Sonntag, 29. Mai 2022

Meine Erfahrungen mit Corona

Corona begleitet uns nun schon seit mehr als zwei Jahren und auch ich habe mich bereits zweimal damit infiziert. Gern möchte ich euch von meinen Erfahrungen damit berichten, damit ihr mal seht, wie sich die Krankheit äußern kann. Meine erste Infektion hatte ich im November 2021, kurz vor den Ende der Herbstferien fühlte ich mich schlapp mit Kopf und Gliederschmerzen. Als Krönung hatte ich noch eine Nasen-Nebenhöhlenentzündung. Meinen Geschmacks- und Geruchssinn verlor ich komplett. Der durchgeführte PCR-Test zeigte natürlich Positiv, was ich aufgrund der Symptome schon geahnt hatte. Nach Gabe von Antibiotika (wegen der Nase) war ich nach gut 10 Tagen wieder fit. Leider dauerte es mehr als 5 Monate bis ich wieder fast komplett die Sinne Riechen und Schmecken zurück erlangt hatte. Beim Riechen bin ich bis heute eigeschränkt, so kann ich synthetische (künstliche) Düfte nicht ertragen, ich nehme sie als eklig und penetrant wahr. Ob Waschmittel, Weichspüler, Deos, Duschgele...etc. alles stinkt gleich. Hier hatte ich die Delta-Variante.

Die 2. Erkrankung traf mich dann Anfang März diesen Jahres mit völlig untypischen Symptomen für Corona. Ich stand eines Morgens auf, fühlte mich schwach und müde. Stunden später erbrach ich mich und fieberte recht stark, litt unter Durchfall - dies aber nur über 3 Tage. Ich dachte zuerst es wäre der berühmte Norovirus. Überraschenderweise fiel auch hier ein PCR Test positiv aus. Bereits nach 7 Tage war alles vorbei und ich konnte mit einen negativen Test aus dem Testzentrum wieder arbeiten gehen. Hiermit kann ich bestätigen, das die Variante Omikron doch leichter ist vom Verlauf her. Es blieben keine Einschränkungen zurück, wahrscheinlich dank dem hohen Fieber, was seinen Arbeit machte und mein natürliches Immunsystem gut arbeitete. 

Komischerweise traf es jeweils immer nur mich, der Rest der Familie hat sich nie angesteckt, obwohl wir auf engsten Raum leben und beide Varianten doch recht stark auftraten in der Schule und im Kollegenkreis.

Demnächst möchte ich mal via Bluttest meine Antikörper bestimmen lassen, denn es macht mich doch  neugierig, wie hoch der Wert ist nach 2 durchgemachten Erkrankungen mit jeweils verschiedenen Varianten.

Nun könnt ihr wahrscheinlich auch nach vollziehen, warum auf meinem Blog in letzter Zeit recht viele Düfte/Parfumsorten vorgestellt wurden. Denn für mich war der Punkt, Ewigkeiten nichts Riechen zu können eigentlich am Schlimmsten und dies versuche ich durch alle diese Parfumtests irgendwo wahrscheinlich zu kompensieren. 

Hat Corona einen von euch auch schon befallen und wie war euer Verlauf???? Das würde mich wirklich mal interessieren.




20 Kommentare:

  1. Hey, mich hat es noch nicht erwischt. Ich trage konsequent Maske und habe tatsächlich nur Bedenken vor den Spätschäden die nicht zu verachten sind und leider erst nach ein paar Monaten sichtbar werden und oder vor LongCovid. Bekannten von mir ging es richtig mies obwohl sie sehr fit und relativ jung sind. Andere wiederum mit Vorerkrankungen ging es gut.
    Bin gespannt wie oft man sich überhaupt anstecken kann denke mit jeder Variante einmal oder? Ich freue mich aber sehr, dass es dir gut geht!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke auch, dass man jede Variante nur einmal bekommen kann. Ich denke, dass hat eben auch damit zu tun, mit wie vielen Menschen man am Tag zusammen kommt, so steigt dann auch das Risiko einer Ansteckung.

      Löschen
    2. So sehe ich das auch!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Romy,
    deine unterschiedlichen Erfahrungen mit den beiden Covid-Infektionen decken sich ziemlich genau mit allem, was ich bisher darüber gehört habe. In meinem Familien- und Freundsekreis haben sich mehrere Menschen mit dem Virus angesteckt und die Verläufe waren jeweils sehr unterschiedlich, wobei die Infektionen mit Omikron allesamt schwächer waren, teilweise so schwach, dass es die Betroffenen nur wegen eines Tests erfuhren. Einer unserer Freunde hat seinen Geruchssinn auch noch nicht komplett zurückbekommen. Bei manchen war die gesamte Familie betroffen, bei anderen nur einzelne Personen. Edi und ich blieben bisher vom Virus verschont (oder haben jedenfalls nichts davon mitbekommen - wir gingen ja nur testen, wenn wir mussten, z.B. für Komparentätigkeiten.) Mit synthetischen Düften geht es mir schon lange so, dass ich sie unerträglich finde, auch ohne Corona...
    Hab einen wunderschönen Sonntagabend, eine angenehme neue Woche und einen guten Start in den Juni!
    Herzlichst, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/05/italien-reisebericht-cortona-mit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da habt ihr ja echt Glück gehabt bis jetzt und ich wünsche euch, dass ihr weiterhin um eine Ansteckung drum herum kommt.

      Löschen
    2. Danke, das wünschen wir uns auch :-D

      Löschen
  3. Guten Morgen Romy, tatsächlich bin ich bisher drumherum gekommen. Oder ich habe es nicht bemerkt. Bei jedem kleinsten Symptom habe ich einen Test zu Hause gemacht, immer negativ. Meine Mama hatte es mit stärkeren Symptomen, mein Papa hätte seine Infektion nicht bemerkt, wenn meine Mama nicht positiv gewesen wäre. Bei mir wundert es mich tatsächlich, da ich bei jeder kleinsten Erkältung hier schreie. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich dieser Virus sich bei den Menschen symptomatisch bemerkbar macht.

      Löschen
  4. Bei uns in der Familie bin ich die einzige, die es noch nicht hatte, allerdings halte ich überhaupt nichts von den Schnelltests. Sie waren so oft negativ und dann war der PCR doch positiv oder sie waren positiv und der PCR-Test hat es nicht bestätigt. Jetzt freue ich mich erst mal auf den Sommer und hoffe, dass uns Corona nun möglichst lange nicht mehr belästigt :))

    Komm gut in und durch die neue Woche
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf die Schnelltests gebe ich auch nichts, die zeigen nicht wirklich die Realität an.

      Löschen
  5. Dankeschön =) Ja ich mag die Farben auch sehr, vor allem die Haremshose hat ein mega tolles Blau =)

    Ein sehr interessanter Bericht. Ich hatte nicht einmal Corona bisher, hab mich ja zwischenzeitlich auch testen lassen müssen fürs Gym - als die Impfung alleine nicht reichte und es war immer negativ. Mein Opa hatte Corona an Weihnachten 2020 und er lag im Krankenhaus auf der Intensivstation. Ihm ging es aber relativ schnell wieder gut, er hatte aber auch so 2-3 Monate keinen Geruchs- & Geschmackssinn. Ansonsten hatte es auch keiner in meiner Familie oder vom Freundeskreis. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich sehr, dass dein Opa sich wieder so schnell erholen konnte.

      Löschen
  6. Bei mir ist es genau andersrum, ich bin die einzige in der Familie, die es nicht erwischt hatte! Ansonsten gab es hier 3 Kranke und die hatten je starke Erkältungserscheinungen, aber keine Einschränkungen des Geruchsinns!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist schon komisch, wenn einer wirklich nicht erkrankt, wenn alle in der Familie es erwischt hat.

      Löschen
  7. Hallo Romy, ich habe mich immer getestet Zuhause und war immer negativ. Aber ich vermute, dass wir in 2020 viell. hatten, da wir beide seitdem Haarausfall und andere Symptome urplötzlich hatten. Im Haus über uns die Tochter war zwei Wochen krank (wir wissen nicht was, wurde nix gesagt) - ob das der Auslöser war ? Wir sind geimpft und hoffe, dass wir gut durch kommen ;) Es wurde gesagt, dass man es mehrmals bekommen kann *Mist ... LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja man kann sich immer wieder mit neuen Varianten anstecken. Ist bei der Grippe ja nicht anders.

      Löschen
  8. Danke für deine Infos - und was für ein Glück, dass sich alles wieder ziemlich gelegt hat.
    Ich hatte bisher noch keine Probleme. Inzwischen habe ich auch die vierte Impfung hinter mir. Wobei ... das muss ja auch nichts heißen.
    LG Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, auch mit einer Impfung kann man sich jederzeit anstecken.

      Löschen
  9. Mein Mann hatte auch im Oktober die Delta-Variante und hatte so wie du immense Einschränkungen beim Geschmack- und Geruchsinn. Beides läuft noch nicht so richtig rund und er meint ständig Zigarettenrauch zu riechen. Obwohl weit und niemand raucht. Was du über künstliche Geruchsstoffe schreibst, klingt interessant. Das erzähle ich ihm mal bei Gelegenheit.
    Ich habe mich bislang nicht infiziert (toitoitoi) und habe es auch nicht vor ;-)
    Pass auf dich auf!
    LG
    Sabiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fühle mich aber erleichtert durch deine Schilderungen, dass es auch anderen so geht, dass sie immer noch mit dem Geruch zu kämpfen haben.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.