Mittwoch, 26. Juni 2019

Landfleisch Cat Pastete

*Beitrag enthält Werbung*
Dank dem Portal Futtertester kommen auch unsere Vierbeiner öfters in den Genuss neue interessante Produkte zu probieren. Dieses Mal waren wieder unsere zwei Katzen an der Reihe, sie durften sich die Pasteten der Marke Landfleisch schmecken lassen. Wir haben 4 verschiedene Varianten probiert - aktuell gibt es 10 Sorten.


Die Marke Landfleisch steht seit Jahren für hochwertige Tiernahrung. Das Sortiment umfasst Nass- und Trockenfutter für Hunde und Katzen. Unsere Fellnasen haben 4 Sorten Pastete probiert mit einem eindeutigem Ergebnis. Der wichtigste Faktor ist, dass alle Sorten ohne Getreide sind, schließlich sind Hunde und Katzen Fleischfresser. Der Fleischanteil bewegt sich zwischen 50 und 70 Prozent. Die Restmenge setzt sich aus Kräutern, Öle und Mineralstoffe zusammen.


Das verwendete Fleisch stammt aus verantwortungsvoller Haltung und wird schonend zubereitet und "kalt" abgefüllt, so bleiben alle Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Alle Sorten sind frei von Konservierungsstoffen. Auch Farbstoffe, Geschmacksverstärker sucht man vergebens.
Und als Halter sieht man das auch, sobald man eine Dose öffnet, entdeckt man saftiges Fleisch im eigenen Saft mit einem sehr angenehmen Geruch. Unsere Katzen sind mehr als begeistert und es bleibt nichts im Napf  zurück :-)
Ob Fisch, Geflügel, Rind, Lamm oder Wild - es ist für jeden vierbeinigen Feinschmecker das passende dabei, die Auswahl überzeugt.

Die Dose mit einem Inhalt von 195 g kostet in etwa 1,00 Euro und ist in gut sortierten Fachgeschäften erhältlich. Auch kleine Abpackungen zu 100 g stehen in den Regalen.
Fazit: Ein gutes, gesundes und hochwertiges Futter ohne bedenkliche Zusatzstoffen. Ich bin von der Qualität überzeugt. Ich werde mir in Kürze auch noch das Trockenfutter anschauen, vielleicht ist das auch genau das Richtige für unsere Schmusekatzen. Denn eine gute Ernährung garantiert ein langes gesundes und glückliches Tierleben, dass seht ihr doch auch so, oder???


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Mitmach-Community "Futtertester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                - Beitrag enthält Werbung -



Sonntag, 23. Juni 2019

Gartenexot 2019 - 3. Update

Und wieder sind einige Wochen ins Land gegangen. Es wurde richtig warm und ab und an gab es mal einen schönen Landregen. Und da die Eisheiligen nun schon eine Weile zurück liegen, ging es für den Gartenexoten ab ins Freiland. Und da die Casabanana eine Rankhilfe benötigt, wurde sie einfach so nah wie möglich an den Gartenzaun gesetzt.


Sie ist schon gut 20 cm hoch mit einem kräftig grünen Farbton. Sie erinnert vom Wuchs stark an eine Kürbispflanze, aber die Blätter sehen total anders aus. Wir haben uns für den Standort am Zaun entschieden, weil die sogenannten Lianen bis zu vier Meter lang werden sollen, so kommt auch einiges an Gewicht dazu, was der Zaun eigentlich gut abstützen sollte.
Wenn alles optimal läuft sollten im Spätsommer die Früchte ja dann so aussehen...


Natürlich bekommt die Pflanze genug Wasser und man kann förmlich sehen, wie sie jeden Tag größer und größer wird. Ich bin sehr gespannt, wann sich die ersten Blüten zeigen und wie genau diese aussehen.

Bis jetzt bin ich doch mehr als zufrieden, auch wenn von 6 Samenkörnern nur eins aufgegangen ist. Denn diese eine Pflanze ist kräftig und erfreut mich als Hobbygärtner jeden Tag auf´s Neue.

Was die Urgurke angeht, darüber berichte ich zu einem späteren Zeitpunkt......




Ich bedanke mich an der Stelle bei Stefanie Schmidt vom Shop "Griechische Pflanzen und Samen", die mir erlaubte, dass Bild mit den reifen Früchten für diesen Post zu verwenden. Allein Sie hält die Rechte daran.




Mittwoch, 19. Juni 2019

Mein Sommerlack 2019

*Beitrag enthält Werbung*
Hui, ich hätte doch fast vergessen, euch meinen diesjährigen Sommerlack zu zeigen. Der Sommer kam recht schnell und die Temperaturen gingen in die Höhe. So war es wieder an der Zeit, offene Schuhe und Sandalen zu tragen. Und wie jedes Jahr, gönne ich mir für die Sommermonate einen neuen Nagellack. Dieses Mal fiel die Wahl auf die Marke Essence. Er stammt aus der Serie  "shine last & go!"


Da ich es eher farblich dezent mag, dafür aber mit viel Glitzer entschied ich mich beim Kauf für die Farb-Nr. 28, mit dem berauschenden Namen Razzle Dazzle. Es handelt sich hierbei um einen Gellack, der bereits beim ersten Auftrag super deckt. Ich lackiere aber gewöhnlich 2 Schichten, sodass die Deckkraft noch stärker zur Geltung kommt. Der recht wuchtig wirkende Schraubverschluß liegt super in der Hand und der breitgefächerte Pinsel verteilt die Farbe gleichmäßig auf den Nägeln. Der glänzende Silberton ist ein schöner Anblick


Die Haltbarkeit ist sehr gut, erst nach 9-10 Tagen zeigen sich die ersten Makel an den Nagelspitzen. Auch die Entfernung geht sehr schnell, alle Glitzerpartikel lassen sich gründlich entfernen.

Die Flasche enthält 8 ml und kostet knapp 1,60 Euro. Käuflich erworben im dm Drogeriemarkt. Die shine last & go! Serie umfasst sagenhafte 50 Farbtöne.

Wie gefällt er euch? Seit ihr eher Fan von knallig bunten Farben oder stehen auch dezente Farben bei euch hoch im Kurs?

Fazit: Bei dieser wunderschönen Farbe ist es mal wieder richtig schade, dass ich beruflich meine Fingernägel nicht lackieren darf.


                                                           * Eigenkauf *


                                                                 - Beitrag enthält Werbung -

Sonntag, 16. Juni 2019

Hemptastic Hanfriegel

*FSK18 - Beitrag, enthält Werbung*
Hanf ist derzeit doch recht vertreten in den Medien. Ob auf der medizinischen Ebene oder als Nahrungsergänzung. Natürlich verfolge auch ich mit Interesse die Berichterstattung über diese doch recht vielseitig einsetzbare Pflanze. Und alsdann ein Produkttest mit Hanfriegel kam, war ich gleich Feuer und Flamme. Ich hatte Glück und durfte eine Misch-Box von Hemptastic in Empfang nehmen.


Bei Hanf denkt man in erste Linie an die berauschende Wirkung - aber das ist nicht ganz richtig. Bereits seit Jahrtausenden ist es eine wichtige Nutzpflanze. Es werden Speiseöle, ätherische Öle und Medikamente daraus hergestellt. Auch dient sie für Kleidung und Seile. Als Nahrungsmittel ist Hanf eine wahrer Energieträger. Er bietet einen hohen Satz an ungesättigten Fettsäuren und Proteinen.
Die Hemptastic Riegel bestechen durch ein knallig buntes Verpackungs-Design. Hanfsamen (ca. 20%) gemischt mit anderen Cerealien wie Reis, Mandeln, Honig, Cranberry, Cashew-Kernen oder Kokosnuss. Für die Süße sorgt brauner Reissirup oder Ananassirup.


Eine stimmungsaufhellende Wirkung haben die Riegel nicht, aber sie sättigen enorm. Und aufgrund ihrer natürlichen Zusammensetzung bekommt der Körper einen regelrechten Schub an Vitaminen und Mineralstoffen. Die Riegel sind recht massiv in der Konsistenz, dadurch hat man einen recht langen Genuss daran. Sie schmecken je nach Sorte * Cranberry&Goji * Cashew&Coconut oder * Kakao&Mandel fruchtig frisch. Alle Varianten sind sehr saftig.
Ein Riegel wiegt 40 g und hat um die 180-200 Kcal. Klingt viel - aber im Verhältnis zu Sättigung ist dies ein sehr guter Wert. Für Kinder und Jugendliche sind diese Riegel nicht geeignet - auf der Verpackung wird auch darauf hingewiesen.

Wirklich günstig sind die Hanfriegel leider nicht. Die Mischbox mit 9 Riegeln kostet bei amazon knapp 17 Euro. Natürlich sind die verschiedenen Geschmacksrichtungen auch als eigene Box erhältlich.
Fazit: Ein echt interessantes Produkt und vor allem lecker. Für mich war es das erste Mal, dass ich einen Artikel mit Hanf probiert habe. Wir sind ja schließlich immer offen für Neues ;-) Habt ihr schon Erfahrungen in diese Richtung gemacht? Ich  freue mich sehr auf eure Meinungen zu diesem Thema.


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Testcommunity "Club der Produkttester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




                                                     - FSK18 Beitrag, enthält Werbung -



Mittwoch, 12. Juni 2019

Das Radieschen

Jetzt bei diesem tollen Wetter geht es Schlag auf Schlag im Garten, die ersten Gemüsesorten sind reif und wir lassen sie uns schmecken. Und da sind wir dann auch schon wieder in der Rubrik "Spannende Fakten aus dem Garten". Eine super Ernte konnten wir bei den Radieschen bis jetzt verzeichnen. Wer nun denkt, was ist an diesem Gemüse so spannend, der wird staunen :-)

  • das Radieschen zählt zu den Kreuzblütengewächsen
  • es gibt sie in allen erdenklichen Farben, ursprünglich ist die Schale aber rot
  • sogar die Blätter sind essbar und geben jedem Salat eine herzhafte Note
  • wo das Radieschen herkommt, ist völlig unbekannt, in Europa tauchte es erst im 16. Jahrhundert auf
  • eine wahre Gesundheitskugel dank Calcium, Kalium und Eisen
  • das enthaltene Senföl wirkt antibakteriell, entgiftend und soll der Feind verschiedener Krebsarten sein
  • Studien haben bewiesen, dass regelmäßiger Verzehr die Zuckerkrankheit positiv beeinflusst
  • Das Sprichwort "Radieschen von unten angucken" bezieht sich auf die Vergangenheit. im Mittelalter nutze man sie für die Gräberbepflanzung
  • am 23. Dezember jeden Jahres findet in Mexiko das Radieschenfest statt
  • aus Hungersnöten heraus, wurde früher das Kraut der Pflanzen sogar als Spinatersatz genutzt.
  • die Franzosen sind das Volk, die die meisten Radieschen essen

So, dass war es mal wieder. Und wer sich nun wundert, warum unsere Radieschen weiß sind, es handelt sich um die Sorten "Eiszapfen". Diese sind milder im Geschmack, was bei unseren Kindern besser ankommt, dafür aber zart wie Butter.

Hand auf´s Herz, wer wusste denn mal wieder alles???