Mittwoch, 30. Mai 2018

2. Update Gartenexot 2018

* Beitrag enthält Werbung *
ja nun kurzerhand der Gartenexot für dieses Jahr nochmal geändert wurde nach dem Reinfall mit den Erdnüssen, ging es auch direkt an die Aussaat der Rattenschwanz-Radieschen. Schon allein der Name des historischen Saatgutes machte neugierig und zog mich im Baumarkt regelrecht an.


Der Samen war recht unscheinbar und ähnelte stark normalen Radieschen-Samen. Ich habe 3 Reihen angelegt und wie empfohlen aller 4-5 cm ein Samenkorn platziert. Nach kürzester Zeit zeigten sich die ersten zarten Pflänzchen. Alle Körner sind aufgegangen, das begeistert.
Nach gut 3 Wochen ist ein regelrechtes Blättermeer entstanden. Anders als bei normalen Radieschen bilden sich im Boden keine Fruchtansätze. Lautt Beschreibung sollen diese an den Zweigen ausgetrieben werden, wenn die Pflanze gut 60 cm Höhe erreicht hat.


Aktuell sind die Pflanzen knapp 20 cm hoch und sehr kräftig. Das macht doch wirklich Hoffnung, dass ich in einigen Wochen/Monate die geheimnisvollen Rattenschwänze ernten kann.
Natürlich bin ich jetzt schon gespannt, wie sie schmecken werden. Laut Verpackung können sie roh oder gedünstet gegessen werden....aber bis dahin dauert es noch.

Und was sagt ihr? Sieht doch bis jetzt recht vielversprechend aus, oder?


                                                       * Eigenkauf *


                                                                                               - Beitrag enthält Werbung -


Kommentare:

  1. Na bei dir wächst es aber gut :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann mich bisher nicht beklagen, auch wenn es nicht regnet.

      Löschen
  2. Ich bin mal gespannt wie diese Rattenschwänze aussehen und vor allem wie sie schmecken!
    Ich finde es einfach toll dem Gemüse beim Wachsen zuzusehen und mitzubekommen, wie aus einem unscheinbaren Samenkorn ein schmackhaftes Gemüse wird. Ich habe gerade auf der Terrasse eine Kräuterspirale angesetzt und freue mich darüber!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es erstaunt mich auch immer wieder, vor allem bei den Tomaten. So ein kleines Korn und am Ende ist die Pflanze fast 1,50 m hoch :-)

      Löschen
  3. As usual very interesting post! Thanks a lot for sharing)

    AntwortenLöschen
  4. Noch nie davon gehört, liebe Romy, klingt sehr interessant! Bin gespannt, wie sie Dir schmecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kannte das vorher auch noch nicht...

      Löschen
  5. Sieht auf jeden Fall vielversprechend aus! Hoffentlich schmecken sie dir :)
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, bis zur Ernte dauert es noch ein wenig, aber neugierig bin ich jetzt schon auf den Geschmack.

      Löschen
  6. Hallo Romy,

    was ist das denn für ein Name ;) Ich bin gespannt auf das Endergebnis :) LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, solche Namen machen neugierig und man möchte es unbedingt probieren.

      Löschen
  7. Klingt ja irgendwie komisch, bin echt gespannt wie die Früchte dann aussehen werden. Verfolge das mit Interesse weiter. LG Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, dass du den Gartenexoten 2018 so spannend findest.

      Löschen
  8. Ich kann mir da schon vorstellen, dass du eine gute Ernte erzielen wirst. Solchen alten historischen Saatgüter sind doch recht robust, was das Wetter betrifft. Hast eine gute Wahl getroffen. Ich komme dann vorbei und stelle mich als Tester zur Verfügung ;-) Bis Bald, Delia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. immer langsam, erstmal sehen, ob wir überhaupt was ernten ;-)

      Löschen
  9. Die Pflanzen sehen wirklich sehr kräftig und gesund aus!

    Auf das das Endergebnis bin ich auch total gespannt :-)

    Liebe Grüße
    Elina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich gebe ihnen auch jeden Tag Wasser - da es bei uns schon seit Ewigkeiten nicht mehr geregnet hat.

      Löschen
  10. Ganz ehrlich. Ich bin wirklich total gespannt. Wo treibst du nur immer diese Exoten auf? Voriges Jahr war es doch auch schon so. Freue mich auf deinen Bericht darüber.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich stöbere unheimlich gern in den Gartenabteilungen der Baumärkte, wenn man genauer hinschaut findet man interessante Sachen :-)

      Löschen
  11. Huhu Romy,

    na das ist ja mal was, habe ich noch nie gehört. Klingt spannend. Ich werde das auf jeden Fall bei dir weiterhin verfolgen. :D

    Herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich wirklich sehr, dass mein Ersatzexot euch alle so begeistert.

      Löschen
  12. Das sieht klasse aus, ich bin gespannt wie deine Ernte ausfällt. Weiterhin gutes gelingen!
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es bleibt spannend, ich halte euch auf dem Laufendem :-)

      Löschen
  13. Natürlich ist der Name seltsam, aber der Effekt ist wunderschön!
    Fashion on the Clouds Blog ☀☀☀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na hoffentlich sehen die Früchte dann auch so ansprechend aus...

      Löschen
  14. Sieht gut aus, dass wird bestimmt klappen. Auf den Geschmack bin ich auch sehr gespannt. 😊
    Aber der Name ist ja echt gewöhnungsbedürftig.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde die Bezeichnung richtig cool. Und wenn es schmeckt werden wir es jedes Jahr anbauen.

      Löschen
  15. Guten Morgen Romy, oh ja, dann bin ich mal gespannt, wann es mit den Früchten etwas wird. Da schaut gut aus. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also das alle Körner aufgegangen sind, begeistert mich sehr, hätte ich nicht gedacht...

      Löschen
  16. Hallo Romy,

    dieses Mal wächst es ja richtig kräftig :) Sieht schon mal gut aus.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
  17. Sieht schon mal toll aus, bin echt gespannt wie die dann schmecken werden! :) Ich liebe es ja auch alles mögliche anzupflanzen, aktuell wächst und gedeihen Tomaten, Brombeeren und Zucchini bei mir :)


    Liebe Grüße aus Berlin,
    www.ChristinaKey.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zucchini ist nicht so meins, aber Tomaten haben wir auch jedes Jahr. Schmecken einfach besser als die Gekauften.

      Löschen
  18. Hallo Romy sieht echt klasse aus, der Name der Radieschen ist ja genial unsere normalen Radieschen wachsen auch
    Liebe wochenendgrüsse Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "normale" machen wir immer erst im Herbst, da werden sie besonders groß.

      Löschen
  19. Rattenschwanzradieschen - das klingt aber lustig. Habe ich noch nie gehört. So wie es ausschaut, wirst du eine reiche Ernte haben.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eure Worte in Gottes Ohr, das wir wirklich reichlich ernten...

      Löschen
  20. Das sieht wirklich sehr hoffnungsvoll aus! Aber du siehst keine Blüten und Früchte?
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein Blüten noch nicht, jetzt bilden sich längliche Triebe aus, mal sehen - es bleibt spannend.

      Löschen
  21. Hallo Romy sieht echt klasse aus hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
  22. Sehr schön, dass dir Traumfänger auch so gut gefallen =) Auf meinem Balkon habe ich nichts hängen, hab nichts zum Befestigen :D Aber ja sowas tanzt sicher schön im Wind.

    Ein toller Post =) Immer interessant über deine Gartenexoten zu lesen. Sieht wirklich super vielversprechend aus, ich drück dir weiterhin die Daumen dass es so gut läuft. Ich war letztens bei einer Freundin und die baut auch sämtliche Sachen an und das sah so toll aus alles, bekam direkt Hunger auf Salate :D Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir bauen vieles an....weil es einfach besser schmeckt.

      Löschen
  23. Viel Erfolg bei der Spezialradieschenaufzucht. Mein Vati pflanzr auch normale Radieschen, sie sind für dieses Jahr allerdings schon aufgegessen :-P. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. normale machen wir immer erst im Herbst, da werden sie besonders groß und sind butterzart :-)

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.