Sonntag, 16. Februar 2020

Ab welchem Alter Ohrschmuck?

Wenn ich kleine Mädchen sehe, die vielleicht 3-4 Jahre alt sind und etwas genauer hinschauen, entdecke ich oft an ihren Ohren Schmuck. Zum Beispiel kleine Ohrstecker mit Marienkäfern, Herzen oder kleine goldfarbene Katzen. Im ersten Moment finde ich das sehr niedlich, aber dann kommen mir doch Bedenken, ob das Kind das wirklich in diesem Alter schon entscheiden konnte.
Meine Tochter äußerte in den letzten Wochen den Wunsch nach Ohrlöchern. Nach einer längen Bedenkzeit stimmte ich zu, hier muss ich aber betonen, dass meine Tochter 13 Jahre alt ist.


Ab und an kamen wir mal auf das Thema in den letzten Jahren, aber es kam nie zu eine Entscheidung, da ich der Meinung bin, dass sollte ganz allein ihr Wunsch sein. Dann ging es eigentlich recht schnell, wir besuchten ein Schmuckgeschäft und haben uns beraten lassen. Vor Ort wurden dann unter hygienische Bedingungen die Ohrlöcher gestochen, es gab die passenden Gesundheits-Stecker dazu.


Die ausführende Person war sehr nett, einfühlsam und qualifiziert. Sie ging auf das Kind ein und kommentierte jeden Handgriff. Sie erklärte uns auch, dass in ihrem Geschäft ein Mindestalter gefordert wird für das Stechen von Ohrlöchern. Unter 10 Jahren wird die Prozedur an Kindern nicht vollzogen -  da sie eigenständige Menschen sind und das auch selber entscheiden sollten. Und nicht das die Eltern, weil sie es super niedlich finden, wenn der Nachwuchs mit 2 Jahren im Kinderwagen Ohrschmuck trägt. Kleine Kinder können dies einfach nicht selber entscheiden - und genau so sehe ich das auch.
Daher finde ich das völlig in Ordnung, dass meine Tochter erst mit Beginn des Teenageralters sich dazu entschlossen hat. Ich habe mir meine Ohrlöcher damals sogar erst mit 20 Jahren stechen lassen.

Ich finde, dass ist ein interessantes Thema, wo die Meinungen sehr stark auseinander gehen.
Wie seht ihr das, ab wann ist ein Kind alt genug für Ohrschmuck - ich bin sehr gespannt auf eure Ansichten ???





Kommentare:

  1. Hallo Romy,
    ich habe schon in frühen Jahren Löcher in die Ohren bekommen, aber trage heute keine Ohrringe mehr. In Babyjahren würde ich meinen Kindern keine Ohrstecker verpassen, aber ab KIGA Alter viell. schon ;) LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Mutter hat es bei allen 3 Töchtern nicht gemacht, wir konnten das später allein entscheiden.

      Löschen
  2. Ich bin da ganz bei dir, dass sollten die Kinder selber entscheiden können. Alles andere sehe ich als bedenklich an. LG Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich sehr, dass du der gleichen Meinung bist wie ich...

      Löschen
  3. Ich finde das von dem Schmuckgeschäft sehr ansprechend, dass sie nicht wahllos Löcher stechen. Zeigt ihre Seriosität. Bis bald Delia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke auch, dass die Schmuckgeschäfte eine Art Verantwortung der Kinder gegenüber tragen sollten.

      Löschen
  4. Eine gute Frage. Ich würde es keinesfalls ab 10 Jahren stechen lassen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für mich persönlich ist 10 Jahre auch die unterste Grenze...

      Löschen
  5. Ich weiß, was Du meinst, und ich habe es unserer Tochter auch erst in diesem Alter erlaubt, dass sie sich Ohrlöcher stechen lässt.
    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine ist sehr zufrieden und das zeigt mir, dass die Entscheidung - es mit 13 zu erlauben, richtig war.

      Löschen
  6. Ich denke, sobald die Kinder ganz deutlich selber sagen, sie möchten Ohrlöcher haben. Wenn sie noch keine eigenen Meinung haben, sollte es selbstverständlich sein, dass man es nicht gegen ihren Willen macht. Also unter 12 fände ich es schon sehr bedenklich.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. um so unverständlicher finde ich es, das viele Firmen auch solch kleinen Kindern einfach Ohrlöcher stechen...

      Löschen
  7. Ich bin da auch deiner Meinung. Unsere Tochter hat ihre Ohrlöcher auch erst bekommen, als sie sich selbst dafür entschieden hat. Damals hatte sie allerdings eine schlimme Entzündung, weil sie uns nicht gefragt hat und Geld sparen wollte. Das ist gründlich daneben gegangen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei uns verheilt alles super, wurde auch total hygienisch durchgeführt.

      Löschen
  8. Ich habe keine Ohrlöcher und finde, das können Kinder erst entscheiden, wenn sie zur Schule gehen. Im Kindergarten sind sie zu jung dafür. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau so sehe ich das auch, ein gewisses Alter sollten sie schon haben.

      Löschen
  9. Hi Romy,
    diese Frage muss ich mir bald auch stellen. Ich selbst habe als kleines Mädchen Ohrlöcher bekommen und mag sie! Meine Tochter darf selbst entscheiden.

    LG, Alexandra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du machst es genau Richtig, deine Tochter sollte es selber entscheiden...

      Löschen
  10. Meine Tochter wollte Ohrlöcher seit sie klein war und wir hielten sie immer hin, dass sie erst nach der Erstkommunion welche bekommen sollte.
    Der starke Wunsch blieb beim Kind unverändert.
    Aber wenigstens konnten wir sicher sein, dass sie nach ganzen sechs Jahren des wünschens wirklich auch dahinter stand und sie ist nun überglücklich mit ihren Ohrsteckern.
    Liebe Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. finde ich gut, dass ihr so lange gewartet habt - bis sie sich wirklich sicher war.

      Löschen
  11. Nach der Kommunion ist früh genug. Alles andere ist Körperverletzung. Dem Kind ohne seine Zustimmung bewusst Schmerzen zu zu führen mag ich gar nicht. Sorry aber da bin ich absolut dagegen .
    Wenn die Mädchen den Wunsch äußern und mindestens 9,10 oder älter sind, ist das Ok. Allerdings sollten sie wissen das das wirklich weh tut .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man muss ihnen das richtig erklären und sie es verstehen. Und das geht erst ab 10 Jahren meiner Meinung nach.

      Löschen
  12. Guten Morgen :-) Ich glaube ich war damals so alt wie deine Tochter, also grob 13 als meine Mama mit mir nach Ulm fuhr und ich Ohrlöcher bekam :-) Ich finde man sollte das erst machen lassen wenn die Kinder alt genug sind und wirklich dann den Wunsch äussern. Finde es schlimm wenn Kleinkinder mit 1 oder 2 schon Ohrringe tragen, daran rumzupfen, etc. ... LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solch ganz kleinen Mädels sind definitiv viel zu jung. Sie verstehen es auch nicht und haben ein höheres Verletzungsrisiko.

      Löschen
  13. Meine Mutter bekam als Baby Ohrlöcher gestochen, trug aber nie Ohrringe und war deshalb der Meinung, dass man seinem Kind keine Ohrlöcher stechen lassen soll. Ich fand das als kleines Mädchen schade, denn an meinen Freundinnen hat mir das gut gefallen und außerdem dachte viele wegen meiner damals kurzen Haare, ich wäre ein Bub. Mit 15 ließ ich mir dann Löcher stechen, entwickelte später allerdings Allergien und trug ab etwa 25 jahrelang keine Ohrringe mehr. Meine Tochter entschied sich als Teenager selbst für Ohrringe, und als sie sich mit über 20 ein zustäzliches Ohrloch für ein Piercing stechen ließ, ging ich mit ihr mit und ließ mir neue Ohrlöcher stechen. Seither trage ich wieder Ohrringe, vertrage aber leider nicht alle, die ich habe... Ich find's auf jeden Fall auch gut, einen Menschen selbst die Entscheidung treffen zu lassen.
    Liebe Rostrosengrüße,
    Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann hattest du ja beim ersten Versuch das richtige Alter mit 15 und hast deiner Tochter dann die Entscheidung selber überlassen. Ja, es ist schade - wenn man nicht jeden Schmuck verträgt. Zum Glück bin ich da gar nicht empfindlich.

      Löschen
  14. Huhu Romy,

    das ist wirklich eine gute Frage. Auf jeden Fall würde ich warten, bis ich denke, mein Kind kann das gut selbst entscheiden und ist reif dazu. Wenn ich ein Baby mit Ohrringen sehe, packt mich die Wut.

    Eine schöne Woche und herzliche Grüße, Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich wirklich sehr, dass wir bei diesem Thema der gleichen Meinung sind.

      Löschen
  15. Ich kannte die Marke vorher auch nicht, daher fand ichs cool sie so kennen gelernt zu haben =) Echt ein tolles Produkt.

    Ich habe meine Ohrlöcher mit 6 Monaten bekommen ^^ Meine Eltern haben das früher so entschieden und ich bin ihnen da nicht böse. Mama meinte ich habe nicht geheult, eher gelacht und mich auch gefreut als ich goldene Schmetterlinge als erste Ohrstecker bekam :D Letzten Endes finde ich es aber auch gut wenn manche sagen sie möchten ihren Kindern die Entscheidung selbst lassen. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal ehrlich, in dem Alter konntest du die Entscheidung nicht treffen und das sollte an erster Stelle stehen.

      Löschen
  16. Also ganz ehrlich, ich war mit meiner Tochter im Kindergarten Schultüte basteln. Eine der Mütter, die mit einem fast noch frisch geborenen Kind da war meinte, so in zwei bis drei Monaten lässt sie ihr die Ohren durchstechen. Das wäre in dem Alter am Besten, da sie das dann nicht merken in der Zukunft.

    Es tut mir echt leid, aber da könnte ich platzen! Es ist vielleicht kein Eingriff wie eine Beschneidung, oder was da in einigen Ländern bei Frauen gemacht wird, aber dennoch ist es ein Eingriff in die Entscheidungsfreiheit eines Kindes!

    Wer mich fragt, es obliegt einzig und alleine dem Kind, ob und wann es Ohrlöcher haben will! Denn, sie können zwar die Stecker rausnehmen, aber schlussendlich wird man immer das Loch sehen! Was, wenn das Kind das nicht will?

    Also, wer mich fragt, es sollte verboten werden, so etwas bei einem Kind machen zu lassen, solange es nicht selbst entscheiden kann!

    Manchmal ist es schon schlimm genug, in welche Klamotten die Kinder von ihren Müttern gestopft werden. Aber, da schämt man sich vielleicht im Nachhinein kurz, wenn man Bilder sieht und lacht darüber, da bleibt nichts zurück.

    Für mich ganz klar, keine dauerhaften Veränderungen des Körpers bei Menschen, die es nicht selbst entscheiden können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Thema hat dich ja richtig in Schreiblaune gebracht. Ich glaube, ich hätte der Mutter meine Meinung auf die Nase gebunden. So etwas muss man einem kleinen Baby nun wirklich nicht antun, nur weil man es selber hübsch findet. Auch sollte sich jeder Schmuckladen weigern, dieses kleine Kind Löcher zu stechen.

      Löschen
  17. Ich bin da ganz bei Dir, ich finde es sogar richtig schlimm, wenn so kleine Minimäuse schon mit Ohrsteckern herumlaufen. Allerdings hat meine Tochter das bei ihrer Tochter auch zeitig machen lassen, so mit 4 oder 5, die Kleine wollte das unbedingt... Hätte ich nicht erlaubt, aber da war ich ja nur die Oma ;-) Tessa ist jetzt 15 und hat inzwischen schon einige Ohrlöcher, sie findet es cool und ich naja - ich muss mich damit abfinden ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit 15 kann sie das auch alleine entscheiden, ich denke bei meiner Tochter kommen auch noch einige dazu mit der Zeit :-) Ist eben modern...

      Löschen
  18. Meine Tochter ist 8, sie fragt ab und zu aber ich kann noch nicht entscheiden. Ich finde auch 3-4 jahre alt kinder sollten das nicht haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich sehr, dass wir bei diesem Thema der gleichen Meinung sind.

      Löschen
  19. Ich bin noch kinderlos, kann hierzu also keine konkrete Antwort geben. Aber finde es durchaus interessant, sich darüber Gedanken zu machen :)

    Ich glaube, dass ich mein Kind diese Entscheidung treffen lassen möchte. Zumal ich den Sinn dahinter nicht verstehe, Kleinkinder mit Ohrlöchern & Ohrringen zu versehen.

    Aber ja, ich kann mir gut vorstellen, dass hier die Meinungen tatsächlich auseinander gehen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die meisten meiner Leser teilen die selbe Meinung wie ich, wenn die Kinder groß genug sind sollten sie das alleine entscheiden.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.