Sonntag, 24. Juni 2018

3. Update Gartenexot 2018

Nachdem nun wieder einige Wochen ins Land gegangen sind ist es an der Zeit auch zu zeigen, wie es den Rattenschwanz-Radieschen ergangen ist. Da es bei uns seit Ewigkeiten nicht mehr geregnet hat, haben die Pflanzen regelmäßig Wasser bekommen und sind weiter gewachsen. Das Kraut wurden kräftiger und Stengel schossen förmlich in die Höhe.


Die Pflanzen haben nun gut 50 cm erreicht und es bilden sich zarten Blüten an den Stengeln. Die Blüten weisen verschiedene Farben auf, einige weiß, einige lila. Evtl. hat das später Einfluss auf die Fruchtbildung, denke ich mal.


Bisher bin ich positiv überrascht von dem schnellen Wachstum. Nur eins macht mir Sorgen, um so mehr Blüten sich öffnen, desto mehr schwarze Käfer siedeln sich auf den Pflanzen an. Bereits jetzt sind kleine Löcher in den Blättern zu erkennen, was ein Hinweis auf Schädlingsbefall sein könnte.
Bisher habe ich sie immer entfernt, aber es werden immer mehr....sie sind klein und ähneln den bekannten Rapskäfern (Felder sind in der Nähe).

Somit ist beim dies jährigen Gartenexoten unerwartet noch ein Gegner aufgetaucht, sodass die Aktion nun noch um einiges spannender wird.

Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden, aber immerhin kennt ihr nun mal wieder den aktuellen Stand :-)


Kommentare:

  1. Wow das wächst ja super bei dir!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, aber auch nur durch regelmäßiges Giesen, vom Himmel kommt ja nix :-(

      Löschen
  2. Ohne gießen geht dieses Jahr wirklich gar nichts, hoffentlich halten die Pflanzen den Schädlingen stand. Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so eine extreme Trockenheit hatten wir noch nie, bei uns ist der ganze Rasen verbrannt.

      Löschen
  3. Das sieht ja super aus :) Ich möchte auch einmal einen Garten haben und fleißig pflanzen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das macht wirklich Spaß und man ist immer an der frischen Luft.

      Löschen
  4. Das sieht richtig toll aus bei Euch.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Radieschen entwickelt sich ja prächtig. Bei uns hat es auch sehr wenig geregnet die letzte Zeit.Deshalb haben viele Pflanzen jede Menge Läuse, leider.
      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Christine

      Löschen
    2. toi,toi,toi....mit Blattläusen haben wir dieses Jahr keine Probleme.

      Löschen
    3. Mihaela, mein Garten ist meine Oase, ich kann da wunderbar abschalten.

      Löschen
  5. Das sieht ja super aus, richtig toll gewachsen!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  6. Sollte es sich wirklich um den Rapskäfer handeln, hast du schlechte Karten...meist überleben die Pflanzen den Befall nicht. Aber ich drücke dir trotzdem die Daumen. LG Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na danke....das wollte ich eigentlich nicht hören ;-)

      Löschen
  7. Das bleibt ja wirklich spannend, ich drücke dir die Daumen, dass du am Ende was erntest. Bis bald Delia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwie werden es immer mehr Käfer. Vielleicht hilft das Daumen drücken.

      Löschen
  8. Das sieht gut aus. Vielleicht gibt es ein natürliches Gegenmittel von Neudorff oder Niemöl hilft auch gegen Käfer.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Danke finde sie auch echt chic =) Na man muss ja nicht jeden mögen *lach*.

    Wieder mal ein tolles Update =)
    Verrückt wie schnell das Ganze wächst. Aber das mit den Käfern is natürlich nicht so toll =/ Drück die Daumen, dass du das hin bekommst. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag sie einfach nicht, liegt wahrscheinlich an ihrer Art.... Naja, die Käfer machen mir Sorgen, werden immer mehr. Lassen sich nicht mal mit Wasser verjagen.

      Löschen
  10. Wow das geht aber flott bei dir

    Liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die Pflanzen sind wirklich wahnsinnig schnell gewachsen.

      Löschen
  11. Oh das sieht ja toll aus, ich drücke dir die Daumen das Ihr das Schädlingsproblem in den Griff bekommt und bald eine tolle Ernte habt.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. ich liebe Radieschen, toll wie sie bei dir wachsen. Wir haben dieses Jahr 2 Tomatenstöcke und ein Paprikaplänzchen auf dem Balkon, mehr Platz ist leider nicht =) LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Paprika sind dieses Jahr recht mickrig, war den Jungpflanzen bestimmt zu heiß.

      Löschen
  13. Wow das sieht doch Klasse aus, ja wir müßen hier auch viel selber bewässern
    Liebe Grüße Leane

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Radieschenpflanzen. Unsere Radieschenernte dieses Jahr ist schon vorbei, jetzt sind weiße Johannisbeeren und Sauerkirschen dran. LG Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll wäre es gewesen, wenn wir was geerntet hätten...

      Löschen
  15. Ich kenne diese pflanze nicht. Schade das es nicht überleben könnte. Die schädlinge sind echt hartnäckig 😂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist alles historisches Saatgut, ich kannte es vorher auch nicht.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.