Sonntag, 20. September 2020

Kaffee mit Milchalternativen

 *Beitrag enthält Werbung*

Wenn es schnell gehen muss oder auf Arbeit greife ich gern auf löslichen Kaffee zurück. Diesen gibt es ja bereits in einigen Sorten, z.B. schon fertig mit Milch und Zucker. Jetzt gibt es auch für Menschen die auf Kuhmilch verzichten, zwei recht ansprechende Sorten der Marke Nescafé Gold. Zum einen mit Haferdrink und dann mit Mandeldrink. Probiert habe ich sie beide.

Als ich letztens von Arbeit kam griff ich zuerst zu der Variante mit Mandeldrink. Die Portionen sind einzeln verpackte Sachets. Man benötigt nur heißes Wasser. Die Sorte Almond Macchiato hat eine leichte Kakaonote und erinnert farblich auch daran. Die Mandel schmeckt man ein wenig heraus, was das Getränk recht interessant macht. Die Mischung aus Kaffee und Mandelpulver (4%) ist nicht zu stark und eignet sich auch für den Genuss am Abend.


Natürlich war ich ebenfalls sehr neugierig auf die Version mit Haferdrink. Die Zubereitung ist die gleiche. Pulver in eine Tasse geben und mit heißen Wasser aufbrühen. Das Pulver löst sich sofort auf. Hier ist der Anteil an Kaffee etwas höher, was man auch schmeckt, es ist die kräftiger Art. Der Anteil an Hafermehl liegt bei 4 %, das Aroma kommt aber nicht so stark zum Vorschein wie bei der Mandelvariante. Hier schmeckt es mehr nach Kaffee. In beiden Sorten ist bereits Zucker bzw. Glukosesirup enthalten, sodass das Nachsüßen entfallen kann.


Ich bin eigentlich ganz angetan von den Sorten, obwohl ich eher der Mensch bin, der zur klassischen Milch greift wenn es um Kaffee geht.
Persönlich verbesserungswürdig finde ich die Verpackung, hier entsteht doch unnützer Müll. Abgefüllt in einem Glas mit selbstständiger Entnahme der Menge, wäre in meinen Augen praktischer und umweltfreundlicher.

Preislich ist es verglichen mit anderen normalen Instant-Kaffeesorten recht teuer. Eine Packung enthält 6 Portionen a. 16g, zum Kostenpunkt von knapp 2,50 Euro. Wenn man dass auf den Kilopreis umrechnen würde, ergebe das eine Summe von knapp 26,00 Euro.
Fazit: Für Menschen, die eine Laktose-Unverträglichkeit haben eine wirklich gute Idee. Denn auch sie sollten die Möglichkeit haben, schnell und einfach einen Kaffee zubereiten zu können, der nicht nur schwarz getrunken wird. Was sagt ihr dazu, gefällt euch die Idee? Oder habt ihr diese beiden Sorten sogar zu Hause in Gebrauch?



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt. 





                                                                     - Beitrag enthält Werbung - 




Mittwoch, 16. September 2020

ELBBUB Foundation

*Beitrag enthält Werbung*
Da ich doch sehr viele Rötungen im Gesicht habe -  eine leichte Form von Rosacea - trage ich unheimlich gern getönte Tagescreme oder Make-Up um diesen Makel zu überdenken. Mit einem ebenmäßigen Teint fühle ich  mich einfach wohler. Festgelegt auf eine bestimmte Kosmetikmarke in dieser Hinsicht bin ich nicht. So probierte ich in den letzten Wochen die Foundation Color Changing von ELBBUB aus. Eine Marke aus England.


Die Umverpackung ist hautfarben gehalten und man sieht sofort, dass sich in der Foundation ein Lichtschutzfaktor befindet. Der Flakon wirkt edel und hochwertig. Er ist aus durchsichtigen Kunststoff mit goldfarben Akzenten. Die Entnahme erfolgt durch einen hygienischen Pumpspender.


Das Make-Up ist weiß und sehr flüssig. Bereits eine erbsengroße Menge reicht für das ganze Gesicht. Beim Einarbeiten in die Haut werden Farbpigmente aktiviert, durch individuellen Druck beim Verreiben wird die Farbe dunkler. Somit passt sie sich recht gut und vor allem natürlich der Hautfarbe an. Bei der Anwendung sind die Finger am besten geeignet, mit einem Schwämmchen wird es leider zu hell. Hier ist experimentieren angesagt.


Leider mattiert diese Foundation nicht wirklich, sodass man danach das Gesicht noch abpudern muss, was mir nicht gefällt. Die Deckkraft würde ich als "leicht" einstufen, eher zu vergleichen mit einer BB-Cream. Das Tragegefühl auf der Haut ist angenehm. Das Make-Up Fluid ist stark parfümiert, der Duft verfliegt aber mit der Zeit.


Die Haltbarkeit wird mit 16 Stunden angegeben, hier stimme ich nur zum Teil zu, meine fettige T-Zone (bei Mischhaut) glänzt leider nach gut 3-4 Stunden wieder. Dafür setzt sich das Make-Up nicht in den Lidfalten oder Augenfältchen ab.

Alles in allem war ich soweit zufrieden mit dem Produkt, wenn man den Dreh raus hat. Dafür war der Blick auf die Inhaltsstoffe aber leider mehr als enttäuschend. Man findet jede Menge Bestandteile von Erdöl darin, wie Paraffine, Petrolatum. Auch die enthaltenen Duftstoffe sind alle als bedenklich eingestuft. So etwas möchte ich dann doch nicht den ganzen Tag auf meiner Haut haben.

Der Flakon beinhaltet 45 ml und kostet je nach Anbieter um die 12-15 Euro. Unter anderem erhältlich bei amazon . Nach Anbruch ist die Foundation 18 Monate haltbar.
Fazit: Einrn ebenmäßiger perfekter Teint wünscht sich jede Frau, aber nicht zu jedem Preis. Die Gesundheit der Haut sollte doch immer im Vordergrund stehen. Deshalb kann ich hier leider nicht wirklich eine Kaufempfehlung abgeben. Kennt ihr die Marke ELBBUB aus England???



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um eine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                                    - Beitrag enthält Werbung - 



Sonntag, 13. September 2020

Die Wassermelone

Bei uns gibt es ja jedes Jahr einen Exoten im Garten, den ihr mit Spannung verfolgt. So hatten wir im Jahre 2017 das erste Mal versucht Wassermelonen anzubauen - und das mit riesigen Erfolg. Nun findet man sie jährlich bei uns im Garten, sogar die Nachbarn haben sich davon anstecken lassen. Jetzt sieht man rechts wie auch links in den Gärten, leckere Melonen liegen auf dem Erdreich. Da ist es nur logisch, dass die "Spannenden Fakten aus dem Garten" dieser exotischen Frucht gewidmet sind.



  • Melonen zählen zu den Kurbisgewächsen und stammen vermutlich aus Afrika
  • sie bestehen zu mehr als 90 % Wasser
  • der größte Produzent ist China mit unglaublichen 62 Millionen Tonnen pro Jahr
  • in Teilen Russland wird daraus Liköre und Schnaps hergestellt
  • dagegen wird in Indien aus den schwarzen Kernen Brot gebacken
  • die meisten Vitamine stecken in diesen Kernen
  • in der Traumdeutung steht die Melone für Glück in der Liebe
  • das enthaltene Lycopin stärkt enorm das Immunsystem
  • die Schale ist essbar und gedünstet oder gegrillt sehr lecker
  • Aberglaube: Findet man in der Melone zwei zusammen gewachsene Kerne, steht in der Familie eine Zwillingsgeburt an

10 Fakten, wo ich wetten könnte, dass keiner von euch alle kannte. Wie sieht es bei euch aus, esst ihr im Sommer viele Melonen oder baut wie wir sogar selber welche an?





Mittwoch, 9. September 2020

Mexx Fresh Woman Parfum

 *Beitrag enthält Werbung*
Wie beim letzten Post versprochen, zeige ich euch heute den Lieblingsduft meiner Tochter. Ich hatte mich ja in den Gucci-Duft verliebt, der das völlige Gegenteil ist zum Mexx Fresh Woman. Hier kommt eher ein sportlich jugendlicher Duft daher - der perfekt zu jungen Mädels passt.


Der Flakon ist glasklar und eher rundlich gestaltet, er wirkt modern und peppig. Das Duftwässerchen hat eine leichte blaue Färbung, die man in der Umverpackung wiederfindet. Das Parfum an sich besteht aus folgenden Komponenten. Die Kopfnote sind Mandarinen, Orangen und Seidenblüten. Wasserlilie, Orleander und Seidenblüten bilden die Herznote. Die verbleibende Basis ist am Ende Virgineazeder - eine sehr alte Wacholderart.


Die Mischung hüllt die Haut in einen süßlich federleichten Duft ein, der nicht aufdringlich wirkt oder markant erscheint. Einfach sportlich weiblich. Und vor allem alltagstauglich. Hier muss ich zugeben, dass meine Tochter doch einen recht guten Geschmack beweist :-)

Und erschwinglich ist dieser Duft auch. Der hübsche Flakon enthält 30 ml und kostet je nach Anbieter um die 10-13 Euro. Das nenne ich doch mal kostengünstig..
Fazit: Wenn junge Mädels oder Teenager Düfte für sich entdecken, ist diese Version von der Marke Mexx der perfekte Einsteiger. Nun bin ich natürlich sehr neugierig, was war denn euer allererstes Parfum?



                                                 * Eigenkauf *



                                                                                             - Beitrag enthält Werbung - 


Sonntag, 6. September 2020

Gucci - Luxus für die Sinne

*Beitrag enthält Werbung*
Düfte begleiten unseren Alltag und doch benutzen wir sie oft ganz bewusst in Form von Parfum. Da bin ich keine Ausnahme, auch in meinem Bad findet man so einige Flakons mit diversen Duftwässerchen. Beim Kauf entscheidet meist die Nase bei mir, eher selten die Preislage. Und doch habe ich meist ein Limit, was ein Parfum kostet darf. Derzeit habe ich die Luxusmarke Gucci in Gebrauch, der Duft heißt Bloom Profumo di Fiori.


Der Flakon aus Glas überrascht, er hat eine geradlinige Form ohne Schnick-Schnack, gehalten in Gelb/Schwarz. Wenn man ihn so sieht, wirkt er in meinen Augen etwas männlich. Der Duft ist die neueste Kreation der Parfümeure Michele und Morillas, die seit Jahren für das Unternehmen Gucci tätig sind.
Eins vorweg, es ist ein recht schwerer Duft, der erst im Abgang nach Stunden leichter wird. Die Kopfnote besteht aus Jasmine Sambac-Absolue. Die Herznote ist eine Mischung aus Ylang-Ylang, Jasminknospenextrakt und Tuberose. Schwertlilie, getrocknete Hölzer, Sandelholz, Benzoe und Moschus bilden die Basisnote.


Ich würde den Duft als blumig-warm bezeichnen. Nicht gerade süss, eher extravagant und sehr edel. Die Basisnote mit den Hölzern und Sandelholz verleiht dem Parfum eine leichte Schwere, was mir gefällt. Ich würde ihn aber eher für den gesellschaftlichen Abend empfehlen bzw. zum Ausgehen. Als Alltagsduft in meinen Augen zu opulent. Die Zielgruppe ist hier eindeutig die Frau ab 35 Jahren, die bereits mit beiden Beinen im Leben steht, er strahlt etwas sehr seriöses aus.

Der Preis für dieses Parfum bewegt sich schon im höheren Preissegment. Der Flakon mit 30 ml Inhalt kostet je nach Parfümerie um die 60,00 Euro. Angeboten wird er darüber hinaus auch noch als 100 ml Größe für ca. 120,00 Euro.
Fazit: Dieser Duft steht für Luxus pur und konnte mich begeistern. Ich mit meinen Ü40 bin wahrscheinlich auch genau die richte Zielgruppe, obwohl ich nicht wirklich in dieser Preislage einkaufen. Andersrum ist es ein Parfum, was sich sehr gut als Geschenk eignet. Habt ihr Produkte der Luxusmarke Gucci in Gebrauch???




Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Mitmach-Community "Home Tester Club". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




                                                                   - Beitrag enthält Werbung - 


PS: Nächstes Mal zeige ich euch den Lieblingsduft meiner Tochter - mit 13 Jahren legt sie bereits auch großen Wert darauf, gut zu riechen ;-)




Mittwoch, 2. September 2020

Gartenexot 2020 - 4. Update

Das letzte Update zu den Gartenexoten liegt nun schon 6 Wochen zurück und es ist höchste Zeit, mal wieder den aktuellen Stand zu berichten. Durch unseren Urlaub und die Blogpause verging die Zeit rasend schnell. Beginnen wir mit den Thailändischen Meterbohnen - leider sieht es hier nicht berauschend aus. Einige Pflanzen sind abgestorben und die restlichen wachsen irgendwie nicht wirklich. Sie scheinen etwas kräftiger zu sein als im 3. Update aber von Blüten oder Fruchtansätzen bin ich weit entfernt. Ich denke nicht, dass ihr hier irgendwann mal noch eine Bohne präsentieren kann :-(


Die Erdmandeln dagegen sind echt der Hammer, sie wachsen und vermehren sich. Unglaublich - was aus den zarten Büscheln bis jetzt geworden ist. Man könnte sagen, richtige Stauden sind sichtbar. Ich gieße sie regelmäßig und immer wieder erscheinen kleine junge Querläufer. Hier ist der Fortschritt in knapp 6 Wochen nicht zu übersehen. Da die Nüsse unter der Erde wachsen, bleibt es echt mega spannend, was wir am Ende wirklich ernten werden.


Angeblich blühen die Pflanzen auch noch, dies konnte ich aber leider noch nicht entdecken. Sobald sich etwas in dieser Hinsicht tut, wird es sofort ein weiteres Update geben :-)

Nun seit ihr wieder informiert über beide Exoten, und wie es immer so ist - bleibt es bis zum Ende sehr spannend, obwohl sich der Sieger eigentlich schon an diesem Punkt zeigt.





Sonntag, 30. August 2020

Espresso aus Italien

*Beitrag enthält Werbung*
Bei uns daheim darf es auch ruhig mal etwas kräftiger sein, wenn es um Kaffee geht. Wir trinken ihn täglich und sind keiner Marke wirklich treu. Bei uns findet man demnach neben normalen Kaffee, auch löslichen oder eben Espresso. So bin ich natürlich auch immer offen für neue Sorte oder Marken. Deshalb probierten wir die Sorte D'Espresso der Marke Note aus Italien.


Die Bohnen befinden sich in einer schlichten grau/schwarz gestaltenden Packung. Beim Öffnen nimmt man ein sehr kräftiges Kaffee-Aroma war. Die Bohnen sind sehr dunkel, was auf eine lange Röstung hinweist. Es ist eine Mischung aus Arabica Bohnen und der Sorte Robusta. Robusta wird vorrangig für Espresso genutzt, da sein Aroma holziger und erdiger ist.


Geschmacklich wird er ausgewiesen mit einer Nuance von Schokolade und Nüssen, leider schmecken wir diese nicht. Auch haben wir verschiedene Brühstärken probiert um den Kaffee bewerten zu können, aber egal wie wir ihn auch zubereitet haben, war er im Ansatz sehr bitter und vor allem säurelastig. Das enttäuschte dann doch schon. Für Menschen mit empfindlichen Magen eindeutig nicht zu empfehlen. Wiederum eignet ehr sich sehr gut zum Backen und für Desserts. Ein Tiramisu bekommt ein recht starkes aussagekräftiges Kaffeearoma - hier punktet er.

Preislich kann der Kaffee von Note punkten. Für 2 Packungen Espressobohnen mit je einen Kilogramm Inhalt bezahlt man knapp 19,00 Euro. Auch das Sortiment der Marke aus Italien ist recht groß.

Fazit: Die Marke Note ist vielleicht nicht schlecht, was Kaffee betrifft, aber die Espresso Sorte konnte nicht wirklich überzeugen. Vielleicht probiere ich noch eine andere Sorte aus.  Aber bei Kaffee ist es ja wie bei Wein, Geschmäcker sind eben verschieden. Wie ist eure Erfahrung mit Kaffee aus dem Ausland???




Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




                                                              - Beitrag enthält Werbung - 




Mittwoch, 26. August 2020

Insektenstiche lindern bei Kindern

*Beitrag enthält Werbung*
Jetzt geht der Sommer zu Ende, was irgendwie ein wenig schade ist. Gerade die Kids lieben diese Jahreszeit, weil sie dann die meisten Nächte im Zelt schlafen. Das hat bei uns schon Tradition - als sie kleiner waren schliefen sie mit ihrem Vater im Garten, jetzt mit 13 tun sie es allein. Meist sieht man am nächsten Morgen, dass sie in der freien Natur übernachtet haben, denn dann sind ihre Körper übersät von juckenden Mückenstichen. Denn irgendwie schaffen es die Plagegeister immer wieder ins Zelt. Nun habe ich kleine süße Pflaster entdeckt,die den Juckreiz an den Einstichstellen lindern und das Abheilen erleichtern.


Die Pflaster sind klein, haben einen Durchmesser von ca. 1 cm und tragen lustige Motive von Emoticons. Sie sind hauchdünn und passen sich perfekt der Haut an, somit auch super für die Gegend rund um die Gelenke geeignet. Sie sind mit einer Mischung aus Calendula und Zanthoxylum (wilder schwarzer Pfeffer) getränkt. Calendula beruhigt und erfrischt die irritierte Haut, das Zanthoxylum desinfiziert die kleine Stichwunde auf natürliche Weise.


Jeder von uns weiß, wie nervig solche Stiche sind und das man automatisch daran kratzt und reibt, weil die Haut an dieser Stelle stark juckt. Bei Kindern ist es um so schlimmer, da wird meist aus einem Mückenstich ein "Elefantenstich" da sie sich unaufhörlich daran jucken und die Haut dadurch immer mehr reizen. Die kleinen lustigen Pflaster schaffen sofortige Abhilfe und sind dazu noch ein richtiger Blickfang. Sie kleben sehr gut auf der Haut. Auch lassen sie sich rückstandslos wieder ablösen.


Diese Art Linderungspflaster sind ohne Alkohol und Ammoniak, somit auch für Menschen geeignet die sehr empfindliche Haut haben. Sprich, ein Produkt für die ganze Familie, auch gut für die Reiseapotheke geeignet.

In einer Packung sind 100 Stück enthalten, hygienisch verpack zu je 10 Stück. Sie kosten aktuell um die 13,00 Euro. Erhältlich direkt bei amazon. Es handelt sich hierbei um eine Eigenmarke des Unternehmens.
Fazit: Meine Kids werden wahrscheinlich, wenn die Temperaturen mitspielen, auch im sogenannten Altweibersommer noch die ein oder andere Nacht im Zelt übernachten. Dann natürlich mit einer Horde von Mücken, aber wir sind ja vorbereitet bzw. die niedlichen Linderungspflaster liegen bereit :-) Kennt ihr solche kleinen Hilfsmittel bereits ????




Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




                                                                   - Beitrag enthält Werbung - 



Sonntag, 23. August 2020

Die Salatgurke

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende und auch der Hobbygärtner ist förmlich am "abernten". Mit unserer Gurken-Ernte sind wir mehr als zufrieden, die Pflanzen hingen voll. Salatgurken bauen wir aber nur im Gewächshaus an, dort werden sie größer und sind vor dem pflanzenfeindlichen Mehltau geschützt. Und da dachte ich mir, dieses Gemüse passt doch perfekt in die Blogreihe "Spannende Fakten aus dem Garten" :-)

  • Gurken gehören zu den Kurbisgewächsen
  • bereits zweimal wurde sie die Gemüsepflanze des Jahres, und zwar 2019 und 2020
  • die längste Gurke der Welt war über 130 cm lang
  • sie bestehen zu 96 % aus Wasser und sind reich an Vitaminen (die sind in der Schale)
  • pro Jahr werden sagenhafte 75 Millionen Tonnen produziert
  • in der Kosmetikindustrie ist sie ein beliebter Inhaltsstoff
  • man geht davon aus, dass Gurken aus Afrika oder Indien stammen, erst im Mittelalter entdeckten sie die Europäer für sich
  • zuerst wurde sie von Mönchen in Klostergärten angebaut
  • in früheren Jahrhunderten wurden sie gekocht oder gebraten, man ging davon aus, dass sie roh giftig wären
  • angeblich lässt ein Sud aus den Blättern der Pflanze Warzen verschwinden

Ich denke, einige dieser Fakten werden euch wieder erstaunen oder ihr kanntet sie alle. Natürlich bin ich wieder mega neugierig, wer alle 10 Punkte wusste. Wir werden nun die letzten Gurken für dieses Jahr ernten und nochmal leckeren Salat daraus machen.





Mittwoch, 19. August 2020

Mea Körperpflege

*Beitrag enthält Werbung*
Bereits zweimal habe ich euch Produkte der Apothekenmarke Mea vorgestellt, zum einen die Sonnenpflege und die Gesichtspflege . Nun habe ich mich weiter mit dem Sortiment beschäftigt und probierte ein Duschbad und eine Body-Lotion aus. Immerhin konnte die vorherigen Produkte mich auf ganzer Linie überzeugen.


Das Duschbad befindet sich in einer Standtube, bereit bekannt von der Sonnenpflege. Optisch sieht man sofort, dass die Duftrichtung eine Mischung aus Melone und Apfel ist. Was meiner Meinung nach perfekt zum Sommer passt. Das Duschbad ist eher gelartig mit einer leicht gelben Färbung. Den Duft der Melonen nimmt man sofort wahr, einfach fruchtig frisch. Beim Duschen entsteht ein weicher samtiger Schaum, der sich sehr gut auf der Haut verteilen lässt. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung total erfrischt an und der Duft der Früchte bleibt lange erhalten.


Auch die Body-Lotion ist in einer Standtube abgefüllt. Hier zieren eine Aloe Vera Pflanze und Sheabutter-Nüsse die Vorderseite. Beide Inhaltsstoffe sind dafür bekannt, die Haut intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Lotion ist recht flüssig und völlig geruchsneutral. Sie zieht sofort in die Haut ein ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Das Ergebnis ist weiche wohlgenährte Haut nach der Körperreinigung. Auch viele Stunden später wird die Haut noch mit Feuchtigkeit versorgt, fühlt sich sehr angenehm an. Jetzt im Sommer ein Wohltat, wenn die Haut durch Hitze und Sonne ausgetrocknet ist.

Bei beiden Produkten überzeugen mal wieder die Inhaltsstoffe, die soweit alle im grünen Bereich sind. Die Haltbarkeit nach dem Öffnen wird mit 12 Monaten angegeben. Mea produziert ihre Produkte ausschließlich in Deutschland.

Auch preislich wird man hier wieder überrascht, das Duschbad mit einem Inhalt von 200 ml kostet knapp 3,00 Euro, die Body-Lotion hat den selben Inhalt und ist für ca. 5,00 Euro zu haben.
Fazit: Aller guten Dinge sind drei.... mich konnte diese doch noch recht unbekannte Marke jedesmal überzeugen. Auch wenn es sich um Apothekenprodukte handelt, sind sie doch preislich erschwinglich. Ich würde mich freuen, wenn das Sortiment in nächster Zeit noch erweitert werden würde.



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Mea-Apotheke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt. 



                                                                - Beitrag enthält Werbung -



Sonntag, 16. August 2020

Gewinner Überraschungspaket

Da bin ich wieder, die kleine Blogpause und der Urlaub haben mir neue Energie gegeben. Wir hatten super Wetter und haben einiges erlebt. Erst einmal vielen lieben Dank für die vielen Glückwünsche zum Bloggeburtstag, das hat mich mega gefreut. Und zu diesem Anlass hatte ich ein großes Überraschungspaket als Gewinn angekündigt. Am 31.07.2020 endete nun die Teilnahme und der Gewinner wurde durch meine Tochter ermittelt. Sie spielte Fortuna und zog folgende Namen aus dem Lostopf :-)


Ich gratuliere dir recht herzlich, liebe Stefanie. Du bekommst noch einmal eine gesonderte Mail von mir, zwecks Abfrage deiner Adresse. Dann macht sich auch zeitnah der Gewinn auf den Weg zu dir. Und danach werden die Kontaktdaten gelöscht.

Allen anderen danke ich für die zahlreichen Kommentare. Es kann eben nur einer Gewinnen, aber schaut einfach öfters hier auf dem Blog vorbei, denn ich plane bereits die nächste Verlosung.





Mittwoch, 29. Juli 2020

Kleine Sommerpause

Eigentlich hatten wir unseren wohlverdienten Jahresurlaub für Anfang August geplant. Nun muss ich aus betrieblichen Gründen bereits einige Tage eher in den Urlaub starten als mein Mann, dadurch haben wir leider dann nur einen kleineren gemeinsamen Zeitraum frei. Zeit für Urlaub wurde es trotzdem, das Homeschooling mit den Kids über Monaten neben dem eigentlichen Job hat schon sehr an den Kräften gezerrt, was ich nun erst richtig merke, seit sie Ferien haben.
Und leider beginnt der erste Urlaubstag mit der Beerdigung meiner geliebten Oma, auch diesen traurigen Anlass habe ich mit meiner Schwester noch nebenbei organisiert. Ich hatte euch kurz vor dem Jahreswechsel ja erzählt, das meine Oma sich einer Beinamputation unterziehen musste, leider hat sie sich davon nie wieder erholt und wurde zum Pflegefall...all dies hat mich das erste halbe Jahr 2020 enorm beansprucht und regelrecht ausgelaugt.


Wir lassen es dieses Jahr mehr als entspannt angehen und werden einige Tagesausflüge mit den Kids machen, an Orten die sie unbedingt besuchen möchten. Bauvorhaben und Sanierungsprojekte am Haus haben wir erst einmal ad acta gelegt, denn Ruhe und Entspannung/Erholung steht in diesem Sommer ganz oben auf der Liste und ist auch enorm wichtig nach all dem Erlebten.

Was meine Verlosung des großen Überraschungspaket betrifft, ich werden den Gewinner einfach nach dieser kleinen Sommerpause verkünden, noch könnt ihr ja fleißig teilnehmen, Stichtag ist der 31.07. Ich hoffe hier auf euer Verständnis, dass die Bekanntgabe erst nach dem 15. August erfolgen wird.

Natürlich werde ich ab und an auf eure Kommentare antworten, aber sonst ist während dieser Zeit der Blog mehr als zweitrangig - eben in einer kleinen Sommerpause - jetzt steht ist erster Linie die gemeinsame Zeit mit der Familie im Mittelpunkt.


Ich wünsche euch allen eine schöne Sommer/Urlaubszeit und bleibt gesund!



Sonntag, 26. Juli 2020

Die Gartenbohne

In den letzen 2 Jahren haben wir aufgrund der Dürre und extremer Hitze nicht eine Bohne geerntet, die Blüten waren nach der Bildung sofort verbrannt. Dieses Jahr sieht es anders aus, wir haben eine reichliche Ernte. Wir mögen sie als Beilage oder Salat, ich habe schon einige Portionen für den Winter eingefroren und sie kommen einmal die Woche frisch auf den Tisch. So passt dieses Gemüse doch perfekt in die Blogreihe "Spannende Fakten aus dem Garten". Dann legen wir mal los :-)



  • Bohnen gehören zu der Gattung Schmetterlingsblüter
  • sie war 2004 das Gemüse des Jahres
  • in Mittelamerika gehört sie zum Grundnahrungsmittel
  • Bohnen sind roh hoch giftig, werden erst durchs Garen oder Kochen essbar
  • die Pflanzen sind immer einjährig
  • bereits vor 6000 hat man die Bohne angebaut in Peru, das zeigen archäologische Funde
  • es gibt zig tausende Sorten, die sich in Farbe, Form und Geschmack unterscheiden
  • der größte Produzent von Bohnen ist China
  • der Proteingehalt ist enorm, bei regelmäßigen Verzehr kann man sich Proteinshakes sparen :-)
  • Gesundheit: Bohnen binden auf natürlich Weise Cholesterin im Körper, Studien belegen das sie gegen Darm- und Brustkrebs schützen können
  • Mythologie: In Afrika tragen manche Völker Amulette mit Bohnensamen, die sollen die Kraft haben, Wünsche zu erfüllen
  • Bohnen sind oft Bestandteil von Nieren- und Blasentee

So, das war ein kleiner Auszug über die Bohnen die in meinem Garten wachsen. Nun bin ich wieder auf eure Meinung gespannt, wie viel ihr davon wusstet. Mich würde auch interessieren, ob man dieses Gemüse bei euch regelmäßig in der Küche findet.





Mittwoch, 22. Juli 2020

Vichy Sonnenspray

*Beitrag enthält Werbung*
Sommer, Sonne, Sonnenschein....die schönste Jahreszeit. Schwimmen, Urlaub und Entspannen am Pool stehen nun auf den Plan. Gesunde gebräunte Haut gehört einfach dazu und dennoch verlieren wir nicht den Sonnenschutz aus den Augen. Meist nutzen wir Sonnencreme oder Lotion, aber es gibt auch praktische Sprays. Ausprobiert habe ich das Sonnenspray von Vichy Capital Soleil.


Die Pumpflasche kommt in peppigen Farben daher, die perfekt harmonieren, das Gelb erinnert sofort an Sonne und Sommer. Das Spray verfügt über einen Lichtschutzfaktor 50 und enthält Hyaluron. So versorgt es schon beim Sonnenbaden die Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit. Die Flüssigkeit ist federleicht und lässt sich super auf der Haut verteilen, sie zieht ein ohne einen Fettfilm zu hinterlassen, obwohl sie leicht ölig ist. Das Spray ist nicht wasserfest und sollte dadurch mehrmals benutzt werden, zum Beispiel nach dem Schwimmen.


Es ist sehr mild von der Zusammensetzung her, dadurch eignet es sich auch für empfindliche Haut und das Gesicht. Die Ergiebigkeit ist gut und es erfrischt bereits beim Auftragen. Der Geruch erinnert gleich an Urlaub, Sand und Strand. Die Inhaltsstoffe sind soweit in Ordnung. Mega praktisch finde ich, dass es keine Flecken auf Bikini und Co. hinterlässt. Normale Sonnencreme ruiniert leider meist die Sachen, die Flecken bleiben leider meist in der Kleidung auch nach dem Waschen.
Hautirritationen gab es keine, die Haut fühlt sich einfach glatt, geschmeidig und mit Feuchtigkeit versorgt an. Auch einen Sonnenbrand nach mehreren Stunden in der Sonne bildete sich nicht.

Die Flasche enthält 200 ml und kostet in etwa um die 16-20 Euro. Erhältlich in Parfümerien und Apotheken.
Fazit: Luftig leichte Sonnenpflege, die sich für die ganze Familie eignet. Für mich war es der erste Sonnenschutz in Sprayform und ich kann mir vorstellen, so etwas öfters zu nutzen. Was nutzt ihr, Creme, Lotion oder auch ein Spray?



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Marke Vichy. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




                                                         - Beitrag enthält Werbung - 


Sonntag, 19. Juli 2020

Abenteuer Zahnspange Episode 6

Nun ist schon wieder mehr als ein viertel Jahr vergangen - irgendwie rennt die Zeit.... Sodass es mal wieder an der Reihe ist, ein Kapitel zum "Abenteuer Zahnspange" zu veröffentlichen. Die letzen Monate waren recht ruhig, es standen nur Kontrolltermine bzw. Spanntermine auf dem Plan.
Wenn man bedenkt, dass wir schon gut 1,5 Jahre der veranschlagten 4 Jahre Behandlung hinter uns haben, kann man doch einen deutlichen Unterschied erkennen. Deshalb gibt es heute mal schon einen Vorgeschmack mit Vorher/Nachher Bildern.
Am Anfang sah das Gebiss meiner Tochter wirklich furchtbar aus, alle Zähne standen krumm und schief aufgrund ihrer zu kleinen Kiefer.


Die Anfangszeit der Behandlung war kein Zucker schlecken, es wurden 4 Backenzähne gezogen...Schmerzen, Stress, angespannte Nerven standen auf dem Tagesplan. Nun hat sich alles soweit eingepegelt und man sieht immer mehr wie wir mit großen Schritten auf ein strahlendes Lächeln zugehen.


Die Zähne wurden aufgrund der geschaffenen Lücken in ihre richtige Position gebracht und man kann schon langsam einen Erfolg der Prozedur erahnen. Noch muss sie täglich diese nervenden Spanngummis tragen, die den viel zu kurzen Unterkiefer nach vorn schieben sollen. Manche Tage hat sie "keinen Bock" drauf und ich versuchen mit Engelszungen sie wieder zu motivieren.

Die Kosten sind derzeit auch recht überschaubar, sie pendeln pro Quartal um die 60-80 Euro...somit sind wir als Eltern als Zahler auch nicht so sehr belastet :-)

Und was sagt ihr, ich denke  die bis jetzt gezahlten knapp 600 Euro haben sich doch wirklich bezahlt gemacht, oder????



Wer jetzt zum ersten Mal auf meine Blog stößt, kann sehr gern die anderen Episoden zum Abenteuer Zahnspange hier nachlesen:
Episode 1
Episode 2
Episode 3
Episode 4
Episode 5





Mittwoch, 15. Juli 2020

COCOBAE Aktivekohle Zahnpasta

*Beitrag enthält Werbung*
Aktivkohle kennt inzwischen ja jeder, man findet sie in etlichen Kosmetikprodukten wie Gesichtswasser oder Peeling. Auch in Zahnpasta ist nun häufiger dieser Naturstoff enthalten, der bei regelmäßiger Anwendung Verfärbungen lösen soll und eine gründliche Reinigung verspricht. Nun war ich doch recht neugierig, ob da wirklich was dran ist und habe eine Zahnpasta der Marke Cocobae ausprobiert.


Die Umverpackung wie auch die Tube sind in einem matten Schwarz gehalten. Alle wichtigen Fakten, die da wären *aufhellende Wirkung * antibakterielle Wirkung * frischer Atem - fallen sofort ins Auge. Wie die Verpackung ist auch die Zahncreme schwarz, die Färbung kommt von der Aktivkohle, diese stammt von Kokosnuss-Schalen. Diese werden verbrannt und die entstandene Kohle wird zermahlen, so entstehen dann die kleinen Putzkörper.


Während der Nutzung bildet sich ein dunkelgrauer Schaum, was nicht besonders ansprechend aussieht. Positiv ist aber zu erwähnen, dass er die Borsten der Zahnbürste nicht einfärbt, wie bei anderen Anbietern. Die Zahnpasta hat einen leichten minzigen Geschmack, sehr angenehm und nicht zu scharf.  Nach der Anwendung fühlen sich die Zähne glatt und sauber an. Natürlich kann man nach einmaligen Gebrauch keine Wunder erwarten, aber nach gut 3-4 Wochen täglicher Anwendung morgens und abends, werden die Zähne doch heller. Ich würde sagen, gut 1-2 Nuancen sind möglich. Ich konnte einen deutlichen Unterschied erkennen, vielleicht liegt es auch daran, dass ich Raucher bin und viel Kaffee trinke.

Die Zahncreme ist vegan und frei von bedenklichen Sodium Sulfate, Polyethylene und Glykol. Sie enthält Fluorid 1450 ppm. Hergestellt wird sie in England.

Die Tube enthält 75 ml und kostet ca. 12 Euro. Unter anderem erhältlich bei amazon.
Fazit: Die Zahncreme gefällt mir und hält auch was sie verspricht, bei täglicher Anwendung. Der Preis erscheint im ersten Moment recht hoch, aber das Wirkversprechen wird erfüllt. Nutzt ihr Zahnpflegeprodukte mit Aktivkohle oder habt ihr damit noch gar keine Erfahrungen?



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von Gewinnspiel24 für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt. 




                                 - Beitrag enthält Werbung - 



Sonntag, 12. Juli 2020

Mea Sonnenpflege

*Beitrag enthält Werbung*
Vor einigen Wochen hatte ich euch die Gesichtspflege der Marke Mea vorgestellt, die exklusiv nur in Apotheken angeboten wird. Die Produkte hatten mich überzeugt, sodass ich mir nun die Sonnenpflege etwas genauer anschaute, schließlich ist der Sommer da und wir achten sehr auf Sonnenschutz.


Die Sonnenmilch wie auch die Apres Sun Lotion befinden sich in simpel gehaltenen Standtuben. Bei der Sonnencreme ziert eine Sonne und Wasser die Frontansicht. Die Sonnenmilch ist recht flüssig und lässt sich super auf der Haut verteilen. Sie zieht recht schnell ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Der Lichtschutzfaktor beträgt 30 und schützt vor UVA/UVB Strahlen. Beigemengtes Panthenol schützt die Haut vor dem Austrocknen. Der Sonnenschutz ist wasserfest, was für uns aber keinen Unterschied macht, da wir nach dem Schwimmen uns immer wieder neu eincremen. Die Sonnenmilch ist geruchsneutral, da sie keine Duftstoffen enthält, somit auch für kleinere Kinder geeignet.


Die Apres Sun Lotion versorgt die Haut nach dem Sonnenbaden intensiv mit Feuchtigkeit. Aloe Vera, Sheabutter und Panthenol wirken bis in die tieferen Hautschichten und beruhigen sie. Die Lotion ist sehr flüssig und lässt sich super in die Haut einarbeiten. Ein Fettfilm oder Rückstände auf der Haut entstehen nicht. Auch hier nimmt man kaum einen Duft wahr - was ich sehr angenehm finde. Dadurch ist die Lotion neutral und wird auch von meinem Mann genutzt.

Wir sind mit dem Sonnenschutz und der Pflegewirkung zufrieden. Der Lichtschutzfaktor von 30 reicht uns aus, da wir eigentlich immer im Freien sind und nicht wirklich sehr helle Haut haben.

Preislich sind die beiden Produkte auch sehr ansprechend. In einer Tube sind 200 ml enthalten, die Sonnenmilch kostet ca. 6-7 Euro und die Apres Sun Lotion um die 3-4 Euro. Erhältlich in vielen Apotheken.
Fazit: Auch dieses Mal konnte mich die Apotheken-Produkte der Marke Mea überzeugen. Nun kann der langersehnte Jahresurlaub kommen, denn der Sonnenschutz ist kein Thema mehr. Welche Marke bzw. welche Höhe von Lichtschutzfaktor nutzt ihr im Sommer?



Die oben genannten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Mea Apotheke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.





                                                       - Beitrag enthält Werbung - 




Mittwoch, 8. Juli 2020

Der Kohlrabi

Nun ist ja wirklich Erntezeit im Garten und wir lassen uns das erste selbst angebaute Gemüse schmecken. Und was passt dazu besser als die Blogreihe "Spannende Fakten aus dem Garten". Dieses Mal gibt es Informationen über den Kohlrabi. Auch wenn man denkt, was ist daran spannend, denke ich - es werde doch einige staunen - was es über diese Knolle zu berichten gibt. Legen wir los:



  • der Kohlrabi gehört zu der Gattung Kohl, es ist ein Kreuzblüter
  • es gibt nur knapp 50 verschiedene Sorten
  • man geht davon aus, dass er aus dem Mittelmeerraum stammt
  • er besteht zu mehr als 90 Prozent aus Wasser
  • der größte Kohlrabi aller Zeiten wog stolze 27 Kilogramm
  • Kohlrabi ist sehr reich an Vitamin C, mehr als viele Obstsorten enthalten
  • auch die Blätter sind essbar und enthalten die meisten Nährstoffe
  • Kohlrabi enthält Senföle, die entzündungshemmend und antibakteriell wirken
  • im 16. - 17. Jahrhundert wurde er in Deutschland heimisch
  • in Kriegszeiten, wenn Hunger drohte wurden aus den Blättern/Wurzelwerk deftige Suppen gekocht
  • zur gleichen Zeit trocknete man aber auch die Blätter als Tabakersatz
  • Mythologie: wenn die Frau nach dem ersten Schnee Samen dieser Gemüseart bei sich trug, würde sie bis Ende des Jahres ein Kind gebären


Ich denke, dieses Kohlgewächs hat doch einige spannende Fakten zu bieten, oder ??? 
Und wieder steht die Frage im Raum, wer von euch wusste alles oder kann sogar noch etwas beisteuern.....




Sonntag, 5. Juli 2020

Bloggeburtstag + Gewinnspiel

Am 06. Juli 2011 eröffnete ich meinen Blog mit einen einfachen kurzen Beitrag mit dem Namen "Ich habs getan". Damals war es eher eine fixe Idee von mir, weil ich es unglaublich spannend fand, andere Blogs zu entdecken und zu lesen. Mein erster Post hatte sage und schreibe 11 Kommentare. Ich freute mich unglaublich darüber, dass jemand mich in den Weiten des Internets fand.
Nun sind 9 Jahre vergangen und ich blicke mit Stolz auf über 850 Posts und mehr als 50.000 Kommentare. Auch die Zahl der Seitenaufrufe mit über 1,55 Mio. begeistert mich immer wieder.
Natürlich gab es auch Krisen, die einen fast verzweifeln ließen, sodass man stellenweise an dem Punkt war, den Blog zu schließen. Ich sage nur zum Beispiel, Schreibblockaden, großer Zeitmangel oder die DSGVO.... aber ich machte weiter.

Und bekanntlich gibt es zum Geburtstag ja Geschenke, und so verlose ich unter all meinen treuen Lesern eine Überraschungspaket.
Der Inhalt setzt sich zusammen aus Kosmetik, Pflegeprodukte, Süßigkeiten, etc. Man sollte ja bei Überraschungen nicht all zu viel verraten, nur soviel - der Wert liegt bei weit über 100 Euro.


Kommen wir zu den Teilnahmebedingungen:
  • seit/oder werdet Leser von meinem Blog (rechts in der Sidebar findet ihr die Folge-Möglichkeiten)
  • hinterlasst mir einen paar liebe Worte zu meinem Blog
  • Teilnahme nur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich, Mindestalter 18 Jahre
  • eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Haftung und Rechtsweg sind ausgeschlossen
  • das Gewinnspiel startet sofort und endet am 31.07.2020 um 24:00 Uhr
  • der Gewinner wird zeitnah nach Ablauf hier auf dem Blog genannt und von mir kontaktiert*

Nun würde ich mich über eine rege Teilnahme freuen und drücke euch allen ganz fest die Daumen. 




* Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, hier namentlich genannt zu werden. Nach Versendung des Gewinnes wird die Kontaktadresse der Gewinnerperson umgehend gelöscht und nicht aufbewahrt.





Mittwoch, 1. Juli 2020

Chewies 100 % Hund

* Beitrag enthält Werbung *
Unser Hündin Lexi kommt nun immer mehr in die Jahre, im Januar wird sie bereits 10 Jahre alt. Und gerade im Senior-Alter ist eine ausgewogene gesunde Ernährung extrem wichtig. Natürlich ist sie auch als "Hundeoma"  noch immer verrückt nach Leckerlis und Snacks. Diese bekommt sie natürlich auch regelmäßig, aber auch hier steht eine hohe Qualität an erster Stelle. Derzeit lässt sie sich den Kauspaß der Marke Chewies schmecken.


Bei dieser Art von Leckerlis handelt es sich um reine Fleischwaren, die getrocknet wurden, Stangen und Sticks bestehen aus Rinder- bzw. Schweinedarm. Dadurch enthalten sie sehr viel Protein. Die Innereien der Tiere werden schonend getrocknet. Dadurch haben sie eine sehr ansprechende Farbe. Aufgrund der Trocknung werden sie extrem hart, sodass unsere Lexi recht lange damit beschäftigt ist. Positiver Nebeneffekt ist die Zahnpflege und Kräftigung der Zahnmuskulatur.
Da es sich um reine Naturprodukte handelt, enthalten sie keinen Zucker, Konservierung- oder Lockstoffe.


Es gibt die Stangen in verschiedenen Größen, ca. 3-4 cm lang für kleinere Hunde und sehr Lange ca. 12-15 cm für größere Rassen. Unsere Hündin ist mehr als begeistert und kann nicht genug davon bekommen. Auch als Belohnungssnack eignen sich diese Leckerlis sehr gut.
Die Produkte werden in Deutschland hergestellt und das verarbeitete Fleisch/Innereien stammen meist aus regionalen Gegenden.

Das Sortiment von Chewies ist recht groß und jeder Hundebesitzer findet den passenden Snack für seinen geliebten Vierbeiner. Preislich bewegen sich die verschiedenen Varianten bei knapp 3,00 Euro pro 60 g Beutel. Eine ansprechende Produktauswahl findet ihr unter anderen im Onlineshop Petsnature
Fazit: Chewies mag mein Hund und es ist gesund und gleich noch ein Zeitvertreib. Ich dagegen genieße die Zeit, meinen Hund beim Knabber zu zuschauen. Wie verwöhnt ihr eure Vierbeiner bzw. welche Leckerlis bietet ihr an???





Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos vom Onlineshop Petsnature. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.



 
                                              - Beitrag enthält Werbung - 



Sonntag, 28. Juni 2020

Müsliriegel von Kellogg

*Beitrag enthält Werbung*
Die Marke Kellogg ist weltbekannt geworden mit ihren Cornflakes. Mit den Jahren wurde das Sortiment immer größer, ob Frosties, Smacks oder Cocopops - all die Sorten zieren den Frühstückstisch von Familien mit Kindern. Nun hat die Marke zwei Sorten Müsliriegel auf den Markt gebracht, kleine gesunde Energiebündel für den Tag.


Ausprobiert haben wir die Sorte Raw Fruits, Nuts & Oats - eine Mischung aus Rosinen, Erdnüssen, Haselnüssen und Kakao. Zusätzlicher Zucker wurde nicht beigefügt. Die Riegel sind recht fest und nicht zu süss, fast schon herb. Die Konsistenz erinnert eher an einen Proteinriegel, man kaut sehr lange daran. Der Anteil an Nüssen ist recht hoch, Erdnüsse 31 %, Haselnüsse 20 %. Die Rosinen schlagen mit 33 % zu Buche. Vollkornhaferflocken sind auch noch enthalten. Die 2,5 % Kakaopulver und das Apfelsaftkonzentrat halten alle Komponenten zusammen.


Mein Mann und ich sind begeistert vom Geschmack, der Riegel schmeckt einfach unglaublich nussig. Den Kindern ist er nicht süss genug. Ein Riegel wiegt 30 g und hat 150 kcal. Er ist glutenfrei, vegan, ohne Palmöl und Geschmacksverstärker.
Lediglich die 6 oben genannten Zutaten sind enthalten.

Eine Packung enthält vier Riegel mit einem Gesamtgewicht von 120 g und kostet je nach Supermarkt um die 2 Euro. Ich würde mir wünschen, dass es noch mehrere Geschmacksrichtungen gibt.
Fazit: Ein gesunder leckerer sättigender Riegel, ohne jegliche Zusatzstoffe. Ich bin begeistert und werde ihn ab und an mal nachkaufen für Ausflüge oder Radtouren. Wer von euch hatte denn auch Glück und durfte testen?




Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Mitmach-Community "Oh!Of the Day". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt. 



                                                            - Beitrag enthält Werbung -