Sonntag, 1. November 2020

Wenn der Darm streikt

 * Beitrag enthält Werbung*

Viele Menschen leiden unter dem sogenannten Reizdarmsyndrom. Dies kann chronisch sein oder wie bei mir situationsabhängig. Bei mir meldet sich der Darm zu Wort, wenn ich unter Stress und enormer Anspannung leide. Dies war in den letzten Monaten aufgrund der ganzen Coronasituation öfters der Fall. Die Belastung aus Homeschooling, Job und den alltägliche Alltag schlugen mir regelecht auf den Darm. Durchfall, Verstopfung, Bähungen waren an der Tagesordnung. Um meinen Darm dann wieder ins Gleichgewicht zu bringen, griff ich zu Probio-Cult i3.1 der Marke Syxyl.


Bei diesen Kapseln handelt es sich um eine Mischung aus drei verschiedenen probiotischen Milchsäurebakterien. Diese stellen das Gleichgewicht im Darm wieder her - 3 Milliarden Bakterien sorgen dafür das der Darm zur Ruhe kommt und mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird. Die Schleimhaut wird beruhigt und wieder aufgebaut. Denn ein gesunder Darm ist sehr wichtig für unser Immunsystem.


Eine Darmkur mit probiotischen Milchsäurekulturen ist auch bei folgenden Situationen sinnvoll: nach Einnahme von Antibiotika oder eine Erkrankung mit dem Norovirus. So eine Kur ist denkbar einfach, man nimmt einmal pro Tag (vorzugsweise zum Frühstück) eine Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit zu sich, über eine Zeitraum von mindestens 3 Wochen, so wird dem Darm über einen längeren Zeitraum die Bakterienstämme zugeführt. 
Bereits nach gut 2 Wochen kann ich eine deutliche Besserung meines Stuhlverhaltens feststellen. Die Packung enthält 30 Kapseln, sodass eine 4-wöchige Kur stattfinden kann.  Für immunsupprimierte Personen ist das Produkt leider nicht geeignet.

Die Monatspackung kostet in der Apotheke um die 25-30,00 Euro und ist frei verkäuflich. Auch wer andere Beschwerden mit dem Darm hat, sollte sich einmal das Sortiment der Marke Syxyl anschauen.
Fazit: Jeder kennt das Zitat "Wenn einen was auf den Magen schlägt" - aber bei vielen Menschen ist es eigentlich der Darm der leidet, nur schenken wir ihm viel zu wenig Beachtung. Hat einen vor euch den schon unter dem belastenden Reizdarmsyndrom gelitten und was macht ihr dagegen???



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos für Testzwecke. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                                 - Beitrag enthält Werbung - 



Kommentare:

  1. Danke fürs Vorstellen!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe keinen Reizdarm, habe aber zum Glück auch keine Kinder, dass wäre mit meinen Auslandseinsätzen auch nicht vereinbar. Habe einen schönen Sonntag. Liebe Grüße aus Ungarn Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "noch" keine Kinder :-) Weiterhin viel Spaß am Balaton...

      Löschen
  3. Thank you for sharing.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/11/carolina-herrera-good-girl-marc-jacobs.html

    AntwortenLöschen
  4. War mir bis jetzt unbekannt aber danke für den Tipp! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solche Produkte sollte man kennen, wenn es einen erwischt...

      Löschen
  5. Hallo Romy,

    ich habe keinen Reizdarm, denke aber, dass es auch ohne sinnvoll ist dem Darm hin und wieder Gutes zu tun und zu unterstützen.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt allerdings, gerade wenn man zum Beispiel eine Grippe hatte und Antibiotika nehmen musste.

      Löschen
  6. Ich nehme auch Milchsäurebakterien, weil ich schon lange die genannten Beschwerden habe. Die Bakterien haben mir immer gut geholfen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Danke fürs Vorstellen.

    Bei mir schlägt Stress auch gelegentlich auf den Magen, ich habe aber auch oft Beschwerden, da ich Laktoseintolerant bin :/. Letztens habe ich auch eine 1 monatige Darmkur gemacht (:

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  8. Absolut, die Unterwäsche gefällt mir echt richtig gut =) Sehr schön und dazu bequem.

    Danke für diesen interessanten Post und der Vorstellung des Produkts. Ich habe zum Glück keinen Reizdarm, kann mir aber vorstellen wie doof das is. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da kannst du echt froh sein, wenn dein Darm immer im Gleichgewicht ist.

      Löschen
  9. Guten Morgen Romy, ich habe auch einen Reizdarm in bestimmten Situationen. Ganz besonders schlimm ist meine Verdauung, wenn ich mal Antibiotika nehmen musste. Dann versuche ich auch einen Darmaufbau mit Porbiotika. Es ist aber immer echt langwierig bei mir. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht probierst du das hier vorgestellte Produkt mal aus.

      Löschen
  10. Thank you for recommendation.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/11/rose-quartz-face-roller-juvena.html

    AntwortenLöschen
  11. thank you for explanation and drug suggestion.

    Have a great day

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Romy,
    ich habe Kijimea Pro genommen und es hat mir soweit gut geholfen ;) Vielen Dank für die Vorstellung, ich schau mir das mal genauer an !
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ich werde dein Produkt mal unter die Lupe nehmen ;-)

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.