Mittwoch, 11. September 2019

Karex Kinderzahncreme

* Beitrag enthält Werbung *
Wenn man heutzutage die Drogerie aufsucht um Zahncreme zu kaufen, hat man echt die Qual der Wahl. Immer wieder kommen neue Sorten auf den Markt, die angeblich noch mehr können. So ist es auch bei den Produkten direkt für Kinder. Aktuell ist die Karex Kinderzahncreme ja groß in Mode - wir haben sie uns etwas genauer angesehen.


Die recht schlicht gehaltene Tube ist optisch ansprechend, die Worte "Ohne Fluorid" springen sofort ins Auge. Geeignet laut Hersteller für alle Kinder jeder Altersgruppe. Die Zahnpasta an sich ist farblos und riecht leicht nach Minze. Diese schmeckt man allerdings nicht, der Geschmack erinnert eher an Milch. Die Schaumbildung ist ausreichend und optimal für Kinder. Leider bleibt nach der Anwendung eine Frischegefühl im Mundraum aus - dem gegenüber steht - das die Kinder keine aufdringliche Schärfe bemängeln.


Wir nutzen fluoridhaltige Zahnpasten, da dieser Wirkstoff recht wichtig ist für die Zahngesundheit, auch wenn man ab und an Bedenken in den Medien findet. Die Empfehlung unseres Zahnarztes lautet definitiv "mit Fluorid". Die Karex Kinderzahncreme ist eher was für die kleinen Putzanfänger - denn mit dieser Sorte müssen sich Eltern keine Gedanken machen, wenn die Kinder mal eine kleine Menge verschlucken oder beklagen, dass die Zahnpasta zu scharf wäre. Auch Fluorid-Allergiker (gibt es wirklich) sind mit diesem Produkt gut bedient, denn es gibt sie auch für Erwachsene. Alle Inhaltsstoffe sind völlig unbedenklich.

Die Tube mit 50 ml gibt es zum Preis von ca. 4,00 Euro in allen Drogeriemärkten. Auch einige Supermärkte haben sie im Sortiment.
Fazit: Für meine Kinder nicht ganz das Richtige. Hier sind evtl. die Jüngsten die perfekte Zielgruppe. Achtet ihr auf Fluorid bei der Zahnpflege, oder greift ihr bewusst auf fluoridfreie Pasten zurück???



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Kurt Wolff GmbH + Co. KG. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                     - Beitrag enthält Werbung -



Kommentare:

  1. Ich greife auf fluoridhaltige Zahnpasta zurück, da dass besser für die Zähne mit Kariesprophylaxe sein soll. Ich hatte auch schon mal fluoridfreie Zahncreme von Weleda. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von Weleda habe ich noch keine Zahncreme probiert, sollte ich vielleicht mal tun.

      Löschen
  2. Hallo Romy,
    wir haben immer Fluorid in Zahnpastas benutzt, durch die Umstellung auf Naturkosmetik verzichtet.

    Mein Sohn ist ja noch immer im Behandlung beim Kieferorthopäde und soll wieder zu Fluorid Zahnpastas übergehen.

    Ich bin gespannt, wann wir da entlassen werden beim Kiefer :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Tochter hat noch gut 3 Jahre vor sich, darüber berichte ich demnächst mal wieder. Ich finde Fluorid sehr sinnvoll.

      Löschen
  3. Se ve todo estupendo! Ahora me pasó por la web ! Espero verte pronto por mi blog ! Feliz día! 🧡🧡🧡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Visualmente, la pasta de dientes es realmente atractiva. Visita tu blog ahora.

      Löschen
  4. Bin immer hin- und hergerissen, da ich nicht glaube das Fluorid wirklich schlecht ist für uns. Aber bei den Kindern will ich auf soviel Chemie verzichten wie geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manchmal hat man wirklich bedenken, wenn man Berichte in den Medien sieht. Aber auch unser Zahnarzt empfiehlt Zahncreme mit Fluorid.

      Löschen
    2. PS: Ich kann deinen Blog garnicht mehr erreichen, kannst du mir nochmal den Link geben?

      Löschen
  5. Die werde ich mal meiner Schwester, für die Kinder, empfehlen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für die ganz Kleinen ist es sinnvoll, hatte ich ja oben im Beitrag schon erwähnt.

      Löschen
  6. Hallo meine Liebe,

    die Zahncreme klingt spitze für Kids. Ich werde sie gerne weiterempfehlen ;)

    Ganz liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für manche ist die Zahncreme bestimmt sehr gut geeignet.

      Löschen
  7. Hallo, die Karex Kinderzahncreme habe ich noch nie gesehen =) Nein, ich achte eigentlich nicht speziell darauf ob Fluorid enthalten ist oder nicht... GlG, Janina

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt wo du fragst, ist mir aufgefallen, dass ich beim Kauf gar nicht darauf achte ob meine Zahncreme Fluorid enthält oder nicht. Meine aktuelle enthält tatsächlich Fluorid.

    Lieber Gruß 🌺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich achte da sehr drauf, ob Fluorid enthalten ist und wie viel.

      Löschen
  9. Liebe Romy,
    ja es gibt wirkich eine unüberchaubare Zahl von Zahncremen. Gut, wenn diese hier unbedenkliche Inhaltsstoffe hat. Fluorid vermeiden wir gerne.
    Alles Liebe und ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/09/unique-greta-thunberg-teil-2.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann ist vielleicht die Variante für Erwachsene genau das Richtige für euch.

      Löschen
  10. Definitiv mit Fluorid, das ist schon notwendig. Man kann auch Fluorid-Gel kaufen und separat verwenden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  11. Unsere Zahnärztin sagt auch mit fluorid aber wie haben natürlich unsere bedenken.

    AntwortenLöschen
  12. Von dieser Zahnpasta habe ich auch schon gelesen! Ich selbst nutze am liebsten Meridol oder Elmex, meine Tochter nimmt eine Zahncreme ohne Fluorid aus der Apotheke :)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte vor dem Test auch sehr viel über Karex gelesen, aber ist nicht ganz so meins.

      Löschen
  13. Hallo liebe Romy, ich kaufe unserer Maus auch Zahnpasta mut Flourid, achte jedoch darauf dass der Anteil nicht zu hoch ist. Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche. Liebe Grüße Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei Kindern-Zahncreme ist der Fluoridgehalt immer geringer. Dir auch eine schöne Woche.

      Löschen
  14. Liebe Romy,
    ich habe die Zahnpasta schon einige Male in der Werbung gesehen, allerdings weder für die Kinder noch für mich bisher ausprobiert.
    Ich finde, wenn man sich an seine Zahnpasta gewöhnt hat, dann bleibt man auch gerne bei dieser.
    Liebe Grüße sendet Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin immer offen für Neues, habe keine festgelegte Sorte.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.