Sonntag, 29. Mai 2016

Wildsterne Hundefutter

Wenn ich Trockenfutter für unsere Hündin kaufe, habe ich jedesmal die Qual der Wahl. Ellenlange gefüllte Regale in den Geschäften machen die Auswahl nicht gerade leicht. Als Verbrauchen fällt es einem sehr schwer, das Richtige auszuwählen. Aber dann habe ich die Marke Wildsterne kennen gelernt, die ich Euch gern genauer vorstellen möchte. Das besondere an dieser Marke ist, dass sie Futter für verschiedene Rassen anbieten. Was ich sehr ansprechend finde, denn ein Mops hat andere Bedürfnisse als ein Rhodesian Ridgeback.


Probiert haben wir die Sorte Breed Selection für Golden Retriever, was nahezu passend ist für Lexi, immerhin steckt da Husky, Labrador und Golden Retriever drin. Das Futter zeichnet sich durch seine außerordentliche Zusammensetzung aus. Die Mischung aus 31 % Rind, 26 % Eiweiß und 11 % Fett ist perfekt für große Hunde mit einem starken Bewegungsdrang.


Hauptenergielieferant ist das Rindfleisch, es liefert Protein aber wenig Fett. Somit optimal für ein gesundes Gewichtsmanagement. Beigemischtes Sonnenblumenöl und Seealgen sorgen für glänzendes und dichtes Fell. Grünlippe, Lachsöl und Hagebutte halten Gelenke und Sehnen geschmeidig, sodass der Knochenbau bis ins hohe Hundealter stabil bleibt.


Die Krokettenform ist rund und eher flach. Größentechnisch, ca. 1,5 cm im Durchmesser. Natürlich wurde auch hier wieder an die Rasse gedacht. Logischerweise sind die Sorten für Chihuahua und Co. dann kleiner.
Unsere Hündin hat das Futter sehr gut angenommen und auch vertragen. Es gab keinerlei Verdauungsprobleme, die wären ja nicht zu übersehen ;-)

Besonders betonen möchte ich an dieser Stelle, dass das Futter ohne Getreide ist, sprich glutenfrei. Was mir auch noch sehr gut gefällt ist, dass die Firma Wildsterne keinerlei Tierversuche durchführt bei der Entwicklung ihrer Produkte. Hefe, Geschmacksverstärker, Aromen und  Farbstoffe sucht man vergebens.


Die Firma Wildsterne produziert ihre Waren nachhaltig und umweltbewusst. Bei der Entwicklung der einzelnen Produkte waren Tierärzte beteiligt, die ihr Wissen und jahrelange Erfahrung mit einbrachten.
Auch einen "Futtermixer" bietet die Firma an, wo noch genauer auf den einzelnen Hund eingegangen wird. Dabei wird, das Alter, die Aktivität, das Geschlecht bei der Zusammenstellung des Trockenfutters beachtet.

Preislich bewegt sich der 10 Kilo Beutel der Breed Selection bei knapp 56 Euro. Bestellbar direkt bei Wildsterne oder unter anderem bei zooplus. In meinen Augen stimmt das Preis/Leistungsverhältnis.
Fazit: Wir versuchen uns ausgewogen zu ernähren, so sollten wir es auch mit unseren geliebten Vierbeinern tun. Und mit den Produkten von Wildsterne ist das für ein langes gesundes Hundeleben möglich.



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Wildsterne GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                                                  Beitrag enthält Werburg

Mittwoch, 25. Mai 2016

Nutella mal anders

In letzter Zeit habe ich sehr viele Rezepte gelesen, was man alles mit Nutella machen kann. Da gibt es Kuchen, Muffins, Eis, etc....Und natürlich Kekse. Und da sind wir schon beim heutigen Thema. Ich habe mir eins der Keks-Rezepte rausgesucht und einfach mal nachgebacken. Das Schöne ist, man braucht nicht viel und der Zeitaufwand beträgt höchstens 15 Minuten.


Kommen wir zu den Zutaten! 200 g Nutella, jede andere Nuss-Nugatcreme geht natürlich auch, 1 Ei, 1 TL Backpulver und 150 g Mehl. Das war´s schon ;-)
Alle Zutaten vermengt ihr dann zu einem glatten Teig. Nicht erschrecken, am Anfang ist er ein wenig bröselig. Aber durch die Körperwärme eurer Hände wird er schön geschmeidig, weil dadurch das Öl vom Nutella heraus gearbeitet wird. Danach formt ihr kleine Kugeln, je nach Vorliebe. Wir wählen die Größe einer Haselnuss, ist einfach optimal für die Kinder.


Ein Backblech mit Backpapier auslegen und alle Kugeln gleichmäßig darauf verteilen. Dann für ca. 7 Minuten bei ca. 180 Grad in den vorgeheizten Backofen schieben. Wer sie besonders knusprig möchte, erhöht die Backzeit auf 10 Minuten. Und fertig sind die Schokoladenkekse.
Diese abkühlen lassen und gleich naschen oder noch nach Geschmack veredeln, z B. mit Puderzucker. Wir favorisieren hier Vanille-Zuckerglasur.


Sieht lecker aus, oder? Seit dem ersten Backen stehen sie nun sehr hoch im Kurs bei meinen Kindern. Ihr könnt euch bestimmt denken, welche Antwort kommt auf die Frage "Welchen Kuchen soll ich am Wochenende backen?"

So, nun wünsch ich euch viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes. Sagt mir dann einfach mal, wie sie euch geschmeckt haben.



Sonntag, 22. Mai 2016

Horsit Biodünger

Ob Gemüse, Blumen oder Hecken - oft hat man das Problem im heimischen Garten, dass der Boden nicht optimal ist. Entweder ist die Erde ausgelaugt über die Jahre des Gemüseanbau´s oder die fertig gekaufte Blumenerde hat nicht die gewünschte Qualität. Ein Dünger kann dort meist Abhilfe schaffen. Besonders wertvoll für die Pflanzen und umweltfreundlich sind organische Dünger. Wir nutzen aktuell ein Produkt das aus Pferdemist besteht mit dem Namen Horsit.


Wie Pferdemist entsteht muss ich ja nun an dieser Stelle nicht erklären ;-) Der Dung wird schonend bei 82 Grad getrocknet und in eine Pelletform gepresst. Somit bleiben die wichtigen Mineralstoffe und die Zellulose erhalten.
Die Pellets quellen bei Berührung mit Wasser bis auf das 3 fache ihrer eigentlichen Größe auf. Dadurch lockern sie den Boden auf, was eine gleichmäßige Belüftung der Pflanzenwurzeln garantiert. Auch als Wasserspender eignen sie sich optimal, was den Giesaufwand wiederum reduziert. Somit sind die Pflanzen rundum versorgt und können prima gedeihen.


Wer jetzt denkt, igitt ist das ecklig, täuscht sich. Denn die Pellets sind völlig geruchlos. Auch nach dem ersten Kontak mit Wasser, nimmt man keinerlei Düfte wahr. Die Anwendung ist einfach. Die Dosierung ist auf der Verpackung super erklärt. Entweder streut man die Pellets nah am Stengel der Blumen/Pflanzen oder arbeitet sie leicht in den Boden ein. Das war´s schon. Der Dünger hat eine Langzeitwirkung von 6 Monaten.

Ich habe meine selbstgezogenen Tomatenpflanzen damit behandelt und das Bild spricht für sich. Kräftig, große gesunde Pflanzen, die sogar schon die ersten Blüten zeigen. Auch meine Salatgurken haben einen großen Wachstumsschub hingelegt und die ersten Fruchtkörper sind deutlich sichtbar.




Ich bin vollkommen zufrieden und kann diesen Dünger jedem Hobbygärtner empfehlen. Angeboten wird er von verschiedenen Herstellern. Preislich liegen 5 kg/l in etwa bei 15 Euro. Zu finden unter anderem in guten Gartencentern oder im Inet.
Fazit: Meine Pflanzen sehen wirklich super aus, und das nicht nur im Gewächshaus. Auch draussen im Freiland haben alle eine Portion bekommen. Nun kann ich mich beruhigt zurücklehnen und die Ernte abwarten  ;-)

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Agentur Club der Produkttester. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                       Beitrag enthält Werbung

Mittwoch, 18. Mai 2016

Gartenexot 2016 - Das vorzeitige Ende?

Nachdem es mit dem Gartenexot in diesem Jahr am Anfang richtig gut lief wurde mir nun das Wetter zum Verhängnis. Verwöhnt von wunderbaren warmen schon fast sommerlichen Temperaturen in den Wochen vor Pfingsten wurde ich übermütig und setzte die Jungpflanzen der mexikanischen Minigurke in die vorbereiteten
Hängeampeln. Planschende Kinder im Pool ließen mich irgendwie die Eisheiligen völlig ausblenden. Die Quittung folgte sofort :-( Als ich am Pfingstmontag bei eisigen 10 Grad von Arbeit kam, sah ich das bitterliche Ergebnis. Die zarten Pflänzchen haben die sehr kalten Nächte um den Gefrierpunkt leider nicht unbeschadet überstanden.


Fast alle sind erfroren oder zeigen deutliche Frostschäden. Auch die andere Hängeampel liefert da kein schöneres Bild :-( Das sieht wohl nach einem vorzeitigen Ende meiner jährlichen Gartenaktion aus....
Oder ich mache dieses Jahr eine Ausnahme und ändere den Gartenexot nochmal! Ich weiß doch, wie gern ihr diese Postreihe bis zur Ernte mit verfolgt ;-)
Als ich gestern im Baumarkt war, sah ich dort, eine fast vertrocknete mit abgeknickten Stengeln unscheinbare Pflanze, schon aussortiert zum Wegwerfen. Dabei handelte es sich um eine Inka Gurke (oder es sollte mal eine werden).


Trotz ihrem Aussehen, fand ich sie sehr interessant und irgendwie packte mich der Ehrgeiz. Kurzum sagte ich zur Verkäuferin "Für 10 Cent nehm ich sie mit, die wird schon wieder" und siehe da, das Angebot wurde sofort akzeptiert. Mein Mann schüttelte dagegen nur den Kopf.

Nun steht sie im Gewächshaus, frisch getopf, gedüngt und gegossen.

Ich hoffe ihr seit mit diesem Wechsel des Gartenexot´s 2016 einverstanden, es wird auch eine Ausnahme bleiben. Immerhin hat sich die Gattung nicht wirklich geändert - es bleibt eine Gurke -, sogar der Kontinent ist ja eigentlich gleich geblieben. Ob nun Mexiko oder Peru spielt doch nicht wirklich eine große Rolle, liegt beides in Südamerika, oder????




Sonntag, 15. Mai 2016

Natural Brightness - Neue LE von alverde


Als dm-Marken Insider weiß ich ja bereits einige Zeit vorher, was es so an neuen Produkten geben wird. Als mich vor kurzem die News über die neue alverde LE mit dem Namen " Natural Brightness" erreichten, hab ich mich sofort in die Artikel verliebt, da sie genau meinen Geschmack treffen. Sie unterstreichen die natürliche Schönheit mit dem derzeitigen angesagten Nudelook. Ich stelle euch gern die einzelnen Produkte vor.

All about nude Box
In der alverde All about nude Box Nr. 10 Nude Rose und Nr. 20 Nude Brown befinden sich jeweils fünf wunderschöne Nude Nuancen – teils matt und teils schimmernd – mit denen du einzeln oder in Kombination einen angesagten Nude Look kreieren kannst, der die natürliche Schönheit unterstreicht. Die geschmeidigen Texturen haben eine hohe Farbabgabe und sind mit Bio-Mandelöl angereichert. Dank des integrierten Pinsels ist das Set auch ideal für unterwegs.
Nicht vegan. Ca. 5 x 0,8 g: 4,95 €
 All about nude Lipgloss
Dezent, natürlich und einfach schön - mit den soften alverde All about nude Lipglossen in den Farbtönen Nr. 10 Silky Nude, Nr. 20 Sunkissed Nude und Nr. 30 Sweet Nude lässt du deine Lippen in einem natürlichen Glanz erstrahlen und setzt wunderschöne Akzente. Die Rezeptur mit Bio-Mandelöl und Bio-Kamillenextrakt verwöhnt die Lippen.
Nicht vegan. 6 ml: 2,95 €
All about nude Lippenstift
Absolute Nude-Talente! Die drei wunderschönen Farben der All about nude Lippenstifte Nr. 10 Nude Only, Nr. 20 Nude Plum und Nr. 30 Nude Brown verwandeln deine Lippen in einen wahren Blickfang. Die geschmeidig zarten Texturen mit Bio-Mandelöl und Bio-Kamillenextrakt pflegen die Lippen intensiv.
Nicht vegan. 2,7 g: 2,95 €

All about nude Powder Brush
Zart, zarter, nude - hinter dem alverde All about nude Powder Brush verbirgt sich zum einen der Automatikpinsel, der für eine perfekte Dosierung sorgt. Zum anderen enthält das Innere des Pinsels einen ultraleichten, losen Puder in den Farben Nr. 10 Natural Shine und Nr. 20 Natural Glow. Dank feiner, lichtreflektierender Schimmerpigmente bringt er den Teint sofort zum Strahlen. Der Puder ist mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Bio-Mandelöl und Bio-Kamillenextrakt angereichert.
Vegan. Ca. 4,9 g: 4,95 €
All about nude Blush
Die fünf aufeinander abgestimmten Farben des All about nude Blush zaubern eine zarte natürliche Röte auf die Wangen und sorgen für ein seidig-zartes Finish. Natürlichkeit dank lichtreflektierender Pigmente und zarter Farbabgabe. Die Farben können zusammen oder einzeln z.B. als Highlighter verwendet werden.
Nicht vegan. 9 g: 3,95 €

Da hab ich doch nicht zuviel versprochen, oder? Für die Frauen unter uns, die den Naturlook lieben, ist die LE einfach perfekt. Und da alverde eine Naturkosmetikmarke ist, sind die Inhaltsstoffe bei all den Produkten natürlich top.
Wer sich nun bei dieser Vorstellung bereits den ein oder anderen Favoriten ausgesucht hat, sollte in der Zeit vom 25.05. - 22.06.2016 eine dm Drogeriemarkt Filiale aufsuchen.

Falls ihr wissen wollt, was ich mir aus der Natural Brightness Reihe kaufen werden, sage ich nur ein Wort:
                                                "ALLES" ;-)


Als dm Markeninsider wurden mir die Bilder und Produktbeschreibungen zur Nutzung  für diesen Post zur Verfügung gestellt. Allein die Firma dm Drogeriemarkt GmbH + Co. KG besitzt die Rechte daran.

                                                                              Beitrag enthält Werbung

Mittwoch, 11. Mai 2016

Garnier Kindershampoo

Die Hersteller sind ständig bemüht ihr Sortiment zu erweitern. Da ist die Kosmetikindustrie nicht anders. Zur Zeit entdecken vielen dieser Firmen, die kleinsten Konsumenten für sich. So auch die Marke Garnier. Seit Kurzem gibt es in der "Wahre Schätze" Haarpflegelinie das erste Kindershampoo. Und wie ihr mich kennt, habe ich es natürlich gleich mal ein wenig genauer unter die Lupe genommen.


Die Aufmachung ist sehr ansprechend gestaltet. Es fällt sofort ins Auge, dass das Shampoo silikonfrei ist und unter augenärztlicher Aufsicht getestet wurde. Klingt im ersten Moment recht gut. Auch das es als "mild" betitelt wird, lässt Mütterherzen höher schlagen. Schließlich ist zu bedenken, dass Kinderhaut doch um einiges empfindlicher ist. Die Duftrichtung Aprikose und Baumwollblüte ist süsslich, aber dennoch als unisex zu beschreiben, sodass Mädchen wie auch Jungen daran Gefallen finden.
Die Konsistenz ist sehr flüssig, damit fällt es den Kindern leichter, es auf dem Haar zu verteilen. Die Schaumbildung ist etwas geringer als erwartet, was sich aber beim Ausspülen positiv bemerkbar macht. Meine Tochter ist begeistert, auch weil sich der fruchtige Duft sehr lange nach dem Trocknen noch im Haar befindet.


Durch die Flasche schimmert ein Kreis mit der Aufschrift "Natürliche Extrakte" - was einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe logischerweise nach sich zog. Tja, und da hörte dann die Begeisterung bei mir auf.
Allein 10 Stoffe sind Emulgatoren und Tenside, die PEG basierend sind. Einige davon chemisch. Diese Stoffe lassen die Haut durchlässiger werden, sodass Schadstoffe viel leichter in den Körper gelangen. Wenn man bedenkt, dass es sich bei der Zielgruppe um 4- 10 jährige Kinder handelt, geht das in meinen Augen leider garnicht. Ich bin wirklich mehr als enttäuscht.

Wer trotzallem mal probieren möchte, zahlt für die Flasche mit 250 ml um die 2,69 €, bereits gesehen in diversen Drogerien.

Fazit: Wahrscheinlich habt ihr schon beim Anblick der Fotos, erahnen können, wie das Testurteil ausfällt. Der Gesichtsaudruck von Lucy van Pelt von den Peanuts fand ich irgendwie richtig passend ;-)



Das oben gezeigte Pordukt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Garnier. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                                                  Beitrag enthält Werbung

Sonntag, 8. Mai 2016

Alverde Deocreme

Ein traumhaft sommerliches langes Wochenende liegt hinter uns. Jetzt wo die Temperaturen wieder merklich steigen, ist ein guter Deoschutz das A und O. Schwitzen ist ja was völlig normales und auch ok im Sommer, aber dann bitte ohne muffigem Geruch. Das es auch ohne Aluminiumsalze und Chemie geht, zeigt Alverde mit der Deocreme Lemongras-Salbei.


Die Deocreme kommt in einer Standtube mit hellbeigen Deckel daher. Die Creme an sich ist weißlich und erinnert von der Konsistenz her an eine Bodylotion. Dufttechnisch sticht der Salbeigeruch mehr hervor als das Lemongras - was aber nicht unangenehm ist. Das Verteilen unter den Achseln ist einfach. Man drückt die gewünschte Menge durch die Lochöffnung am Tubenrand und verteilt sie an den gewünschten Stellen.
Nach kurzer Einwirkzeit sind die Achseln trocken und es bilden sich keine Deoränder an den Kleidungsstücken. Für mich immer ein wichtiges Kriterium beim Deokauf ;-)


Und wie es bei einer Naturkosmetikmarke sich gehört, sind die Inhaltsstoffe super, sprich grün. Das Lemongras und der Salbei werden sogar kontrolliert biologisch angebaut. Für Menschen mit sehr sensibler Haut sollte noch angemerkt werden, dass das Produkt Alkohol enthält.

Testergebnis gesamt: Die versprochene Wirkung von 24 Stunden wird nicht ganz erreicht, aber das ist in Ordnung. Das schafft so manches andere Deo auch nicht. Die Geruchsneutralisierung ist aber top, man fühlt sich frisch mit einem Hauch von Naturdüften. Das Produkt ist vegan.

In einer Standtube sind 50 ml enthalten zum Preis von ca. 3,20 Euro. Das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut, denn die Creme ist sehr ergiebig. Erhältlich in der dm Drogerie. Wäre schön, wenn es noch weitere Duftarten geben würde
Fazit: Bisher habe ich nur Deosprays und Roll-on benutzt. Aber ich muss sagen, dass Deocreme für mich eine echte Alternative geworden ist. Womit ich garnicht gerechnet hatte, als die unscheinbare Tube beim Einkauf in meinem Korb gelandet war ;-) Was nutzt ihr denn am liebsten???

Noch ein kleiner Tip für die "Starkschwitzer" unter Euch. Salbei ist für seine schweißhemmende Wirkung seit Jahrhunderten bekannt. Eine Teekur mit diesem Heilkraut kann da Abhilfe schaffen.




Mittwoch, 4. Mai 2016

Lenor Unstoppables

Als ich die Werbung von dem neuen Lenor Wäscheparfüm das erstemal sah, fand ich sie einfach nur total nervig. Die Präsentation war so aufgesetzt und übertrieben...aber es blieb im Gedächtnis und machte neugierig auf das Produkt. Als dann der Aufruf kam, es zu testen, probierte ich mein Glück. Ein paar Tage später trudelte dann auch das Testpaket ein, gefüllt mit einer Originalflasche und unzähligen Proben.


Und da man als 4-köpfige Familie immer schmutzige Wäsche hat, konnte der Test auch gleich beginnen.
Die Anwendung ist denkbar einfach, man gibt je nach Duftintensität die Duftperlen vorab in die Trommel.
Während des Waschens lösen sie sich auf und dringen tief in die Stoff-Fasern ein. Dadurch verfliegt der Duft nicht so schnell während des Trocknens wie beim Weichspüler.


Von der Konsistenz her erinnern sie an Kerzenwachs. Der Duft hält wirklich sehr lange an, sogar nach extrem heißem Bügeln. Als Manko sehe ich an, dass dieses Produkt keine Weichspülereigenschaften hat. Die Wäsche riecht zwar toll ist aber nicht weich :-( Somit handelt es sich um ein zusätzliches nutzbares Produkt.  Für preisbewusste Waschfüchse also nicht wrklich das NonPlusUltra.


Die Inhaltsstoffe sind soweit ok, da kann man diesmal nicht meckern ;-) Dafür gibt es aber einen weiteren Minuspunkt für die Firma P&G ansich, denn sie führen für die Entwicklung ihrer Produkte Tierversuche durch.

In einer Flasche sind 275 g enthalten. Da man die Stärke der Duftintensität selbst bestimmt, ist natürlich keine genaue Angabe auf der Packung für wie viele Waschladungen. Rechnet man die empfohlene Menge von 18 g um, würde man rein statistich auf ca. 15 Anwendungen kommen. Preislich ist man mit knapp 7 Euro dabei. Was für mich persönlich schon mehr als teuer ist. Aktuell gibt es drei verschiedene Duftnoten, die da wären: Fresh, Bliss und Lavish. Erhältlich ab sofort in Drogerien und verschiedenen Supermärkten.
Fazit: Eine nette Idee, aber für "Vielwascher" nicht wirklich das Optimale, was kostenbewusstes Waschen angeht. Ob die Produktlinie auf Dauer erfolgreich sein wird, wird sich zeigen. Aus reiner Neugierde werde ich die anderen 2 Sorten noch testen, aber wohl ständig nicht in Gebrauch haben. Habt ihr das neue Lenor Unstoppables schon probiert?


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma for me in Kooperation mit Lenor. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                Beitrag enthält Werbung

Sonntag, 1. Mai 2016

Nägel kauen adè !!!

Wir hatten das Glück, dass kein´s unserer Zwillinge am Daumen gelutscht hat. Was war ich froh :-) Nun mit 9 Jahren hat aber meine Tochter das Nägel kauen für sich entdeckt. Ob beim Hausaufgaben machen oder beim puzzlen, immer sind die Fingernägel zwischen den Zähnen. Sie kann das sogar beim Trampolin springen... Die Sätze "Hör auf damit " oder "Das sieht doch nicht schön aus" brachten aber leider nicht den gewünschten Erfolg. Sodass ich mich im Handel auf die Suche begab nach einem geeigneten Mittel, um diesen Tick wieder los zu werden.
Fündig wurde ich bei der Kosmetikmarke p2 in der Drogerie. Dort stand ein unscheinbares Fläschchen bei den Nagellacks mit dem Namen "No more Bite"


Die Anwendung unterscheidet sich nicht von einem normalen Nagellack. Das Fluid wird einfach mit dem Pinsel aufgetragen. Es ist farblos, obwohl es im Flakon leicht beige erscheint. Die Trockenzeit ist sehr kurz, was bei Kindern von Vorteil ist. Die eigentliche Wirkweise liegt im Geschmack.


Denn dem Fluid wurden Bitterstoffe beigesetzt. Diese halte im wahrsten Sinne des Wortes, die Finger vom Mund fern. Sobald der Nagel mit Speichel oder feuchten Lippen in Kontakt kommt, wird ein widerlicher sehr bitterer Geschmack freigesetzt, sodass man sofort die Finger aus dem Mund nimmt.

Bei meiner Tochter klappt das wirklich super. Vorausgesetzt ist natürlich, dass das Fluid regelmäßig auf die Nägel aufgetragen wird. Seit wir es Nutzen, wachsen ihre Nägel wieder schön auf eine normale Länge nach.

In einem Glasflakon sind 10 ml enthalten zum Preis von ca. 3 Euro. Erhältich in Drogerien, die die Marke p2 führen. Haltbar nach Anbruch 24 Monate.
Fazit: Ein kleiner Helferlein, der mich davor bewahrt, in den Wahnsinn getrieben zu werden ;-) Eine echte und vor allem preisgünstige Alternative zu den teuren Produkten aus der Apotheke.