konsistenz.


Die Aussage der Shampoo-Pflegewirkung klingt wie folgt: Bekämpft trockenes Haar und kontrolliert Frizz, verleiht seidig-geschmeidiges Haar und schützt vor Luftfeuchtigkeit die Frizz hervorruft.
Die Spülung pflegt die Haare bis in die Spitzen und sorgt für eine Micro-Glättung. Des weiteren bringt sie die Haare zum glänzen.
Beide Produkte sind einfach in der Anwendung. Das Shampoo schäumt sehr gut und lässt sich leicht ausspülen. Die Spülung wird nur in die Länge gegeben und überzeugt mit Ergiebigkeit.


Leider musste ich feststellen, dass meine Haare extrem schnell nachfetten und sich aufgrund der Weichheit schlechter stylen lassen. Sodass sie doch sehr strähnig wirken.
Der Blick auf die Inhaltsstoffe des Shampoo´s offenbarte folgendes! 2 Arten Silikone, 4 verschiedene Tenside und 2 Konservierungsstoffe. Einer davon ist hochgradig bedenklich, da er auf das Nervensystem einwirken kann, Asthmapotenzial besitzt und das Immunsystem stört. Einen genaueren Blick auf die Spülung hab ich mir dann gleich erspart.

Das Shampoo hat eine Inhalt von 300 ml und kostet in etwa 2,70 Euro. Die Spülung beinhaltet 200 ml und ist preislich für 2,00 Euro zu haben. Erhältich in allen bekannten Drogerien und Supermärkten.
Fazit: Wer sehr widerspenstiges Haar hat, würde an den Produkten Gefallen finden, natürlich nur - wenn man auf die Inci´s keinen Wert legt. Für mich sind sie nix, denn meine Gesundheit steht im Vordergrund. Da ist es mir egal, ob meine Haare zu 100% Glatt & Seidig sind....Seht ihr es auch so????



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Community For me in Kooperation mit Procter & Gamble. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.





                                                                                Beitrag enthält Werbung




Mittwoch, 19. April 2017

feelwell Ohrenkerzen

* Beitrag enthält Werbung*
Ich hatte euch doch vor einiger Zeit erzählt, das mein Mann sein Gleichgewichtsorgan ausgefallen ist und seit dem auch immer wieder Probleme macht. Sodass immer noch der Schwindel eine große Beeinträchtigung darstellt. Zur Erinnerung, hier nochmal der Post.
Einige von Euch hatten uns Ohrenkerzen empfohlen um die Durchblutung auf natürliche Weise anzuregen, denn meist ist dies der Auslöser für Schwindel und Ohrprobleme. Ausprobiert haben wir die Ohrenkerzen der Marke feelwell.



Angewendet werden sie schon seit Jahrzehnten in der Naturheilkunde. Die entstehende wollige Wärme fördert die Durchblutung und reguliert den Druckausgleich. Durch den entstehenden Sog, wird das Ohr auf natürliche Weise gereinigt. Die Anwendung ist kinderleicht, muss aber von 2 Personen durchgeführt werden.
Die Kerzen haben eine Länge von ca. 22 cm und sind etwa 1 cm dick. Das Innere ist hohl. Im unteren Drittel ist ein Sicherheitsfilter enthalten, sodass keine Asche in den Gehörgang fällt. Die Kerzen bestehen aus Bienenwachs und Baumwolle. Sie riechen stark nach Wachs, was gewöhnungsbedürftig ist.



Zur Anwendung. Die zu behandelnde Person legt sich auf die Seite in eine bequeme Lage. Dann wird die Ohrenkerzen angezündet und vorsichtig durch eine Drehbewegung in´s Ohr gesetzt. Wenn kein Qualm am unteren Ende mehr entweicht, sitzt sie richtig. Dann brennt die Kerzen innerhalb von ca. 12 Minuten ab.
Während dieser Zeit nimmt man ein leichtes Knistern im behandelnden Ohr war und es verströmt eine angenehme Wärme. Die entstehende Asche fällt nicht ab, sodass man keine Angst haben muss vor Verbrennungen.



Die Anwendung wird beendet, wenn die Sicherheitsmarkierung erreicht ist. Dann löscht man die Kerze einfach ab, in einem Glas Wasser, was man vorher bereit gestellt hat. Und wiederholt die Behandlung bei Bedarf am anderen Ohr. Die entspannende Wirkung ist wirklich groß, man geniesst die Zeit richtig mit geschlossenen Augen. Man wird regelrecht müde und könnte schlafen.

Zuerst waren wir ein wenig zaghaft und hatten Bedenken. Aber es kann wirklich nix dabei passieren. Und meinen Mann scheinen die regelmäßigen Behandlungen gut zu tun. Weil er während dieser Zeit einfach mal entspannt und richtig abschaltet. Bitte beachtet, dass die Ohrenkerzen, bei Fieber, implantierten Paukenröhrchen, Ohrenentzündungen und perforiertem Trommelfell nicht angewendet werden dürfen.

In einer Packung sind 10 Stück enthalten, jeweils 2 Stück hygienisch in Folie verpackt. Preislich liegen sie bei ca. 16 Euro. Bestellbar bei amazon.
Fazit: Wohlfühlen, Entspannen, verwöhnen - diese 3 Worte der Verpackung treffen auf das Produkt zu.
Einzig und allein am Duft könnte man nich ein wenig verbessern, da er doch für einige Stunden im Raum
wahrnehmbar ist. Habt ihr so etwas auch schon mal ausprobiert?


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma NG-Versand Natur & Gesundheit. Bitte beachtet, dass es sich allein um unsere Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                              Beitrag enthält Werbung


Mittwoch, 12. April 2017

Frohe Ostern

Ostern steht vor der Tür, Haus und Garten sind geschmückt. Die letzten Vorbereitungen für die jährliche Eiersuche hat begonnen. Auch wenn die Kids nun schon 10 Jahre alt sind, lassen sie es sich nicht nehmen am Ostersonntag mit dem Körbchen durch den Garten zu schleichen, um jede Ecke nach Eiern und Süßigkeiten abzusuchen. Für uns wird es ehrlich gesagt auch langsam immer schwerer gute Verstecke zu finden, denn sie werden immer cleverer 😉


Ich schaue dann dem Treiben zu und freue mich, wenn ich das Leuchten in den Kinderaugen sehe. Besonders witzig an der ganzen Osteraktion ist, dass meine Kids gar keine Eier essen. Sodass die meisten dann in einem Eiersalat verschwinden, den dann die Erwachsenen sich schmecken lassen.
Und wie es jedes Jahr Brauch ist, werden wir das Osterfeuer im Nachbarort besuchen, um so die letzten Wintergeister zu vertreien.

Egal was ihr geplant habt für die Feiertage - ich wünsche euch viel Spaß und ein super Wetter.
Geniesst dieses extralange Wochenende mit euren Freunden und Familien.


                                          Wir wünschen Euch 

                                          Frohe

                                         Ostern

PS: Den Hasen mit dem leichten Silberblick hat unser Lucas gebastelt. Irgendwie süss, oder???

  

Sonntag, 9. April 2017

Arnidol - Kleine Helfer

*Beitrag enthält Werbung*
Endlich ist der Frühling da, alles blüht und die Sonne lacht. Natürlich halten wir uns bei tollem Wetter sehr viel draussen an der frischen Luft auf. Ich werkele ein wenig im Garten und die Kids sind auf dem Trampolin oder sausen mit dem Skateboard den Gartenweg rauf und runter. Natürlich gibt es in der freien Natur, die ein oder anderen Gefahren, wie Insektenstiche, Prellungen und blaue Flecken. Auch an Sonnenschutz muss jetzt wieder gedacht werden. Hierfür habe ich kleine praktische Helferlein von Arnidol, die in jede Tasche passen.


Aktuell umfasst die Produktpalette drei verschiedene Sorten, die ich euch gern etwas genauer vorstellen möchte. Beginnen wir mit dem Bump Stick bei Prellungen und blauen Flecken, denn dieser ist derzeit häufig in Gebrauch, denn meine Kinder haben das Skateboard fahren erst für sich entdeckt😱


Der Stift ist fliederfarben gehalten. Das erfrischende Gel ist farb- und geruchslos. Nach Bedarf dreht man einfach das Gel ein wenig heraus (ähnlich einem Deostick) und streicht sanft über die betroffene Stelle. Das enthaltene Arnika und die Teufelskralle lindern den Schmerz. Es hat eine erfrischende und kühlende Wirkung.
Positiv ist, dass es keinerlei Flecken auf Kleidung verursacht und sofort einzieht. Um den kühlenden Effekt zu steigern, kann der Gelstift im Kühlschrank gelagert werden. Geeignet für Kinder ab 3 Monaten. Der Stick beinhaltet 15 g, was für ca. 200 Anwendungen reicht.


Der Sun Stick in sonnengelb und eignet sich perfekt für die Anwendung im Gesicht, Dekolleté und Schultern. Der hohe LSF 50+ schützt die empfindliche Haut optimal vor UVA- und UVB Strahlen. Die enthaltene Sheabutter versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Der mineralische Sonnenfilter ist parabenfrei und somit bereits für Baby´s und Kleinkindern geeignet. Die Konsistenz ist cremig weich, dadurch lässt sich die Sonnencreme sehr gut verteilen. Das Produkt ist völlig geruchslos. Für uns der optimale Begleiter, wenn wir Radtouren machen und streckenweise der puren Sonne ausgeliefert sind. Der Inhalt beläuft sich hier auf 15 g.


Der Pic Roll-On gegen Insektenstiche verschafft schnelle Schmerzlinderung wenn Mücken und Co. zugeschlagen haben. Die Mischung aus Calendula, Arnika und Weihrauch wirkt Juckreiz und Brennen entgegen.  Das Fluid ist milchig, zieht schnell ein und man nimmt den Duft der Arnika wahr. Gerade bei der Gartenarbeit hab ich ihn gern in Griffnähe, da doch jetzt das ein oder andere Insekt unterwegs ist. Praktisch ist auch hier wieder die optimale Größe, sodass man immer ein Plätzchen dafür im Rucksack oder Picknickkorb hat. Der Roll-On hat einen Inhalt von 30 ml.

Alle 3 Produkte sind nach Anbruch 12 Monate haltbar. Die Preise dafür belaufen sich zwischen 5 - 10 Euro. Erhältlich in vielen Apotheken, aber auch online - z. B. bei Amazon. Weitere Informationen zu den Artikeln erhaltet ihr direkt bei Arnidol.
Fazit: Für uns Freiluftgänger wirklich die optimalen Begleiter. Klein, praktisch und äußerst hilfreich. Vielleicht kommt mit der Zeit noch das ein oder andere Produkt dazu. Kennt ihr die Marke Arnido???


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Marke Arnidol in Kooperation mit Thomas Weber von Interactive. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.


                                                                                       Beitrag enthält Werbung


Mittwoch, 5. April 2017

Elena Falk Hand Cream

*Beitrag enthält Werbung*
Nun teste ich schon mehr als 10 Jahre Produkte und doch gibt es immer wieder mal die erstaunliche Erkenntnis, dass es Marken gibt - die ich noch nie gehört habe ;-) So ging es mir auch mit der Firma Elena Falk! Auch noch nie gehört und neugierig? Dann seit ihr hier richtig, denn ich habe mir 3 Produkte der Marke in den letzten Wochen etwas genauer angeschaut.


Optisch kommen die Produkte in schneeweißen Tuben und Spendern daher. Die Bezeichnungen sind in schwarz und silber gehalten. Aktuell gibt es 3 Produkte, eine Hautcreme für Ellenbogen, Knie und Hände, eine Handcreme und eine Fußcreme. Ich habe mich entschieden, sie euch in einzelnen Post´s vorzustellen.
Fangen wir mit der Handcreme an, denn diese habe ich nun gut 4 Wochen angewendet. Angepriesen wird ein Omega Complete Komplex, durch enthaltenen essentiell ungesättigten Fettsäuren der Avocado.


Die Creme ist in einem Pumpspender enthalten, was ich sehr hygienisch finde. Dufttechnisch riecht sie leicht nach Mango, so wie es das Etikett auch aussagt. Aber der Großteil des Duftes würde ich als orientalisch bezeichnen, was mir wunderbar gefällt - dazu passt das Design der Flasche perfekt.  Die Handcreme hat eine sehr weiche Konsistenz, sodass sie sich sehr gut verteilen lässt. Sie zieht schnell ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Die Haut wird schön weich und geschmeidig und duftet himmlich. Die Pflegewirkung hält sehr lange an, man hat nicht immer das Gefühl, dass man öfters nachcremen muss.

Pflegewirkung und Ergiebigkeit überzeugen auf ganzer Linie. Die Inhaltsstoffe sind nicht alle unbedenklich, was ich ein wenig schade finde. Aber der Duft hat es mir so sehr angetan, dass ich in diesem Fall wohl mal eine Ausnahme mache und sie nachkaufen werde.

Die Standtube mit 200 ml kostet ca. 6-7 Euro und ist erhältlich bei Duftolia . Auch sonst bietet der Shop sehr interessante Produkte.
Fazit: Optisch wirklich sehr dekorativ. Auch als Geschenkidee sehr passend. Nun werde ich mich dem nächsten Produkt der Pflegeserie widmen und euch in naher Zukunft darüber berichten. Kennt ihr die Marke?


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Fairmex Group. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                      Beitrag enthält Werbung

Sonntag, 2. April 2017

Zendium Zahncreme

*Beitrag enthält Werbung*
Wenn ich in die Drogerie gehe um Zahnpflegeprodukte zu kaufen überfordert mich oft das reichhaltige Angebot. Ich gebe zu, dass ich manchmal nicht weiß, für welche Zahncreme ich mich entscheiden soll. Jede hört sich super an und lockt mit eigenen Vorzüge. Die gängigsten Marken hab ich bereits genutzt und so sollte es doch mal was anderes sein. Daher bin ich doch immer sehr dankbar, wenn in diesem Bereich Produkttests angeboten werden, so kann man doch erst einmal probieren, ob das Produkt zu Einem passt. Diesesmal ist es die Zendium Zahncreme Complete Protection.


Ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass ich die Marke Zendium noch garnicht kannte. Nach einiger Recherche konnte ich in Erfahrung bringen, dass die Marke zu meiner Überraschung zur Gruppe Unilever gehört.
Aber nun zur Zahncreme.
Die Verpackung ist dezent gehalten. Alle wichtigen Informationen sind sofort sichtbar. Sie schützt gegen Karies und Zahnfleischproblemen und beinhaltet Natriumflourid.
Die Zahnpasta ist ohne farblichen Schnick-Schnack, einfach weiß. Sie schmeckt leicht nach Pfefferminz und schäumt sehr gut, sodass bei der Anwendung weniger mehr ist.


Das besondere an ihr ist, das Enzyme aus Ei- und Milchprotein den Bakterien auf den Leib rücken. Das unterstützt die eigene Mundflora und das Abwehrsystem. Durch diese Kombination kann auf antibakterielle Wirkstoffe (die oft umstritten sind) verzichtet werden.
Das Gefühl nach dem Zähne putzen ist recht gut. Die Zähne sind sauber und glatt. Auch ein frisches Mundgefühl ist vorhanden. Die Inhaltsstoffe bewegen sich im moderaten Rahmen, sodas hier diesmal nicht wirklich was zu beanstanden ist.
Nur der Megakonzern Unilever ist doch etwas sehr undurchsichtig, wenn es um das Thema Tierversuche geht, dass gibt einem dann doch schon zu denken.

In einer Tube sind 75 ml enthalten zum Preis von ca. 4,50 Euro. Erhältich in Drogerien. Aber auch in Apotheken, da die Produkte eine PZN-Nummer haben. Aktuell gibt es 4 verschiedene Variante, darunter eine für Kinder.
Fazit: Die Zahncreme überzeugte im Langzeittest. Der Punktabzug erfolgte aufgrund des Unilever Konzern, der ja nicht wirklich den besten Ruf hat, wenn es um Umweltschutz, Fairness, etc. geht. Kennt ihr Zendium oder nutzt sie sogar?

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos vom Emotion Magazin. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                        Beitrag enthält Werbung