Mittwoch, 20. Februar 2019

Der Gartenexot 2019 steht fest

*Beitrag enthält Werbung*
Nach dem ich euch vor einigen Wochen nach Vorschlägen für den diesjährigen Gartenexoten gefragt hatte, steht nun die Entscheidung fest. Ich hatte so einige Ideen im Kopf, musste aber bei der Wahl bedenken, dass es evtl. wieder ein sehr extrem trockener Sommer werden könnte, sodass nur ein recht robuster Exot im Frage kommen würde. Der starke Hitze und Trockenheit verträgt. Und das ist Sie :-)


Und, neugierig? Ich habe mich für die Casabanana Sicano adorifera entschieden. Ok, ich denke mal - damit könnt ihr gar nix anfangen. Kleine Erläuterung. Dabei handelt es sich um eine Art Kürbisgewächs. Die Früchte schmecken im Frühstadium unreif eher nach einer würzigen Gurke, wenn die volle Reife dann erreicht ist und die Früchte eine lila Färbung haben, ist das Aroma zuckersüss  - ähnlich wie bei einer Melone. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Brasilien und Peru. Wenn alles optimal verläuft, sieht es am Ende dann so aus :-)


Die Früchte werden bis zu 60 cm lang und die Blätter können einen Durchmesser von 30 cm erreichen. Kein Problem für uns, denn unser 2.000 m² großer Garten bietet genug Platz. Eine Rankhilfe werden wir für diese exotische Kletterpflanze wohl noch bauen müssen, denn sie kann eine stattliche Höhe von bis zu 4 Metern erreichen.

Ich hoffe mal, dass wir dieses Jahr Glück haben werden und uns am Ende - Richtung Herbst an den riesengroßen Früchten laben können. Mit der Aussaat werden ich Anfang März beginnen.

Sollte alles schief gehen, was wir nicht hoffen, haben wir noch eine Alternative im Kopf....die wir noch nicht verraten ;-)

So, nun hoffe ich - dass ihr wie jedes Jahr mich voller Neugierde bei der Aktion "Gartenexot" begleitet.
Wie findet ihr den diesjährigen Exoten, exotisch genug???


Ich bedanke mich an der Stelle bei Stefanie Schmidt vom Shop "Griechische Pflanzen und Samen", die mir erlaubte, dass Bild mit den reifen Früchten für diesen Post zu verwenden. Allein Sie hält die Rechte daran. 



                                                        * Eigenkauf *


                                                          - Beitrag enthält Werbung - 



Sonntag, 17. Februar 2019

Fotografieren wie ein Profi

* Beitrag enthält Werbung *
Bestimmt sind euch die Fotomappen eurer Kinder aus dem Kindergarten oder der Schule ein Begriff. Einmal jährlich kommt eine Fotografin in die Einrichtung und porträtiert unsere Kinder. Die Mappe mit Bildern in diversen Größen kosten dann um die 30 Euro und enthalten meist immer die selben Aufnahmen, nur das der Hintergrund sich ändert. Leider ist dies mit der Zeit irgendwie langweilig geworden. Also warum nicht einfach selber professionelle schöne Bilder der Kinder machen. Man kann die Fotografie von Personen erlernen und damit dies von Erfolg gekrönt ist, gibt es auch das passende Buch dazu mit Namen "Der Start in die Porträtfotografie" von Dirk Schiff


Der Münchener Autor Dirk Schiff fand während seines Journalistikstudiums seine Liebe zur Fotografie. Sein Wissen und seine Erfahrungen schrieb er in diesem Buch nieder. Er erklärt die Porträtfotografie herrlich frisch und verständlich. Durch die Step by Step Erklärung ist es auch für Einsteiger ein sehr hilfreiches Handbuch.


Der erste Satz beim Thema Ausrüstung hat mich sofort angesprochen und meine Neugierde geweckt "Du brauchst nicht sofort die teuerste Kamera...:" denn welcher Laie hat schon eine Profi-Ausrüstung zu Hause! Es werden die verschiedenen Objektive und Blitzarten erklärt. Die Belichtung und der extrem wichtige ISO-Wert werden behandelt, wie auch die richtige Auswahl des Hintergrundes.


Das Buch zeigt eine riesen Auswahl an Porträtaufnahmen und wie diese entstanden sind, jedes Detail wird genau erklärt, sodass eine 1:1 Nacharbeit möglich ist. Meine ersten Versuche die Tipps und Tricks anzuwenden waren vielversprechend, die Fotos meiner Kinder sind jetzt viel aussagekräftiger und schöner.


Natürlich lassen sich mit dieser leicht verständlichen Erklärung nicht nur Menschen super in Szene setzen, ich denke all die Grundlagen sind beim fotografieren anwendbar. Auch wie man gemachte Fotos nachbearbeitet, wird super Schritt für Schritt erklärt um noch mehr Potenzial heraus zu holen. Denn es gibt nichts schöneres als immer wieder neue Details an Fotografien zu entdecken.

Das Buch umfasst spannende und interessante 192 Seiten, es ist im Humboldt Verlag Anfang 2019 erschienen. Die ISBN-Nr. lautet: 978-3-86910-372-3. Es kostet aktuell knapp 27,00 Euro. erhältlich unter anderem bei amazon .
Für weitere Informationen empfehle ich euch die Website von Dirk Schiff. Dort könnt ihr sogar diesen Fotografen buchen für einzigartige Aufnahmen.
Fazit: Ich kann mir in Zukunft die teuren einfallslosen Fotomappen aus der Schule meiner Kinder sparen und selber wunderschöne Foto´s fürs Familienalbum kreieren. Wer Interesse an der Fotografie hat, oder evtl. selber demnächst ein Ereignis wie eine Hochzeit, die Taufe des Kindes... unvergesslich in Szene setzen möchte, sollte sich das Buch unbedingt zulegen.


Das oben gezeigte Rezensionsexemplar erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Schlütersche Verlagsgesellschaft. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu diesem Buch handelt.


                                                - Beitrag enthält Werbung - 


Mittwoch, 13. Februar 2019

Schesir Bio Katzenfutter

*Beitrag enthält Werbung*
Bisher haben wir meist für unsere Katzen ganz normales Nassfutter gekauft, von den gängigsten Marken. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich noch nicht wirklich auf die Idee gekommen war, auch hier auf Bioqualität zurück zu greifen. Mir ist das eher erst durch einen neuen Produkttest in den Sinn gekommen. Wir haben nämlich die Bio-Marke Schesir ausprobiert.


Das Futter überzeugt durch einen hohen Fleischanteil in Bio-Qualität, er liegt meist bei knapp 70 %. Auf Farb-, Konservierungs- und Lockstoffe wird verzichtet. Die Auswahl der Rohstoffe erfolgt auf nachhaltiger Basis. Die Sortenauswahl ist reichhaltig, ob Fisch, Rind, Huhn - für jeden Geschmack der geliebten Vierbeiner ist das Richtige dabei.


Jede einzelne Variante wird mit Gemüse oder Obst verfeinert, die die notwendigen Vitamine liefern. Aufgrund der schonenden Zubereitung bleiben alle guten Inhaltsstoffe erhalten. Unsere Fellnasen sind begeistert und es bleibt selten etwas im Napf :-) Ich als Tierhalter finde das Futter optisch und geruchstechnisch sehr ansprechend.

Bei der Marke Schesir muss noch gelobt werden, dass in keinster Weise bei der Entwicklung der Produktpalette Tierversuche unternommen werden. Ob Fleisch oder Gemüse/Obst, alle Zutaten stammen aus reinem Bio-Anbau.

Ein Beutel enthält 85 g und kostet in etwas 1,00 Euro. Erhältlich im gut sortierten Fachhandel, wie Zooplus oder Fressnapf. Weitere Informationen findet ihr bei Schesir direkt.
Fazit: Nicht nur wir sollten uns ausgewogen und gesund ernähren, auch unseren Tieren sind wir das schuldig. Ich denke, ich werde mir auch mal die Trockenfutter-Sorten der Marke Schesir etwas genauer anschauen und evtl. auch noch das Sortiment an Hundefutter. Schließlich haben wir doch so einige Vierbeiner im Haus :-) Kauft ihr Tierfutter in Bioqualität oder eher die 08/15 Sorten aus dem Supermarkt?


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Testcommunity "Futtertester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.




                                                            - Beitrag enthält Werbung -


Sonntag, 10. Februar 2019

Good Bye Google+

Viele von euch haben ja bereits aus den Medien erfahren, dass das soziale Netzwerk Google+ den Betrieb zum April 2019 einstellt. Ich finde es sehr schade, denn genau diese Plattform war doch eine der Wenigen, die mich als Blogger ansprach. Es gab viel zu entdecken und man hat tolle Kontakte knüpfen können. Es war  einfach in meinen Augen das perfekte Netzwerk für die Bloggerszene. Google+ war 2011 auf der Bildfläche erschienen und genoss eine sehr große Beliebtheit.
Ich war dort ca. 5-6 Jahre aktiv und hatte am Ende über 880 Follower, denen ich nun schon langsam nachtrauere.


Wenn man davon ausgeht, das Google+ mehr als 3 Mio. Mitglieder hat, ist es wirklich mehr sehr unverständlich, wie so der Anbieter es schließt. Es gab Meldungen darüber, dass es nicht sicher wäre, aber daran hätte man ja arbeiten können, oder?
Nun bin ich auf der Suche nach einem neuen Blogger-Netzwerk, dass ähnlich hohe Qualität anbietet.
Natürlich habe ich mich schon ein wenig informiert, aber ohne Ergebnis.
Facebook nutze ich bereits, aber eher um mit Freunden und der Familie Kontakt zu halten. Twitter ist für mich eigentlich ein Zeitvertreib und keine wirkliche Alternative. Und Instagram bzw. Pinterest sind mir irgendwie zu oberflächlich...

Und da ich weiß, dass viele von Euch bei google+ aktiv sind, würde mich sehr interessieren, welche sozialen Netzwerke ihr in naher Zukunft in Betracht zieht im Sinne eures Blogs.

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten bzw. Vorschläge....es wäre doch schade, wenn der intensive Kontakt unter uns Bloggern so einfach verschwindet.




Mittwoch, 6. Februar 2019

Sag Adios zu Akne und Co.

* Beitrag enthält Werbung *
Nach dem nun beide Kinder mit großen Schritten dem Teenageralter entgegen gehen, macht sich diese Entwicklungsperiode vor allem auf der Haut sichtbar. Nicht nur meine Tochter, auch mein Sohn hat nun mit unreiner Haut zu kämpfen. Regelrecht über Nacht entstehen wieder Pickel, vermehrt auf der Stirn und dem Kinn. Während mein Sohn das eher gelassen hinnimmt, ist es jedes Mal ein Drama für die Zwillingsschwester. Helfen tut uns in dieser Situation seit einigen Wochen das Dermaxaan forte Gesichtsfluid von Alserpharm.


Das Fluid zeichnet sich durch seine sehr milde Formel aus. Bio-Gänseblümchenhydrolat und Traubenkernöl versorgen die Haut mit wichtiger Feuchtigkeit. Salbeiöl kommt als antibakterieller Wirkstoff zum Einsatz. Seit Jahren ist bekannt, das dieses Kraut sehr erfolgreich gegen Pickel und Co. wirkt. Das beigemengte Triethylcitrat (Zitronensäureether) hemmt Bakterien daran, sich in Hautporen festzusetzen und Entzündungen entstehen zu lassen. Es ist auch Hyaluronsäure enthalten, was bei uns aber keine Beachtung findet, da die Kids ja noch jung und knackig sind ;-)


Das Fluid ist recht flüssig und lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen. Es zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Es riecht leicht blumig. Eine zweimalige Anwendung am Tag wird empfohlen. Und so haben wir das Produkt auch angewandt. Bereits nach 7-10 Tagen entstanden keine weiteren Mitesser und die vorhandenen heilten erfolgreich langsam ab.
Die Entnahme ist sehr hygienisch, da es sich um einen Pumpspender handelt. In unserem Fall sehr wichtig, da es ja beide Kinder anwenden. Das Produkt ist vegan.

In einem Pumpspender sind 75 ml enthalten, der Preis liegt bei knapp 10 Euro. Erhältlich in gut sortierten Apotheken.
Fazit: Akne und Pickel nerven - in jedem Alter, aber es gibt richtig gute und natürliche Mittel auf dem Markt, die man ohne Bedenken nutzen kann. Dies ist mir Besonders wichtig, weil es sich schließlich in den meisten Fällen um Jugendliche und Heranwachsende handelt. Könnt ihr euch denn noch an eure Pubertät erinnern?


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Testcommunity "Club der Produkttester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                                - Beitrag enthält Werbung  -


Sonntag, 3. Februar 2019

Willkommen Hammond

Wenn ein geliebtes Haustier stirbt, ist es für den Besitzer ein schwerer Verlust. Wie hart es Kinder trifft habe ich nun selber erfahren müssen. Eine Woche nach dem 12. Geburtstag meiner Tochter ist ihr heißgeliebtes Zwergkaninchen unerwartet gestorben. Sie hatte es damals als 4-Jährige bekommen und sich riesig gefreut. Und wenn man bedenkt, dass sie 8 Jahre gemeinsam verbracht haben, war es für sie ein richtiger Schicksalsschlag und die Tränen kullerten stundenlang über die Wangen. Natürlich wurde das Tier dann ordentlich im Garten bestattet mit Kreuz und allem drum und dran.
Und um ihr ein wenig die Trauer zu nehmen, zog kurzerhand ein neues Zwergkaninchen bei uns ein, was sie sich selber aussuchte und sogar bezahlte. Darf ich vorstellen, der kleine Hammond, gerade mal 6 Wochen alt :-)


Den kleine Rammler fanden wir auf einem Anzeigenportal im Internet, meine Tochter hatte aufgrund der geposteten Bilder ihr Herz sofort verloren. Natürlich gab es dann kein Halten mehr und wir machten uns am Wochenende bewaffnet mit dem Katzenkorb auf den Weg zur Verkäuferin. Und dort stellte sich dann auch noch heraus, dass es sich um eine Freundin meiner Schwester handelte, die Welt ist doch klein :-)


Natürlich durfte das kleine Langohr dann erst einmal das Zimmer meiner Tochter erkunden, was ihrer Meinung nach enorm wichtig war, damit sie eine Bindung zu einander aufbauen können. Danach ging es dann in das liebevoll gestaltete Gehege, was sogar noch ein neues Häuschen erhalten hat, was ihr Bruder stundenlang aus Holzresten gebaut hatte.

Ich denke, es war die richtige Entscheidung, ein neues Tier ins Haus zu holen. Zum einen verarbeitet sie so ihre Trauer vielleicht etwas besser und zum anderen schult sie damit ihr Pflichtbewusstsein, denn sie muss sich um das Tier dieses Mal vollkommen allein kümmern.

Und wer sich jetzt fragt, wie wir auf den außergewöhnlichen Namen Hammond gekommen sind. Einige von euch kennen bestimmt noch die SciFi-Serie "Stargate Kommando SG1" . Diese läuft aktuell als Wiederholung bei RTL Nitro und die Kinder schauen das unheimlich gern. Und dort gibt es eine Figur namens Major General Hammond....


Sind eure Haustiere auch richtige Familienmitglieder?