Mittwoch, 24. Mai 2017

Wildborn Soft Diamond

* Beitrag enthält Werbung*
Im Herbst 2015 hatten wir bzw. unsere Hündin Lexi das Premiumfutter der Marke Wildborn ausprobiert und waren von den tollen Sorten begeistert. Welche das waren, könnt ihr hier nochmal nachlesen. Damals hatte uns die hohe Qualität bereits überzeugt. Nun wurde das Sortiment um eine Sorte mit Namen Soft Diamond erweitert. Natürlich war auch hier unsere Lexi wieder als Tester gefragt.


Wie bei allen anderen Sorten, ist das Hundefutter dieser Marke getreidefrei, Hauptbestandteil ist Fleisch. Bei der Variante Soft Diamond ist es Alpenhühnchen mit 72 %. Die Bezeichnung Soft weist auf die Konsistenz hin, denn das Trockenfutter ist eher weich und saftig. Die Form ist dreieckig gehalten, was für eine optimale
Zahnpflege sorgt.


Das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung und wird in der Schweiz produziert. Die notwendigen Kohlenhydrate liefern Kartoffeln. Des weiteren wurden hochwertiges Lachsöl beigemischt, dass lebenswichtiges Omega 3 und 6 liefert. Das Futter ist zuckerfrei, enthält keine Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe.


Unsere Lexi war sehr angetan, kam auch mit der Weichheit der Kroketten gut zurecht. Auch verdauungstechnisch konnte ich nix negatives feststellen. Mir als Halterin hat der Geruch sehr gut gefallen, denn unsere Hündin entwickelte nach dem Genuss keinen Mundgeruch (was leider bei anderen Futtersorten manchmal vorkommt).

Der Sack mit einem Inhalt von 5 kg kostet aktuell knapp 29 Euro. Erhältlich direkt bei Wildborn.
Aber auch in gut sortierten Zoohandlungen.
Fazit: Für hochwertiges Hundefutter gebe ich gern etwas mehr Geld aus. Denn unsere Vierbeiner liegen uns am Herzen. Und das es der Lexi geschmeckt hat, sieht man daran, dass sie schon versucht hatte, eine Ecke des Sackes eigenständig zu öffnen ;-)


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Natural Living UG. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                          - Beitrag enthält Werbung -

Kommentare:

  1. Hach, was für ein süßer Hund!! Ich möchte auch mal später einem Hund ein schönes Zuhause geben können :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie stammt aus dem Tierheim und wir haben es nie bereut.

      Löschen
  2. Liebe Romy

    Da gebe ich Dir recht, lieber etwas mehr ausgeben, dabei geht es ihm gut!

    Ein echt süsser!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir achten ja auch drauf, dass wir uns gesund ernähren.

      Löschen
  3. Huhu Romy,

    hahaha, ich dachte erst, was gibt es denn hier leckeres? ;) Hier kann ich leider nicht mitreden, wir haben leider nur Fische. :)

    Herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du denkst auch immer nur an´s Essen :-)

      Löschen
  4. Toll dass euer Hund sich so gern als Tester zur Verfügung stellt. Unser Hund hat leider einen sehr empfindlichen Magen und wir können beim Futter nicht viel Experimente machen :( Liebe Grüße und ein schönes Wochenende - Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unsere Lexi ist da recht robust, sie verträgt ales. Dafür ist sie aber wählerisch.

      Löschen
  5. Sehr gute Einstellung, immerhin können unsere Haustiere ja auch nicht selbst bestimmen, was für sie gekauft wird.

    Lieber Gruß und ein schönes Wochenende ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. richtig, der Halter entscheidet über die wahl des Futters.

      Löschen
  6. Very interesting post! Have a lovely Day! 😘😘😘

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Romy,

    kann ich unseren Untermietern gern weiterempfehlen :) Danke !

    LG und schönes WE
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, das ist lieb. Vielleicht haben sie Interesse daran.

      Löschen
  8. Huhu Romy, das gleiche würde ich auch für meinen Hund tun, wenn ich irgendwann mal einen Hund habe. Ich liebe Hunde überalles, meine Familie hat immer Hunde gehabt. Liebe Grüße Alina & einen schönen Samstag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir wollen ja, dass unserer Vierbeiner ein langes gesundes Leben führen können, daher greifen wir eher zu hochwertigem Futter.

      Löschen
  9. Der Hund ist echt süß :)
    Meine kleine ist nur von Aldi das trocken Futter oder Frolic. Anderes Futter will sie nie haben.

    ShellyAbdallahs.Blogspot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Produkte von Aldi hab ich mir noch nie genauer angeschaut.

      Löschen
  10. Wie süß dein Hund einfach ist.Wir wünschen und auch einen, leider ist das mit der aktuellen Wohnsituation nicht so einfach.
    Da wir keinen haben kann ich das Futter nicht bewerten, aber ich finde, dass du ein tolles Review gemacht hast.

    alles Liebe deine Amely Rose und schau auch gerne bei meinem LONDON VLOG auf YouTube vorbei <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben uns auch erst für einen Hund entschieden, als wir haubesitzer waren. Somit hat er genug Platz und Auslauf.

      Löschen
  11. Hallo Romy,
    zuckerfreies Hundefutter finde ich auch wichtig. Schön, dass die Sorte Lexi zusagt.
    LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zucker hat definitiv nichts in Tierfutter zu suchen, da schau ich immer ganz genau hin.

      Löschen
  12. Hallo meine Liebe,

    du hast ja wirklich einen zuckersüßen Hundi. Ich barfe schon seit einem Jahr und meiner Hündin bekommt es sehr gut- dieses Futter scheint aber ebenfalls top zu sein:) Danke für die wunderbare Vorstellung;)

    Liebe Grüße
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ans Barfen hab ich mich noch garnicht ran getraut.

      Löschen
  13. Hallo Romy,
    das ist eine gute Möglichkeit für den Urlaub - denn sonst barfen wir unsere Hündin auch (von Welpenalter an), jetzt also schon fast 8 Jahre und ich würde mich immer wieder dafür entscheiden. Nur im Urlaub ist es etwas schwierig. Dieses Futter werde ich mir aber mal merken.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht sollte ich mich doch mal genauer mit dem Barfen auseinandersetzen.

      Löschen