Sonntag, 10. Februar 2019

Good Bye Google+

Viele von euch haben ja bereits aus den Medien erfahren, dass das soziale Netzwerk Google+ den Betrieb zum April 2019 einstellt. Ich finde es sehr schade, denn genau diese Plattform war doch eine der Wenigen, die mich als Blogger ansprach. Es gab viel zu entdecken und man hat tolle Kontakte knüpfen können. Es war  einfach in meinen Augen das perfekte Netzwerk für die Bloggerszene. Google+ war 2011 auf der Bildfläche erschienen und genoss eine sehr große Beliebtheit.
Ich war dort ca. 5-6 Jahre aktiv und hatte am Ende über 880 Follower, denen ich nun schon langsam nachtrauere.


Wenn man davon ausgeht, das Google+ mehr als 3 Mio. Mitglieder hat, ist es wirklich mehr sehr unverständlich, wie so der Anbieter es schließt. Es gab Meldungen darüber, dass es nicht sicher wäre, aber daran hätte man ja arbeiten können, oder?
Nun bin ich auf der Suche nach einem neuen Blogger-Netzwerk, dass ähnlich hohe Qualität anbietet.
Natürlich habe ich mich schon ein wenig informiert, aber ohne Ergebnis.
Facebook nutze ich bereits, aber eher um mit Freunden und der Familie Kontakt zu halten. Twitter ist für mich eigentlich ein Zeitvertreib und keine wirkliche Alternative. Und Instagram bzw. Pinterest sind mir irgendwie zu oberflächlich...

Und da ich weiß, dass viele von Euch bei google+ aktiv sind, würde mich sehr interessieren, welche sozialen Netzwerke ihr in naher Zukunft in Betracht zieht im Sinne eures Blogs.

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten bzw. Vorschläge....es wäre doch schade, wenn der intensive Kontakt unter uns Bloggern so einfach verschwindet.




Kommentare:

  1. Ich habe es nie genützt, und daher werde ich es nicht vermissen . Wieder etwas was mir nie aufgefallen wär, wenn keiner drüber gesprochen hätte ;)
    LG und einen schönen Sonntag für Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann stehst du ja recht gut da und musst dir keine Gedanken machen ;-)

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe;)
    Ich hab es auch erst erfahren, finde ich ziemlich schade, da ich Google Plus gerne zum Teilen meiner Blogposts genutzt habe:(
    Hab einen schönen Sonntag:)
    Liebe Grüße
    Isa
    https://label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal sehen wie sich alles entwickelt, es ist wirklich sehr schade für google+.

      Löschen
  3. Hey, ich nehme das wohl einfach so hin ... schade aber dann beschränke ich mich eben mehr auf Twitter.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Twitter könnte ich vielleicht dann auch etwas intensiver nutzen.

      Löschen
  4. Naja
    MeWe soll ja der große Nachfolger werden.
    Mich Überzeugt das Netzwerk leider noch nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Tipp, das kannte ich noch gar nicht. Schaue ich mir gleich mal etwas genauer an.

      Löschen
  5. Hallo, ich bin auch sehr traurig deswegen. Habe mein Google+ Konto mittlerweile gelöscht und merke es schon deutlich an den Besucherzahlen meines Blogs :-( Bin neuerdings nun auf Twitter, bringt aber nicht viel und auch auf Instagram bin ich nun aktiver... LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe auch extrem viele Zugriffe von google+, da ist die Schließung sehr schade.

      Löschen
  6. Huhu, ich finds auch sehr schade fand es auch gut immer zum teilen von Berichten und muss sagen das von dort auch immer ein paar Leser auf den Blog gekommen sind was bei Facebook in Co ja eher mau ist. Eine Alternative kenne ich leider auch nicht aber wenn du was findest bin ich gerne dabei.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aktuell schaue ich mir einige Portale an, aber so recht weiß ich auch nicht, was nach google+ kommt.

      Löschen
  7. Ich bin auch sehr traurig :( immer, wenn ich einen Blogpost über google+ geteilt habe, hatte ich gleich mal 30 mehr Views gehabt, was ich toll fand... facebook ist bei mir eher sehr mau und Instagram nutze ich quasi auch für den Blog, aber da ist auch nicht so groß was los.

    Lieber gruß und einen schönen Wochenstart wünsche ich dir ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von FB hab ich auch keine große Resonanz auf die Posts, daher suche ich nach etwas effektiveren.

      Löschen
  8. Ich bin auf WordPress und da gibts auch nen Feed das gefällt mir auch ganz gut wenn nicht sogar besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin mit Blogger als Plattform eigentlich recht zufrieden....

      Löschen
  9. Hallo Romy, ich bin zwar nicht mehr bei Blogger aber mein Blog steht noch, ich finde es echt schade, denn auch ich hatte viele Follower. Finde es schade was da passiert, naja ändern können wir es eh nicht.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein ändern können wir es nicht, das stimmt leider. Habe immer noch die Hoffnung, dass google sich das anders überlegt.

      Löschen
  10. Hallo Romy,
    ja, das habe ich vor kurzem auch gelesen und verstand das Ganze nicht, denn google ist so groß :O Ist schon komisch oder ? LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. daher wundert es mich, dass dieses riesen Unternehmen die Sicherheitslücken nicht schließen kann.

      Löschen
  11. Hallo Romy,

    ich finde es auch schade, aber richtig vermissen werde ich es dennoch nicht. Ich habe mich dort nie so besonders wohlgefühlt. Mir fehlten viele Funktionen, aber das ist natürlich immer Geschmackssache. Ich lasse es jetzt noch laufen, bis es gelöscht wird und dann werde ich auch die dazugehörigen Icons von meinem Blog entfernen. Momentan nutze ich Facebook (noch) am liebsten, wobei das auch langsam den Berg runter geht, finde ich. Kaum noch Likes oder Kommentare. Insta nutze ich mehr oder weniger erfolgreich und mit Pinterest beschäftige ich mich gerade ein wenig näher. Bin zwar schon lange dort angemeldet, aber wie das Ding richtig tickt, das ist auch ne Wissenschaft für sich. ;)

    Einen guten Wochenstart und herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich war sehr viel auf google+ aktiv. Habe mich zwar bei Insta angemeldet, weiß aber schon jetzt, dass das wohl nix für mich ist.

      Löschen
  12. ich bin schon länger nicht mehr bei google+ aktiv. Im Rahmen der Datenschutzgeschichte ist mir das alles irgendwie über den Kopf gewachsen.
    Ich bin mit meinem blog zufrieden :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin mit meinem Blog auch sehr zufrieden, trauere aber eben den Lesern jetzt schon nach, die über google+ zu mir kamen.

      Löschen
  13. Hallo Romy,

    ich bin ja bereits aus Google+ letztes Jahr bei der DSGVO Umstellung raus und hatte dort auch 2300 Follower.

    Ich nutze Facebook und Instagram. Wobei ich Facebook mehr mag, Instagram wird ja im Ende Juli auch umgebaut, sie wollen ja eine Videoplattform daraus machen, da YouTube für Firmen nur noch mit dem bezahlmodus möglich ist, so sagte man es uns in Influencer-Schulungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, dann ist Insta wirklich nicht die richtige Plattform für uns Blogger. Wow, 2300 Follower ist echt nicht schlecht...

      Löschen
  14. Moin Romy,

    vermutlich ist das eine Falschinformation. Siehe hier:
    https://www.googlewatchblog.de/2019/02/nein-google-einstellung-verwirrung/

    Gruß Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Link, schaue ich mir gleich mal an. Aber google+ wird definitiv geschlossen.

      Löschen
  15. Ich finde es auch echt schade um google+. Mir gefiel es sehr, man hat dort richtig gute Blogs gefunden und Kontakte knüpfen können. LG Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehe ich auch so...viele die ich kannte, fanden es gut.

      Löschen
  16. Liebe Romy,
    für mich war Facebook eigentlich die sinnvollere Plattform, ich nütze sie auch fast ausschließlich, um mit ehemaligen BloggerInnen Kontakt zu halten und für meine Blogbeiträge "Werbung" zu machen , sprich auf neue Posts hinzuweisen. Genau das habe ich parallel dazu auch bei Google+ gemacht, aber das "Echo" war bei Facebook immer weitaus größer.
    Insta & Co. wollte ich nie, weil mir das zu viel an Social Media geworden wäre...
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht sollte ich mich auch mehr auf FB konzentrieren in nächster Zeit.

      Löschen
  17. Ja hab davon gehört, finde es auch sehr schade, aber ich glaub die hatten Zuviel Aufwand dafür. Lg babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was heißt Aufwand, es wurde kaum gepflegt und einfach gehalten, die Einfachheit hat die Nutzer aber auch angesprochen.

      Löschen
  18. Ja, ich habe fast 1000 Anhänger bei G + verloren und es tut mir sehr leid! :(
    My Fifty Shades Fashion Blog
    My Instagram

    AntwortenLöschen
  19. Manchmal fragt man sich, was die Unternehmen sich dabei denken, irgendwas was gut läuft einfach zu schließen. Habe aber gehört, dass sie dafür wohl mehr Pep in Blogger bringen wollen. Bis bald Delia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wäre ja auch nicht schlecht, wenn Blogger etwas mehr an Funktionen bieten würde.

      Löschen
  20. Hallo Romy :-)
    Was für ein interessanter Beitrag! Ich habe ehrlich gesagt Google+ noch nie genutzt, aber ich vermisse auch die Möglichkeit eines wirklichen Austausches in der Blogger"szene". Wobei ich oft merke: unter einzelnen Grüppchen ist der Austausch durchaus sehr aktiv, wenn man sich besser kennt, wird immer auf den Blogs kommentiert oder man hat sogar Handynummern getauscht. Aber bis auf solche kleinen Ausnahmen, gibt es tatsächlich keine Plattform und kein Netzwerk, in dem nur Blogger sich tummern können.
    Ich finde es auch schade, dass Blogger keine Funktion hat, die dies erleichtert. Früher gab es den "Blogzug", da konnte man sich mit seinem Blog anmelden, wurde gesehen, konnte in Foren Kontakt zu anderen Bloggern und Firmen bekommen- aber der wurde vor ein paar Jahren leider eingestellt.

    Vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem persönlichen, letzten Blogpost. Ich war mir nicht sicher, wie dieses abwechslungsreiche Thema ankommen würde, denn normalerweise schreibe ich eher über Makeup, Nagellack und Beatuty :-)
    Du hast absolut Recht, es wird selten darüber gesprochen, dass auch ein Kaiserschnitt schmerzhaft ist und man danach auch erstmal Erholung benötigt. Die Hebammen haben mich ja direkt dazu genötigt (am Morgen nach dem Kaiserschnitt), direkt aufzustehen, ich bin erstmal zusammengeklappt. Am nächsten Tag war der Kinderarzt da und hat sich gewundert, warum ich nicht schon Heim bin, denn er meinte "Nach einem Kaiserschnitt werden die Frauen für gewöhnlich am zweiten Tag entlassen". So ging es noch zwei Tage weiter, in denen ich mir anhören durfte, warum ich mich denn so anstelle, andere Frauen wären ja viel fitter, würden sich schon normal bewegen... Nur der Frauenarzt hat tatsächlich gesagt, dass ich mich ja schonen muss, mein Körper würde die Ruhe und Zeit brauchen, weil der Kaiserschnitt eine sehr heftige Bauch-OP ist... Echt, wenigstens der Arzt hatte ein Gefühl dafür, wie man mit einer jungen Mutter spricht.

    Du hast Zwillinge- unglaublich toll! <3 Aber bestimmt auch doppelt so anstrengend, mein Sohn hatte oft Koliken, wenn ich mir das mal zwei vorstelle... Aber Zwillinge bedeuten auch doppelt Freude und Glück <3

    Liebsten Gruß, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben Dank für deinen sehr ausführlichen Kommentar. Beim Blogzug war ich damals auch dabei und fand das recht gut. Man hat sehr viele interessante Blogs gefunden und es fand ein reger Austausch statt. Warum die so klanglos verschwunden sind, habe ich auch nie verstanden.Und zu deinem Blog noch kurz, ich finde es gut, dass du ab und an auch mal was privates schreibst, dass mache ich auch und muss sagen, dass gefällt den Lesern. Sie lernen so den Schreiberling hinter dem Blog besser kennen. Zwillinge sind wirklich was tolles. Aber bedeuten auch mehr Arbeit, mehr Stress, mehr graue Haare ;-)

      Löschen
  21. Ja, ich habe es auch schon mit Bedauern gelesen, dass Google Plus am 2. April 2019 eingestellt wird wegen zu geringer Nutzung. Die Bloggergruppen finde ich toll, aber "normale Nutzer" haben es meist gar nicht genutzt. Ich werde weiterhin mit meinem Blog auf Facebook und Instagram vertreten sein. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab mich jetzt bei MeWe angemeldet, mal sehen - macht bis jetzt einen guten Eindruck.

      Löschen
  22. Hallo Romy, ich muss mich ja genauso mit der Schließung auseinandersetzen, allerdings habe ich bereits zuvor meine Blogposts auch über Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest geteilt und hoffe, dass sich das Wegfallen von Google+ nicht extrem bemerkbar machen wird. Ob dieses MeWe eine Alternative ist? Ich kenne niemanden, der dort angemeldet ist, aber einen Versuch ist es vielleicht wert.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Facebook und Twitter nutze ich auch schon seit Jahren, aber eben mit mäßigem Erfolg. Hab mich jetzt bei MeWe angemeldet und schon einige bekannte Gesichter gefunden ;-) Mal sehen wie sich das dort entwickelt.

      Löschen
  23. Ich finde es schade, dass durch den Wegfall Facebook noch mächtiger wird. Ich verstehe den Entschluss von Google auch nicht, sich dieses Potential an Einflussnahme entgehen zu lassen. Andererseits hatte ich auch immer den Eindruck, dass sie dieses Potential irgendwie stiefmütterlich behandelt haben.
    Andererseits war ich nur sehr mäßig auf G+ aktiv und hatte nicht so viele Follower wie du. Ich bekam auch nicht übermäßig viel Besucher von dort.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerade das "nicht so moderne" bei google+ fand ich ansprechend, dadurch wirkte alles persönlicher.

      Löschen
  24. Ich bin auch traurig darüber. Ich kann pinterest empfehlen, twitter und facebook sind auch nicht schlecht. Bei google+ war irgendwie einfacher im kobtakt zu bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab mich jetzt bei MeWe und pinterest angemeldet , mal schauen ob das auf Dauer Früchte trägt.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.