Sonntag, 3. April 2022

Ist elektrische Zahnpflege effektiver?

Mit Mitte 40 habe ich bis vor kurzen noch meine Zähne manuell geputzt, ich kannte es über all die Jahre nicht anders. Nun lagen mir aber die Kinder schon seit einiger Zeit in den Ohren, dass sie gern eine elektrische Zahnbürsten nutzen möchten. Mit der Zeit stieg dann auch mein Interesse und wir haben uns kurzerhand welche zugelegt. Aber putzen sie wirklich gründlicher bzw. sind sie effektiver?


Die meisten Modelle auf dem Markt bieten verschiedene Nutzmodis an, zum Beispiel für empfindliches Zahnfleisch, intensives Putzen oder Whitening-Effekt. Die Anwendung ist simpel und einfach. Man trägt Zahncreme auf den Bürstenkopf auf und fährt langsam und vorsichtig damit über die Zähne. Am Anfang war es schon ein wenig gewöhnungsbedürftig, vor allem das Gefühl am Zahnfleischrand.
Zum Putzergebnis muss ich sagen, kann ich keinen großen Unterschied zu einer normalen Handzahnbürste feststellen. Die Zähne werden durch beide Arten gründlich sauber.

Große Vorteile erkennen ich nicht. Nachteile dagegen schon, und zwar den Preisfaktor. So sind die elektrischen Zahnbürsten in der Anschaffung kostenintensiv. Auch die Folgekosten, das Nachkaufen der Bürstenaufsätze, steht in keinen Verhältnis zu einer gute Handzahnbürste. Ganz zu Schweigen von den zusätzlichen Stromkosten, die die Aufladung der Geräte mit sich bringt - gerade wo die Energiekosten regelrecht explodieren....

Nun würde mich interessieren, wie welcher Variante putzt ihr eure Zähne?




30 Kommentare:

  1. Ich putze meine Zähne manuell. Früher hatte ich mal eine elektrische Zahnbürste, aber für mich hat sich da jetzt auch kein wirklicher Unterschied in der Sauberkeit nach dem Putzen gezeigt. Mein Zahnarzt lobt meine Zähne immer wieder, daher bin ich mit meiner Putztechnik soweit auch zufrieden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zeigt ja aber auch durch die Bestätigung deines Zahnarztes, das eine Handzahnbürste nicht schlechter ist.

      Löschen
  2. Seit ich eine elektrische Zahnbürste habe, nutze ich sie sehr gern und immer abends. Ich habe das Gefühl, als ob meine Zähne viel sauberer werden. Morgens benutze ich aber weiterhin meine normale Zahnbürste. Ich finde es aber auch sehr schade, dass die Bürstenaufsätze recht teuer sind :/

    Lieber Gruß und einen schönen Wochenstart ♥

    ________________________
    Neuer Post auf meinem Blog TiaMel: TiaMel feiert 10 Jahre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist eben wirklich auch einen Kostenfrage, es gibt ja utopisch teure elektrische Zahnbürsten.

      Löschen
  3. Guten Morgen Romy, mit normalen elektrischen Zahnbürsten habe ich kaum einen Unterschied zur manuellen Zahnbürste bemerkt. Auch meine Zahnärztin meint, da gibt es keinen Unterschied. Doch seitdem ich meine Schallzahnbürste habe, meckert sie noch nicht einmal mehr über meine schwer erreichbaren Weisheitszähne. Da hat sich nämlich immer Belag gebildet, so dass wir schon überlegt hatten, diese herauszuoperieren, weil ich da nicht richtig hinkomme. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für solch schlecht erreichbare Stellen ist ein elektrischen Modell dann vielleicht doch besser.

      Löschen
  4. Ich hatte mal eine elektrische Zahnbürste als Testprodukt bekommen, bin aber auch wieder bei der Handzahnbürste gelandet!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jeder hat da wahrscheinlich seinen Favoriten schon gefunden...

      Löschen
  5. Ich liebe meine elektronische Zahnbürste!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab eine manuelle Zahnbürste- hab aber auch jahrelang elektrisch geputzt. In Brasilien lief die dann nicht wegen der anderen Volt Zahl und dann bin ich wieder umgestiegen. Mein Zahnarzt hat weiterhin nix zu bemängeln… :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe Jahrzehnte mit einer Handzahnbürste geputzt und meine Zahnarzt war auch immer zufrieden.

      Löschen
  7. Ich bin von unseren elektrischen Zahnbürsten wirklich überzeugt. Nicht nur den Timer finde ich klasse, sondern auch, dass sich kaum noch Zahnstein bildet und da war früher reichlich von da.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Timerfunktion ist wirklich sehr praktisch und hilfreich.

      Löschen
  8. Ich liebe Köttbullar auch total =)

    Ich putze meine Zähne überwiegend per Hand, habe aber auch 2 elektrische Zahnbürsten - die eine durfte ich mal testen und die andere bekam ich für 20€ im Angebot :D Mit der die ich testen durfte komme ich nicht zurecht, die für 20€ nutze ich hin und wieder =) Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viele sagen, dass sie mit solchen Geräte nicht klar kommen und steigen wieder auf ein manuelles Modell um.

      Löschen
  9. Ich wechsle immer :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Romy,
    wir hatten mal eine elektrische Zahnbürste, aber ich fand sie furchtbar - als würde wie mir das Gehirn durchvibrieren ;-) Ökologisch sind sie auch nicht gerade ein Vorteil: Stromverbrauch oder Akku, das Gerät selbst und die teuren Wegwerf-Bürstenköpfe sind aus Plastik... *)
    *) Habt ihr noch dazu jeder einen eigenen Elektroteil?! Sieht auf dem Foto so aus... Wir haben nur beide eine eigene Bürste gehabt...
    Ich steh auf meine kompostierbare Bambuszahnbürste!
    Herzliche Rostrosen-Grüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/04/marz-ruckblick-bad-voslau-und-mein.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind 4 verschiedene, demnach auch vier Ladegeräte...ich stimme dir in allen Punkten vollkommen zu.

      Löschen
  11. Da habe ich schon mehrere getestet und festgestellt, dass nur die elektrischen Zahnbürsten wirklich gut putzen, die mindestens 60,--€ kosten. Die beste war die neueste Sonicare von Philips. Die putzt sehr gut, aber die Aufsteckbürsten sind teuer. Ich habe seit Jahren Probleme mit Zahnstein, der sich durch diese Bürste verringert hat. Deshalb werde ich mir noch andere Aufsteckbürsten holen, die noch besser sein sollen. Vielleicht bin ich meine Probleme dann tatsächlich los.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein Mann nutzt auch eine von Philips und ist sehr zufrieden.

      Löschen
  12. Ich putze seit meiner Kindheit elektrisch. Meine Zahnärtze haben das bisher auch immer alle empfohlen, ohne dabei eine Marke als besonders hervorzuheben. Eine meinte mal, runde Zahnbürsteköpfe seien besser als Ovale. Für die gängigen Modelle bekommt man ja auch eine günstige Alternative, dass man nicht die teuren Köpfe kaufen muss. Es gibt auch Familien,die teilen sich eine Bürste, da hat dann eben jeder seinen Zahnbürstenkopf.LG Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich sehr, dass ihr damit so zufrieden seit. Ist wahrscheinlich auch alles eine Sache der Gewohnheit.

      Löschen
  13. ich kam mit der elektrischen Zahnbürste nicht so gut klar. Also bin ich wieder bei der herkömmlichen Handzahnbürste gelandet.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber immerhin probieren es viele Menschen einfach mal aus.

      Löschen
  14. Ich putze schon immer mit Handzahnbürste, elektrische Zahnbürste habe ich noch nie probiert. LG Nancy

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.