Sonntag, 28. Juni 2015

Bübchen Abenteuer Wasch Gel

Kinderhaut ist empfindlich und benötigt besonders viel Schutz und Pflege. Um den ph-Wert der jungen Haut nicht durcheinander zu bringen, gibt es direkt Körperpflegeprodukte für Kinder. Die Firma Bübchen ist ein Spezialist auf diesem Gebiet. Getestet haben wir das neue Abenteuer Wasch Gel.


Optisch ist die Pumpspenderflasche gelungen. Sie spricht meine Kinder auch direkt an. Ich als Mutter finde es toll, dass sowohl ein Junge als auch ein Mädchen abgebildet wurde. Somit gibt es keinen Streit, wer es anwenden darf, da es eindeutig unisex ist. Farbstoffe wurden nicht zugesetzt, das Gel ist glasklar.
Der Duft ist fruchtig frisch und nach der Nutzung noch lange wahrnehmbar. Die Schaumbildung ist optimal und nicht zu stark, Kinder neigen ja sehr gern dazu mehr als nötig zu nehmen. Finde ich gut, so hält sich der Wasserverbrauch beim Hände abspülen auch in Grenzen. Die Waschsubstanzen sind sehr mild, sodass auch eine Anwendung im Gesicht möglich ist, ohne Gefahr zu laufen die Augen zu reizen.


Durch die Pumpfunktion ist eine hygiene Entnahme garantiert, was für mich immer ein sehr wichtiges Kriterium ist. Die Standsicherheit auf dem Waschbecken ist durch die schmale Flaschenform leider nicht wirklich gegeben. Es passiert öfters, dass die Flasche umfällt und im Becken landet. Da sehe ich ganz klar Verbesserungsbedarf.
Wie üblich bei Bübchen ist auch dieses Produkt ohne Paraffine und allergieverdächtige Duftstoffe. Die Haut ist nach der Anwendung weich und optimal mit Feuchtigkeit versorgt.

In einer Flasche sind 200 ml enthalten zum Preis von ca. 2,00 Euro. Erhältlich in Drogerien und Supermärkten. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt in meinem Augen.



Fazit: Super für die ganze Familie, sogar wir Erwachsenen nutzen dieses Waschgel. Wie sieht es bei euch aus, nutzt ihr persönlich manchmal auch Produkte die eigentlich für Kinder sind???



Das oben gezeigte Produkt wurde mir kostenfrei vom dm Drogeriemarkt zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



Mittwoch, 24. Juni 2015

Hobbys für Kinder

Mit ihren 8 Jahren sind meine Kinder nun in einem Alter, wo sie ihr erstes Hobby ausüben möchten. Natürlich muss es ein Aktivverein sein :-) Beim Fussball waren sie zum Probetraining und es hat ihnen nicht zugesagt. Als nächstes probierten wir dann Feuerwehr, reiten, tanzen, etc. immer mit mäßigem Interessen.
Im Frühjahr ging es dann zum "Skisprungcasting", da war die Begeisterung komischerweise sehr groß.


Ich hätte nicht gedacht, dass sie sich das trauen. Aber sie waren von Anfang an sehr interessiert. Wahrscheinlich denken Kinder garnicht lange nach und machen es einfach. Der Schnuppertag hat uns allen gefallen und nun sieht es so aus, dass es wohl Skispringen werden wird als Sportart.


Ist eben was anderes, mal sehen wie lange die Euphorie anhält. Sehr ansprechend ist auch der Mitgliedsbeitrag. Günstige 3 Euro im Monat pro Kind, Ausrüstung wird vom Verein gestellt.

Es war ein rundum gelungener Tag und am Ende gab es sogar für alle Teilnehmer die sich getraut haben, von der Schanze zu springen eine Urkunde.


Natürlich halte ich euch auf dem Laufendem ob sich ein Naturtalent in einem meiner Kinder verbirgt oder ob es mal wieder ein kurzes"Stell-dich-ein" wird.
Ich als Mutter sehe das alles natürlich mit anderen Augen und hatte schon so manchen Tagtraum, in dem eine goldene Medaille bei den olympischen Winterspielen eine Rolle spielte ;-).

Wie sieht es bei euch aus, seit ihr auch allem gegenüber offen oder habt ihr bestimmte Hobby-Vorstellungen für eure Kids???




Sonntag, 21. Juni 2015

Max Factor Masterpiece Mascara

Ich kenne ehrlich gesagt keine Frau, die nicht gerne schöne lange geschwungene Wimpern hätte. Die Natur segnet aber leider nicht jedes weibliche Wesen damit. Mit Mascara kann man da ein wenig nachhelfen (man könnte es auch schummeln nennen) in Punkto Länge und Dichte. An dieser Stelle gilt mein Dank dem Erfinder T.L. Williams für seinen Geistesblitz im Jahre 1913 ;-) Aktuell nutze ich die Masterpiece Glamour Extensions von Max Factor.


Aufgrund ihrer einzigartigen Bürste erhält man Volumen und optische Länge. Zwei Seiten sind mit kurzen Borsten ausgestattet, die anderen zwei mit längeren. Somit ist ein präziseres Auftragen möglich. Die kurz gehaltenen Borsten eignen sich perfekt zum Ansetzen am Wimpernkranz. Während des Auftrages dreht man die Bürste langsam und gleichmäßig, sodass die längeren Borsten die Farbe bis in die Wimpernspitzen transportieren.


Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, hier nochmal die Anleitung in Bildform. Ich kann euch aber leider nicht sagen, ob dieses Zettelchen mit der Hilfestellung auch den Kaufprodukten beiliegt.


Die Farbe ist geschmeidig und hat eine starke Deckkraft, ein zweimaliger Auftrag ist ausreichend. Was mich aber stört, ist der penetrante Geruch. Er erinnert mich irgendwie an einen Kübel Fassadenfarbe, warum auch immer. Zum Glück nimmt man den Duft nur innerhalb des Auftragens wahr, während der Trocknung auf den Wimpern verfliegt er.


Jaja, ich weiß das ich nicht besonders fotogen bin, also spart euch die Sätze darüber in den Kommentaren, vor allem darüber, dass ihr Falten seht, bitte bedenkt an dieser Stelle mein biblisches Alter ;-) Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, da es schön natürlich aussieht und die Wimpern nicht verkleben, was man auf dem Foto sehr gut sehen kann.

In der schön designten Flasche in Schwarz-Gold sind 12 ml enthalten, zum aktuellen Preis von ca. 12,00 Euro. Erhältlich in schwarz und braun. Haltbar nach Anbruch 6 Monate, was in meinen Augen auch das Höchste der Gefühle ist, wenn man den hygienischen Aspekt bedenkt. Ich tausche Mascara bereits nach 3 Monaten aus.


Fazit: Mir gefällt die Masterpiece Glamour Extensions Mascara von Max Factor gut. Sie zaubert tolle Wimpern ohne das diese künstlich wirken. Das nenne ich dann mal "Schummeln auf hohem Niveau".....


An dieser Stelle bedanke ich mich bei der Rossmann Drogeriekette für die kostenfreie Bereitstellung des oben gezeigten Produktes. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




Mittwoch, 17. Juni 2015

Trendgetränk Matcha Tee

Modetrends, Beautytrends, Musiktrends,....sogar bei den Getränken gibt es immer wieder was neues, was dann in aller Munde ist. Derzeit sind Matcha Teegetränke sehr beliebt. Der Begriff Matcha steht für pulverisierten Grüntee der dann mit anderen Komponenten verfeinert wird. Bereits vor 800 Jahren nahmen chinesische Mönche es als Meditationsgetränk zu sich. Zwei Sorten der Firma TeeGschwendner möchte ich euch genauer vorstellen, Matcha Lemon und Matcha Crema.


Die Sorte Lemon kommt farblich einem Eistee gleich, nur ein wenig trüber. Die Zitrone schmeckt man klar heraus, alles in allem ein schön herber Geschmack, dem man dem beigefügten Ingwer verdankt. Als Durstlöscher für zwischendurch gut geeignet wenn man einen bitteren Abgang mag. Und mit 22 kcal pro 100 ml auch mehr als ansprechend.


Matcha Crema erinnert farblich an einen Milchkaffee. Das liegt daran, dass dem Grüntee Soja zugeführt wurde. Dieser Matcha Tee wurde mit Vanillearoma verfeinert, was ich leider nicht schmecken kann. Die erforderliche Süße liefert hier Agavendicksaft. Mir sagt er aber nicht wirklich zu...ist eben Geschmackssache.
Hier liegt der Kalorienwert pro 100 ml bei 55.

Alle enthaltenen Inhaltsstoffe sind aus biologischem Anbau. Bitte beachtet, dass Grüntee von Natur aus Koffein beinhaltet, wichtig zu erwähnen z.B. für Schwangere. Beide Getränke sind vegan.

In meinen Augen bewegt sich der Preis im oberen Segment. Ein Tetrapack mit einem Inhalt von 330 ml kostet stolze 3,00 Euro Erhältlich in den Filialen von TeeGschwendner oder online .



Fazit: Meine Neugierde nach Matcha wurde gestillt. Aber wirklich begeistern kann ich mich nicht dafür. Was mir wieder einmal zeigt, dass man nicht jeden Trend mitmachen muss :-)




Die oben gezeigten Produkte wurden mir kostenfrei durch die Firma TeeGschwendner zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt. 


Sonntag, 14. Juni 2015

2. Update zum Gartenexot 2015

Es ist mal wieder Zeit, euch auf den aktuellsten Stand des Gartenexot 2015 zu bringen. Nach der Enttäuschung, das aus dem Samen nur 2 kleine Birnen-Melonen-Pflanzen hervor gingen, ging ich mit Skepsis an die Sache ran. Hier nochmal die Bilder der Winzlinge zur Erinnerung.
Ich habe sie gehegt und gepflegt und dann war es Zeit, dass sie ins Freiland umziehen.
Da ich aber bis heute nicht wirklich Freundschaft mit den Schnecken geschlossen habe, dachte ich mir, dass Hängeampeln evtl. besser wären, wenn ich was ernten möchte.


Nun sind knapp 4 Wochen seit den Eisheiligen vergangen und ich bin mit dem Verlauf mehr als zufrieden.
Es sind kräftig große Pflanzen geworden und ich warte nun auf die ersten Blüten. Ich giese fleißig und rede Ihnen gut zu. War die richtige Entscheidung, sie hängend wachsen zu lassen.


Mal sehen wie sie über den Sommer kommen, bisher stecken sie das wechselhafte Wetter aber sehr gut weg. Im Spätsommer und Frühherbst kann ich dann, wenn alles gut läuft, mit der Ernte beginnen.

Eine Überwinterung ist sogar möglich, z.B. im Keller bei 10-15 Grad, habe ich durch Recherche erfahren. Das klingt gut, dass werde ich definitiv auch probieren.

Ach so, noch was..... die Schnecken sitzen mit sabbernden Mundwinkeln auf dem Rasen und schauen traurig nach oben zu den saftigen grünen Blättern. Mich dagegen würdigen sie keines Blickes, naja man kann eben nicht alles haben :-):-):-)



Mittwoch, 10. Juni 2015

Gillette Venus snap Rasierer

Die Auswahl an Nassrasierer für Frauen kann sich seit Jahren sehen lassen. Da hat man beim Drogeriebesuch die Qual der Wahl. Seit kurzem gibt es auch einen ganz kleinen Rasierer aus dem Hause Gillette, den Venus snap.


5 Klingen sorgen für ein glattes Rasierergebnis. Das jeweils oben wie unten vorhandene Feuchtigkeitsband schont die Haut und führt zu einer guten Gleitfähigkeit. Der rund gestaltete rosa Griff ist stabil und durch die aufgebrachten Rillen liegt der Rasierer auch unter der Dusche sicher in der Hand.


Von der Anwendung her bin ich begeistert, vor allem auch, weil eine kleine Aufbewahrungsbox in einem schönem Blau dabei ist. Nur die Aufschrift "perfekt für die Handtasche, für unterwegs" irritiert mich ein wenig. Ich weiß nicht ob es nur mir so geht oder auch euch, ich verspüre nicht wirklich das Bedürfnis mich unterwegs rasieren zu müssen.


Obwohl, vielleicht probiere ich es mal aus. Wenn ich das nächstemal im Stau stehe, schwinge ich meine Beine auf das Armaturenbrett und rasiere mich. Der Blick der anderen Autofahrer ist bestimmt unbezahlbar :-) Spaß bei Seite, für die Urlaubstasche wirklich schön klein und kompakt, besonders sichtbar an dem Vergleich mit dem 2 Euro Stück.

Der Rasierer inkl. einer Klinge und Box kostet im Handel ca. 10,00 Euro. Leider sind die Ersatzklingen sehr preisintensiv. 4 Stück kosten um die 15 Euro. In allen gängigen Drogerien erhältlich.


Fazit: Das Rasierergebnis überzeugt, sauber und gründlich wie man es von Gillette gewohnt ist. Kennt ihr den Rasierer schon???



Das Produkt wurde mir kostenfrei durch die Drogeriekette Rossmann zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


Sonntag, 7. Juni 2015

Daylong 50+ Sonnenschutzlotion

Jetzt ist der Sommer endlich da und die Badesachen kommen zum Einsatz. Besonders wichtig in der schönsten Zeit des Jahres ist der Sonnenschutz. Ich habe zwar straßenköterbraunes Haar, aber eine sehr helle empfindliche Haut. Daher kommt nur ein hoher Lichtschutzfaktor in Frage. Ausprobiert haben wir die Daylong Sonnenschutzlotion Kids 50 +.


Die Lotion lässt sich leicht verteilen und zieht sehr schnell ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Sie ist völlig geruchslos und wasserfest. Die Dosierung erfolgt über einen Dispenser, was sehr hygienisch ist. Ausgestattet mit einem photostabilen Filter, ist ein Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlen garantiert. Für optimale Pflegewirkung der Haut sind Aloe Vera, Vitamin E und Panthenol enthalten.
Dagegen wird auf Parfum und Konservierungsstoffe verzichtet. Diese Kombination eignet sich bereits für Kinder ab dem 1. Lebensjahr!!! Warum ich den Satz mit Ausrufezeichen versehen habe, erklärt sich weiter unten.


Mit der Schutzwirkung und Anwendung waren wir zufrieden, was mich aber natürlich nicht davon abhielt einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen. Jeder erinnert sich an den Aufschrei der Verbraucher, als vor einigen Jahren bekannt wurde, dass ein Großteil der erhältlichen Sonnenschutzmittel einen Stoff beinhalten, der hormonell wirksam ist.

Tja, und was soll ich sagen. Auch bei der Daylong Kids 50+ ist der Stoff Ethylhexyl Methoxycinnamate enthalten. Dieser kann zu hormonelle Störungen und Veränderungen der Geschlechtsorgane führen. Das ist in meinen Augen sehr enttäuschend, da es sich ja um ein Produkt direkt für Kinder handelt und auch empfohlen wird für ganz Kleine ab dem 13. Lebensmonat.

Preislich bewegt sich das Produkt bei 15 - 20 Euro, je nach Anbieter mit einem Inhalt von 150 ml.


Fazit: Wir Erwachsenen werden das Produkt noch aufbrauchen, bei den Kindern wende ich es nicht mehr an. Für uns wird es definitiv keinen Nachkauf geben. Vielleicht schaue ich mich mal bei Naturkosmetik etwas genauer um.



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei von der Firma Konsumgöttinnen in Kooperation mit der Firma Spirig Pharma AG aus der Schweiz. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


Mittwoch, 3. Juni 2015

Pick up Wild Berry

Wenn es einen Testaufruf gibt, wo es um Süßes geht, denke ich als Mutter von zwei Kindern garnicht lange nach und haue förmlich in die Tasten :-) Pick up hatte bei Facebook 1000 Tester gesucht für die neue Sorte Wild Berry. Zeitgleich konnte man auch auf diversen Blogs sein Glück versuchen und sich somit einen Testplatz sichern. Bei der lieben Desiree hat es dann auch geklappt.


Die neue Variante der beliebten Kekssnacks aus dem Hause Leibniz überzeugt mit einem fruchtigen Geschmack. Bestehend aus zwei Butterkeksen gefüllt mit weißer Schokolade und einer flüssigen geleeartige Masse, die nach Beeren schmeckt.


Für die Beerenfüllung wurde Saftkonzentrat von Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren genutzt. In Verbindung mit der Schokolade entsteht ein intensives Aroma. Unser absoluter Favorit für den Sommer.
Gekühlt aus dem Kühlschrank wirklich eine Sünde wert. Die Nährwertangaben spare ich mir an dieser Stelle, nur so viel sei verraten, sie unterstützen mich nicht auf dem Weg zur Bikinifigur ;-)

Aktuell kostet der 5er Pack (pro Riegel 28 g) ca. 1,69 €. Schon gesehen in diversen Supermärkten.


Fazit: Seit nunmehr 16 Jahren gibt es diese Pick-Up Riegel. Mit Wild Berry geht die 5 Sorte an den Start. Kaum zu glauben, dass man das Gefühl hat, ihn jedesmal neu zu entdecken.



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Leibniz in Kooperation mit der Website www.wirtestenundberichten.de . Bitte beachtet, dass es sich allein um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.