Mittwoch, 12. Januar 2022

Gartenexot 2022

Auch wenn es erstmal auf Mitte Januar zugeht, macht sich der Hobbygärtner bereits Gedanken über das kommende Gartenjahr. Denn die meisten überlassen nichts dem Zufall, schließlich möchte man im Sommer und Herbst üppige Ernten einfahren. Ich bin da nicht anders, so hole ich mir doch schon einige Ideen was den diesjährigen Gartenexoten angeht. Bis jetzt sieht es noch recht trostlos aus im Garten, grau und leer. Der Boden ruht sich aus nach der letzten Saison und wurde von uns mit frischen Pferdemist im Spätherbst gedüngt.

Ich weiß, das ihr diese Blogreihe jedes Jahr mit großen Interesse verfolgt, daher soll es ja auch wieder etwas Besonderes sein. Für Vorschläge bin ich wie immer offen. Aber denkt daran, dass es sich um einjährige Pflanzen handeln sollte, sodass am Ende der Saison auch eine Ernte präsentiert werden kann. Nun lasst eurer Fantasie mal freien Lauf und kommentiert fleißig :-)




28 Kommentare:

  1. Hallo liebe Romy,
    bei mir war in den letzten Monaten einiges los, daher hatte ich kaum Zeit für den Blog und natürlich auch bei dir zu lesen.
    Jetzt wird es langsam ruhiger und ich habe mehr Zeit und natürlich freue ich mich auf deinen Garten *juhuuuuuuu*
    Liebste Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe deine turbulenten Zeiten bei Facebook verfolgt ;-)

      Löschen
  2. Ready For Planting - Lots Of Work There My Friend - Well Done

    Cheers

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, a big garden is a lot of work, but it is also extremely fun.

      Löschen
  3. Ich bin gespannt, was daraus wird! Habe zwar selbst keine Vorschläge, freue ich mich aber schon auf die Posts aus der Reihe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich aber sehr, dass du dieser Blogreihe immer mit verfolgst.

      Löschen
  4. Das in meinen Augen beste ist eine Wildblumenwiese über die sich viele Insekten und Vögel freuen. Sie ist bunt, bedarf kaum der Pflege und die wenigen zweijährigen Pflanzen kann man nächstes Frühjahr noch entfernen. Wenn du etwas ernten möchte pflanze noch einige Sonnenblumen und ernte das Vogelfutter für den Winter.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonnenblumen stehen bei uns immer am Rand vom Zaun und auch die vielen Walnüsse verarbeite ich zu Vogelfutter.

      Löschen
  5. Mag Vandini auch super gerne =) Riechen toll und pflegen auch sehr gut.

    Oh ich freu mich schon wieder sehr über deinen Gartenexoten =) Einen Vorschlag habe ich aber leider nicht, kenne mich da echt zu wenig aus :D Hab auch keinen grünen Daumen oder so. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nach all den Jahren gehen wir auch langsam die Ideen aus, wenn ich ehrlich bin.

      Löschen
  6. Ich kenne mich nicht soooo gut aus was man perfekt anpflanzen kann im Garten, wäre dein Garten meiner würden aber auf jeden Fall ganz simpel Radieschen angepflanzt werden ♥ Ich liebe Radieschen =)
    LG, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Radieschen machen wir im Frühjahr und Herbst, und die im Herbst gedeihen sogar meist noch besser.

      Löschen
  7. Ich wünschte ich hätte einen grünen Daumen :)!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann man alles lernen, man darf nur nicht immer gleich aufgeben, wenn es beim erstem Mal nix wird.

      Löschen
  8. Guten Morgen Romy, oh je, ich bin da völlig ideenfrei. Ich kann Dir sagen, dass ich bei meinen Kapern eine reiche Ernte hatte. Aber die sind ja eher wenig exotisch. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. interessant, Kapern habe ich noch in keinem Garten gesehen.

      Löschen
  9. Wie wäre es mit Artischocken?

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da muss ich zugeben, die habe ich noch nie gegessen...

      Löschen
    2. ich finde vor allem auch die blühenden Artischocken wunderschön.

      Löschen
    3. das wäre dann natürlich optisch auch richtig schön, schaue mir die Blüten gleich mal an.

      Löschen
  10. Ich freue mich auch auf die Gartensaison und ich baue jedes Jahr auch "Gartenexoten" an, die dann schon nicht mehr so exotisch sind. Wie Heidi es schreibt sind Artischocken sehr schön aber oft 2 oder 3 jährig. Ich habe letztes Jahr ungarische Paprika, Auberginen, Thai Chilli, Honigmelone, Physalis, Bittermelone uvm. geerntet. Auch wenn nicht so exotisch - ich liebe auch einfach meinen eigenen Spinat und rote Bete zu ernten.

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melonen und Physalis machen wir auch jedes Jahr und können reichlich ernten. Schmecken auch viel besser als gekauftes Obst.

      Löschen
  11. Hallo Romy, eine sehr schöner großer Garten, da kann man viel anbauen. Ich bin gespannt ;) Es warten viele Exoten die angebaut werden wollen ;) LG und viel Gesundheit, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt nur jedes Jahr einen, sonst gehen mir irgendwann die Ideen aus ;-)

      Löschen
  12. Da fällt mir gerade spontan keine ein, aber ich bin gespannt, was du diesmal ernten wirst!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein paar Wochen habe ich ja noch, um was tolles auszuwählen.

      Löschen
  13. Liebe Romy,
    ich bin gespannt was es dieses Jahr wird.
    Kennst du schon den Eierbaum?
    Ich weiß zwar nicht ob er einjährig ist, aber lustig sicherlich.
    Liebe Grüße sendet Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Tipp, schaue ich mir gleich mal genauer an.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.