Mittwoch, 13. Juli 2022

Der Apfel

Es ist mal wieder an der Zeit, die Rubrik "Spannende Fakten aus dem Garten" zu füllen. Und da unser Apfelbaum dieses Jahr wirklich üppig Früchte trägt, liegt es nahe, ihm dieses Mal die Aufmerksamkeit zu schenken. Ihr werdet überrascht sein, was man über dieses recht unscheinbare Obst alles berichten kann.


  • erstaunlicherweise gehört er zu den Rosengewächsen
  • weltweit sind über 20 000 Sorten bekannt
  • ein Apfelbaum kann gut 15 Meter hoch werden und 150 Jahre
  • der älteste Apfelbaum Deutschlands ist 450 Jahre alt
  • der Stamm zählt zum Hartholz und wird als Edelholz gehandelt
  • Äpfel haben enorm viele Vitamine, die meisten stecken in der Schale
  • Naturheilkunde: Der Apfel wirkt antiseptisch, blutstillend und fiebersenkend
  • das Symbol des Apfels findet man in sehr vielen Stadtwappen
  • Aberglaube: schüttelt man am Karfreitag den Baum kräftig, dankt er es mit einer üppige Ernte
  • bekanntestes Sprichwort "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"

So, nun bin ich mal wieder echt gespannt, ob ihr all die Fakten wusstet. Und ob, auch in eurem Garten eine Apfelbaum steht, der euch mit gesunden Obst im Spätsommer/Herbst versorgt.


28 Kommentare:

  1. Wieder mal interessante Fakten für Gartenliebhaber. Ich hätte nicht gedacht, dass die Bäume so alt werden können. LG Nancy

    AntwortenLöschen
  2. Einen Apfelbaum haben wir tatsächlich nicht, dafür einen Birnbaum und eine Kirsche. Aber da ist noch nichts dran dieses Jahr. LG, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einen Kirschbaum haben wir auch, und der hatten dieses Jahr enorm viele Früchte.

      Löschen
  3. Kann mich nur anschließen, finde die Fakten auch sehr interessant!

    Habt ihr euren Apfelbaum schon mal am Karfreitag kräftig geschüttelt? :D ... Falls ja, war die Ernte danach üppiger?

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haben wir ehrlich gesagt noch nicht probiert, werde ich mir für nächstes Jahr aber vornehmen.

      Löschen
  4. Du hast ja einen am Appel😉. Was für eine Sorte ist es denn? Viele Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich dir gar nicht so genau sagen, der Baum steht bestimmt schon gute 10 Jahre, haben wir damals mal geschenkt bekommen.

      Löschen
  5. Wieder mal interessant, mehr zu erfahren! :) Ich kannte von den Fakten tatsächlich nur das Sprichtwort.

    AntwortenLöschen
  6. Das finde ich auch alles interessant. Und jetzt habe ich Lust auf einen Apfel 😀.
    Liebe Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann man ja auch wirklich zu jeder Zeit sich schmecken lassen.

      Löschen
  7. Ich liebe Äpfel :).
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist bestimmt das beliebteste Obst der Deutschen, müsste ich mal recherchieren.

      Löschen
  8. Guten Morgen Romy, danke für den Faktencheck. Der Apfel begleitet uns ja beinah täglich. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  9. Echt interessant, die meisten Fakten wusste ich noch nicht! :)
    Seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. So ein Apfelbaum im Garten ist schon echt toll! Der blüht ja auch im Frühling so schön... Unserer ist vor ein paar Jahren einer Wühlmaus zum Opfer gefallen. Seitdem haben wir nur noch Pflaumen im Garten. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, die weißen Blüten sehen immer total hübsch aus.

      Löschen
  11. Ich liebe Äpfel, doch da ich fructoseintollerant bin, kann ich keinen Apfel essen, ohne, dass ich danach richtig Bauchweh bekomme :/

    Lieber Gruß ♥

    ________________________
    Neuer Post auf meinem Blog TiaMel: Bunter Nudelsalat mit Tomaten und Oliven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, das ist wirklich schade - kann ich mir gar nicht vorstellen, nie einen Apfel essen zu können.

      Löschen
  12. Ich finde Apfelbäume haben unheimlich schöne Blüten! Ich erfreue mich jedes Jahr dran! Leider waren die Früchte an unseren Bäumen immer madig!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist natürlich schade, wenn man Schädlingsbefall hat und das jedes Jahr.

      Löschen
  13. Meine Großeltern hatten auch Ewigkeiten einen Apfelbaum im Garten und ich habe ihn schon als Kind zum Klettern geliebt :) Dass man in an Karfreitag schütteln soll, wusste ich nicht, das hätten wir vielleicht mal machen sollen ;) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir sind doch als Kinder auf alle Bäume geklettert, keiner erschien zu hoch :-)

      Löschen
  14. Ich kauf die Bio Produkte von dm und Rossmann immer sehr gerne =) Schmecken gut und sind nicht so unendlich teuer.

    Ein interessanter Post über den Apfel =) Ich mag Äpfel ganz gerne, vor allem für Reisen schnell einen schneiden ab in eine Brotzeitdose und los gehts. Krass dass es 20.000 Sorten gibt, ich esse meisten Pink Lady oder Granny Smith. Das mit den Vitaminen is auch ein Grund warum ich ihn immer mit Schale esse =) Der Aberglaube klingt ja sehr gut, eine gute Ernte is wichtig. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das es so viele Sorten gibt, hat mich auch richtig überrascht.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.