Sonntag, 3. Januar 2021

Homeasy Sensor-Seifenspender

 *Beitrag enthält Werbung*

Zuerst möchte ich euch allen noch ein gesundes neues Jahr wünschen. Ich hoffe, dass ihr trotz der aktuellen Situation einen guten Start ins Jahr 2021 hattet. Da Corona uns immer noch beschäftigt möchte ich euch heute ein Produkt vorstellen, das gerade in dieser Zeit - was Hygiene betrifft - hilfreich und praktisch ist. Es handelt sich um einen Sensor-Seifenspender der Marke Homeasy.


In den letzten Monaten haben wir uns wirklich vermehrt die Hände mit Seife gewaschen, bisher immer mit Flüssigseife in gängigen Flaschen/Spendern aus dem Supermarkt oder der Drogerie. Beim häufigen Nutzen fiel mir dann aber irgendwann auf, dass jeder der Familie die Flasche mit seinen schmutzigen Händen bedient und somit Keime, Bakterien und Viren richtig schön auf der Oberfläche verteilt. Damit mutiert ein herkömmlicher Pumpspender zur Keimschleuder. Mit einem Sensor-Seifenspender bleibt alles hygienisch sauber.
Die Variante vom Homeasy kommt von der Optik sehr edel daher. Er ist recht hoch und schlank, seine Grundform ist quadratisch - dadurch ist er sehr standsicher. Der obere Teil mit der Sensortechnik ist in schwarz gehalten mit goldener Umfassung. Der Behälter für die Seife ist durchsichtig, sodass man immer den noch vorhandenen Inhalt im Blick hat. 


Zur Inbetriebnahme trennt man die beiden Behälter einfach. Am unteren Ende der der schwarzen Abdeckung ist ein Batteriefach, ausgelegt für 3 AAA Batterien. Diese sind schnell eingesetzt. Der Wasser- bzw. Seifentank umfasst 350 ml. Es wird empfohlen, die Flüssigseife nicht pur einzufüllen sondern im Mischverhältnis 1 : 4, sprich 1 Teil Seife und 4 Teile Wasser. Dies ist aber nur ein Richtwert, da Seifen je nach Hersteller verschiedene Konsistenzen haben. Wir habe nach einigen Versuchen unsere optimale Mischung gefunden, und zwar 1:3.


Das Gerät wird einmalig eingeschaltet über die obere Abdeckung. Einmal drücken und es leuchtet rot, das heißt das Gerät ist einsatzbereit. Je nachdem wie viel Seifenschaum man haben möchte kann man zwischen 2 Ausgabelängen wählen. Zum einen 0,6 g und 1,3 g. Diese sind durch grün bzw. braue Leuchten gekennzeichnet. Auch diese Auswahl erfolgt durch drücken auf der Abdeckung und wird einmalig eingestellt. Sobald man nun seine Handfläche unter die Seifenausgabe hält, reagiert das Gerät über Sensoren und gibt die gewünschte Seifenschaummenge zügig ab. Das Gerät muss bis zur nächsten Befüllung nicht mehr berührt oder angefasst werden. In meinen Augen eine sehr hygienisch und vor allem praktisch. 
Auf Dauer spart man mit so einem Gerät auch noch Geld und vermeidet Müll. 

Der Sensor-Seifenspender ist neben der hier in schwarz gezeigten Variante auch noch in Rosa oder Weiß - beide mit silberner Umfassung. Das Gerät von Homeasy kostet knapp 24 Euro und ist unter anderem bei amazon erhältlich.
Fazit: Mit diesem hübschen Teil habe ich ein hygienischen Seifenspender im Bad, der weder von mir, meiner Familie noch von unseren Gästen angefasst werden muss. Nur bei erneuter Befüllung gehe ich einmal mit einem Hygienetuch über die Oberfläche und alles bleibt schön sauber. Habt ihr schon Erfahrungen mit Sensor-Seifenspendern bzw. was haltet ihr von dieser Idee ???




Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                  - Beitrag enthält Werbung - 


Kommentare:

  1. Einen Sensor Seifenspender haben wir nicht, da wir Stückseife auf einer Seifenschale zum Hände waschen nehmen. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stückseife kenne ich eigentlich nur noch aus meiner Kindheit, habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr genutzt.

      Löschen
  2. Guten Morgen Romy, ich finde die Idee irgendwie toll. Auch das man jede Flüssigseife einfüllen kann, so, wie ich es verstanden habe. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, du kannst jede Art von Flüssigseife nutzen, ist für alles geeignet.

      Löschen
  3. Liebe Romy,

    dies ist ja wirklich mal ein zeitgemäßer Seifenspender, der nicht nur Nutzen sondern auch eine ansprechende Optik miteinander vereint.

    Vielen Dank für deinen tollen Tipp.

    Liebe Grüße, Clara

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch ein großer Fan von Seifenspendern, die sind einfach viel hygienischer (:

    Lieber Gruß und ein frohes neues Jahr ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann ist dieser hier bestimmt genau das Richtige für dich.

      Löschen
  5. Wir haben in den Bädern die Seifenspender von Sagrotan, die sind ja auch mit Sensor. Allerdings ist man dann an diese Firma gebunden, das stört dann schon...Im März/April waren diese Nachfüllpacks nämlich schön ausverkauft....Der von dir vorgestellte Seifenspender sieht echt toll aus, allerdings wirkt das Verhältnis von Behälter und Abdeckung etwas merkwürdig, die Abdeckung wirkt so riesig, oder täuscht das?
    LG, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der obere schwarze Teil ist größer, macht ca. 2/3 aus, irgendwo muss ja auch die Technik verbaut sein.

      Löschen
  6. Danke für die Info. Ich finde es immer wieder interessant Neues zu erfahren :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Der automatische Sensor erinnert mich an den Wasserhahn in der Hoteltoilette.
    Attraktives und hygienisches Produkt.

    Frohes Neues Jahr 2021, Romy.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im Hotel möchte man es ja auch sehr sauber, da ist Hygiene das A und O.

      Löschen
  8. This look very interesting. Thank you for sharing.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2021/01/dior-diorshow-pumpnvolume-hd.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I think there are things like that with you too, maybe just look a little different.

      Löschen
  9. Hallo Romy,
    cooles Teil, das wäre auch was bei uns im Bad ;)
    Danke für den Tipp
    LG und schönes Wochenende
    Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Gesundes neues Jahr wünsche ich dir.
    Ein richtig tolles Teil , gefällt mir gut. Das wäre auch was für mich.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, bin sehr gespannt, was dieses Jahr uns bringt. Dann gönn dir den Seifenspender doch, so teuer ist er nicht ;-)

      Löschen
  11. Der Seifenspender gefällt mir auch richtig gut, vor allem ist man unabhängig bei der Befüllung. Habe zur Zeit einen von Sagrotan im Einsatz und möchte diesen gerne ersetzen. Ich wünsche euch ein frohes und gesundes Jahr, liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei Sagrotan ist man immer auf die Nachfüller der Marke angewiesen und das wollte ich nicht. Daher habe ich mich für so eine Variante entschieden.

      Löschen
  12. Sieht hübsch aus, finde den Preis aber schon echt hoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde ihn gar nicht so teuer, das Design ist wirklich hübsch und zeitlos.

      Löschen
  13. Ich hatte auch mal so einen ähnlichen, leider waren die Batterien viel zu schnell leer. Das hat dann irgendwann nur noch genervt. Vielleicht ist es bei deinem Modell besser.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Batterien haben wir jetzt gut 6 Wochen drin und er zeigt keine Schwächen bei der Bedienung.

      Löschen
  14. Gerade in der momentanen Situation ja echt praktisch und auf jeden Fall ein Hingucker!
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.