Sonntag, 5. Januar 2014

Teifoc Steinbaukästen


Lego und Playmobil kennt jeder und hat wahrscheinlich auch jedes Kind. Aber es gibt auch Spielzeug aus echten Steinen. Kennt ihr nicht? Ich bis vor kurzem auch nicht, wenn ich ehrlich bin. Bei diesen Baukästen handelt es sich um hochwertiges kreatives Spielzeug was die Feinmotorik schult und die räumliche Vorstellungskraft des Erbauers fördert. Das Baumaterial sind richtige Ziegelsteine nur in viel kleineren Ausführungen. Der Mörtel ist eine Mischung aus Maisextrakt und Sand. Dieser wird dann mit Wasser angerührt in der mitgelieferten Maurerschale. Eine kleine Kelle wird zum Auftragen auf die jeweilige Steinschicht benutzt. Auf dem folgenden Bild seht ihr die Hand meines Sohnes, damit ihr eine Vorstellung der Steingröße bekommt.


Alle Teile sind der Realität nachempfunden, es gibt Stürze für Fenster und Türenbereiche, einzumauernde Zargen und Biberschindeln fürs Dach (je nach Bausatz). Das allerbesten an diesen Bausätzen ist, dass der Mauermörtel wasserlöslich ist. Wenn das Bauwerk fertig ist, kann es bestaunt werden. Und dann stellt man es einfach ins Wasser. Die Verbundmasse löst sich auf und die Steine werden getrocknet. Man kann dann erneut drauf los bauen und ein neues Gebäude errichten. Auch die Auswahl an Modellen ist groß, von der mittelalterlichen Burg über ein Fachwerkhaus bis hin zur Tankstelle ist alles zu haben. Sogar die Tower Bridge von London wird angeboten. Aktuell gibt es 20 verschiedene Baukästen.


Wenn das Bauen keinen Grenzen kennt, kann man selbstverständlich auch reine Steinsätze nachkaufen wie auch den benötigten Mörtel. Sollte sich der ein oder andere kleine Baumeister schwer tun, liegen jedem Set natürlich auch Baupläne bei.Nun noch einige Worte zum Hersteller. Die Firma Teifoc ist ein spanisches Unternehmen, aber für den Deutschen Markt werden alle Bausätzen in Thüringen hergestellt. Da es sich um reine gebrannte Ziegelsteine handelt und auch der Mörtel aus Naturstoffen besteht, sind alle Spielteile gesundheitlich unbedenklich. Das empfohlene Alter liegt bei 6+ Jahren und ist nach oben hin natürlich offen (was meinen Mann mit einschließt).

Ich denke, der ein oder andere hat nun durch meinen Bericht, ein " AHA" - Erlebnis und gleich eine Geschenkidee für den nächsten Kindergeburtstag :-).

Eine kleine Pointe(schreibt man das so???) am Schluss. Als der Paketmann kam, fragte er mich allen Ernstes, ob ich mir Steine liefern lasse, weil das Paket sooo schwer war, hihihihihihihi...

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    das kenne ich ja noch gar nicht,
    gefällt mir aber sehr!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja ne lustige Idee. habe ich noch gar nicht gesehen. lg

    AntwortenLöschen
  3. Frohes Neues erstmal :)
    Oh als Kind hätte ich an sowas bestimmt einen riesen Spaß gehabt :D
    Viele Grüße, Isa

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal super!!! Das werde ich mir auf alle Fälle merken, mein Patenkind hat in 3 Monaten Geburtstag... das wäre doch was!!!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Romy,
    das ist ja mal Klasse, da mein großer Enkel such schon kräftig am "betonieren" ist,
    werd ich bestimmt zu Ostern darauf zurückkommen, er hat sogar einen kleinen Betonmischer, das Mörtelrühren geht damit bestimmt auch.
    Übrigens, ist das dein Geb.Datum?,
    hat mein Bruder auch.

    Liebe Grüße von deiner neuen Leserin
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee. Macht den Kindern bestimmt ein riesen Spass.

    AntwortenLöschen
  7. Das habe ich ähnlich schon mal gesehen, aber ohne Mörtel. Das glaube ich würde meinem Mann auch gut gefallen...bin schon auf Eure Kreationen und Fotos gespannt...LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin jetzt 36 und kenne es aus dem werkunterricht aus der schule das ist absolut genial meine Jungs beide 5 lieben es und Mauern wie die großen. Lokschuppen usw alles wird draußen gebaut. Kann ich nur empfehlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, auch Zwillinge wie meine, dass ist ja süss

      Löschen
  9. Blöde Frage: Wenn man normalen Mörtel aus dem Baumarkt verwendet, kann man das Bauwerk dann auch als Deko für den Garten verwenden, oder geht es dann bei Regen kaputt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein ist keine blöde Frage. Natürlich kannst du auch normalen Mörtel nehmen. Da geht nix kaputt im Regen, kann dann draussen stehen. Nur du kannst die Bausteine eben nur einmal dann verwenden und bekommst es nicht mehr auseinander :-) Die Idee als Gartendeko find ich aber richtig gut.

      Löschen