Sonntag, 18. September 2016

Gartenexot 2016 - Die Ernte

Nachdem es nun doch eher ein Auf und Ab gegeben hat beim diesjährigen Gartenexot, kann ich trotzdem von einer erfolgreichen Ernte berichten. Die mickrige Inkagurke hat sich doch noch zu einer stattlichen Pflanze gemausert und einiges an Früchten hervor gebracht.


Die Gurken sind in etwa 6-8 cm groß und auf der Schale befinden sich kleine weiche Stacheln. Die geringe Größe ist optimal, um sie als kleinen Snack in die Frühstücksdose der Kinder zu legen. Ihre Klassenkameraden waren ziemlich erstaunt beim Anblick, da sie diese Art Gemüse nicht kannten.Geschmacklich erinnern sie etwas an Erbsen.
Zum Vergleich habe ich mal eine Salatgurke daneben gelegt, die übrigens genau daneben gewachsen ist :-)


Ich bin rundum zufrieden mit dem Gartenexot 2016 und fand es dieses Jahr sogar extrem spannend, da ja zwischendurch noch der Pflanzenwechsel statt fand. Die Inkagurke hat noch so einige Blüten, vielleicht bilden sich ja noch ein paar Früchte, denn auch in Scheiben geschnitten im Salat ist diese Gemüseart sehr lecker.

Nächstes Jahr wird es keine Vorabfrage über die Wahl des Gartenexoten geben, denn ich werde es dann nochmal mit der Wassermelone versuchen. An der Niederlage von 2014 knabbere ich nämlich immernoch ;-)


Kommentare:

  1. Die Gurke sieht ja sehr interessant aus. Schön, dass du doch noch ernten konntest.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab auch nicht wirklich daran geglaubt, dass es noch ein Erfolg werden würde.

      Löschen
  2. Hallo Romy
    Sehr schön, dass du noch einige ernten könntest. Sind ja wirklich Mini aber praktisch
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach die Größe hat auch extreme Vorteile, man muss nix schneiden oder teilen ;-)

      Löschen
  3. Schon interessant, so eine Inka-Gurke. Die habe ich wirklich noch nie gesehen, geschweige denn gegessen. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kannte sie vorher auch nicht, war eher ein Zufallsfund im Gartencenter.

      Löschen
  4. Wie spannend! Toll, dass du doch noch ernten konntest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, dieses Jahr war das Gartenexotprojekt wirklich sehr spannend.

      Löschen
  5. du hast wahrlich einen grünen daumen! als die pflanze bei dir einzog sah sie ja erbarmungswürdig aus - und jetzt sogar erträge! gratulation! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte nicht all zuviel erwartet, aber ja, man kann schon ein wenig behaupten, ich hätte einen grünen Daumen ;-)

      Löschen
  6. Dann wünsch ich dir viel Glück, dass du noch einige der Gurken ernten kannst! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke, wenn es nicht all zu schnel kalt wird, kommt noch einiges an Gurken zusammen. Die Wärme der Sonne hält sich ja im Gewächshaus sehr lange.

      Löschen
  7. Cool :-O. Ich finde solche Sachen ja total interessant, aber bei mir brauche ich das gar nicht versuchen. Ich habe kein Gewächshaus und bei uns ist das Klima einfach zu kalt, ich bekomme nicht einmal solch schöne Gurken wie die auf dem Bild oben. Bin schon froh, wenn es mit ein paar Tomaten, Lauch und Bohnen klappt. LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einfach immer wieder probieren, ich hab auch nicht immer Glück. Zum Beispiel die Möhren, die hab ich dieses Jahr 3 mal gemacht und nicht eine ist gekommen...

      Löschen
  8. Sie sieht am Strauch auch aus wie Erbsen.
    Ich hab zwar nur einen Balkon, werde aber nächstes Jahr auch das ein oder andere ausprobieren. Hast du die gurke aus Samen gezogen?
    Liebe grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, ich habe eine fast vertrocknete Pflanze für einen lächerlichen Centbetrag aus dem Gartencenter mitgenommen und sie vor der Entsorgung bewahrt. Aber ich habe mir schon einige Samenkörner beiseite gelegt.

      Löschen
  9. Huhu Romy,

    ich finde deine Gartenexot-Reihe total interessant. Ein schnuckeliges Gürkchen. ;)

    Herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, das dir diese Blogreihe gefällt. Freue mich auch immer wieder, dass ihr das Geschehen über Monate mitverfolgt.

      Löschen
  10. Hey Romy,

    die Gruke sieht ja mal sehr interessant aus und ich würde die glatt auch mal probieren wollen. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann versuche es doch einfach nächstes Jahr mal mit einer Pflanze, geht auch auf dem Balkon.

      Löschen
  11. Hallo, klasse das es diesmal etwas geworden ist, Die schaut aber auch lecker und interesannt aus. Liebe Grüße Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  12. Die sind ja putzig ;) und nennen sich Gurke *lach.
    Hauptsache, sie haben geschmeckt oder? Kannte ich natürlich auch noch nicht, aber Interessant ist so etwas schon - immer mal was Neues zu probieren !

    LG und Danke
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt ja auch so viele Obst und Gemüsesorten auf der Welt, die wir garnicht kennen. Ich mag meine jährliche Gartenexotreihe unheimlich gern.

      Löschen
  13. Die Marke is auch neu, gibts erst seit Mitte August bei Müller, Rossmann und Budni (aber noch nicht in allen Filialen). Mach das =)

    Schön dass du nach dem ganzen Auf & Ab eine positive Ernte verzeichnen kannst. Die Gurke sieht wirklich super aus, ein toller Gartenexot.
    Eine Freundin von mir brachte letztens zum Grillen vorbereiten auch eine riesige Gurke aus Eigenzucht mit :D Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde, dass es derzeit viele neue Make-Up Marken in den Drogerien gibt. So eine Gurke aus eigener Zucht ist einfach leckerer.

      Löschen
  14. Dein Exot sieht gut aus.
    Wir sind ganz überrascht das unsere eigentlich totgeglaubten Erdbeeren jetzt immernoch Früchte tragen.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  15. Hallöchen,
    die Gurke sieht ja wirklich mal witzig aus... und so niedlich klein! Auf jeden Fall mal etwas anderes. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen