Sonntag, 18. August 2019

Gartenexot 2019 - 4. Update

Da bin ich wieder :-) Die kleine Blogpause ist vorbei und ich habe es wirklich mal genossen, nicht in die Tasten hauen zu müssen. Nach 3 Woche Abstinenz juckte es dann aber doch wieder in den Fingern. Und zum Start nach dem Urlaub habe ich mich für das 4. Update zum diesjährigen Gartenexoten entschieden.
Was die Casabanana betrifft - gibt es keine guten Nachrichten. Irgendwie sind die Früchte einfache Gurken.


Wo der Fehler lag, kann ich jetzt im nach hinein gar nicht mehr sagen. Entweder habe ich meine selbst gezogenen Pflanzen durcheinander gebracht. Oder nicht ein einziges Samenkorn der Casabanana hatte gekeimt. Somit leider eine Nullrunde - die Gurken haben wir uns trotzdem schmecken lassen :-)

Die Urgurke dagegen begeistert uns sehr. Im Freiland gedeihten einige Früchte - die aber kleiner waren, dafür zahlreich. Komischerweise verkümmerten die Pflanzen mit dem Wachstum der Früchte, was aber vielleicht auch mit der extremem Hitzewellen zusammen hing. Sie waren ca. 20 cm groß und recht kompakt - nicht vergleichbar mit einer normalen Salatgurke. Das Aroma ist süßlich fruchtig.


Im Gewächshaus wuchern die Pflanzen bis unter die Decke und blühen stellenweise immer noch. Die längste dort geerntete Gurke war knapp 50 cm lang und wog gut 2 Kilogramm. Diese haben wir uns als Salat schmecken lassen mit einem fruchtigen Himbeere-Balsamico-Dressing plus frischen Dillspitzen. Her sind die Gurken wirklich schneeweiß.


Aufgrund der sehr zahlreichen Blüten und kleinen Gurken ist auch noch keine Ende der Ernte in Sicht. Ich denke, ich werde mir einige Samenkörner trocknen für das nächste Gartenjahr.

Im kommenden und letzten Update werde ich euch dann diesen leckeren Salat vorstellen. Aber nur, wenn die Kinder nicht wieder schneller sind, denn die kleineren Früchten verschwinden immer auf nicht erklärbarer Weise. Immer wenn ich den Pflanzen Wasser geben will sind es weniger Gurken :-)

Und was sagt ihr, die weißen Gurken machen doch echt neugierig und sind hübsch anzusehen, oder????





Kommentare:

  1. Ich mag ja Gurken in alle Formen sehr gerne!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, bist du wieder zurück. Habe einige Male in der Zwischenzeit vorbeigeschaut. Ich mag Gurken sehr gerne, habe aber keinen grünen Daumen. 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freue mich auch wieder, mich unter euch zu mischen...

      Löschen
  3. Unas fotos preciosas , que buena pinta tiene esa verdura! 💚💚💚 ! Gracias por pasarte por mi blog! Que tengas una feliz semana! ♡♡♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Visualmente, los pepinos son realmente algo para la vista, casi demasiado bueno para comerlos :-)

      Löschen
  4. Die Urgurke sieht sehr gut aus und scheint auch gut zu schmecken, wenn immer welche verschwinden😊
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben auch Gurken im Gewächshaus, aber diese Urgurke kannte ich noch nicht! Sieht interessant aus und wow sogar 2kg schwer! Da würde ich auf jeden Fall auch Samen trocknen!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das habe ich vor mit dem Samen, denn sie hat ein richtig gutes Aroma...

      Löschen
  6. Ich bin echt hin und weg. 50 cm sind ja der Wahnsinn. So etwas habe ich noch nie gesehen. Da hattest du aber echt einen super guten grünen Daumen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit diesem Exoten lief es wirklich gut, da hatten wir mehr als Glück.

      Löschen
  7. Wie, die Gurken sehen echt lecker aus! Meine Mutter hat einige ihrer Gurken eingemacht, die schmecken richtig lecker!
    Schade, dass es nicht so geklappt hat, wie du es dir gewünscht hast 🙂 nächstes Jahr klappt es bestimmt!
    Toll, dass du wieder da bist, ich hoffe du hättest einen schönen Urlaub?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Urlaub war viel zu schnell vorbei. Mal sehen was es nächstes Jahr für einen Exoten gibt. Die Gurken bauen wir auf alle Fälle wieder an.

      Löschen
  8. Huhu, hoffe deine Blogpause war schön und erholsam? =) Ja, die weißen Gurken machen wirklich neugierig und sind knuffig! GlG, Janina

    AntwortenLöschen
  9. Kann ich nachvollziehen. Manchmal braucht man Pause beim schreiben aber irgendwann mal kommt ein Bedürfnis etwas mitzuteilen. Wie die Gurken, auf die ich echt Lust hätte! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, 3 Wochen Pause sind echt genug, das Schreiben macht wieder richtig Spaß.

      Löschen
  10. Hallo liebe Romy,
    Na die sehen aber sehr appetitlich aus. Dieses Jahr fehlt einfach die Sonne , deswegen dauert auch alles länger, ich habe das bei mir auch gemerkt. Ich bin schon gespannt auf deinen Bericht von der Ernte.
    Schön das du wieder da bist.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. noch ist es ja nicht zu spät, Gurken kann man bis in den September rein ernten.

      Löschen
  11. Huhu Romy,

    herzlich willkommen zurück! :)

    Sehen klasse aus die Urgurken <-- ich finde den Namen immer noch super. ;)Kann mir gut vorstellen, dass sie lecker sind. Lasst es euch weiterhin schmecken. Bei uns verschwinden übrigens auch immer auf unerklärliche Weise irgendwelche Leckereien. :P

    Herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich erlebe es immer wieder, ob es Erdbeeren oder Snackpaprika sind - und am Ende will es keiner gewesen sein ;-)

      Löschen
  12. Die weißen Gurken sind cool. Wir hatten früher Einlegegurken, die haben mir nicht so gut geschmeckt. LG Nancy

    AntwortenLöschen
  13. Weiße Gurken habe ich auch noch nicht gesehen.

    AntwortenLöschen
  14. Also ich finde deine Gurkengewächse alle ganz wunderbar. Da machen doch so ein paar Ausfälle nichts aus. War halt ein Versuch.
    Und ... Hauptsache es schmeckt :-))))

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind immer nur Versuche, wenn ich neue Gartenexoten ausprobieren, entweder es klappt oder nicht...

      Löschen
  15. Liebe Romy,

    den Geschmack der Urgurke kann ich mir sehr gut vorstellen und doch sollte ich es selbst einmal anbauen und probieren. Unsere Gurken kommen sehr gut und ich habe von traditionellen Salzgurken bis Gurkensalat mit Dill alles schon verarbeitet. Wenn ich Deine Gewächshausgurken sehe bin ich begeistert- Meone Gurkenpflanze mit Gewächshaus wuchert auch aber ohne Gurken zu tragen - Blüten und Bienen gibt es zahlreich. Da weiß ich nicht was sich störend auswirkt.

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht hast du direkt daneben Tomaten stehen, die beiden Sorten mögen sich nicht.

      Löschen
  16. Guten Morgen Romy, ich mag Gurken total gern, mein Mann leider nicht, er hat eine Unverträglichkeit. So esse ich nur Gurken, wenn ich mal allein etwas esse. Die Urgurken finde ich echt faszinierend, ich kannte sie vorher nicht. Danke fürs Zeigen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gurkenunverträglichkeit ist aber wirklich ein ärgerliches Übel, tut mir wirklich leid für deinen Mann.

      Löschen
  17. Hallo Romy,
    wow sind die gewachsen ;) Weiße Gurken habe ich noch nie gegessen ;) Klasse Ergebnis ! LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dieser Gartenexot erfüllt mich wirklich mit vollem Stolz.

      Löschen
  18. Die sehen wirklich "komisch" aus, ein wenig wie Birnen finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja könnte man wirklich fast mit Birnen vergleichen, dass habe ich so noch gar nicht gesehen.

      Löschen
  19. Ich finde die auf jeden Fall total spannend.
    Schade, dass es kein "Geschmacksinternet"
    gibt, so dass ich direkt probieren könnte!
    Alles Liebe
    Pamela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solltest du wohl mal erfinden, Geschmacksinternet ist doch mal eine geniale Idee ;-)

      Löschen
  20. Hallo Romy,

    die weißen Gurken sehen prima aus, muss ich nächstes Jahr auch mal anbauen. Den Schwund vor der eigenen Ernte kenne ich auch - es ist aber auch zu verlockend sich etwas frisches im Garten zu pflücken und zu vernaschen. :-)

    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da kann ich auch froh sein, dass meine Kids gern zum knabbern in den Garten kommen, ist ja auch gesund...

      Löschen
  21. Wir haben Melonen probiert, leider sind sie nicht gewachsen, kann aber auch an den regen gelegen haben, wir versuchen es nächstes Jahr nochmal. Gurken und Tomaten haben wir ganz viele ♥

    Liebe Grüße Stefanie ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unsere Melonen sind wieder richtig gut, auch die Tomaten bringen eine gute Ernte.

      Löschen
  22. Die ist ja toll. Ich habe eine Kastengurke im Garten die sieht fast genauso aus, nur viel dunkler!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kastengurke? Noch nie gehört - da mache ich mich doch gleich mal schlau...

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.