Mittwoch, 17. Juli 2019

Der Zierlauch

Da nun im Garten alles in voller Pracht steht, dank der Sonne und den hohen Temperaturen Ende Juni - fiel mir die Wahl nicht wirklich schwer, welches Gewächs ich bei der Blogreihe "Spannende Fakten aus dem Garten" auswählen sollte. So entschied ich mich dieses Mal für den sehr dekorativen Zierlauch, der zahlreich unseren Gartenweg schmückt. Dann legen wir mal los :-)


  • sein botanischer Name lautet Allium (das kann man sich gut merken ) und er gehört zur Familie der Amaryllisgewächse
  • sagenhafte 940 verschiedene Arten gibt es weltweit
  • auch wenn sie hierzulande nur Zierde sind, kann man sie essen - sie erinnern geschmacklich an Zwiebeln/Knoblauch
  • die größte Blüte, die je dokumentiert war, hatte einen Durchmesser von knapp 60 cm
  • ursprünglich stammt er aus Mittelasien, wurde aber dann weltweit heimisch
  • erst nach 5 Jahre im Boden zeigen sich die ersten Blüten
  • die Blüte steht als Symbol der Vollkommenheit - durch ihre exakte geometrische Form
  • im Mittelalter legte man eine Zierlauch-Zwiebel zu Weihachten in eine Zimmerecke, trieb sie aus bis Ostern, würde das Mädel des Hauses im laufenden Jahr einen Hochzeitsanwärter bekommen
  • Anfang des 19. Jahrhunderts sollte die Blüte in einem Strauß dem Beschenkten Wohlstand und Glück bringen
  • die lila leuchtenden Blüten wurden laut Aberglaube oft mit Hexen in Verbindung gebracht, deshalb meideten viele Gärtner diese Blumenzwiebeln 
  • eine Zeit lang (16.- 17. Jahrhundert) wurde sie an bestimmten Orten auf Friedhöfen gepflanzt, an diesen Stellen wurden "sehr böse" Menschen beigesetzt

Und wie jedesmal bin ich mega gespannt, wer von euch alles wusste oder vielleicht noch das ein oder andere Detail beisteuern kann. Auch würde mich interessieren, ob der Zierlauch eure Gärten verschönert.



Kommentare:

  1. Ohja absolut, freu mich auch schon sehr aufs Verkosten =) Ich kenne die Marke bisher auch nur von Facebook, weiß gar nicht wo man sie kaufen kann. Aber die Sachen sehen so gut aus =)

    Ein sehr interessanter Post, wieder mal tolle Fakten zu einer Pflanze. Oha 940 verschiedene Arten is schon echt eine Menge. 5 Jahre bis zu den ersten Blüten is echt lange, da wäre ich zu ungeduldid :D Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deshalb freue ich mich auf jede einzelne Blüte. LG Romy

      Löschen
  2. Guten Morgen Romy,
    meine Mutti hat die auch im Garten, finde die sehr schön! starte gut in den Tag :-)
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Endlich weiß ich wie die heißen. Ein Nachbar hat die im Garten und ich nenne die immer "Bobbelpflanze" weil die echt schick ist. Leider verliert sie schnell ihre Farbe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehen aber als Trockenblumen richtig toll aus, damit kann man schön dekorieren...

      Löschen
  4. Wir haben Zierlauch im Garten aber die Fakten wusste ich noch nicht. LG Nancy

    AntwortenLöschen
  5. wow toller Post! Interessiert mich voll sowas, ich beschäftige mich im Moment mit Heilpflanzen, weil ich so genug habe von Medikamenten - super interessant!

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Kraft der Natur in Bezug auf Krankheiten sollte man auch nicht unterschätzen...

      Löschen
  6. Great post, Thanks for sharing,
    I'm following you! X.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I am very happy that you like the article so much. You are always very interested in the reports from the garden.

      Löschen
  7. Interessant, dass die Blumen im Strauß zum einen Glück und Wohlstand bringen sollen und sie dann wiederum in der Nähe von Gräbern böser Menschen gepflanzt wurden... ;)
    So unterschiedlich können Ansichten sein! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist der Wandel während der Jahrhunderte...wirklich erstaunlich.

      Löschen
  8. "... sein botanischer Name lautet Allium (das kann man sich gut merken) ..."

    Na ob ich das im Grips behalten werde ^^'

    Kannte noch keinen dieser Fakten und die Pflanze selbst nur vom sehen her (Name war mir bis heute nicht bekannt).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also hast du heute durch den Besuch meines Blog´s dich wieder gebildet, hihihihihihi....

      Löschen
  9. Das klingt ja sehr interessant. Ich habe zwar auch drei dieser Pflanzen im Garten, kannte deren Hintergrund jedoch nicht.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Als ich kleiner War, wuchs in unserem Garten immer Schnittlauch! Aber Zierlauch hatten wir nie! Schön, dass man den auch essen könnte. Ich mag den voll gern auf einem Butterbrot!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gehören zur selben Familie, die Blüten vom Schnittlauch sind auch lila

      Löschen
  11. bei mir haben es keine blumen geschafft. alle eingegangen dieses jahr :D aber zumindest mein basilikum lebt noch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das tut mir sehr leid, kein Wunder bei dem extrem trockenem Wetter...

      Löschen
  12. Guten Morgen Romy, ich mag den Zierlauch auch total gern. Bei meinen Eltern wächst er zahlreich. Und wir naschen auch wirklich immer mal davon. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hätte ja gern noch andere Farben, gibt es aber nirgends zu kaufen :-(

      Löschen
  13. Huhu Romy,

    jaaa, dieses Pflänzchen kenne ich auch! :) Viele Fakten wusste ich allerdings nicht. ;)

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich sehr, dass ihr den Zierlauch alle so hübsch findet.

      Löschen
  14. Der Zierlauch sieht doch immer toll aus.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  15. mir gefallen die Zierlauchblüten auch sehr.
    Deshalb besonderen Dank für die interessanten Informationen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag sowas auch, gerade im Garten ist das wunderschön. Danke für die tolle Vorstellung sehr interessant!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie schmücken wirklich jeden Garten und blühen unheimlich lange.

      Löschen
  17. Ich bewundere es auch immer wieder gerne
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die exakte Blüenform ist für mich einfach nur der Hammer.

      Löschen
  18. Ich kann leider gar nichts weiteres zu deinen Fakten beitragen. Aber ich finde deinen Artikel wirklich hochinteressant! Ein bisschen schmunzeln musste ich auch. Vielleicht lege ich auch mal eine Zwiebel in eine Zimmerecke. Ich bin zwar schon verheiratet, aber man kann ja mal gucken.
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann halt mich mal auf dem Laufenden, ob das wirklich stimmt. Aber bedenke, es wird dann Probleme geben am Ende ;-)

      Löschen
  19. Liebe Romy,
    ich finde ja Zierlauch unheimlich schick.
    Vielen Dank für die tollen Informationen.
    Liebe Grüße sendet Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich sehr, dass dir der Beitrag so gut gefällt.

      Löschen
  20. Also ich wusste gar nichts davon, habe aber auch leider keinen Garten.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wirklich schade, ein Garten ist schon toll, da man dort sehr gut entspannen kann.

      Löschen
  21. Hallo Romy,
    der Zierlauch riecht sehr intensiv und sieht super aus, aber durch das Wetter ;) hat auch er seine Problemchen, denn er steht direkt in der Sonne und unsere Untermieter gießen ihn nicht. LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist sehr schade, denn er verschönert jeden Garten.

      Löschen
  22. Leider dieses jahr meine kräuKräwachsen ganz schlecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist ja auch kein Wunder, ist ja leider dieses Jahr wieder extrem trocken.

      Löschen
  23. Der Zierlauch sieht schön aus, könnte mir gut vorstellen das er die Beete aufpeppt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eignet sich auch für einen Kübel, somit auch schick auf dem Balkon.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.