Sonntag, 15. März 2020

Abenteuer Zahnspange Episode 5

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht - und schon ist es wieder an der Zeit euch über den aktuellen Stand unseres "Abenteuer Zahnspange" zu unterrichten. Die letzte Episode erschien im vergangenen November. Und die Zeit rennt wirklich, nun trägt meine Tochter die Spangen schon über ein Jahr - und kommt super klar damit. Man konnte direkt dabei zuschauen, wie die Zähne in die richtige Position geschoben wurden. Auch eine recht gute Putz-Routine hat sich eingestellt.
Als wir nun vor 3 Wochen wieder zum Kontrolltermin beim Kieferorthopäden waren, gab es ein sogenanntes Zusatzextra. Nämlich nervige Kautschuk-Gummis.


Diese werde beim oberen Kiefer recht weit vorn eingehängt und am Unterkiefer sehr weit hinten. So soll unter Druck der viel zu kurze Unterkiefer nach vorne gezogen werden. Am Tage sind die Gummis größer als für die Nacht. Und hiermit ist meine Tochter regelrecht genervt. Die sogenannten "Spanngurte" wie wir sie nennen, nerven beim Essen, sprechen und erzeugen enormen Druck auf die Kiefer, sodass sie doch recht oft über Schmerzen klagt. Des weiteren reißen die Gummis mehrmals am Tag, sodass sie die Einspannhilfe und Ersatzgummis immer bei sich haben muss.
Auch stehen in dieser Phase einige Hänseleien durch Mitschüler auf dem Plan, was auch noch ärgert und nervt. Dadurch gab es nun schon einige Tage, an denen sie sich weigerte, diese Formgeber zu tragen.Was dann unweigerlich zum Streit unter uns führt.

Bisher ist das für uns der unangenehmste Schritt zu bildschönen Zähnen, da es das Familienleben doch ganz schön belastet. Die Kosten haben sich soweit eingepegelt, pro Quartal liegt der Eigenanteil bei 50-60 Euro.

Mussten eure Kinder auch diese nervigen kleinen Ringe aus Gummi tragen?


Wer erst jetzt zu unserem Abenteuer Zahnspange dazu stößt, kann die vorherigen Episoden hier nachlesen:

Episode 1
Episode 2
Episode 3
Episode 4


Kommentare:

  1. Ich hatte keine Zahnspange, aber es ist wirklich eine tolle Erfindung. Interessante Serie.

    Viele Grüße
    Lara
    www.likethewayidoit.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Tochter hatte aber auch extreme Fehlstellungen, da bin ich auch dankbar, dass es so etwas gibt.

      Löschen
  2. Auf lange Sicht wird es sich ja lohnen.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das denke ich auch, man sieht schon große Unterschiede.

      Löschen
  3. Da hatten wir bzw. meine Tochter Glück! Diese "Spanngurte" musste sie nicht tragen! Dafür hat ihr der Draht der Zahnspange oft die Zunge aufgeschnitten! Da hat sie auch so gelitten :(

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei meiner Tochter schiebt sich der Draht nach hinten raus und sticht dann ins Zahnfleisch, das nervt sue auch total.

      Löschen
  4. So konnte ich dir eine neue Marke vorstellen =P Ohja finde ich auch, freu mich echt schon sehr aufs Essen.

    Ein interessanter Beitrag. Eine Freundin von mir musste auch Zahnspange tragen und wurde da auch echt oft gehänselt, richtig doof von einigen, aber so sind eben Kinder (gut Erwachsene sind es später auch xD). Ich musste nie Zahnspange tragen, habe aber vorne einen leicht schiefen Zahn, den hätte ich schon gerne gerade, aber egal :D Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann man im Alter ja auch noch machen. Meine Schwester hat sich erst mit 20 Jahren dazu entschieden. Geht nicht nur in jungen Jahren.

      Löschen
  5. Ein interessanter Beitrag, liest sich sehr gut. Meine Tochter hatte auch eine Zahnspange, aber bei ihr hatte es nichts gebracht. Ihre Zähne waren nicht schief nur ein Zahn ist im Zahnfleisch geblieben und anhand der Spange sollte er raus kommen. Nach 3 Jahren wollte sie nicht mehr. Heute ist sie Zahnärztin weil sie wissen wollte warum der Zahn nicht rauskam.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch nicht schlecht, sieht aber in ihrem Beruf garantiert sehr viele Fehlstellungen.

      Löschen
  6. Very interesting post. Thank you for sharing.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/03/dior-hydra-life-fresh-hydration-sorbet_15.html

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. is really an interesting topic that has been on our minds for a while.

      Löschen
  7. ich freue mich zu lesen, dass das Tragen der Spange so große Erfolge bringt. Die Unannehmlichkeiten die jetzt mit dem Teil verbunden sind, werden für eure Tochter später vermutlich schnell vergessen sein.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hoffe ich, ist derzeit wirklich nicht leicht mit den Hänseleien.

      Löschen
  8. Wir haben mit den Kindern etliche Stunden über Jahre hinweg beim Kieferorthopäden verbracht und auch mit den nervigen Gummis gekämpft. Am Ende sind aber schöne gerade Zahnreihen dabei raus gekommen und somit hat sich die ganze Mühe gelohnt. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg , liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke...das wird schon. Man sieht ja schon sehr große Fortschritte.

      Löschen
  9. Oje, liebe Romy,
    das klingt tatsächlich anstrengend. Aber ich drück die Daumen, dass deine Tochter sich daran gewöhnt. Ich denke, derzeit hat sie sowieso keine Probleme mit Schulkollegen zu ertragen (oder geht sie weiterhin in eine Tagesbetreuung etc.)? Und ich glaube, die Schmerzen werden auch weniger werden, weil sich die Kieferknochen daran gewöhnen!
    Alles Liebe und bleibt gesund,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/03/drei-ausfluge-im-februar-von-baumen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in der Hinsicht können wir wirklich irgendwie froh sein,dass die Schule geschlossen wurde. Meine Kids sind zu Hause und lernen hier ein wenig.

      Löschen
  10. Huhu Romy,

    jep, beide Jungs mussten sich mit den Gummis herumärgern, obwohl ich sagen muss, das klappte hinterher besser als gedacht. Wir hatten alle Größen durch - vom Flugzeug bis zum Heißluftballon. ;) Mittlerweile haben beide nur noch Drähte zum Fixieren hinter die Zähne geklebt und sind die festen Klammern los. Das Ergebnis spricht für sich. Ich bin begeistert. Deine Tochter wird hinterher auch richtig happy sein. :)

    Passt auf euch auf und bleibt gesund und munter, herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke auch, dass sich der Aufwand und die Nerven am Ende lohnen werden. Freue mich schon riesig auf die Vorher/Nachher Fotos am Ende.

      Löschen
  11. Guten Morgen Romy, oh je. Aber immerhin gibt es ja schon Postives zu berichten. Auch wenn es nervig ist, müsst Ihr durchhalten. Am Ende gibt es ein schönes Lächeln. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist wirklich nervig zur Zeit, aber wir halten durch...

      Löschen
  12. Ich hoffe deine Tochter hat das schnell hinter sich, danach freut sie sich über ein schönes Lächeln. :)
    Ich hätte früher auch lange eine Zahnsspange, aber musste zum Glück diese Gummis nur ganz kurz benutzen.
    Seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Gummis nerven total, sie hofft dass sie sie bald wieder los wird.

      Löschen
  13. Ich hatte auch eine Zahnspange, solche Gummis hatte ich wohl auch, weil mein Unterkiefer kürzer ist als der Oberkiefer. Meine Nachhilfeschülerin trägt aktuell auch Zahnspangengummis. LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. anscheinend kommt keiner um die Gummis herum, wenn der Unterkiefer extrem verkürzt ist.

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.