Sonntag, 17. Dezember 2017

Hyaluronsäurekapseln von Cosphera

* Beitrag enthält Werbung *
Hyaluronsäure ist die ultimative Waffe gegen Falten, bekannt ist dies seit einigen Jahren aus den Medien. Zuerst wurde dieser Wirkstoff Creme und Co. beigemischt, jetzt bekommt man sie auch in Kapselform hoch konzentriert zum Einnehmen. Und da auch ich versuche, den Zahn der Zeit ein wenig zu verlangsamen, hab ich es einfach mal ausprobiert. Die Wahl fiel auf die Marke Cosphera.


Hyaluronsäure ist dafür bekannt, dass es enorm viel Feuchtigkeit spendet, in etwa 6000 mal mehr als sein Eigengewicht. Dieser Effekt polstert auf Dauer die Haut auf und mildert Fältchen oder wirkt ihrer Entstehung entgegen. Was aber viele nicht wissen, dass Hyaluron auch sehr wichtig ist für die Gelenke, es stellt ein Bindeglied dar, vorstellbar als natürliches Schmiermittel.
Die Kapseln der Marke Cosphera überzeugen mit einer veganen, laktosefreien und glutenfreien Zusammensetzung. Der Anteil von Hyaluronsäure liegt bei 350 mg pro Kapsel, gepaart mit Vitamin C, B12 und Zink.


Die genutzte Hyaluronsäure wird aus Mais gewonnen und kann dadurch auch von Veganern unbedenklich eingenommen werden. Auf das umstrittene Magnesiumstearat (Trennmittel) wurde verzichtet, was doch in letzter Zeit sehr in den Kritikfokus gerückt ist.
Ich habe die Kapseln nun fleißig über mehr als 40 Tage eingenommen und konnte erste Veränderungen feststellen. Die trockene Haut an den Schienbeinen ist fast verschwunden, was ich durch einfaches eincremen nicht erzielen konnte. Auch habe ich den Eindruck, dass meine Gesichtshaut praller und gesünder aussieht, dies wiederum milderte die Fältchen um die Augen ein wenig.

Die Packung mit 90 Kapseln (ausreichend für 3 Monate) kostet aktuell knapp 28 Euro. Weitere Informationen zum Produkt findet ihr hier.
Fazit: Ich bin positiv überrascht und kann diese Marke weiterempfehlen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und die Qualität ist sehr hochwertig. Damit nehme ich doch gern den Kampf gegen das Altern auf ;-) Wie sind eure Erfahrungen mit Hyaluronsäure???


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma H1 Performance GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                    - Beitrag enthält Werbung -


Mittwoch, 13. Dezember 2017

Anti Akne Teebaum Serum von Veana

* Beitrag enthält Werbung *
Meine Tochter ist nun knapp 11 Jahre alt und die ersten Anzeichen der Pubertät zeigen sich. Ihr Körper verändert sich langsam, vom Rumzicken ganz zu schweigen. Aber ganz schlimm ist die Akne, die sich in den letzten Wochen auf ihrer Stirn breit gemacht hat. Jeder neue Pickel bzw. jede neue Pustel war ein regelrechtes Drama. Aber wir haben ein Produkt gefunden, dass den Kampf mit der Akne aufgenommen hat, dass Anti Akne Teebaum Serum von Veana. Ob es gewonnen hat, lest ihr hier.


Teebaum ist für seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung bekannt. Es desinfiziert die Hautporen bis in die Tiefe, sodass Talgdrüsen nicht mehr vermehrt Fett absondern. Denn diese Fette sind der Nährboden für Akne-Bakterien. Das Serum befindet sich in einem hygienischen Pumpspender, der in grün/weiß und silber gehalten ist.


Das Serum an sich ist gelblich klar und eher gelartig. Vom Geruch her neutral, man nimmt groß keine Duftstoffe war. Empfohlen wird eine zweimalige Anwendung am Tag, sprich morgens und abends auf die erkrankten Hautstellen auftragen, natürlich nach einer gründlichen Reinigung. Das Serum zieht sofort ein, ein Pumpstoß reicht für die ganze Stirnpartie.


Auf dem Bild seht ihr die Haut meiner Tochter vor Beginn der Behandlung. Jetzt versteht ihr wahrscheinlich auch, dass es für sie wirklich dramatisch war, wenn neue Pickel sich über Nacht gebildet hatten. Uns war von Anfang an klar, dass es eine Weile dauern würde, bis man Veränderungen sehen könnte, schließlich gibt es keine Wundercreme´s. So nutzten wir, wie empfohlen das Serum täglich und nach 2 Wochen sah man die ersten Erfolge.


Nach gut 4 Wochen, war es ein deutlicher Unterschied, ihre Haut hat sich sehr verbessert, neue Pusteln kamen nicht dazu. Und die vorhandenen Pickel heilten ab und sind kaum noch zu sehen.

Die Zusammensetzung ist für uns noch! vertretbar, auch wenn zwei Inhaltsstoffe bedenklich sind. Denn es gibt nichts Schlimmeres als ein Mädchen, dass totunglücklich ist mit ihrer Gesichtshaut und Angst hat, dass es daraufhin gehänselt wird.

Das Serum im schicken Pumpspender beinhaltet 30 ml und kostet aktuell knapp 25 Euro. Erhältlich im Veana-Shop.
Fazit: Mal wieder was gelernt, ich wusste bis jetzt nicht, dass Teebaumöl gegen Akne und unreine Haut hilft. Meine Tochter ist wieder zufrieden mit ihrer Haut und ich warte dann nun gelassen darauf, dass die Pubertät ihren Zwillingsbruder trifft - gewappnet sind wir ja ;-)



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos vom "Club der Produkttester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                        - Beitrag enthält Werbung -


Sonntag, 10. Dezember 2017

Ein Traum von einem Armband

* Beitrag enthält Werbung*
Im Sommer hatte ich euch traumhaft schönen Ohrschmuck zu unschlagbaren Preisen vorgestellt. Hier könnt ihr euch die schicken Ohrstecker noch mal anschauen. Und da eure Resonanz darauf sehr groß war, hab ich heute noch ein ganz besonderes Schmankerl für Euch. Ein Armband der Marke Jessibox. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür ;-)


Infinity, das Zeichen der Unendlichkeit steht hier im Mittelpunkt. Das silberne Armband besteht zum größten Teil aus eingefassten Zirkonia-Steinen. Auch die geschwungene Unendlichkeitsschleife zieren kleine Kristalle. Verspielt wirkt das Armband durch das aufgesetzte Kleeblatt, was bekanntlich ja Glück bringt.


Ein weiteres Highlight ist der ausgefallene Verschluß des Armbandes. Denn dieser besteht aus einer Art Mutter. Dadurch lässt sich dass 22 cm lange Armband perfekt an das Handgelenk anpassen. Man stülpt sich das Schmuckstück über die Hand und schiebt die Fixiermutter einfach soweit an den Ketten nach oben, bis man den gewünschten Durchmesser erreicht hat. Somit ist das Armband für schlange Arme als auch kräftigere geeignet. Am den Kettenenden befinden sich kleine Silberkugeln die nochmals ein liebevolles Detail darstellen.


Das Armband ist aus 925 Sterlingsilber. Wie alle Schmuckstücke von Jessibox, ist es nickelfrei und somit allergenarm. Geliefert bekommt man es in einer silberfarbenen Schmuckbox, die innen mit dunkelblauen Samt ausgelegt ist. Im Lieferumfang ist ein Silberputztuch enthalten und als kleines Zubrot, zwei winzig kleine Ohrstecker mit einem Zirkoniastein.

Preislich werdet ihr wieder staunen, dieses Traum von einem Armband kostet aktuell 9,99 Euro in der Sonderaktion. Sonst beträgt der Preis 40,00 Euro. Erhältlich bei amazon
Fazit: Hier brauche ich nicht mehr viel dazu zu sagen, denn man verliebt sich sofort. Allerdings wird es mein Handgelenk nicht zieren, da meine Tochter gleich ein Auge darauf geworfen hatte und sie es nun trägt.
Und, wie gefällt es Euch??????


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Jessibox Schmuckstücke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                          
                                                           - Beitrag enthält Werbung -


Mittwoch, 6. Dezember 2017

Gut angezogen mit Logodress

* Beitrag enthält Werbung *
Nicht jeder hat das Glück, dass der Arbeitgeber die Arbeitssachen stellt. Oft ist es so, dass man sich selber einkleiden muss. Der Markt für Arbeitssachen ist breit gefächert, meist bieten sogar die Discounter in Aktionen Arbeitshosen oder Sicherheitsstiefel an. Allerdings ist bei diesen Schnäppchen die Qualität nicht das erste Merkmal. Diese sollte aber auf jeden Fall immer das entscheidende Kaufkriterium sein. Super Qualität erhält man zum Beispiel bei dem Shop Logodress. Wir haben 2 Poloshirt´s auf Herz und Nieren getestet.


Für meinen Mann habe ich die Farbe "forest" gewählt, da er als Garten- und Landschaftsbauer tätig ist, für mich fiel die Wahl auf "lightbeige". Beide Poloshirts überzeugen mit einem angenehmen Schnitt, figurbetont aber nicht einengend.


Die Nähte sind sauber verarbeitet und der Stoff weich und anschmiegsam. Die dreifache Knopfleiste ist doppelt verstärkt, sodass die Kragenform immer optimal fällt. Die gekämmte Baumwolle sorgt für ein angenhmes Tragegefühl und ist atmungsaktiv.


Strapazierfähigkeit können wir bestätigen, schließlich trägt mein Mann das Shirt bei vielen Bauaufträgen. Waschbar bei max. 60 Grad. Auch wenn die grüne Farbe recht kräftig ist, blutet sie nicht aus oder verblasst. Auch nach einigen Waschgängen sieht es noch aus wie neu. Positiv an dem Shop für Arbeitskleidung finde ich, dass alle erdenklichen Farben und Größen angeboten werden. Wir entschieden uns für XL und M und sie passen haargenau.


Natürlich bietet der Shop nicht nur Oberteile an, das Sortiment ist sehr umfangreich, sodass jeder Arbeitnehmer bzw. jede Branche dort fündig wird. Auf Wunsch wird das Firmenlogo hochwertig auf die Berufsbekleidung aufgebracht, nach eigenen Vorstellungen und Vorlagen.

Das Unternehmen sitzt in der Schweiz, dennoch erfolgte die Zusendung der Produkte sehr zeitnah, was ein weiterer positiver Punkt ist. Preislich liegen die hier vorgestellten Modelle bei ca. 25 Euro/Stück. In meinen Augen ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Mehr Auswahl findet ihr hier.
Fazit: Wenn man sich für den Beruf selber einkleiden muss und auf hochwertige Qualität achtet, ist man bei Logodress richtig. Hier ist wirklich für jeden das passende dabei. Auch Sport- und Funktionskleidung wird angeboten. Wie ist das bei euch, stellt der Arbeitgeber die Berufsbekleidung????


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Logodress aus der Schweiz. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.


                                                      * Beitrag enthält Werbung *

Sonntag, 3. Dezember 2017

Gewinner Aylin Augenserum

* Beitrag enthält Werbung *
Das Gewinnspiel um das hochwertige Aylin Augenserum endete am 30. November. Alle Teilnehmer hatte die Frage richtig beantwortet. Das Serum besteht aus 7 Inhaltsstoffen, genauer gesagt aus 7 Ölen.
Und wie es so ist, kann es nur einen Gewinner geben, dieser wurde durch meine Tochter aus dem Lostopf gezogen. Ich gratuliere recht herzlich :-)


Du bekommst gleich eine Mail von mir. Das Produkt wird dir direkt von Athos Natural aus Griechenland zugeschickt. Ich wünsch dir ganz, ganz viel Spaß damit.
Alle anderen, seit nicht traurig - denn ich werde quartalsweise erneut ein Aylin Augenserum hier verlosen. Kleiner Tipp, die nächste Chance bietet sich schon Anfang 2018, also schaut einfach ab und an mal wieder hier vorbei.

Über die rege Teilnahme habe ich mich sehr gefreut und bedanke mich von ganzen Herzen dafür.



Den oben gezeigten Gewinn stellte die Firma Athos Natural für diese Aktion zur Verfügung.


                                                         * Beitrag enthält Werbung *


Mittwoch, 29. November 2017

Immunsystem stärken auf natürliche Weise - Mittel und Maßnahmen, die wirklich helfen

* Gastbeitrag *
Die meisten verlassen sich blind auf die körpereigene Abwehr, bis sie dann doch einmal strauchelt und sich Krankheitserreger breitmachen können. Für gewöhnlich trifft das in der Erkältungszeit zu, wenn die leidige Schnupfennase überdeutlich daran erinnert, dass unsere Abwehrkräfte eben auch ihre Schwächen haben.

Und spätestens dann kommt er wieder von allen Ecken und Enden, der ominöse Ratschlag, das Immunsystem zu stärken, zu trainieren und dabei noch zu schonen. Auf natürliche Weise, versteht sich. Aber wie soll das überhaupt funktionieren? Von Akupunktur bis zur Einnahme von Zink kursieren scheinbar unendlich viele Tipps in der realen und der Online Welt. Manche davon alltagstauglich und einfach, andere erscheinen fast schon absurd umständlich.
Anstatt eines Produkttest habe ich mich daher dieses Mal eingehend mit der Frage beschäftigt:


               Immunsystem stärken - wie geht das?

Als Basis dienen mir der Immunsystem stärken- und Erkältungsratgeber der Juvalis Apotheke. Denn diese sind nicht nur umfassend, sie fassen auch zahlreiche Tipps rund um das Thema Immunsystem stärken in sich zusammen.
Was beim Lesen dieser ausführlichen Texte auffällt: Das Immunsystem zu stärken ist ein schwieriges, nahezu kontroverses Thema. Zumindest auf den ersten Blick. An sich heißt es aber einfach nur, die goldene Mitte zwischen den Extremen zu finden.



Hygiene und Keime
Abgeschirmt im sterilen Raum, am besten alles desinfizieren - das tut dem Immunsystem nicht gut. Im Gegenteil. Wird es dauerhaft unterbeschäftigt, verlernt es, seine Aufgaben nachzukommen. Die Abwehrkräfte benötigen Trainingseinheiten, um sich fit zu halten. Aber genauso, wie übermäßiger Sport und harte körperliche Arbeit ohne ausreichend Regenerationszeit die Muskeln nicht trainieren, sonders strapazieren, verhält es sich auch beim Immunsystem.
Kontakt zu Reizen, wie Kälte, Keine und potenzielle Allergenen  ist ideal, um das Immunsystem zu stärken bzw. zu trainieren - solange er in Maßen erfolgt und die Abwehrkräfte ausreichend Zeit für die notwendige Erholung erhalten.

Das heißt im Klartext:
  1. Gesunde Raumluft: Klimatisierte, beheizte und schlecht gelüftete Räume haben ein hohes      Keimaufkommen. Völlig meiden lassen sie sich nicht, dafür aber durch regelmäßiges Lüften und  Bewegung an der frischen Luft "ausgleichen".
  2. Desinfektion: Bei infektiösen Krankheiten und ansteckenden Keimen ist die Desinfektion von Händen, Wäsche und Oberflächen angeraten oder sogar unerlässlich. Nachdem aber einfach nur eine Türklinke in einem öffentlichen Raum benutzt wurde, muss sie es nicht sein. Hier reicht normales Händewaschen aus.
  3. Hygienisches Waschen: Heißes Wasser, Schrubben, aggressive Seifen - vermutlich hat jeder seine Haut schon einmal etwas zu heftig gewaschen oder tut es sogar täglich , um Schweiß, Schmutz und     anhaftende Keime loszuwerden. Die Anzahl potenzieller Krankheitserreger ist danach reduziert, die Abwehrkräfte aber auch. Dabei ist gerade die Haut ein wichtiger Bestandteil des Immunsystem. Also, lieber kürzer, kühler und sanfter aber natürlich regelmäßig Waschen. Dieses Vorgehen kann das Immunsystem stärken, ein allzu starkes Waschen kann es hingegen schwächen. 


Kälte und Wärme
Bei Wind und Wetter rausgehen ist gut, Nässe und Kälte sind schlecht, Frieren und warme Heizungsluft sowieso - ja, was denn nun? Hier lohnt sich wiederum ein Blick auf den Juvalis Ratgeber, in dem die Auswirkungen von Hitze und Kälte im Detail aufgeführt werden. In aller Kürze sind diese aber ebenfalls einfach zu verstehen.
  1. Hitze - Langes Sonnenbaden und extreme Hitze oder auch trockene Wärme stressen den Körper und die Haut. Sie sorgen für Schwitzen und damit für einen Mineralstoffverlust. Zudem trocknen sie die Schleimhäute aus. Dennoch ist es nicht verkehrt, den Körper warm zu halten. Aber eben in Maßen und nicht extrem. Hitze in Form von Saunagängen ist aber sinnvoll, um das Immunsystem zu stärken.
  2. Kälte - Ständiges Frieren kostet Kraft. Kühle, frische Luft ist aber zugleich eine Wohltat für die Schleimhäute und mit weniger Virenpartikel belastet. Gezielte Kälte kann zudem den Körper und das Immunsystem stärken. Ideal sind daher Wechselduschen, Spaziergänge bei jedem Wetter, regelmäßiges Lüften und gemäßigtes Lüften.
  3. Feuchtigkeit - In der Luft ist sie gut, denn hier hält sie die Schleimhäute feucht. Feuchte oder gar nasse Sachen hingegen führen zum Auskühlen des Körpers. Zudem weichen sie die Haut auf und machen sie damit anfälliger für das Eindringen von Keimen.
  4. Trockenheit - Trockene Kleidung macht es dem Körper einfacher, die Temperatur zu halten. Trockene Haut hingegen ist anfälliger für Verletzungen und Erreger. Es kann zudem auch ein Anzeichen für einen Mangelzustand sein. Sie sollte in Form von Cremes und Lotion also mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Stress, Bewegung und Ruhe

Stress ist nicht grundlegend schlecht und ohnehin meist nicht zu vermeiden. Bestimmt er aber das Leben und es gibt keinen Ausgleich, schlägt er aufs Immunsystem. Nicht umsonst werden wir nach besonders stressreichen Phasen des Öfteren krank. Das gilt sogar für den eigentlich gesunden Sport. Wer es dabei übertreibt, tut der Abwehr ebenfalls keinen Gefallen.

Ausreichend Schlaf, Ruhe und gezielte Entspannung sind daher besonders wichtig, um das Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken. Aber wie lassen sich diese in den stressigen Alltag einbauen, wenn dafür eben einfach keine Zeit bleibt? Vielleicht, indem man sich bewusstmacht, wie groß die Wirkung wirklich ist.

Bereits eine halbe Stunde Meditation täglich reichen aus, um das Immunsystem nachweislich zu stärken. Wir verbringen im Schnitt deutlich mehr Zeit vor dem Fernseher oder im Internet - also nicht unbedingt mit absolut lebenswichtigen oder dringenden Aufgaben. Für die Gesunderhaltung und Vorbeugung der lästigen Erkältung sollten die 30 Minuten  durchaus zu erübrigen sein, beispielsweise abends vor dem Zubettgehen. Und fünf Minuten  Atemmeditation zwischendurch schaden auch nicht.

Dazu noch wenigstens ein täglicher Spaziergang an der frischen Luft und die Erkältung hat eine geringere Chance. Hundebesitzer haben es hier "einfach", sie müssen bei Wind und Wetter vor die Tür und werden dadurch seltener krank - ob sie wollen oder nicht. Diese immunstärkende Gewohnheit lässt sich natürlich auch ohne Hund nachstellen.


Vitamine und Mineralien
So wichtig und doch so vernachlässigt auf unseren Tellern. Frisches Gemüse und Obst, Nüsse, gesunde Öle und Vollkorn sind die perfekten Lieferanten, kommen aber oft zu kurz auf dem Speiseplan. Stattdessen werden spätestens bei einer Erkältung Vitamine in Form von Pillen geschluckt. Diese können zwar das Immunsystem stärken und unterstützen, deutlich sinnvoller ist aber ein langfristige Ernährungsumstellung. Denn die Abwehrkräfte funktionieren nur, wenn sie die nötige Basis - also natürliche Vitamine und Mineralien. Und das nicht erst kurz vor der Erkältung.


Ich bedanke mich recht herzlich bei der Juvalis Apotheke für diesen sehr interessanten Beitrag. Bei weiteren Fragen steht euch das Team der Firma jederzeit gern zur Verfügung. Die verwendeten Bilder im Beitrag stammen von mir.


                                                               * Gastbeitrag *


Sonntag, 26. November 2017

Merz Spezial Professional Anti-Age Schaumcreme

* Beitrag enthält Werbung *
Merz ist bekannt für seine Spezial-Dragées, diese sind seit einem halben Jahrhundert auf dem Markt und werden von Frauen in aller Welt genutzt. Mit der Zeit gesellten sich Creme´s und Masken dazu. Das neueste Produkt ist eine Hyaluron-Schaumcreme mit der Bezeichnung Professional Anti-Age.


Die Angaben auf der Umverpackung klingen mehr als ansprechend. Hyaluronsäure, japanische Alge, Aloe Wasser & natürlichem Glucosamin sollen die Alterung der Haut aufhalten. Alle Wirkstoffe sind bekannt dafür, die Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen und so Faltenbildung vorzubeugen.
Die Schaumcreme befindet sich in einem schlicht gehaltenen Pumpspender, dieser sollte vor dem Gebrauch gut geschüttelt werden. Danach kann die Entnahme durch Drücken auf den Kopf erfolgen.
Der Schaum ist schneeweiß und duftet leicht, aber wonach kann ich nicht mal wirklich beschreiben.


Die Einarbeitung in die Haut erfolgt problemlos, da der Schaum recht schnell in sich zusammen fällt. Ein Fettfilm entsteht nicht, wenn man sparsam damit umgeht - was garnicht so einfach ist. Denn die Dosierung ist nicht einfach, da meist zuviel Schaum austritt. Das Hautgefühl ist recht angenehm, als Make-up Unterlage geeignet.
Der Blick auf die Inhaltsstoffe enttäuschte allerdings sehr, der Anteil an bedenklichen "Zutaten" ist recht hoch. Desweiteren enthält das Produkt Palmöl, was ich nicht vertreten kann. Überall auf der Welt werden Wälder gerodet, nur um diese Nutzpflanze anzubauen, wo nicht mal wirklich Langzeitstudien vorhanden sind, wie der menschliche Körper auf dieses Öl reagiert.

Der Pumpspender enthält 50 ml zum Preis von aktuell 22,49 Euro. Nur erhältlich beim Shoppingsender QVC
Fazit: Merz fand ich eigentlich immer recht gut, gerade was die Masken angeht. Aber diese Schaumcreme ist für mich persönlich wirklich eine Enttäuschung. Ich habe das Produkt an eine Freundin weiter verschenkt, die nicht so einen großen Wert auf die Inhaltsstoffe legt. Wie ist eure Meinung zu Palmöl???



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Mitmachcommunity "trnd". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                           - Beitrag enthält Werbung -