Mittwoch, 8. Mai 2019

Wattepads von L'axelle

*Beitrag enthält Werbung*
In den letzten Jahre hatte ich euch ab und an mal das ein oder andere Produkt der Marke L'axelle vorgestellt. Nun wurde das Sortiment um zwei Sorten Wattepads erweitert, die es wirklich verdient haben, dass ich sie euch vorstelle. Wahrscheinlich denkt ihr: "Wattepad ist Wattepad", aber bei diesen hier ist doch so einiges anders und völlig neuartig.


Die Wattepads sind getränkt mit Arganöl und Vitamin C. Dieser Komplex reinigt die Haut ohne das man Gesichtswasser zusätzlich nutzen muss. Man befeuchtet das Pad, was aus reiner Baumwolle besteht, einfach mit Wasser und kann direkt mit der Gesichtsreinigung beginnen. Das enthaltene Arganöl reinigt die Haut sanft und schonend, das Vitamin C nährt die Haut bereits bei der Reinigung.


Das die Pads viereckig sind, gefällt mir sehr gut, somit habe ich doch mehr Fläche und bin flexibler in der Anwendung, gerade im Augebereich bzw. an den Wimperkränzen reinigen die gerade Kanten sehr gründlich und effektiv die Haut.

Die Pads haben einen leicht süßlichen Geruch, er erinnert mich irgendwie an Babyhaut, was sehr angenehm ist ;-) und sind auf einer Seite etwas strukturierter, was eine sehr gründliche Reinigung garantiert. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut sauber, glatt und weich an.

Es gibt zwei verschiedene Größen, 7,5 x 8,0 cm und 5,0 x 5,5 cm. Die größern haben einen Inhalt von 50 Stück, die etwas kleinere Ausführung beinhaltet 60 Stück. Jeweils erhältlich im 2-er Pack für knapp 7,00 bzw. 5,00 Euro. Käuflich erwerbbar direkt bei L'axelle .
Fazit: Für mich waren es die ersten Wattepads dieser Art und ich muss sagen, sie begeistern auf ganzer Linie. Die Gesichtsreinigung ist sanft und gründlich, was will man mehr. Habt ihr Erfahrungen mit vorbehandelten Pads???

Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Marke L'axelle. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.



                                                                         - Beitrag enthält Werbung -




Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    Ich nütze Watteaus sehr gerne zum Abschminken, Danke für den Tipp ;).

    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr interessantes Produkt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mit sowas irgendwie nichts anfangen, aber klingt ganz gut nach deinem Review - ich mag nämlich nicht diese gewöhnlichen Pads, die dann auseinanderflusen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese hier fusseln garnicht, denn das mag ich auch nicht.

      Löschen
  4. Hört sich gut an. Liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Pads sehr gut und praktisch.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Romy,
    ich nehme zum Abschminken nur noch meine Mikrofasertücher, die kann ich nämlich waschen und wiederverwenden, macht weniger Müll und kostet letztendlich auch weniger. Eine Zeitlang habe ich nur Wasser zum reinigen genommen oder Wasser mit Alepposeife, aktuell tränke ich mein Tuch ein wenig mit Mizellenwasser (Garnier um knapp 7 Euro), das kann vermutlich ungefähr dasselbe wie die getänkten Pads, aber kommt vom Mengenverhältnis auch billiger...
    Ganz liebe rostrosige Grüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/05/fruhlings-ausflug-und-fruhlings-capsule.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine ehrliche Meinung, die Idee mit den Mikrofasertüchern gefällt mir.

      Löschen
  7. Guten Morgen Romy, solche Art von Wattepads kenne ich noch nicht. Ich befeuchte mein Wattepad zum Abschminken immer und gebe ein paar Tropfen Jojobaöl drauf. Das funktioniert auch super. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  8. Klingt interessant
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fand ich auch, daher habe ich sie ausgiebig getestet.

      Löschen
  9. Sehr interessant, solche vorbehandelten Pads kenne ich nicht, bisher nur die normalen. Ich suche aber gerade müllsparende Alternativen zum abschminken, mein Verbrauch in dieser Produktkategorie ist enorm- leider. Microfaser will ich nicht- dies verursacht Microplastik... ich teste gerade ein paar Alternativen und werde darüber schreiben, sobald ich ausgiebig getestet habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich wirklich sehr auf deinen Bericht gespannt.

      Löschen
  10. Ich habe bisher immer nur normale venutzt. Gebe aber selbst auch manchmal etwas Öl darauf.
    Komm gut ins morgige Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe noch keine Erfahrungen mit vorbehandelten Pads gesammelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind ja auch noch völlig neu auf dem Markt, aber ich denke - es wird eine große Fangemeinde geben in Zukunft.

      Löschen
  12. Ich benutze Wattepads auch ganz gern, doch dann eher unbehandelte (:

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  13. hallo, ein interessantes Produkt! Da ich Wattepads aber nicht nur für mich sondern auch für meine Tiere zum säubern der Augenpartie nehme wären diese vorgetränkten Pads eher nix für mich =) LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das könnte sein, dass es für Tiere nicht das Richtige ist.

      Löschen
  14. Sowas gibt's auch von Filabe. Ist aber wesentlich teurer. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zu viel Geld würde ich für Wattepads auch nicht ausgeben wollen.

      Löschen
  15. Ich mag Arganöl, weil es pflegt die Haut ideal und somit sind die Wattepads bestimmt auch ganz sanft zur Haut LG Katrin

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.